Die mutigste Magi der Welt

Achseln epiliert

Meine Euphorie nach meinem ersten Mal habe ich euch bereits verkündet. Ich hatte mich getraut meine Beine mit einem summenden, zupfenden Gerät namens SILK EPIL von BRAUN zu enthaaren. Seither ist ein wenig Zeit vergangen und ich hatte dann doch den Rasierer geschwungen, weil ich die optimale Haarlänge nicht einschätzen konnte. Ich bin eben übervorsichtig. Aber Pappe, das mache ich nicht mehr. Ich meine, was soll schon passieren, wenn die Stoppel zu kurz sind.

Ein weiterer Grund für das Aussetzen war aber auch, dass es ein Ritual ist. Morgens habe ich selten Lust mir ne halbe Stunde Zeit zu nehmen und so ein RZRZRZRZRZR zu ertragen. Wenn ich unter der Dusche stehe, sage ich mir dann doch eher: “Ach, sch… drauf, der Rasierer reicht heute.”

Und es ist wirklich ein Nachteil. Der Zeitaufwand mit einem Epilierer ist aus meiner Sicht riesig. Es liegt sicher noch an der Ungewohnheit, aber mir schlief beinahe mein Standbein ein. Wobei man dabei bedenken muss, die zu enthaarende Fläche ist bei mir als Pummelchen größer als beim Durchschnitt.

Da der SILK EPIL 7 – die neue Generation – für Wet & Dry Anwendung konzipiert ist (Modelle 7681 und 7281), habe ich es auf feuchter Haut versucht und werde das nicht so schnell wieder machen. An den Beinen meine ich eine dezente Schmerzlinderung gespürt zu haben, aber es war weniger gründlich. Ich bleibe also beim Trockenzupfen.

Warum ich aber das mutigste Magi der Welt bin: schon bei meinem zweiten Akt habe ich mich an die Achseln gewagt. Ich sitze hier also in Bademantel und Turban, geladen mit Adrenalin und vor allem Endorphin, tippe ich nun, um euch an meinem Stolz teil haben zu lassen.

Ich wünschte euch sagen zu können: DAS TUT NICHT WEH! Kann ich leider nicht. Es tut sehr weh und die nicht so straffe Haut unter den Achseln, das Verbiegen, der doofe Blickwinkel machen es einem nicht einfacher. ABER ich finde es erträglich. Wenn die paar Minuten Schmerz im Monat Resultate bringen, werde ich es wieder machen. Aber es scheint sehr individuell. Einige von euch berichteten über höllische Schmerzen und teilweise über blutende Stellen. Ich finde meine Achselhaut irgendwie robust. Wäre sie so zart wie in den Kniekehlen, hätte ich es wohl nicht gewagt.

Ich habe hierfür auch den Aufsatz gewechselt und verschiedene Zugrichtungen ausprobiert. Ich bin nun dabei verblieben mir mit dem Arm, den ich epiliere auch das Gerät zu steuern und mit der anderen die Haut zu straffen. Das ist wie Training, sage ich euch.

Alles in allem finde ich es OK. Es tat auch nur beim Zupfen weh. Im Moment sie die Achseln ruhig. Ich bin noch etwas unsicher, wie ich sie nun behandeln werde. Ich verwende NIVEA Deo und das ist rand voll mit Aluminium Chlorohydrate. Ich will auf diesen umstrittenen Wirkstoff nicht verzichten, aber auf der nun gereizten Haut, lasse ich es lieber sein. Nur weiß ich nicht, was ich nun draufpappen soll, um den sonnigen Tag noch zu genießen.

Behandeln werde ich nun ein Bein mit der SENZERA-Pflegeserie und schaue, ob es einen Unterschied macht mit Spezialmittelchen.

So, ich halte euch gern auf den Laufenden. Wenn ich auf etwas besonders achten soll, schreibt mir. Über eure Achselberichte freuen sich die anderen, zögernden Leserinnen sicher auch.

