MAC ‘Unflappable’ Mega Metal Shadow

Bilder, Look & Vergleich

Ja, ich reihe mich ein in die Flut von ‘Unflappable‘-Posts. Offenbar war es einer der beliebteren Lidschatten der PEACOCKY Kollektion und ist auch schon hie und da ausverkauft – bei douglas aber offenbar aufgestockt worden. Meine Eindrücke zur neuen und limitierten Mega Metal Shadow-Textur habe ich bereits zusammengefasst und auch diesen Lidschatten als meine einzige Errungenschaft vorgestellt.

Auch am Kauf von ‘Unflappable‘ habe ich gezweifelt und am Counter auch vergeblich ‘Smut‘ gesucht, um ihn zu vergleichen. Als mein liebster, regulärer Lidschatten, der auch regelmäßig zum Einsatz kommt, darf er aber gern Verstärkung als Graubraun bekommen – insbesondere, weil das Gefunkel doch schon süchtig macht. Die Entscheidung war offenbar nicht ganz verkehrt, denn der minimale Unterschied in der Farbe fällt zu meinem Gunsten aus. Ein wenig kühler, ein Stich weniger Braun inne. Die Textur finde ich in der Praxis tadellos und habe mich sehr gefreut, dass er sowohl solo von Farbhauch bis intensiv mühelos auf das Lid glitt – aber auch punktuell und in andere Lidschatten hineingearbeitet überzeugted. Zwar bleibt vom Gefunkel am Ende nicht mehr so viel übrig, aber die Farbe schmeichelt mir, wie ich finde, und er wird sichgewiss nicht langweilen.

Wer ihn jedoch nicht abbekommen haben sollte, findet in ‘Smut’ eine gute Alternative. Ich habe auch den beliebten, einst limitierten ‘Mothbrown’ zumVergleich eingeladen, denn eine Paarung aus ‘Smut’ und ihm kommt dem ‘Unflappable’ sehr Nahe. Die Swatches erfolgten mit Pinsel auf Handrücken mit Base. Für ‘Unflappable’ brauchte ich 2 Durchgänge – für ‘Smut’ 3-4 und für ‘Mothbrown’ ca. 8, um sie in dieser Intensität hinzubekommen (anderes Finish – anderes Konzept – ich finde alle 3 perfekt wie sie sind). Wundert euch nicht über den Anblick von ‘Smut’ – meiner war einst in einer Palette, in der er zerbrach und ich presste ihn in ein rundes Pfännchen. Es kann sein, dass zum Standard-Smut geringfügige Unterschiede bestehen.

Was sehr interessant war, dass nach ein wenig herumgefuchtel, ein wenig Zeitverstrich, die Swatches ein wenig “Abnutzungserscheinungen” erlitten und dabei ‘Unflappable’ am blassesten wurde – mit Abstand. Obwohl er also am intensivsten im Auftrag ist, verkürzt die seidige Textur die Haltbarkeit. Aber alles im Rahmen – am Auge konnte ich keinen solchen Effekt wahrnehmen.

Nach einem Praxistest bleibt mein Eindrück über die neue MM-Textur bestehen – sie ist wirklich sehr gelungen, wenn auch keine Revolution. Wem eine Farbe gefällt, wird sicher nichts falsch machen. Ich würde weitere Nuancen sehr begrüßen und ich bin relativ zuversichtlich, dass es nicht die letzten Lidschatten der Textur waren.

Könnt ihr euch auch so für das Gefunkel im Topf begeistern wie ich? Wurdet ihr schon einmal durch so etwas zum Kauf verleitet? Wie enttäuschend ist es dann, dass es am Ende nicht mehr sichtbar ist – oder kalkuliert ihr das inzwischen ein und habt dennoch Freude daran? Habt ihr euch noch Mega Metals zugelegt? Wenn nicht – wegen der Farben oder gefällt das Konzept an sich nicht?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Oh – diese Farbe hätte ich mir auch gekauft. 🙂

  2. Ja das Gefunkel im Pot *seufz*
    Ich habe mich von der Catrice-LE “Glamourama” dazu hinreißen lassen, einen Lidschatten mitzunehmen, der in seinem Pfännchen soooo wundervoll türkis, teal, blau, grün, golden glitzerte und funkelte! Und auch nach Swatchen mit Fingerkuppe auf Handrücken hats immernoch gefunkelt! Guter Hoffnung wanderte das Teil in mein Körbchen, doch zu Hause kam dann das böse erwachen: Nach blendearbeit war der Glitzer einfach weg. Als wäre er nie dagewesen. Nichtmal das leiseste Krümelchen Glitzer war noch zu sehen. Das hat mich schwer getroffen. Auch wenn der Farbton an sich immernoch wundervoll war, aber ich hab mir den Lidschatten ja nicht gekauft um den 87273. Teal-Farbton in meiner Sammlung zu besitzen.
    Also ich lass von solchen glitzigen Konsistenzen mittlerweile die Finger. Wurde bisher immer schwer enttäuscht. Und wenn ich mir nen glitzer-Lidschatten anschaffe, dann hat der gefälligst auch am Auge zu glitzern wie ne Disco-Kugel! Und dafür sind mir dann die teilweise sehr hohen Preise wie bei MAC einfach nich gerechtfertig genug.

