Ich bin angekommen: FLORENA Körpermilch

Und die eher "schwache" Limited Edition

Dass ich ein Muffel beim Einkremen des Körpers bin, habe ich bereits in vielen Tags, Gimme-5s und sonstigen Rubriken immer mal wieder erwähnt und weiß, dass ich da gewiss nicht allein bin. Es liegt aber nicht nur an mir. Oft finde ich Produkte so unbeeindruckend, penetrant parfümiert, kontraproduktiv, unpraktisch verpackt und und und…

Nun bin ich aber angekommen. Das muss ich eventuell erklären: kennt ihr es, dass ihr irgendwann, nach Jahren des ständigen “Switchens” von Produkten, etwas findet, mit dem das Verlangen weiter herumzuprobieren erlöscht? So ergeht es mir mittlerweile seit einigen Monaten mit der FLORENA Körpermilch.

Danke Zaz!

Ich bin auf sie über Zaz gestoßen – über die schwer auffindbare Duschcreme, die ihr im Hintergrund seht. Meine zwei gehüteten Backups. Denn leider habe ich beim Durchforsten diverser Filialen diese nirgendwo mehr gefunden.

Nachdem ich nach Zaz’ Empfehlung so happy mit diesem Duschprodukt war, testete ich auch die beiden Versionen der Körpermilch – die grüne (im Bild) für trockene Haut und die Intensiv-Pflege, die neuerdings auch in der großen Größe erhältlich ist. Vorher kosteten beide um 3€, dabei war die mit dem roten Deckel aber kleiner.

Mein Mann und ich lieben aber genau diese grüne. Der Pflegeeffekt erscheint uns ähnlich, doch der Auftrag ist angenehmer. Es handelt sich um eine recht dicke aber noch nicht pastöse Konsistenz. Nichts für jene, die einen Film auf der Haut hassen und auf schnelles Einziehen und Verschwinden setzen. Das kann ich mir mit meiner Reibeisenhaut nicht leisten und mag das gepflegte “Finish”. Einziehen tut es meiner Meinung nach in Relation zum Pflegeeffekt dennoch gut.

Die Limited Editions

Kürzlich fand ich 2 limitierte Versionen bei dm – weiße Lotus und Magnolie sowie Sanddorn. Mit letzterem kann man mich jagen, doch der der blumige Duft gefiel mir und war als Fan der x-mal nachgekauften Originalversion sofort gekauft.

Dumm nur, dass ich gar nicht gelesen habe, was das Etikett besagt: Körperlotion – keine Milch. Es fiel mir ehrlich gesagt erst auf, als ich das Gefühl hatte, meine Haut werde nicht so gut gepflegt – eher wie bei den tausenden von 08/15-Formulierungen.

Dann erst bemerkte ich, dass es sich auch leichter verteilen lässt, was eigentlich nett ist, aber nicht, dass es sich minimal kühlend anfühlt. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe gab Aufklärung: massig Alkohol. Na super…

Bis ich eben bemerkte, dass es sich um “Lotion” und nicht “Milch” handelt, war ich ehrlich drauf und dran zu motzen, dass ich mich in die Irre geführt fühle, aber am Ende war es meine “Faulheit” zu lesen. Wer denkt denn auch an sowas, wenn FLORENA nun einmal sonst nur 2 Flaschen anbietet…

FLORENA Pflegemiilchh Bio-Olivenoel Pflegelotion weisser Lotus Magnolie Limited Edition-2

oben: FLORENA Körperlotion (LE) – unten: FLORENA Körpermilch

Eines muss man aber der limitierten Version lassen: sie duftet echt schön. Ich saß heute am Fernseher und dachte: was riecht hier so gut? Ich dachte, ich hätte den leckeren HIPP Waschschaum, den ich im letzten Video gezeigt habe, hier irgendwo stehen: Baby-Aroma…

Doch dann fiel mir ein, dass ich mich heute nach Ewigkeiten mit der Lotion eingerieben habe. Im Wechsel mit der Originalversion ist es am Ende doch ganz nett. Der dezentere, cremige Duft der FLORENA Körpermilch ist mir am Ende aber lieber. Denn wie schon eingeleitet: mich stören penetrante Düfte in der Pflege. Dafür hab ich schließlich mein Parfum…

Die FLORENA Körpermilch enthält 400ml und ist in den meisten Drogerien für unter 3€ erhältlich. Bei AMAZON gibt es sie witziger Weise im Dreierpack für unter 7€ so auch die limitierte Version

Und womit seid ihr angekommen?

links: limitierte Körperlotion | rechts: Körpermilch – man sieht, dass es links transparenter wirkt

die Kleckse verrieben – man sieht den großen Unterschied

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Angekommen bin ich dabei, es so zu handhaben mir nur “relevante” Körperstellen mit Seife zu waschen und beim Baden nur Epsonsalz oder Natron in die Wanne zu tun. Das Ergebnis ist das ich kein Creme mehr für meine Haut brauche. Die aber zugegebenermaßen normal und nicht trocken ist.

