Foundation-Problem

Ich habe es mehrfach erwähnt, dass ich schier 90% meiner Foundations mische, um einen möglichst passenden Ton für meinen Teint zu finden. Ursache allen Übels ist, dass die Hersteller nur selten Grundierungen herausbringen, die hell genug sind für mich. Und ich weiß, dass ich nicht allein bin.
Im Low Budget Segment suche zumindest ich vergebens. Hier hätte auch das Aufhellen nur selten Sinn, weil man so viel Aufhellungsprodukt benötigt, dass es auch nicht billig gibt und die Texturen eher für recht gesunde Häutchen konzipiert sind, sodass ich mir den Ärger lieber erspare.

Im mittleren Preissegment kommen wir dem Ganzen schon näher, doch Dank  pH-Wert und gewisser Ölsäurespektren, dunkeln diese trotz erster Entwarnung zu stark an mir nach. Aber es lässt sich damit arbeiten. Schon eher fündig werden Mädels meiner Schattierung dann doch im höherpreisigem Bereich der Parfümerie, wo man mit mitndestens 30€ kalkulieren muss. Mit viel Glück „passt man“ in MAC und kommt günstiger davon. Aber auch das ist mir nicht vergönnt. Ich muss also bei den dezent zu dunklen einfach tricksen.

Vorab muss ich aber sagen, dass ich trotz zufriedenstellender Mischungen immernoch suche und schaue und teste, ob ich nicht doch das Optimum finde, denn das Kombinieren hat neben Komfortabstrichen auch den Nachteil, dass Texturen vermischt werden und die aufhellenden Produkte nicht immer geeignet sind für alle Typen und so die Ausgangsfoundation verschlechtern, für die man teueres Geld bezahlt hat.

Mein Hauttyp ist trocken (aktuell) – im Sommer eher Mischhaut – und bedarf hoher Deckkraft. Das ist bereits eine Kombi, die einen Ausschuss von sicher 90% aller Foundations bedeutet. Zudem bin ich gelbstichig vom Hautunterton – meiner Erfahrung nach tendieren aber viele Hersteller dazu die hellsten ihrer Produkte pinkstichig zu kreieren. Ob es am rothaarigem Herbsttyp-Klischee liegt? Also es IST kompliziert mit mir. Zusammengefasst:

Die meisten Foundations der Parfümerie sind:

  • zu dunkel für mich
  • zu pinkstichig
  • zu sheer
  • zu mattierend / austrocknend

desweiteren traf ich auf folgende Attribute, die mich bisher keine perfekte Foundation haben finden lassen

  •  unnatürliche Färbung (zu gelb oder orangestichig)
  • streifig
  • betont Poren
  • betont Härchen
  • wirkt maskenhaft
  • zu teuer für den minimalen Effekt
  • und einige sicher auch: Unverträglichkeit

Und jetzt komme mir noch einer mit so einem Standardtipp. Und ja, ich bin anspruchsvoll. Ich sehe es nicht ein bei 40€ pro 30ml nur einen Abstrich machen zu müssen. Mache ich, aber ich sehe es nicht ein. Wobei: eigentlich denke ich eher, zu viele Kundinnen sind zu anspruchslos. Wenn ich mir so manch „Maske“ ansehe, dann wundert es mich nicht, dass die Hersteller sich auf diesen 3 orangen Beiges da ausruhen. Ich denke nicht, dass hier weniger Bedarf als in den USA ist, wo es oft doppelt so viele Schattierungen gibt wie hierzulande. Sollen wir uns beschweren? Ich weiß doch, dass ich nicht allein bin!

Meine halbherzige Lösung packe ich dann einmal in einen neuen Post. Ich ahnte ja nicht, dass ich so viel zu motzen habe.

29 Kommentare
Alle zeigen Sehr hilfreich Höchste Wertung Niedrigste Bewertung Kommentieren
  1. ich hab das gleiche problem! imer wieder höre ich das selbe! zuw enig helle foundations…zwar bin ich nciht ganz so hell wie du aber es ist trotzdme schwierig eine foundation für mich zu finden, da ich von flüssigen immer pickel bekomme und die meisten hellen töne tatsächlich ziemlich pinkstichig sind -.- das ist so extrem ärgerlich!