    • DAs klingt sehr nach dieser rauchigen Textur, wo die Schimmis immer separat sind. ja, die haben schon manch Herz gebrochen. Inzwischen weiß ich, was mich da erwartet und nenne sie matt. Aber schiete, dass so etwas überhaupt vermarktet wird.

      DAs Ding ist ja schon, dass auch ein Swatch irgendwie aus dem Kontext gegriffen ist. Lider – so viele Winkel und Ecken – meist sind die Augen auch noch auf, mieses Licht und kaum jemand kommt uns so nahe, daher ist das Ganze eh etwas strange. Aber ich fidn’s eigentlich schön selbst Freude dran zu haben. Muss nicht jeder sehen…

  3. ich wusste, dass du unflappable genommen hast. :dance:
    zu beginn schwankte ich, ob ich mir nicht vielleicht anstelle des unflappable lieber smut als refill zulegen sollte, aber später siegte die neugier auf die textur.
    ich bin froh, dass er auf dem auge kein wirres gefunkel, sondern wie auf deinen bildern eine homogene, wunderbar blendbare textur zeigt. *hach*
    für amus, wie du es hier zeigst, habe ich ihn mir zugelegt.

    jetzt bin ich gespannt, ob ich auch mit den kissable lipcolours richtig lag. 😀

    • Wobei man das eher als Lid-Swatch als AMu bezeichnen sollte… ISt ja wirklich NUR er. Nicht einmal Beige dazu. Das liebe ich so sehr an dieser Farbe. Die gehen auch echt solo ohne so auszusehen…

      • eben!
        heller in den innenwinkel gepackt und man ist fertig!
        bisher konnte ich das nur mit satin taupe und club.

        wobei ich mir immer ein bisschen untalentiert vorkomme, wenn ich an bestimmten tagen nur einen lidschatten benutze.
        aber wie sagte frau eldrige neulich so passend? K.I.S.S.: keep it simple, stupid. 😀

  4. hach, nun hätte ich ihn doch gerne und er ist überall ausverkauft. trotzdem danke 😉

  5. Ich lag falsch, ich hätte gedacht, Du hättest Dich für bunter entschieden 😉
    Der Lidschatten passt eigentlich genau in mein Beuteschema, aber hier gibt es die nicht, also kaufe ich nicht meinen zigsten dunklen Lidschatten ;))) ,auch wenn er bei dir sehr sehr schön aussieht. Mir ist Smut (bisher) ja ein bißchen zu bräunlich, aber vielleicht muss ich ihn noch mal genauer unter die Lupe nehmen 😉

  6. Ich schaue immer nur nach den bunten Lidschatten in den LEs, aber jetzt wo ich dich so schwärmen höre. ärgere ich mich über meinen Tunnelblick was das angeht.
    Ich habe mir den Odalisque gekauft, ich hätte ihn mir zwar etwas knalliger gewünscht aber insgesamt bin ich von der Art der Lidschatten sehr angetan. Was mich aber wirklich stört ist, dass er größer ist. Ich mag MAC gerade wegen dem Paletten-System und darum ist das für mich schon fast ein Grund keinen weiteren zu kaufen. Da nützt mir das auch herzlich wenig, dass Preis/Leistung da besser ist. Ich denke einen schönen persönlichen Basis-Ton kann man sich von ihnen zulegen, aber tatsächlich mal alle besitzen möchte ich nicht.
    Mein Wunsch wäre also, gerne wieder MMs aber im ganz normalen Lidschattenpott, dann dürften sicher mehr mit.

  7. Ich ar bei den Mega Metal Eyeshadows irgendwie Scheuklappen auf, hab mich überhaupt nicht interessiert, weil mich die Übergröße der Pfännchen so geärgert hat und ich den Preis nicht bezahlen wollte…Mittlerweile bin ich verliebt in Prance, der natürlich nicht mehr zu bekommen ist. Chance vertan…

    Liebe Grüße, Lisi

  8. Ich hab mir den Lidschaten auch geholt und find ihn auch ganz toll für die liedfalte zum tiefe verleihen aber ach für das Gante Lied ist so schön rauchig!