  2. Ich hab auch endlich meine! Körpercreme gefunden. Pierre Fabre: Dexeryl. Allerdings riecht sie nach gar nichts und ist eher ein medizinisches Pflegeprodukt als Kosmetik. Ich möchte sie dennoch jedem ans Herz legen der besonders trockene Haut oder Neurodermitis hat. Sie pflegt super, ich kann sie auch bei meiner kleinen Tochter benutzen, es gibt sie im Pumpspender, nur der Preis ist nicht ohne (500g 14,95).LG

    • Due habe ich früher auch benutzt wegen meiner Neurodermitis, die besteht aber fast nur aus Mineralöl und hat kaum pflegende Inhaltsstoffe, und dafür find ich sie zu teuer. Da empfehle ich eher die Creme von Physiogel. Mittlerweile fahre ich aber sehr gut mit der parfümfreien Gesichts- und Körperlotion von BabyLove von DM 🙂

      • Danke für den Tipp:) Ehrlich gesagt hatte ich mir die Inhaltsstoffe gar nicht so genau angesehen da zu Pierre Fabre ja auch Avenue und Co gehört und ich damit immer sehr zufrieden war…insofern danke guck ich mir nochmal genauer an:)

  3. Ich verwende derzeit die Balea Hautpflege (dunkelblau) und bin damit sehr zufrieden :)! Von Florena besitze ich bisher noch kein einziges Produkt 😛

  4. Oh, dieses schöne Gefühl des Angekommenseins kenne ich. In meinem Fall lautet die Antwort Dove. Sowohl Duschgel als auch Bodylotion kaufe ich nur noch von dieser Marke und habe seither die zarteste Haut ever!!

    Ich verwende das klassische Duschgel mit dem blauen Etikett und die Bodylotion mir dem weinroten Etikett (irgendwas mit intensive). Duft, Pflege, Verträglichkeit….alles gut.

    Florena fand ich auch nicht schlecht, vor allem den Duft der Olivenpflege, die du auf dem Abbild zeigst. Aber meiner Haut war es dann doch fast schon zu reichhaltig.

    • auch ich nehme nur noch Dove als Körperlotion. Die mit Gurke und Minze oder so… die Go Fresh in Grün. Leider ist sie bei DM aus dem Sortiment verschwunden, aber sie wurde nicht vom Markt genommen. Bei Dove habe ich extra nachgefragt. Sie reicht sogar für die winterliche von Magi so nett betitelte Reibeisenhaut bei mir aus und auch im Sommer creme ich mich auf Grund des kühlenden Effekts gerne damit ein!

  5. Bei den klebrigen Lotionen habe ich mich immer gefragt, wozu die gut sein sollen. Mein Fazit: Damit die Hose nicht rutscht und schön am Bein kleben bleibt. Aber ich hatte eigentlich einen Gürtel gegen das Problem gekauft.

    Angekommen bin ich mit Balea Zuckerschnute Bodycream, die hat die Konsistenz, die ich immer haben wollte und der Rest stimmt auch. Ich habe noch 2,8 Pötte davon, danach muss ich mich langsam umgucken. Angekommen bei Handcremes bin ich aber auch mit der Florena Olive, also werde ich die Körpermilch im Hinterkopf behalten, wenn die Zuckerschnute erschöpft ist. Ich habs auch lieber dezent im Duft. Ich hatte mal Shea Bodybutter von Bodyshop und da hat sich mein Umfeld über komische Gerüche beschwert und ich hab mich auch den halben Tag gewundert, bis ich drauf kam, dass es meine eigenen Arme sind.

    Ich frag mich nur gerade, warum die Handcreme Paraben als Konservierungsstoff braucht, die Lotion aber mit Salicylester auskommt. Das stört mich nämlich an der Handcreme, diese Ungewissheit bezüglich der Hormonaktivität der Stoffklasse.

