Beauty Recycling: die Nagellack-Vase

Vor einer Weile kam mir eine Idee, die ich mit Hilfe von Schmu letzte Woche realisiert habe. Motivation dahinter war: Ich muss Nagellacke aufbrauchen!

Ich bin endlich zufrieden mit meinem Nagellack-Kaufverhalten. Wo ich noch vor einer Weile jedes kleine Fläschen in den Warenkorb packte, das mirein wenig gefiel, kaufe ich mittlerweile selten, nur wenn es echt besonders ist und ich möglichst die Marke als überdurchschnittlich zuverlässig finde. Und dennoch vermehren sich die Flaschen hier wie die Karnickel.

Der Nagellack-Boom ist schuld.

Mittlerweile lehne ich Anfragen von Shops und Firmen in Bezug auf „Nail-Polish-Sponsoring“ ab. Ich weiß nicht mehr wohin damit – ich kann so oft gar nicht lackieren, dass ich alle Farben wirklich zeigen könnte. Da meine Nägel nicht die härtesten sind, versuche ich so selten abzulackieren, wie es nur geht. Und irgendwann möchte ich mich ja auch noch an den Farben erfreuen, die ich selbst auswähle und kaufe.

Also dachte ich nach: wie werde ich die Lacke los?

Verschenken, verlosen, verkaufen – all das hat seine Grenzen. Alleine die Logistik dahinter ist mir des Aufwands nicht wert. Es musste doch etwas Interessanteres geben…

Ich glaube, es war mitunter der Post von Moppi zu der Schmuckgestaltung mit Nagellacken, der mich indirekt auf die Idee brachte, Lacke als „Lacke“ zu nutzen. Mir schwebte direkt vor meine Stühle am Esstisch zu umgestalten. Aber bevor ich so ein Mammut-Projekt beginne, sollte es zunächst einmal etwas Kleineres sein.

Nagellack Vase

Wie gerufen fand ich auf dem Balkon meiner Mama, wo sie aktuell Krams für den Sperrmüll sammelt eine weiße Vase. JUHU! Direkt gekrallt, Schmu die Idee präsentiert, und so an 3 Abenden gemeinsam mit ihm dieses Unikat geschaffen. Wir sind zufrieden und werden es bestimmt wiederholen.

Zunächst nur in kleinen Strichen gearbeitet, merkte ich, dass mir die zufällige Technik an der Unterseite des Randes doch etwas besser gefiel. Ich versuchte es als auch auf der Vase, doch hier wollte es einfach nicht mehr so aussehen. Darum ist es nun eine „Wendevase“, die auf der einen Seite etwas feiner, auf der anderen gröber gestaltet ist.

Nagellack Vase

Verwendet haben wir unten vor allem Manhattan, Essence und Catrice-Lacke – in den oberen Schichten kramte ich einige meiner Lieblinge heraus. Besonders Glitter- und Effektlacke machen sich hier besonders gut.

Als letzten Feinschliff fehlt noch eine Klarlackschicht – darum kümmert sich Schmu nun allein.

Dummerweise habe ich neulich meine Speicherkarte mit den Bildern vorher und währenddessen formatiert (und einem kompletten Makeup *gnah*), sodass ich euch leider nur das Ergebnis zeigen kann.

Und was macht ihr so, um Lacke leer zu bekommen, wenn ihr mehr Farben als Wochen im Jahr habt?

Nagellack Vase (5)

Nagellack Vase (3)

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Wow! Richtig schön! Die könntest du auf einem Kunsthandwerkermarkt für teurer Geld verkaufen! :giggle:

    • lol, oh Gott, ich glaube nicht, dass da jemand was für gibt – würde ich auch gar nicht wollen. Find’s halt auch symbolisch schön. Ist neben meiner Leidenschaft ja auch etwas von Mami und Schmu drin 🙂

  2. Wie coooool! Werd ich unbedingt nachmachen, die ist ja mal bombastisch schön :heart:

  3. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, dabei mangelt es wahrlich nicht an Lacken. Im Moment bin ich noch nicht übersättigt 🙂
    Deine Umsetzung hat bei mir spontan grad die Idee aufs Gestalten eines Bilderrahmens geweckt. Wäre bestimmt auch optimal für solche Experimente.

    • Man rechne das mal durch – die Lacke haben ja zwischen 3 und 15ml Inhalt – meist also schon um 10ml – alleine 25 Flaschen haben den Inhalt so einer Standard-Dose für einen Heizkörper oder?

      Also ich hätte die Vase glatt mit einem Pinselstrich je präsentem Lack gedeckt bekommen, denke ich. Ich habe nur dummerweise eine Kiste nicht gefunden.