    LG

  9. Ich muß ehrlich sagen, ich bin gerade von Unflappable etwas enttäuscht. Mit der Farbe, die er nunmal realiter hat, ist er zwar schon gut, und auch die Textur gefällt mir sehr, aber vorgestellt hatte ich ihn mir farblich einfach ganz anders. Die Beschreibung lautete ja schwarz mit pinkem Pearl. Ich dachte da an eine Variation von Beauty Marked, der ja leider auf dem Auge überhaupt nicht hält, was er im Pfännchen verspricht. Oder vielleicht auch, daß er ein bißchen in Richtung des dunkelblauen Pigments aus A Tartan Tale gehen würde, vom Glanz und vom Glitzern her, nur halt nicht in blau, sondern in schwarz. Aber es ist beides nicht der Fall; er ist einfach dunkelgraubraun. Wie gesagt, nicht schlecht, aber einen pinken Pearl kann man sich halt allenfalls noch im Pfännchen einbilden, auf dem Auge bleibt davon nichts. Und als Dunkelgraubraun hätte ich ihn mir nicht gekauft. Ich werde wohl versuchen, mich trotzdem mit ihm anzufreunden, aber eben unter einer anderen Prämisse. Insofern war er meine größte Enttäuschung in der Peacocky LE. Mit den anderen bin ich recht zufrieden; außer Unflappable habe ich noch Odalisque, Ego, Prance (obwohl auch der etwas anders ist, als ich erwartet hatte) und Dalliance, was mein absoluter Favorit unter diesen fünf ist. Es ist wie die Grundfarbe von Vex, einfach ein wunderschönes Champagnerfarben!

  10. JETZT ärgere ich mich, dass ich keinen der Lidschatten mitgenommen hab. Ich ärgere mich ernsthaft. Ohhh, Magi. Du bist fies.

  11. sieht wirklich toll aus 🙂

  12. nun ärgere ich mich och…obwohl ich vielleicht nicht exakt diese Farbe mitgenommen hätte 🙂
    aber sie steht dir wirklich ausgesprochen gut und harmoniert super mit deiner Augenfarbe 😀

    Allerdings kann ich och nichts von dem pinkigen Pearl erkennen? Liegts am Foto?

    Liebste Grüße

    Anna

  13. Habe die Lidschatten von der LE mal geswatcht und war nicht so begeistert. Aber dein AMU spricht für sich. Wirklich toll!
    LG, Alencia

  14. Sieht wirklich ganz nett aus auf deinen Bildern, aber ich bleibe da lieber bei meinem regulären “Shale” oder halt dem “smut”, weil mir so warme Töne einfach besser stehen…

    Meine einzige Errungenschaft aus der mega metal LE war der “Tweet me”, weil der mich einfach total von den Socken gehauen hat!
    Erst wollte ich dem youtube Hype nicht nachmachen, aber aufgetragen von meinem MAC Mann war es ein wahrer Traum und ich trage ihn seitdem fast täglich (zur Arbeit). :inlove:

  15. Hey Magi,

    Unflappable wanderte auch bei mir ins Körbchen – nur für meine Freundin. Ich selbst beließ es bei Tweet Me und Center Stage. Dazu noch als Lipcolour der Super – den ich auch nur wärmsten empfehlen kann.

  16. Am Anfang fand ichs ein bisschen schade, dass Unflappable sein Funkel verliert, aber jetzt mag ichs umso mehr =)
    Genau wie ichs total mag, dass man ihn so schön aufbauen kann und er sich sooo leicht verblenden lässt :dance:

  17. Ich war heute endlich auch mal an meinem Counter und habe mich doch für einen e/s und zwei Lipcolours entschieden. Obwohl ich vorhatte, die LE komplett zu ignorieren. Mit durfte dann ‘Prance’, eine wunderbare Farbe. Gefällt mir richtig gut, passt zu mir und ist auch noch so schön in der Textur, das ich mir wünschte, sie würde doch in meine Palette passen.

    • Und welche Lipdinger? Ich werde wohl doch nochmal Ausschau nach dem Prance halten. Ich mag im Moment solche Basics sehr gern.

      • Lippenmäßig durften ‘So Vain’ und ‘Exxxhibitionist’ mit. Wobei ich derzeit sehr auf Lippenprodukte stehe, früher waren die Lippen immer nackig. Nun könnte ich fast alles kaufen ;). Erst wollte ich nichts, bin abends dann doch noch mal zum Counter. Da wurde ich auch mit den Worten: “Was vergessen?!” begrüßt ;).

        ‘Prance’ war bei uns noch einige Male da… Irgendwie ist meine Stadt, was LEs angeht, nicht so schnell vergriffen. Was ich gut finde. Ich war die Woche krank, so dass ich vorher gar nicht zum Counter kam :).

  18. Hab auch Unflappable (weil ich Mothbrown liebe) und Odalisque (ehemaliger Parrot-Jäger und Türkisfanatiker) gekauft. Mir gings beim Unflappable nicht um den Schimmer, sondern nur um die Mothbrown-ähnliche Farbe 😀

MAGIMANIA Beauty Blog