LUSH LACQUER Color me Grey – es war Liebe

die Tücken der Confetti-Lacke

Ich habe mich in diesen Lack von der ersten Sekunde an unsterblich verliebt: LUSH LACQUER Color me Grey ist einer der Lacke, die ich bei ETSY bestellte. Ich behaupte sogar er war der Grund für meinen Einkauf.

Ich bin seit eh und je ein großer Liebhaber von plakativem Grau kombiniert mit einer oder mehrerer Signalfarben. So war ‘Color me Grey’ auch Inspiration für mein letztes Makeup. Ich hatte meine Vorliebe für dieses Schema ein wenig vergessen.

Ich verdanke dem Indie-Lack daher unabhängig von seiner Performance erfreuliche Emotionen.

LUSH LACQUER Color me Grey

Ich kann ihm daher auch vergeben, dass er mir wiederum die komplette Confetti-Sparte in der Praxis ein wenig madig gemacht hat. Denn ich habe bei all der Euphorie für die matten Glitter gar nicht bedacht, dass man hier “verdünnten” Lack mit Plättchen schichtet.

Das Ergebnis ist eine Hügellandschaft, die selbst mit dicken Top Coats immer noch an Schmirgelpapier erinnert. Das stellt diesen Nagellack also auch lackiert und aus der Ferne betrachtet in kein schönes Licht.

LUSH LACQUER Color me Grey

“]hier sieht man es besonders gut – mit einer dicken Schicht essence Topper

3 Schichten sind schon von Nöten, damit es irgendwie aussieht (und dann ist es immer noch nicht wirklich deckend, siehe Bilder). Daher kam mir die glorreiche Idee ihn schlicht als Top Coat für einen grauen Lack zu verwenden und das geht tatsächlich sehr gut. Leider habe ich es nicht geschafft ein Foto zu machen.

Die Erkenntnis: so brauche ich mich eigentlich nicht nach gemixten Lacken umsehen – es genügen nur Topper. Die sind deutlich flexibler als Confetti-Lacke mit farbiger Basis. Eine schöne Inspiration für Kombinationen sind sie dennoch.

Der Tipp: ignoriert beim Kauf die Basisfarbe, konzentriert euch auf die Flockenkomposition und streicht lieber nach der Sandwich-Methode final über.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Von weitem sieht’s ja schön aus. Schade, dass der so zickig ist.

  2. Danke für’s Zeigen, sieht schön aus aber wie Du ihn beschreibst hätte er mich so manches graues Haar gekostet glaube ich! 🙂

  3. Ich hab das gleiche Problem mit OPI ‘When Monkeys Fly’. Der Lack ist wunderschön und ich trage ihn gerne, aber was die Oberfläche angeht ist der eine Katastrophe. Total kratzig und uneben auch mit zwei dicken Schichten Topcoat. Aber er sieht einfach so schön aus

  4. Mein letztes AHA-Erlebnis hatte ich heute Morgen beim Benutzen von Paula’s Choice. Hat den Witz schon einer gemacht? Verdammt.

  5. Ich kenn solche Lacke echt null – bin dir aber dankbar für diese Info. Ich hätte wahrscheinlich nach der ersten Schicht frustriert aufgegeben!

  6. Ich find den Lack total toll!

  7. “Ne Tonne” Klarlack vielleicht jetzt nicht grade, aber schonmal 2-3 Schichten. Oder eine Schicht dickflüssigen “Good to go”.
    Ich versuche mittlerweile Glitzerlacke mit zu großen Glitzerpartikeln zu vermeiden, die rollen sich bei mir meistens zusammen oder stehen ständig ab.
    Noch schlimmer als sheere Lacke mit großem Glitzer find ich inzwischen aber fast deckende Lacke mit viel kleinem Glitzer. Aufgetragen “überlagert” die Farbe den Glitzer irgendwie, so dass man nicht den “Wow Effekt” aus der Flasche hat, aber beim ablackieren dann das volle Theater von einer Effektbombe.

  8. Die Lush Nagellacke sah ich bereits aber ich muss sagen sie sprechen mich nicht an

  9. Schade, dass der Lack so zickig ist.

    Könnte man nicht einfach auch normale Bastelglitterplättchen in einen Klarlack füllen und dann mit deiner Sandwitchmethode benutzen?

    Hat das schon jemand ausprobiert?

    Lg
    SchminkElfe

  10. ich könnte irgendwie mit solchen Glitzerlacken mit Basisfarbe nichts anfangen, ich kam schon bei der Essence Circus Circus gar nicht damit klar, dass die Glitterlacke der Lackduos einen hauch farbe hatten … das fand ich kontraproduktiv für die Kreative Begliterung.

  11. Der sieht schon klasse aus, bloss wann trage ich ihn?
    (zur Arbeit geht nicht, da ich einen sehr konservativen Job habe)

  12. Habe den Nagellack am Wochenende bei einer Freundin mal ausprobiert. Er hat mich auch überhaupt nicht überzeugt.

  13. Es sieht ja ganz interessant aus! Meiner Meinung nach bin ich schon zu alt zu diesen besonderen und witzigen Lacke, obwohl ich mir manchmal vorstellen kann, dass ich meine Naegel mit einem solchen farbvollen Lack mache. Ich habe eine Idee: ich werde es meiner Tochter kaufen, und dadurch könnte ich mal auch eine Probe machen:)

  14. Looks pretty 🙂

  15. Ich mag ja normalerweise keine grauen Lacke, aber der sieht wirklich genial aus mit dem Confetti <3

    lg Vicky

  16. Also ich denke, das es mich auch stören würde,… Aber mit Glitter-Lacken steh ich leider eh auf Kriegsfuß, da ich es unheimlich nervig finde, sie wieder zu entfernen 🙁 !

MAGIMANIA Beauty Blog