Makeup Artist Design Show 2012

Nach den Intermezzi durch BILLY B und die DOUGLAS Neueröffnung in Hamburg kann ich nun wieder auf meinen Ausflug nach Düsseldorf zu sprechen kommen, wo ich nicht nur die BEAUTY INTERNATIONAL besuchte, sondern auch die Makeup Artist Design Show, die Fachmesse für Maskenbildner und Visagisten. Nicht zufällig, denn die beiden Messen sowie die TOP HAIR gehören zusammen und finden auf einem Gelende statt. Andererseits wird die Trennung der Themen vor Ort sehr deutlich.

Die Atmosphäre ist in der separaten, kleinen Halle deutlich “cooler” gewesen durch die schwarze Kulisse und letztendlich auch überschaubare Anzahl an Ausstellern – aber auch Besuchern. So vermute ich einzig, dass das klassische BEAUTY-Publikum sich genau so wenig für diese mitunter auf Maskenbildnerei konzentrierte Messe interessiert wie ich mich für die BEAUTY, wie ich ja schon in meinem Bericht durchblicken ließ – und die MADS als Oase empfand.

Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass ich mir gar nicht alle Messestände angeschaut habe. Ich weiß gar nicht, wieso. Vielleicht, weil ich so von den netten Menschen abgelenkt war, die ich dort traf.

Zunächst natürlich das KRYOLAN-Team beziehungsweise Dominik Langer explizit, dem Enkel des KRYOLAN-Gründers, und seiner Familie, die den Betrieb am Laufen hält. Auch die Betreuung durch 2 PR-Mädels war sehr angenehm. Aber ich traf auch Arthur und Julia wieder, die für INGLOT schuften mussten, und Jazz. Nicht zu vergessen haben wir ein erneutes mal Paul von Charles Fox (Kryolan-Host in London) wiedergesehen und mein persönliches Highlight: der Vortrag und ein Plausch mit Kevin James Bennett. Dazu wird ein separater Post folgen beziehungsweise mehrere. Sehr coole Sache…

Makeup Artist Design Show 2012 - Dominik Langer - KRYOLAN

Dominik Langer – KRYOLAN – leider nicht ganz fertig

Die Aussteller

Aktuell recht “gehypte” Marken wie ILLAMASQUA und INGLOT waren vertreten sowie Shops wie Charles Fox (mit mitunter Kryolan), Jack’s Beauty Department sowie BELA Cosmetics (mit z.B. Make Up For Ever, Ben Nye, BeautySoClean, Maq Pro) boten Produkte zum Verkauf an – teilweise deutlich günstiger. Darüber hinaus war jede Menge Maskenbildner-Equipment ausgestellt und auch CROWN BRUSHES gaben sich mit einem recht kleinen Stand die Ehre.

Die Vorträge

Doch lukrativ war diese kleine Messe vielleicht auch wegen den Demos auf der Bühne, die rundum die Uhr stattfanden. Spannend war z.B. die Verwandlung vom Europäer zum Afro-Amerikaner. Wer schon einmal versucht hat sich braun zu schminken, weiß, dass es auf mehr als nur die Farbe ankommt. Ich habe mich ein wenig geärgert der Transformation keine Beachtung geschenkt zu haben. Darüber hinaus war auch ein Rechtsmediziner vor Ort, der auf das Thema einging, wie man Wunden und Leichen “korrekt” abbildet.

Transformation

Makeup Artist Design Show 2012 - Rechtsmedizin

Die Meisterschaft

Die Deutsche Meisterschaft für Maskenbildner in Ausbildung haben wir leider komplett verpasst. Wenn man die Impressionen auf der MADS-Website aber anschaut, wäre auch das ein spannendes Topic gewesen. In der Meisterwerkstatt konnte man die Entstehung verfolgen.

MADS12 6571J

Makeup Artist Design Show 2012 - Kreativ-Werkstatt

Die Goldene Maske

Die Verleihung der GOLDENEN MASKE seitens Kryolan war der Abschluss am Samstag. Mitnehmen durften Die Auszeichnung für herausragendes Engagement und Kreativität der Maskenbildner Heinz Schary (national) und die Makeup Artistin Natalia Pavlova (international). Auf der BEAUTY selbst fand ebenfalls eine Verleihung statt, doch ihr müsst entschuldigen, ich weiß leider nicht genau, worin genau der Unterschied lag.

