Brechreiz – die erste

Eben gerade zappte der Mann neben mir zufällig bei VIVA vorbei. Dort zappelte ein Ding und kam mir etwas bekannt vor, bis ich ungläubig fragte: IST DAS JEANETTE BIEDERMANN??? Und ja, sie ist es gewesen. Wie schön. DAS Comeback des Jahres (warum gibt es hier keine Kotz-Smileys). Sie nennt sich nun JEANETTE und hat sich wieder ein neues Vorbild gesucht: KYLIE MINOGUE. Ich frage mich, wie kann man so schamfrei und neben der Spur sein so billig zu kopieren?

Ich meine, abgeschaut wird überall. Keine Frage. Aber wieso muss man als ja schon bekannter Y-Promi so tief sinken? Wie schade, dass das Alphabet bei “Z” aufhört, denn mit dieser Lachnummer hätte sie definitiv einen anderen Buchstaben bekommen. Wie wäre es mit Ö-Promi? Furchtbar. BESSER als Kylie – kein Ding, aber billigster Sperrmüllabklatsch – dass die sich traut dabei in die Kamera zu schauen. Ai man. Aber naja, ich lache drüber, denn in letzter Zeit kann ich über die populäre Musik gar nicht so sehr meckern – man scheint sich zu bemühen 😉

Da einbetten bei YouTube deaktiviert: LINK ZUM VIDEO

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar
  1. Wie weit kann man eigentlich sinken?
    Ich glaube nicht das ihr ein tiefer Ausschnitt und pseudo-sexy Getue ihrer Karriere zu einem Aufschwung verhilft.

MAGIMANIA Beauty Blog