    • Die Hormonaktivität von in der EU zugelassenen Parabenen ist so gering, dass Du die Handcreme millionenfach schichten müsstest, um etwas zu bemerken.

      Salicylsäure konserviert dort nicht, ist ein Fehler von Codecheck (falls Du dort geguckt hast).

  6. Oh… ich wusste gar nicht, dass du Reibeisenhaut hast! Würdest du darüber vllt mal nen Post schreiben?
    Leide da auch drunter und absolut gar nichts scheint es zu verbessern. Habe schon etliche Cremes, Salben, Peelings, Sonnenbank etc. versucht, aber nichts wirkt bei mir.
    Würde mich sehr interessieren, wie du damit zurecht kommst, was du für eine Pflegeroutine hast (bis auf die Körpermilch, die kenne ich ja jetzt 😉 ) evtl irgendwelche Tipps und Tricks…
    LG

    • Gegen Reibeisenhaut hilft Amlactin (in D fast unmöglich zu bekommen) oder die BHA Körpercreme von Paulas Choice. Es ist mir schleierhaft, warum in Europa kaum Bodylotions u.ä. mit AHAs und BHAs angeboten werden …

    • Ich hab’s schon häufiger erwähnt, aber nie unter explizit diesem Thema, da ich da auch kein Patentrezept habe. Ich habe mich einfach damit abgefunden, dass ich sie temporär lindern kann aber nie vollkommen beseitigen. Ich bin da auch total inkonsequent. Mein Trio für zumindest Linderung ist Cremen + mit KISSMEE peelen + viel trinken. Produkte vom Arzt waren mir immer zu fest. Sonnenbank zwar durchaus etwas besser, aber das will ich nicht dauerhaft machen. Vom Regen in die Traufe…

    • Dafür gibt’s eine (allerdings etwas kostspieligere) Lösung bei Paula’s Choice: BHA Körpercreme!

      Mir hilft ansonsten der KISSMEE Handschuh, da ist jegliches Peeling nix dagegen.

      • Beim Kissmee ist das Problem, dass starkes mechanisches Peeling weitere Verhornungen fördert und es wirklich Leute gibt, die es damit übertreiben.

        Die AmLactin et cetera ist da recht foolproof 🙂

        • À propos Verhornungen-werden-durch-Abrieb-nur-noch-gefördert:

          Agata, ich würde mir von dir sehr das Thema “richtige Entfernung von Hornhaut” wünschen! Habe das Gefühl, je mehr ich peele/feile/creme, desto schlimmer wird es :/

          Liebe Grüße,

          Lea

  7. Ansonsten mag ich ganz gerne die Sheabuttercreme von The Bod Shop, die Body Marmalade von Kivvi, die Balea Creme-Öle, die es jetzt limitiert wieder gibt.
    Und nächstes Jahr sicher was anderes 🙂 probiere gerne was Neues aus, creme sehr gerne.

  8. Dank YouTube bei Kokosfett.Bin super happy und Vertrag es besser als alles andre.Nehme das geruchsfreie und misch manchmal was gut riechen des drunter

  9. Mir gehts da wie dir. Die grüne Top, die rosane eher Flop. Und ich finde außerdem den Duft schrecklich. Die grüne riecht dagegen so toll cremig, angenehm, fast schon irgendwie teuer, exklusiv. Ich liebe sie einfach!

  10. Für mich und meine Leguanschuppen ist es die Balea Reichhaltige Bodymilk für trockene Haut. Sehr, sehr schwer zu verteilen, finde ich, dauert ewig bis sie einzieht und klebt halt ein wenig. Aber das stört mich nicht die Bohne ^^. Ich creme mich immer abends ein, deswegen hab ich genug Zeit im Bademantel (oder im Sommer ohne ^^) rumzulümmeln, bis alles eingezogen ist. Ich liebe dieses “dick eingecremt” Gefühl, den Schmalzglanz auf der Haut, die Zartheit, wenn man über die noch becremte Haut streicht.
    Ausschlaggebend ist natürlich der Effekt. Meine Haut juckt und spannt nicht mehr, meine Schienbeine werden nicht mehr “rissig” (Wüstenboden, anyone?), die Milk duftet anngenehm und ist günstig. Ich bin nicht der große Cremer, ich vergess es oft und fluche dann, weil meine Arme und Beine so jucken, aber dank dieser Bodymilk habe ich mittlerweile eine Routine die ich auch nicht als umständlich oder anstrengend empfinde. Obwohl es schon fast an Arbeit grenzt, sich diese sehr dicke Milk überall hin zu schmieren. Wenn es doch schneller gehen soll eben nur die betroffenen Stellen, aber sonst glitsche ich schon gerne ganzkörper-becremt durch den Abend ^^

  11. Haha, das mit dem Verlesen könnte auch ich gewesen sein 😀 Ich bin momentan angekommen mit der Macadamia Körperbutter von Alverde. Ich habe auch ziemlich raue Haut, die ich mit der Körperbutter recht gut gepflegt kriege und außerdem riecht sie so köstlich!