Makeup Artist Design Show 2012 - Die Goldene Maske

Makeup Artist Design Show 2012 - Die Goldene Maske

Dieses Werk zauberte Natalia Pavlova vor Ort. Bemerkenswert finde ich, dass die Kreation in natura ein klein wenig konzeptlos wirkte. Auf den Bildern aber erst merke ich, wie plakativ das Modell aussieht – wie ein Gemälde in 2D. Ein Birnchen leuchtet auf. Von der Preisträgerin fanden an beiden Tagen auch Vorträge statt: “Kunst am Körper – Picasso hautnah” und “Kreativ, schnell, präzise – Fashion Show Make-up”. Ihre Werke zierten im ähnlichen Stil auch den KRYOLAN Kalender 2011.

Makeup Artist Design Show 2012 Modell von Natalia Pavlova Makeup Artist Design Show 2012 Modell von Natalia Pavlova

Die Makeup Artist Design Show findet alljährlich parallel zur Beauty International auf der Düsseldorfer Messe statt – 2013 am 16. & 17. März – und ist nur für Fachpublikum zugänglich. Die Eintrittspreise liegen bei 30€ für einen bzw. 45€ für beide Tage.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Aaaaaaw… danke für die Zusammenfassung!
    Tolle Fotos!!!

    War übrigens cool Euch da mal zu treffen… so ganz live… :nerd:

    Der Vortag von Kevin James Bennett war wirklich richtig lustig… und auch der Airbrush Vortrag war wirklich gut!

  2. Krass, daß es Kryolan offenbar schon so lange gibt, daß es bereits in dritter Generation geführt wird. Ohne mich über die Firmengeschichte informiert zu haben, hielt ich es für eine relativ neue Firma. Vielleicht einfach nur deswegen, weil ich es selber noch nicht so lang kenne, und Illamasqua beispielsweise, das ich ungefähr ebenso lang kenne, ist ja tatsächlich noch relativ jung. Auch daß es einen Kryolan Kalender gibt, find ich sehr interessant; das war mir nicht bekannt.

    Und die Kreationen sind allesamt natürlich ziemlich bemerkenswert! Star Trek läßt grüßen… Spannender als diese dre “Aliens” finde ich allerdings die erwähnte Verwandlung von einem Europäer in einen Afro-Amerikaner. Darauf wäre ich ziemlich neugierig; werd auch gleich noch nach ein paar mehr Fotos davon googeln. Ich find es deshalb irgendwie begeisternder als die Fantasiekreationen, weil es ja etwas ist, das es wirklich gibt. Bzw. jemand. Bei einer Fantasiekreation kann man nur sehr bedingt von einer perfekten Illusion sprechen, denn es gibt ja kein Vergleichsobjekt. Jeder weiß aber wie en Afro-Amerikaner aussieht, also grundsätzlich, einschließlich vieler Unterschiede, die es dabei natürlich auch gibt, und daher find ichs irgendwie spannender zu sehen, wie echt oder eben unecht ein “gefakter”, vormals europäisch aussehender Afro-Amerikaner wirkt.

    Wäre diese Messe, also jetzt rein diese Maskenbilnermesse, in meiner Stadt, würde ich wohl schon hingehen, denn es ist in der Tat interessant. Eine mords Anreise würde ich dafür aber nicht auf mich nehmen. Das würde ich tatsächlich wohl nur für sowas wie die IMATS o.ä., also eine Messe die sich um primär für Privatkunden gedachte, dekorative Kosmetik dreht.

    • Das Krasse ist ja, dass es echt in weniger als einer Stunde gemacht wurde. Ich habe mich umgedreht und da war der Mann auf einmal dunkel XD

      Soweit ich weiß, ist der Gründer noch im Vorstand, der Papa, der auch die Maske auf den Bildern verleiht, auch noch dabei und die beiden Söhne decken Bereiche ab – aber welche genau wer wie wo habe ich nicht herausfinden können.

      • In der ProFirma (Ausgabe Jan/Feb 2011) war mal ein Artikel über die Entstehungsgeschichte von Kryolan und die Probleme in den Nachkriegsjahren in Berlin eine Firma aufzubauen. Kryolan wurde 1945 gegründet, 3 Monate nach Kriegsende. Auch interessante Details zu den Geschäftsbereichen und Umsatzbereichen (z.B. 78% Umsatz im Ausland, oder 5% mit Kunstblut) wurden im Artikel genannt.

