Lila Lippenstift mit Perlglanz

LIME CRIME 'Poisonberry' Unicorn Lipstick

LIME CRIME ‚Poisonberry‘ Unicorn Lipstick ist ein lila Lippenstift mit feinem Perlglanz, das von einem holografischen Einhorn behütet wird.

Weder ist er neu, noch streng limitiert gewesen und somit vielleicht nicht in aller Munde. Unter den LIME CRIME Unicorn Lipsticks ist ‚Poisonberry‚ neben dem grünen ‚Serpentina‘ der einzige mit feinem Schimmer. Beide sind Teil der Alchemy Collection. Naja, nicht ganz…

Diese Woche hat LIME CRIME mit den Perlees eine ganz neue Linie von metallischen Lipsticks herausgebracht, bestaunen konnte man die Swatches im Shop jedoch bereits vorher.

LIME CRIME Perlees

@LimeCrime

LIME CRIME Poisonberry Lipstick Lila Lippen

Leider waren diese 6 ungewöhnlichen Töne noch nicht verfügbar, als ich mir LIME CRIME Poisonberry im Black Friday Sale samt ein paar anderen Schätzen gesichert habe. Ich kam aber durch die Perlees überhaupt auf die Idee es zunächst mit dem lila Lippenstift zu probieren…

Derzeit dürfen sich vor allem Snapchat-Follower [» magimania] über meine teils nächtlichen Lipstick-Spielereien amüsieren. Doch dieses mal, es war ca. 2 Uhr nachts, habe ich daran gedacht auch die echte Kamera zu zücken, um endlich auch einmal wieder auf dem Blog etwas zu teilen.

Na okay, auf Instagram landet’s auch mal…

Lila Lippenstift

ist im Herbst immer hoch im Kurs. In den letzten Jahren sind lila Lippen durch Social Media und die Indie-Welle sind die unterschiedlichsten Violett-Nuancen in (an) aller Munde. Lila ist immerhin eine geschickte Wahl als Kompromiss zwischen klassischen und experimentellen Lippen…

Heller Teint wirkt mit Lilatönen schnell noch blasser, das kann jedoch durchaus gewollt sein. Ansonsten ist die Palette an Farben besonders groß von „Ultraviolett“, das fast blau wirkt, über Fliedertöne, die an einigen sogar rosa wirken können, bis hin zu Aubergine und Beere.

LIME CRIME Poisonberry

… hat sich irgendwo mittig davon eingenistet hat.

Die Schimmerpartikel verleihen ihm einen leicht metallischen Look. Der Reflex ist nicht so intensiv wie „echte“ Metallics, aber eben das gewisse Extra, das ihn nicht zu einem weiteren typisch herbstlichen Lilaton mit Creme- oder Matt-Finish macht.

Eigentlich wirkt er fast wie ein Glossy Lipstick, aber die Textur ist eher trocken, fest und bietet Widerstand beim Auftrag. Ergo: das gute Stück hält auch!

Anders als Glossies ist Poisonberry ein deckender Lippenstift, auch wenn nicht ganz gleichmäßig und 100% opak. Die leichten Unebenheiten sieht man zwar nur bei kleiner Distanz, am Lippenrand wird es aber tückisch. Je dünner die Schicht, umso „pinker“ sieht er aus und das kann als Kontur etwas geschwollen aussehen (bei mir zumindest).

Ich habe mir für die Bilder mit einem Eye Pencil (BARRY M ‚Bold Purple‘) als Lipliner beholfen. An einem echten Lippenkonturenstift, der zu Poisonberry gepasst hätte, mangelt es mir noch. Der Stift ist „echt“ lila und wirkte aufgetragen daher etwas dunkler. Viel unpassender war jedoch der enthaltene Glitzer, der sich dann rund herum um die Lippen verteilte. Grundsätzlich aber durchaus eine Option und mittlerweile habe ich einen passenderen Kajal entdeckt.

Ihr könnt LIME CRIME Poisonberry an Paphio bestaunen, auch als Gradient und zum Orchideen-Makeup und auch in diesem Look, sowie  ihren einen Vergleich und den anderen zu anderen Lipsticks anschauen.

LIME CRIME Poisonberry Lipstick Lila Lippen-2

PROS:
  • strahlende Farbe mit spannendem Finish
  • wunderschönes Packaging
  • (fast) deckend und präzise applizierbar
  • gute Haltbarkeit
  • fast duftneutral
  • Teil einer Kollektion, aber immer noch erhältlich
CONS:
  • etwas ungleichmäßig
  • Textur ein bisschen schwer und wenig geschmeidig
  • nur im Ausland bestellbar
  • hoher Preis ohne testen zu können
  • für einige eventuell zu kitschig verpackt

Wie steht ihr zum Perl-Finish bei deckenden Lipsticks? Metallics? Bekommt ihr so wie ich immer mehr Bock darauf?

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Ok, zugegeben das Packaging ist „leicht“ kitschig, auch wenn ich Einhörner als ein tolles Thema empffinde. Ich würde mich freuen, wenn du uns hier auch noch die anderen Farben auf den Lippen zeigen könntest ;o)
    Ich finde das Finish und die Farben wirklich sehr schick!

    Viele Grüße
    Jewel

  2. Die Farbe ist der Knaller und steht Dir total gut! Ich glaube der Lippenstift muss auch noch bei mir einziehen 😀 Da Du ja Paphio erwähnst – schreibt sie gar keine Blogbeiträge mehr? Ich habe ihre Looks immer unheimlich gern bewundert <3

  3. Ich liebe lila Lippenstifte, auch wenn ich leider zu wenig Gelegenheit habe sowas zu tragen. Poisonberry ist ein besonders schöner Vertreter 🙂

  4. „Teal“ gefällt mir jedoch besser! Der Farbton selbst, das Ergebnis und das Gesamtmake-up! Toll!

  5. Sieht wirklich gut aus! Aber der grünliche erst, mit dem goldenen AMU, hammer. So eine stimmige Kombi!!!
    Ich hab „nur“ zwei richtige Lilatöne, die ich aber nie trage, weil es irgendwie auf eine ungute Art düster und streng an mir aussieht. Gewollt wäre eher mysteriös und elegant 🙂 sobald der Farbton den lila Bereich verlässt und beeriger wird, zB Mac Captive, kommt es bei mir schon eher hin, wenngleich ich das Thema dann ein bisschen verfehle.

  6. Haha 😀 ich mag ja irgendwie diese kitschige Verpackung, alleine Weil ein Einhorn drauf ist *_* hach 😀 ich wünschte gerade ich hätte mir noch einen bestellt, als ich die Glitter bestellt hatte, aber irgendwie bin ich aktuell eher etwas faul, was Lippenprodukte angeht. Den Airborne Unicorn hätte ich aber gerne noch gehabt. Poisonberry wäre für meine schmalen Lippen wohl leider zu unvorteilhaft ^^

  7. Wo bekomme ich den lula Lippenstift???

MAGIMANIA Beauty Blog