  2. Mir geht es ganz genau so! Es ist einfach ein Teufelswerk mit der Foundation!

  3. Ich kann dich absolut und vollkommen verstehen! Mir geht es exakt (!) wie dir: Ich habe sehr helle, trockene Haut, neige aber zu Unreinheiten, wünsche mir hohe Deckkraft ohne Maskeneffekt und Nachdunkeln. Seit einiger Zeit schon habe ich mir immer wieder sehr interessiert deine Foundation-Wahl angeschaut und zweimal Foundations, die du in Gebrauch hattest, nachgekauft (Armani Luminous Silk und Diorskin Nude). Beide haben mir wesentlich besser gefallen als meine übliche Studio Fix Fluid von MAC, welches dann doch etwas zu gelb und schwer auf der Haut ist. Bei der Armani Foundation hatte ich das Problem, dass sie mir nach längerem Tragen in die Poren gewandert ist und das an den Wangen nicht mehr schön aussah. Die Dior Nude fand ich von der Textur her wunderbar leicht und schön deckend, aber minimal zu dunkel (hatte den hellsten Ton). Und dafür dann jeweils über 40€ ausgeben finde ist auch kein Spaß. Wenn ich soviel investiere möchte ich auch wirklich zu 100% zufrieden sein. Momentan versuche ich mich an Mineral Make Up, aber das Wahre ist es bisher nicht.
    Ich ärgere mich immer wieder über den deutschen Kosmetik-Markt. Manchmal habe ich das Gefühl, die Durschnittsdeutsche hat in den Augen der Kosmetik-Hersteller eine fiese Assitoaster-Bräune. Dabei sehe ich im Freundeskreis immer wieder, dass 100%-tig der Bedarf an helleren als auch dunkleren Foundations ohne Orange-Stich da ist!
    Motzen ist an dieser Stelle also absolut angesagt.

  4. Mir geht es auch haargenaus so. Ich helfe mir inner mit Titandioxid und mische es unter. Da wird die Flüssigkeit zwar "breiiger" aber nähert sich meinem Hautton. Und ich bin dann im Gesicht hellrosa und am Hals so "Elfenbeingelb" ^^
    Ich hasse es auch immer, Foundation zu kaufen, weil ich schon vor dem kauf eigentlich weiß, dass ich wieder enttäuscht werde.
    Sehr schade, dass Firmen davon ausgehen, dass sich helle Nuancen nicht gut verkaufen.
    Von Maybellin gab es beim Dream Matte Mouse die Farbe 10 Champaigne. Mittlerweile abgesetzt.
    Ganz großes Kino. Magi, wir leiden mit dir.

    Was benutzt ihr so zum Aufhellen? Hat jemand einen Geheimtrick? 😀

  5. Hast Du es schon mal mit den Foundations von Bobbi Brown versucht? Die gibt es auch in sehr hellen Farbtönen, außerdem basieren sie prinzipiell auf einem gelblichen Farbton. Ich fand es auch immer super-ätzend, dass im Farbspektrum der Foundations von einer gewissen Grund-Bräune ausgegangen wird. Dabei ist Sonne doch gar nicht so gut für die Haut… Ich benutze seit einigen Monaten die Skin Foundation und bin super zufrieden! Meine Haut ist sehr blass, leichte Unreinheiten, teilweise Rötungen, an einigen Stellen trocken.

  6. @Steffens: Ich finde die BB Foundations extrem gelb. Also viel zu gelb! Ich sehe damit ganz krank aus… Leider. Hell genug wären sie aber.