        Wolfram Langer (der Vater von Dominik) ist der Geschäftsführer. Dominik vertritt das Unternehmen auf Messen und der ältere Bruder Sebastian ist Projektmanager im Vertrieb. Die Frau von Wolfram Langer ist derzeit in Indien tätig, was wohl neben Bollywood, Tollywood und Kollywood auch auf dem Hochzeitsmarkt ein wachsender Markt für Kryolan ist.

        Der Seniorchef und Gründer Arnold Langer (91 Jahre alt) ist wohl auch noch regelmässig da und schaut in der Produktion nach dem Rechten. Und mit dabei ist auch seine Frau Waltraud.

        Definitiv eine interessante Firma und eine beeindruckende Familie. 🙂

        • Danke, ich find das ebenfalls sehr interessant. Koren hat ja mal ein Video gemacht, in dem der die Ben Nye Fertigung gezeigt hat. Da kam auch der Chef zu Wort, (weiß nicht mehr wie er mit Vornahmen heißt, jedenfalls Mr. Nye), und hat erzählt, daß sein Vater, der Firmengründer, Ben Nye persönlich eben, Makeup Artist beim Film war, und u.a. bei “Vom Winde verweht” mitgeschminkt hat. Und daß er halt allgemein von der Qualität der Produkte etwas angepißt war, und daher igendwann beschlossen hat selber in Produktion zu gehen. Fand ich auch sehr, sehr interessant, und auch irgendwie echt krass. Ich glaub, Unternehmensgründungsgeschichten sind sehr oft sehr interessant, und Ben Nye und Kryolan ähneln sich in vielfacher Hninsicht auch noch von der Ausrichtung her. Wenn Kryolan neuerdings viel Hollywood, Bollywood und Indien im allgemeinen macht, scheinen sie allerdings trotz eines ähnlichen Sortiments und ähnlicher Qualität relativ verschiedene, und nur geringfügig überlappende Absatzmärkte gefunden zu haben.

        • Vielen Dank für die INfos! Sehr interessant, es wird Zeit das ich mich mehr mit der Firma beschäftige. Bisher wehre ich mich noch dagegen weil ich dann immer etwas bestellen möchte

  3. Huch der Fischkopf hat mir beim Laden der Seite einen kleinen Schrecken eingejagt :laugh: Da sind ja wahnsinns Arbeiten dabei, total cool.

  4. Ich war auch da und fand grade den Bereich besonders klasse. Es war sehr beeindruckend und ich habe eine Menge Inspirationen mit heim genommen 🙂

  5. was man nicht alles machen kann :laugh: Hammerfotos :yes:

  6. Mir hat die MADS auch viel Spaß gemacht! Von dem Programm habe ich leider viel zu wenig mitbekommen, weil ich auch zu abgelenkt von den Menschen vor Ort war 😀

  7. Was Maskenbildner hinbekommen, finde ich immer wieder beeindruckend. Allein zuzusehen, wie die Verwandlung vonstatten geht ist beeindruckend. In dem Punkt fände ich die MADS definitiv interessant. Schade, dass sie nur für Fachpublikum zugänglich ist.

    Ich muss immer so lachen, wenn ich mit Freunden einen Film schaue und manche (oft die Männer) dann anfangen, wie toll es ist, dass die weibliche Hauptfigur so ungeschminkt ist und so natürlich wirkt.

  8. Und wer hat die Meisterschaft gewonnen? Und auch noch den 2. Platz? Na, meine liebsten Mitschüler… Jetzt ärgere ich mich ein wenig, dass ich mich gar nicht beworben habe, aber naja, denen gönne ich es auf jeden fall 😀
    Ich war letztes Jahr auf der Beauty, aber ich habe mich fast ausschließlich auf der MADS aufgehalten, dort war eine nette Stimmung, relativ ruhig und viele interessante Stände, neben all den Nageltanten 😉

  9. Danke für die Einblicke :inlove: , finde das soooo interessant!!!

  10. Natalia Pavlovas “Werk” find ich auf den Fotos total ansprechend!! Da erkennt man total den Picasso-Einfluss. Sehr cool. Scheint insgesamt eine sehr interessante Messe gewesen zu sein!

  11. Das ist schon hammermäßig, was da so an Verawndlungen machbar ist, echt cool und dann noch in der Kürze der Zeit! Ziemlich beeindruckt bin ich von dem “2D Gemälde” da musste ich ein paar Mal hinschauen, der Effekt ist grandios :yes:

  12. Es ist immer wieder Wahnsinn, was man alles machen kann <3 Faszinierend! ich gucke mir solche Bilder unglaublich gerne an.

MAGIMANIA Beauty Blog