    LG
    Nathalie

  12. Hallo Magi, die Florena Lotionen werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen. Ich habe meine Dream-Cream für den Körper noch nicht gefunden. Im Sommer verwende ich gern die leichte Körpercreme mit Vanille von Lush “Vanilla Dee-Lite”. Aktuell habe ich von Nuxe Reve de Miel die Ultra-Komfort-Körpercreme. Als nächstes knöpfe ich mir die neue Sublime Body Festigende Feuchtigkeitspflege von L’Oréal vor. Ich teste mich gern durch diverse Körperlotionen, mag dabei eher weniger parfümierte Produkte und würde mich natürlich auch freuen dabei meine liebste zu entdecken. Liebe Grüße

  13. Was das eincremen angeht, bin ich seit Jahren bei Dove angekommen.
    Im Winter nehm ich alle paar Tage auch noch die KörperButter King of Skin von Lush. Ist wie ein Stück Seife und man reibt sich nach dem Duschen damit über die feuchte Haut. Kurz abbrausen und fertig. Inhaltsstoffe: Hafermilch, frische Bio-Bananen, Mandel- und Jojobaöl und kostbares, ätherisches Sandelholzöl.

  14. Es freut mich, das du dein Produkt gefunden hast!

    Ich hab noch nix passendes gefunden, was auch nicht wirklich verwundert in meinen Augen. So viele Hauttypen, Vorlieben, Düfte und unterschiedliche Produktarten wie es gibt.
    Zudem bekomm ich von vielen Produkten nach wenigen Tagen Ausschlag oder sie fallen von vonrne herein weg, weil irgendein Alergen drin ist.

    Derzeit fahre ich recht gut mit schnödem Massageöl (Weleda Sanddorn & Weleda ildrose) und der Massagecreme von “Penaten Mama”. Alle 3 Sachen eigentlich für meinen Babybauch bzw. gegen Schwangerschaftsstreifen, aber ich vertrag sie super (auch wenn die Inhaltsstoffe teilweise gar nicht so top sind), riechen toll und sie spenden vor allem gut Feuchtigkeit, also brauch ich die erst mal auf. Das wird aber bestimmt auch seine Zeit dauern, da ich regelmäßig vergesse die Produkte zu verwenden. 😛

  15. Ich bin ebenfalls angekommen 🙂 mit der Victorias Secret Amber romance Body Butter. Die Konsistenz ist wirklich ein wenig buttrig dadurch habe ich einen Super schönen Auftrag !:) der Duft ist hinmlisch und meine haut ist so weich und gepflegt wie noch nie !:-)

  16. Meine Mutter ist auch bei der Oliven-Pflege von Florena angekommen. Lezthin hat sie mir das empfohlen.. und ich dachte immer sie mag keine Bodylotionen 🙂
    Aber selbst probiert hab ich sie noch nicht..

  17. Auch an dieser Front Dove für trockenen Haut. Sie tut mir gut und ich bin Fan des Geruchs. Mit Blumen oder Obst und Gemüse Duft kann man mich jagen. Ich liebe einfach diesen reinen Duft von Dove.
    Ab und an nehme ich Baby-Öl im Winter.

  18. Mein Freund liebt die Florena Handcremes aus ganzem Herzen, wohingegen ich sie verpöne – haben da immer so einen internen Streit :p

  19. Die Florena Olivenöl-Creme find ich auch super und benutze sie sehr gerne.
    Auch das Duschgel bei dir im Hintergrund finde ich bei trockener Haut sehr empfehlenswert.

    Im Winter hab ich mir aber noch angewöhnt, gegen meine mega-trockenen Schienbeine mit Baby-Öl anzugehen – so direkt nach dem Duschen auf die leicht abgetrocknete Haut.

    • Weißt Du, wo es das noch gibt? Bei Amazon kostet’s viel zu viel und in Drogerien find ich’s nicht (auch auf Nachfrage hin nicht).