Sowohl der Epilierer als auch die Senzera-Pflege wurden mir freundlicherweise kostenlos zum Testen gestellt. Es gibt eine Zufrieden oder Geld zurück-Aktion: Braun erstattet den vollen Kaufpreis zurück, solltet ihr nicht zufrieden sein. Diese Aktion gilt für alle Braun Silk-épil 7 Xpressive-Modelle.

Günstiger bei AMAZON – v.a. das größte Modell 7281 für nur 111,01€ – mit vielen Infos und Videos zu den Geräten auf der Seite.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. ich hab einen uralten braun und mir hat das auch zu lange gedauert. und es war mir zu ungründlich, mir sind meine feinen blonden haare oft abgerissen, eingewachsen (was ich an den beinen noch gar nicht kannte) und blah. ich bleib beim heißwachs für zuhaus, das ist mir schon ins blut übergegangen. 🙂

  2. Ich hab einen von Panasonic, und es tut auch bei mir weh, aber er zieht alle Härchen unter den Achseln weg.

  3. also ich habe auch einen braun allerdings die ältere version und ich habe gaanz schön schockierende erfahrungen mit dem epilieren im achsel-bereich gemacht: die haarwurzeln der gezupften härchen wurden knallrot und es sah aus, als ob sich lauter bluttropfen unter der haut bildeten. die sind dann auch erstmal über 3tage nicht weggangen und es tat höllisch weh (an deo konnte ich garnicht erst denken).
    ich denke ich werde es nochmal probieren aber mit unterstützung und lauter musik (die hilft echt).
    lg,
    und danke magi, dass du so mutig bist^^ *daumenhoch*

  4. ui ui ich glaube ich wäre nicht so mutig wie du magi! hätte mich es nicht unter den achseln getraut, aber für die beine ist es bestimmt ganz interssant

  5. Ich habe das preiswerteste etwas ältere Modell von Braun in "quietschpink". Mein Epilierverhalten ist genau wie deines – ich finde das Ergebnis viel besser als rasieren, greife beim Duschen dann allerdings doch meist wieder zum Rasierer. Mich nervts am meisten, dass man die Haare immer auf eine gewisse Länge wachsen lassen muss, um überhaupt epilieren zu können, was dann meist einfach "stachelbeermässig" aussieht.

    Das Achselrasieren klappt bei mir am besten, wenn ich den Arm der zu epilierenden Achsel ganz weit nach oben/hinten überstrecke, so dass die Muskeln stark spannend. In dieser Haltung find ich den Schmerz am erträglichsten, allerdings muss ich anschließend vereinzelte Härchen nachepilieren, durch querstellen des "Epilierkopfes".

    Definitiv eine schmerzhafte Angelegenheit, die aber von Mal zu Mal erträglicher wird.

  6. Ich habe mir auch schon einige Male die Achseln epiliert. Und es tut wirklich richtig weh. Mich stört es auch, dass Epilieren so zeitaufwenndig ist. Deshalb rasiere ich meistens auch.

  7. Bei mir brennen die Achseln auch nachn paar Tagen dann noch, und ich hab lauter rote blutende Stellen xD..

  8. Sehr mutig!
    Also früher hab ich mich auch immer epiliert. Und zwar überall (incl. Bikinizone). Inzwischen hab ich keinen Bock mehr auf schmerzen. Mit dem Alter wird man gemütlicher 😉 Jedenfalls finde ich, dass dieses 6 Wochen keine Haare Versprechen glatt gelogen ist. Denn die Haare wachsen – an unterschiedlichen Stellen auch noch – nach und damit der Epilierer die greift müssen sie schon so 2 mm lang sein. Natürlich immer noch besser als beim Waxen. Allerdings finde ich das Ergebnis auch nicht so smooth wie bei der Nassrasur in der Dusche. Und ja, der Zeitaufwand ist ober nervig.