      Die 4 Stühle müssten locker gehen, ohne dass Lacke wirklich leer werden…

      Das nächste mal versuchen wir es mit Tupfen. Nur trocknen die Nagellacke doch schneller als üblicher Lack. Mal schauen, wie weit wir kommen.

      Auch Marbeling habe ich vorgeschlagen.

  4. Grad auf Facebook deinen Post gelesen. 😀 Fein so. 🙂
    Hatte ich mit einem Bilderrahmen gemacht, den mir meine Tante geschenkt hat. Der war echt unschön mit irgendwelchen Olivenzweigen und winzigen Ästchen bemalt, aber zu schade zum Wegwerfen. 😀

    Musste kurz mal suchen … voila, mein Bilderrahmen: http://www.robina-hood.de/allgemein/nagellack-swatches-en-masse-diy-tipp-missbraucht-eure-nagellacke.html

    Mein Freund hat mich vor kurzem schon gefragt, was ich zum Geburtstag wollte und ich war scharf auf eine neue Handtasche. Das fand er aber gar nicht gut, da ich schon so viele habe. Da kam ihm die doofe Idee, meine Tasche komplett mit Nagellack zu bemalen und er würde sich auch große Mühe geben und Katzen draufmalen, weil ich die so mag. hahaha ;D Nein, nein … jetzt habe ich schon vor meinem Geburtstag zwei neue Taschen und noch jede Menge Nagellack. *lach*

    Aber ich kaufe mittlerweile auch kaum noch neue Lacke. Seit ca. zwei Wochen trage ich komplett gar keinen Nagellack mehr an den Fingernnägeln und siehe da: Sie werden wieder stark! 😀

    Lack ist nett, aber bei mir irgendwie nur auf den Zehennägeln und Heimaccessoires. :rainbow:

    Grüße 🙂

    • lol, wie cool. Dabei schreibe ich gerade bei Knitterfee, dass ich Bilderrahmen auch machen will…

      Ich glaube aber, für Taschen ist das heikel oder? Weil flexibel. Da könnte das absplittern, denke ich oder?

      • Ist bestimmt nicht ganz so einfach wie bei Bilderrahmen, Vasen, Spiegelrahmen, Pinnwänden etc., aber denke mal, dass man es prima bei Stofftaschen (habe noch so alte H&M-Trägertaschen, die ich nieeee wieder tragen würde) oder Kunstledertaschen geht. Wenn es splittert, isses ja auch fast egal, wenn man drüberlackiert. Ich habe mir auch einen Lampenschirm mit normaler Farbe gemalt. Das sieht auch recht lustig aus. Geht sicher auch mit Nagellack. Ich glaube, es kommt einfach auf den Versuch an. Bevor man etwas wegschmeißt, einfach anpinseln … ein komplettes Sideboard im Nagellacklook wäre sicher auch der absolute Hingucker. :inlove:

        • Also bei mir nicht ganz. Prinzipiell ja, aber nicht mit Nagellack. Da will ich schon Gewissheit haben, dass ich den Gestank nicht umsonst ertrage.

        • Bin in der Hinsicht nicht so empfindlich. Ich rieche z.B. auch Benzin gerne. Atme an der Tanke immer ganz tief ein. Erinnert mich an früher, wenn es in den Urlaub ging und nochmal getankt wurde und man in die frühe Sonne blinzelte. 🙂
          Gegen Aceton, Nagellack usw. habe ich gar nichts. Mir wird viel eher von schlechten Parfüms übel. 😮

        • Also ich mag die Düfte an sich auch – aber eben nur kurz. Tanke, Edding, Lack – mag ich echt. Nur wird das eben mehr als einige Minuten dann doch nicht so fein. Mir wurde dieses mal zum GLück nicht schwindelig, wurde es aber mal in Vergangenheit bei Entferner.

  5. Witzige Idee – zum Glück habe ich noch nicht mal ansatzweise so viele Lackfarben wie das Jahr Wochen hat, aber falls es jemals dazu kommen wird (was ich bezweifle :D), finde ich das ne coole Idee – vielleicht sogar besonders für die ganzen DouglasGlossyPink-Boxen, die sich ja auch noch immer so ansammeln… :shame:

  6. Tolle Idee-so kann man aus „ollem Kram“ echt noch was machen.
    Mann warum bin ich so doof und komm nie auf sowas? ?:-)

    Ich hab immer Lack drauf,aber bin kein Junkie,meine Tochter und Nichten kommen regelmässig zum lackieren und so trocknet auch nichts ein.

    • Ich hab auch schon gesagt, das es unserer Nichte sicher gefallen würde, aber ich mag sie nicht dem Gestank aussetzen. Es ist nach einer Weile schon doch sehr grenzwertig.