      • Die gibt es bei uns im Hit-Markt.
        Sonst habe ich sie aber auch nirgends gesehen.

      • Im Onlineshop von Rossmann gibt es beide Cremeduschen noch, wenn ich sie nicht falsch erkenne auf deinem Bild… 250 ml Flasche für 1,99 €. Bloß Mindestbestellwert sind fast 20 € und dann kommen noch Versandkosten hinzu…

  20. Klingt jetzt echt ekelig, aber ich muss das mal fragen:
    Ich hab von Paulas Choice die AHA-Körper-Lotin und die BHA-Körper-Lotion.
    Ich bin bin ein Riesen-PC-Fan, aber jedes Mal, wenn ich über Nacht eine der beiden Lotions verwende, rieche ich am nächsten Morgen, als wäre ich in einen Pott ranziger Butter gefallen o_O
    Das Schlimme ist, dass dieser Geruch auch in meinen Pyjamas hängen bleibt und sich z.B. bei 40°C nicht auswaschen lässt, da muss schon ne 60°C-Wäsche her.
    Bei irgendeiner anderen Lotion hatte ich das auch schon mal, es war eine Bodylotion, die zu irgendeinem Escada-Parfum gehörte, weiß nicht mehr, welche, aber da war es nicht so krass.
    Es scheint aber also nicht nur an den Paulas Choice-Produkten zu liegen.
    Kennt das noch jemand oder bin ich alleine mit diesem komischen Problem?

    • Oh krass! Leider kenne ich das Phänomen jetzt so direkt nicht.

    • Ich kenne das Problem auch! Ich hatte mal eine Limited Edition Creme vom Body Shop ,die an sich super gut gerochen hat, aber wenn ich dann Klamotten angezogen habe, entstand ein ganz ganz komischer Geruch der echt nicht appetitlich war 😀 Bei mir ging aber zum Glück der Geruch nach dem Waschen aus der Kleidung wieder raus..LG

  21. Ich bin auch endlich angekommen! 😀 Und zwar mit der REICHHALTIGEN KÖRPERCREME BIO GRANATAPFEL UND SHEABUTTER von ALTERRA!! Das beste Körperpflegeprodukt ever!
    Lässt sich ganz leicht verteilen, zieht schnell ein und pflegt ganz wunderbar und dazu ist es auch noch Naturkosmetik! Also ich finds super 🙂 Probier sie doch auch einmal aus vllt bist du ja doch noch nicht ganz angekommen? 😛 Die Körpercreme steht übriges bei den Alterra Gesichtspflegeprodukten und nicht bei den Bodylotions
    Liebe Grüße Romina 🙂

    • Neee, Naturkosmetik will ich nicht. Mag weder die Emulgatoren, noch die Düfte, noch den Anteil an Alkohol. Was sich leicht verteilen lässt und schnell einzieht, wird zudem nicht das Richtige für meine Haut sein.

  22. YES, das ist auch meine Lieblings-Bodylotion (die grüne)! Und
    gut zu wissen, dass die beiden limited Editions eine völlig
    andere Konsistenz haben, das bewahrt mich direkt vor einem Fehlkauf!

    Ach ja und die Oliven-Handcreme finde ich auch super!

  23. Ich nutze sehr gerne und fast ausschließlich Naturkosmetik für de Körper, weil das meine trockene Haut besser pflegt als alles, was ich vorher hatte: ich weiß nicht wieso, das ist ein rein empirischer Wert 😀
    Am einfachsten finde ich Öle: auf die feuchte Haut nach dem Duschen aufgetragen und meine trockenen Schienbeine z.B. sind nicht mehr trocken. Am besten finde ich, daß dieser Effekt bis zur nächsten Wäsche anhält.
    Im Moment nutze ich schnöde Öl von alverde aber die Lotionen von Lavera finde ich auch gut (kokos!). :heart:

  24. Habe auch beide. Finde die rosane aber keinesfalls dezent, mir durftet sie schon zu stark und die Pflegewirkung ist für mich -gerade im Winter- zu gering.
    Die grüne ist aber top. Sie riecht so gut und pflegt gut.