  7. Ich konnte es auch nicht glauben, als vor einem Jahr das erste Mal in der Drogerie nach einer hellen Farbnuance suchte, weil ich kurz davor beschlossen hatte, nicht mehr ins Solarium zu gehen. Der Durchschnittsdeutsche ist doch von Natur aus eher hellhäutig, sollte man meinen. Und da kann es doch nicht sein, dass man sich aus Verzweiflung schon fast doch wieder alle Nase lang der künstlichen Sonnenbestrahlung aussetzt, nur damit die hellste Nuance wenigstens so halbwegs passt. Ich hab jetzt die Colorstay in Sand beige, heller gibt's die nicht (mehr) in Deutschland und so schön der Frühling auch ist, aber mit Schal um den (deutlich helleren) Hals war mir eindeutig wohler. Es ist wahrlich ein Trauerspiel!
    Und ich werde definitiv keine 40€ für 30 ml Make up ausgeben. Ich will gar nicht wissen, welche Gewinnspanne dahinter steckt…

    Bei wem soll man Nachbesserung einfordern? Die meisten Hersteller haben gute Nuancen im Programm, aber wenn die Drogerien hier in Deutschland sie nicht ordern?

  8. Antwort
    xxGreenwithPurplexx 24. März 2010 in 19:26

    seit ich revlon nehme kann ich mich nicht mehr beschweren…. aber es sollte sich trotzdem etwas auf dem deutschen markt tun. denn wenn man knapp 20 euro oder mehr nicht ausgeben will (oder nicht eher kann) sieht man ja schnell alt aus =(

    da kommt neid auf liebe usa 😉

  9. BB kenne ich. Witzigerweise machen die trotz der klaren, gelben Linie ausgerechnet PORCELAIN pinikish. Die MUs, die ich probiert hatte, waren nicht das Wahre. Auch die SKIN nicht.

  10. Ich stimme zu und motze nur zu gerne mit!*motz,mecker,ärger,schimpf!* Obwohl ich wahrscheinlich nicht ganz so stark das Problem habe, wie du. Habe sehr fettige Haut und bin "kränklich" blass. Habe erst vor kurzem die Foundation vom Body Shop gekauft, die kommt dem ersehnten Ergebnis zumindest schon etwas näher-_- Aber die Deckkraft könnte höher sein. Man will ja nicht 3 Schichten aufs Gesicht klatschen, damit es gleichmäßig abgedeckt aussieht-_-

  11. Ich habe schon drüber nachgeacht, bei Illamasqua zu bestellen. Die haben sehr helle Foundations auf ihrere Webside.
    Hat einer Erfahrung damit gemacht? Ich würde sie gerne Testen. 21 Pfund kosten die glaube ich + Versand + Zuschlag für "nicht GB- Länder".

  12. Mir gings da auch so, jetzt nehm ich das Cake make-up von Grimas und bin voll zufrieden

  13. Ich bin auch ein Hellhäutchen – trotz dunklen Haaren. Meine Haut neigt zu Schuppen und ist eigentlich immer trocken. Deckkraft erwarte ich schon. Drogieriefoundations hab ich gar nicht erst probiert. MAC ist bei mir auch nicht drin, viel zu rosa. Als nächstes wird mal eine BB Foundation drankommen, aber 40€ schlagen bei einem Taschengeld von 15€ doch ins Budget. P:

  14. Was denkst du denn, woran es liegt, dass die Foundations immer in solchen Farbtönen hergestellt werden, die ich seltenst an realen Personen wiedererkenne?
    Ich meine, wir sind hier in Westeuropa, die Hälfte der Leute hat hier doch so helle Haut.
    Ist es irgendwie von den Inhaltsstoffen her zu teuer oder zu schwierig, solche hellen Töne zu treffen?
    Ich muss sagen, bei mir passt schon MACs NC15, aber ich fand bisher alle MAC Foundations, die ich ausprobiert hab von der Textur recht merkwürdig ( bis total furchtbar)
    Werde noch etwas im günstigeren Segment herumforschen, bis ich auf eine 40€ Foundation zurückgreife.