  9. Mir dauert das Epilieren leider auch zu lange. Und an den Beinen tats auch noch höllisch weh 🙁
    Hab mich dann aber trotzdem todesmutig an die Bikinizone gewagt, da tats seltsamerweise gar nicht weh. Aber das hat ewig gedauert. Dafür bin ich echt zu ungeduldig und werde weiterhin alle paar Tage den Rasierer schwingen..

  10. Epilieren ist schlecht – nicht nur, weil es mega schmerzhaft ist (probier das bloss nicht in der Bikinzone!), sonder weil man damit auch die Haut böse verletzten kann. Dazu kommt, dass die Haare wie beim Wachsen eher abreissen und später dann gerne einwachsen. Fazit: schmerzhafte Geldverschwendung.

    (Versuche es mal mit Comfort Sugaring, damit wird die Haut super glatt und gepflegt, nebenbei auch die Haare entfernt.)

  11. Kann man das auch alleine, Farangis? Ich habe hier von SENZERA noch einen Gutschein, aber in HB gibt es kein Studio. Wobei ich sagen muss: ich möchte das nicht von wem machen lassen auf Dauer. Aber wenn man das alleine Anmischen könnte, wäre ich glatt interessiert (was für ein Wortspiel XD).

    Ich habe vom Einwachsen viel gehört, versuche aber auf den KISS zu vertrauen. Bisher fiel mir noch nix auf.

    Apropos Bikinizone: also ich hatte nach dem Rasieren erst den BRAUN geschwungen, aber fuhr zumindest über den oberen Teil des Venushügels und da war es so schmerzhaft wie an den Achseln. Nicht schön, aber erträglich. Aber wirklich im Schambereich – das traue ich mich dann wirklich nicht mehr.

  12. Superkalifragilistischexpialigetisch am 24. April 2010 um 19:54 Uhr

    Ich mag e nicht mich zu rasieren,schon das dauert mir zu lange xD
    Deshalb mag ich den Winter – da sieht man das nicht x]

  13. ich hab nen philipps epilierer, der ganz schreckilch rattert. er ist aber auch schon einige Zeit alt 🙂 Und irgendwie…lässt bei mir die Wirkung nach. Viele Haare werden nicht mit der Wurzel rausgezupft sondern an der Oberfläche abgebrochen/abgerissen. Hatte das Gefühl das es zu Beginn besser war. Oder liegts an mir?

    So schmerzhaft epilieren ist, finde ich das die Haare nach und nach dünner und spärlicher wachsen. Ich epiliere aber nur an den Beinen, alle anderen Bereichen ……aaaauuoooo… allein der Gedanke lässt sich mich zusammenzucken.

    Egal wie, der Sommer kann kommen ^^

  14. Ich habe einen von Braun. Ich finds auch sehr unangenehm. Das Ergebnis war beim ersten mal zwar in Ordnung, aber danach sind mir zig Haare eingewachsen und das war sehr blöd. Daher hab ichs wieder aufgehört.

  15. Ich noch keinen Epilierer und ich bin irgendwie hin und her gerissen, ob ich ihn mir kaufen soll oder nicht. Ich mein, gerade günstig ist er nicht. Und wenn ich dann feststelle, dass ich damit überhaupt nicht klar kommen, werde ich ihn weglegen 🙁 .. Ich hab mich mal mit Waxing an der Bikinizone gewagt und es waren höllische schmerzen! Ich hoffe du hälst uns auf dem Laufenden, ob man dann wirklich mehrer Tage seine Ruhe hat!

    Ein Hoch auf die mutigste Magi der Welt!

  16. Das werde ich. Ich weiß ja selbst, wie das ist. Ich habe auch eeeewig so gezögert. Aber wie geschrieben: es gibt da diese Geld-zurück-Aktion. Das finde ich sehr sinnvoll bei solchen Produkten. Ich bin zwar selbst oft ein wenig verlegen sowas zurück zu geben, aber letztendlich bieten sie es ja auch an…

MAGIMANIA Beauty Blog