    Das Gleiche gilt auch für die Handpflegeprodukte, die sind ja öfter bei Rossmann im Angebot und ich glaube da habe ich jetzt echt jede durch, bleibe aber bei Bio-Olive 🙂

    • Ich finde sie für meinen Geschmack auch nicht dezent, aber das ist nach oben echt noch viel Luft, wenn ich manch andere Fabrikate bedenke. Ich finde aber, dass die Nuance recht mild ist und nicht so “Parfum” riecht sondern schon eher nach Pflege…

  25. Angekommen bin ich bzgl. der Hautpflege schon vor Jahren bei Babyöl. Ist aber nur was fürs Wochenende, wenn man Zeit hat. Schön auf die nasse Haut, an der Luft trocknen lassen (vorher natürlich schön muckelig warm machen im Wohnzimmer und ein großes Handtuch zum Drauf setzen parat haben) und dann mit einem rauen Handtuch abrubbeln.

    Für “schnell einziehen” nach der Dusche bin ich noch nicht so wirklich fündig geworden. Teste gerade die Balea Duschmilch (weil sie bei den Lieblingen dabei war) und bei meiner Haut geht das auch. Allerdings ist sie auch nicht so arg trocken. Ich werde mir aber die Florena Körpermilch mal auf die “will ich testen”-Liste packen. 🙂

    :heart: Mel

  26. Noch bin ich leider nicht im Bodylotion Himmel angekommen. Meine Haut ist da so eine kleine Diva … Ich habe keine Neurodermitis aber meine Haut verhält sich so. 🙁 Babycremes ohne jegliche Parfuem, Öl ect Stoffe vertrage ich nicht und kratze mich Blutig. Selbst teures Zeug aus der Apotheke vertrage ich kaum was … Das was am und an mal geht sind die Neutrogena Bodycremes die leider bei meinem DM’s ausm Sortiment verschwunden sind … 🙁

  27. Ich habe bezüglich Körpercreme eine Creme gefunden, zu der ich immer wieder zurückkehre: die Fenjal sensitive Body Lotion (weiße Flasche).
    Ich mag den Geruch unwahrscheinlich, die Creme pflegt, zieht schnell ein und vor allem spüre ich sie den Tag über nicht direkt.
    Soll heißen, dass ich bei vielen Cremes schwitze und diese immer spüre – das finde ich sehr unangenehm – vor allen Dingen auch bei Fußcremes! Ich vermute, dass es Silikone sind, die die Haut zum Schwitzen bringen. Die Fenjal Creme enthält davon nämlich keine…

  28. ich bin eher der experimentelle Typ.
    Trotzdem lande ich immer wieder bei Nivea Body und Babyöl. Gerade ist die Loreal Sublime Dingens leer geworden. Die war nett aber ich glaube ich muss noch mal weiter gucken.
    Florena hatte ich bisher irgendiwe nie auf dem Schirm, wegen eines Handcreme Fails.
    Vielleicht gucke ich mal und halte die Nase an die Creme.

  29. Was ich sehr gerne mag ist die Florena Handcreme und zwar auch die grüne mit Olive.
    Die pflegt gut und ist auch nicht sooo teuer;)

  30. Hallo Magi!
    Ich kann Dich sooooo gut verstehen. Ich liebe es, an Bodylotions zu schnüffeln, finde sie auch teilweise so gut, aber sie dann auf meinen Body auftragen, das ist die reinste Hölle. :devil:
    Wenn ich schon daran denke… Ihhh… dieses kalte klebrige Gefühl, bah. An den Armen lasse ich mir das gefallen, ganz selten auch mal komplett, aber.. Ich bin angekommen und zwar bei Bodyölen! :inlove:
    Am liebsten die von Caudalie, Bodyshop und Weleda. Die ziehen binnen kürzester Zeit ein und hinterlassen ein samtiges gepflegtes Gefühl.
    Ich glaube, ich mag dieses Kalte, Klebrige bei Lotions nicht. Öle sind warm und weich.
    Meine Freundin freut sich, weil sie staubt immer wieder Lotions und Cremes von mir ab. 😀

  31. Ich bin immer noch nicht so richtig angekommen. Meine Körperhaut ist zwar recht pflegeleicht aber manchmal braucht sie eben doch Feuchtigkeit. Meist creme ich mir doch nur die Ellenbogen und die Knie ein, und das mit dem was ich zur Hand habe – oft Lemony Flutter von Lush.

  32. Hallo Magi,

    ich liebe ebenfalls diese Creme! Benutze sie je nach Jahreszeit für den gesamten Körper oder eben nur trockene Stellen wie zum Beispiel Knie. Meiner Meinung nach die beste und reichhaltigste Creme in der Drogerie, außerdem mit guten Inhaltsstoffen. Freut mich sehr, dass sie es auch mal auf einen Blog geschafft hat 😉

MAGIMANIA Beauty Blog