  15. Oh, das mit der Foundation ist zum Heulen, daher benutze ich auch so gut wie keine, nur Puder. Ich bin so der Reni-Typ (rote Haare, sehr blasse Haut, Sommersprossen). Habe mich immer ein wenig an ihrem Tips orientiert und mir z. B. die hellste Foundation vom The Body Shop gekauft, von der sie mal so geschwärmt hatte. Nach dieser Farbe mußte ich schon fragen, weil die nicht im Regal dabei stand. Von der Farbe her ist die gar nicht mal so schlecht…nur im Winter ist sie eine Nuance zu dunkel, weil ich im Winter extrem blaß werde. Im Sommer geht es. Sie deckt mir aber nicht genug und zu dick will ich sie nicht auftragen, weil ich dann das Gefühl habe, meine Haut könne nicht mehr atmen. Selbst bei einer hauchdünnen Schicht bekomme habe ich kleine Pickelchen, weil weil Poren verstopft werden. Ach, Dilemma…und dazu kommt dann auch, dass ich eher trockene und sehr sensible Haut habe…zum Schießen. Acuh wenn Bobbi Brown vielleicht noch eine Alternative wäre…40€ für ein Produkt, was ich wahrscheinlich kaum benutzen werde…nee. Dann doch lieber Puder. Davon gibt es im Drogeriebereich auch so einige, welche farblich zu mir passen.
    Vor paar Jahren konnte ich auch mal die Nuance Cameo von Maybelline's Mousse Make-Up benutzen…aber da war ich von der Sonne auch entsprechend "gebräunt" (für meine Verhältnisse zumindest, für andere immer noch Totenblaß).

    Man liest immer wieder, dass es im Drogeriebereich zu wenig helle Make-Ups gibt. Wenn die Hersteller doch tatsächlich welche im Angebot haben, sollte man sich vielleicht mal an die Einkäufer der Läden wenden, welche für das Sortiment verantwortlich sind. Das müßte doch wirklich eine Marktlücke hier sein…besonders wenn man leider immer noch zu vielen "Karotten" in der Stadt begegnet.

  16. ich weine auch mit.
    nc15 is im winter eindeutig zu dunkel.
    helleres noch nicht gefunden.

    wie ist denn die armani luminous silk foundation?
    kann ich die in 00 einfach so nehmen?
    oder is das dann eher clown??

  17. Keine Ahnung. Ich hab sie nicht.

  18. mir geht's genauso!! Ich bin so hell, bei mir sieht man sogar manche äderchen und so durch die haut im gesicht.
    Ich finde es unmöglich, dass es foundation oder zumindest einen concealer gibt der hell genug ist für mich, dabei wäre dass doch kein aufwand? Vorallem in deutschland sind sowieso total viele menschen blass wie käse.

  19. Also ich hab mittlerweile die Suche nach der passenden Foundation total aufgegeben …
    Bin relativ blass,MAC NC15 passt zwar von der Farbe her einigermaßen,könnte heller sein,ist aber zu gelb für meine Geschmack und außerdem finde ich das generell alle Foundations/Kompaktpuder von MAC entweder fast gar nicht oder viel zu stark decken …
    Drogerie Make-up muss nicht weiter erwähnt werden ..
    Eine zeitlang hab ich mit Mineral Make up rumprobiert,aber irgendwie betonen die meine Hautunebenheiten viel zu stark und decken mir auch zu wenig ..
    Für die ganz teuren Sachen hab ich leider nicht das Geld,da würde ein Fehlkauf einfach zu sehr schmerzen und irgendwelche Mixereien am morgen sind mir viel zu stressig,deshalb belasse ich es aktuell bei etwas Concealer und Transparentpuder,was mich aber nicht zufriedenstimmt…
    Dazu kommt noch,dass meine Haut ein totaler Problemfall ist,weil ich immer irgendwelche rauen,schuppigen Stellen hab und ich (dank Omas Genen) merkwürdigerweise mordsmäßig auf der Nase schwitze …das macht es quasi unmöglich überhaupt irgendwas zu finden …obendrein reagiere ich immer mal wieder aus heiterem himmel allergisch auf meine Tagescremes und hab dann noch schicke rote Flecken im ganzen Gesicht..

  20. Hm, das ist natürlich irgendwie total entmutigend. Ich kann es irgendwie gar nicht glauben, dass es nicht gehen soll – oder sind wir einfach zu anspruchsvoll? Die anderen Faruen meckern einfach nicht XD?

  21. Hallo,
    ich habe das gleiche Problem! Jetzt habe ich mir das Translucent – Make up 00 von Dr. Hauschka 30ml gekauft und bin total zufrieden! Ich kann es euch nur empfehlen. Es kostet ca. 17€ und ist wirklich ergiebig. Der Ton ist eher gelbstichig und die Deckkraft kann durch die Menge variiert werden. Es pflegt schön und reizt meine empfindliche Haut nicht!

  22. Für mich kommt nach diversen unterirdischen Erfahrungen keine Naturkosmetik-Foundation mehr in Frage. Die sind zwar oft hell aber nicht stabil in der Farbe und am Ende nicht hell genug. Aber das ist nicht der Grund sondern die Einschränkungen in der Rezeptur. Es müssen ja nicht Silikone sein, aber nur mit Ölen und Wachsen klappt es für mich leider nicht.

  23. also bis jetzt habe ich mich noch nie getraut eine "marken flüssigfoundation" zu kaufen.. generell habe ich noch keine etwas teurere foundation oder makeup gekauft… trau mich einfach nicht, weil nachher bin ich zu enttäuscht!
    bis jetzt habe ich immer das p2 mouse makeup benutzt… es sieht aber oft sehr maskenhaft aus und trocknet besonders an meiner nase.. die dann irgendwie gepellt ausschaut. zudem wirken meine poren sher oft zu groß. lieeeeeeebe liebe magi.. hast du ein tip für mich welche foundation ich mal ausprobieren sollte/kann?
    lieben gruß
    diella

  24. Hallo,

    sorry, aber solche individuellen Fern-Diagnose-Empfehlungen gebe ich grundsätzlich nicht. Du wirst mit den allgemeinen Einschtzungen, die ich bisher niedergeschrieben oder abgefilmt habe vergnügen müssen. Lass dich doch einfach mal in der Parfümerie beraten. Wenn es ein Griff ins Klo ist, kannst du ja immernoch zurückgeben bzw. das vorher mit denen abklären. Ohne Gewähr, dass es wirklich geht.

  25. Ich habe das Problem im Groben auch.
    Ich bin noch einen Tick heller als du (so glaube ich jedenfalls) und habe im Moment die BB Moisture Rich in Porcelain.
    Leider deckt diese kaum und alle anderen Foundations (Drogerie sowieso) sind schlicht und einfach zu dunkel & auch noch zu rosa.
    Die Nars Sheer Glow ist mir einfach zu umständlich in der Beschaffung.
    Die Coastal Sences werde ich mir wohl noch zulegen.
    Außerdem habe ich das Problem einer recht trockenen Haut, deswegen ist es eh‘ schon schwierig eine halbwegs deckende Foundation zu bekommen.

    Theoretisch sollte man sich beschweren, denn hier gibt es genug Hellhäutchen!

    (Bei uns im Douglas ist auch Mac Nc 5 oder 10 nicht zu bekommen)

    Grüße an dich!

    • Es gibt auch kein MAC NC5 und NC10 – das sind eigentlich nur eBay-Plagiate. Es gibt nur ein einziges Produkt in NW10 und das ist die Full Coverage Foundation im Pro Sortiment.

      Die Coastal Scents Foundation würde ich bei trockener Haut nicht empfehlen. Die ist unheimlich „mattierend“ inkl. Härchen-Betonenung pipapo

  26. Ich hab mir eine armani foundation zugelegt.
    Manchmal denke ich dass ich einen Knick in der Optik habe. Ich hab sie am Hals getestet und der ton passt exakt. Trage ich sie auf das Gesicht auf meine ich immer einen winzigen Übergang zu sehen, aber nur in bestimmtem licht.
    Meine Mama sagt sie passt genau.
    Wieso sehe ich das nicht?

    • Schwer zu sagen. Die Haut im Gesicht ist ja nicht tot und sondert Talg und Schweiß ab – dazu reagiert Foundation ja auch gern mit der Pflege, Primer, Puder – es ist also nicht ausgeschlossen, dass es sich verändert. Im Laufe des Tages passiert da ja auch einiges.

  27. Ja das stimmt und mich macht das wirklich sauer!
    Ich habe auch noch nicht die perfekte Foundation für mich gefunden ich habe sehr trockene Haut. Von der Farbe her ist die hellste Foundation von Flormar passend für mich ; jedoch betont sie alle feinen Häärchen was mich tierisch nervt.

Kommentare

MAGIMANIA Beauty Blog
Logo