  7. Andrea’s Choice hat ein echt tolles Schmucklackierungsvideo. Das mache ich grad mit meinen veralteten Nagellacken. Ist zwar bissi Arbeit, aber der Aufwand lohnt sich, da alter langweiliger Schmuck erneuert und die Nagellacke aufgebraucht werden. 2 Fliegen… :laugh:

    • Hach, klingt toll. Ursprünglich dachte ich an die Schlüssel. Das habe ich irgendwo auch mal gesehen. Dann fiel mir aber ein, dass der Vermieter das sicher nicht ger sieht und ablackieren hab ich auch keinen Bock drauf 😛

  8. Was für eine geniale Idee 😀
    Ich habe mittlerweile wirklich das Problem, dass ich jedes Mal Ewigkeiten überlegen muss, welchen Lack ich dieses Mal verwende, denn bei über 150 Exemplaren wird es irgendwann schwierig… Mein Kaufverhalten hat sich bis jetzt nur bedingt verändert.
    Nagellack-Ringe finde ich übrigens auch gut. Daran versuche ich mich demnächst wohl mal.

    Liebe Grüße
    Isabel

  9. Haha, mehr Farben als Wochen im Jahr. Ich hab mehr Farben als Tage im Jahr! 😀 Ich versuche aber auch nicht, sie aufzubrauchen. Ich sammle gerne (werde aber regelmäßig darauf aufmerksam gemacht, dass ich die ja gaaaar nicht alle aufbrauchen kann. Nein, ehrlich? Will ich doch auch gar nicht!). Mein Fall ist das Design nicht, ich fürchte, für moderne Kunst bin ich nichts zu haben 😉 – aber die Idee ist schon knorke.
    …Ich muss ja auch zu meiner Schande gestehen, früher zur Verzierung meinen Gameboy DS lackiert zu haben. Allerdings ohne Aufbrauchgedanken…

  10. Die Idee mit einer Vase ist wirklich gut.Ich habe das schon mit Bilderrahmen gemacht.Sieht auch gut aus.

  11. Jhaaaa der Nagellackwahnsinn… Ich kaufe echt nur noch OPI, Essie und China Glaze alles andere geht einfach nicht. Meine wenigen Drogerielacke hab ich schon entsorgt, weil ich auf so eine kreative Idee leider nicht gekommen bin. SCHADE! die Vase ist echt ein Blickfänger :heart: Bilderrahmen wird bestimmt sehr gut aussehen und selbstgemachtes hat sowieso einen ganz anderen Wert als etwas gekauften (vor allem wenn ihr gemeinsam so viel Zeit investiert!)

  12. *wuhuuu*
    Was für eine coole Idee!!!

    So ein Zufall, dass ich noch keine Blumenvase besitze – wäre ja jetzt mal ein Grund eine zu kaufen… 😀

    Und meiner Nagellacksammlung würde solch eine Zweckentfremdung auch gut tun!

    lg
    Liri

    • lol, extra eine kaufen :giggle: Find ich lustig.

      Mir fehlte tatsächlich noch eine in der Größe für kurze Sträuße. Hab irgendwie nur hohe Vasen hier… Immer musste die Teekanne herhalten 😛

  13. haha, wie cool. meine tante hat mal zu ostern ausgeblasene eier mit nagellack verziert – ebenfalls zum aufbrauchen. sah super aus =)

  14. total schönes Ergebnis und toll Idee :inlove:

  15. Ich bin verliebt :heart:

  16. Super Idee! Definitiv eine Nachmache wert! Toll <3

    Viele Liebe Grüße

  17. hehe, sieht richtig gut aus :heart: ich geb meiner mum immer alte lacke und sie nimmt die für ihre bilder und skulpturen^^ ist ja sonst auch schade drum

  18. Gute Idee mit der Vase :inlove: :inlove: Home-Deko mit Lack zu verschönern probiere ich auch mal 🙂

    Mit meinem Lieblings-Sommerlack habe ich Armreifen bepinselt und passend dazu getragen. Mein Mann hat meine Festival-Gummistiefel mit Lacken verschönert. Außerdem eignen sie sich gut um Absätze zu schützen. Wenn du also Klarlack oder einen farblich zu den Schuhen passenden Lack auf die Absätze aufträgst, dann sind sie etwas besser vor Schrammen geschützt. Funktioniert besonders gut bei Absätzen die mit Leder oder Lederimitat bezogen sind, denn da sieht man ja immer ganz schnell wenn man z.B. durch Kies gelaufen ist.

    Liebe Grüße
    °Sun

    • Den Absatz-Trick kenne ich auch – habe aber keine solchen Schuhe 😛

      ESSENCE hat ja sogar im neuen Sortiment „Blanco“-Ringe zu diesem Zweck im Angebot…

  19. Sieht total toll aus! Ist eine wirklich gute Idee.
    Ich bewahre meine Lacke momentan nur auf. Wobei mich schon Freundinnen gefragt haben, ob ich ein paar meiner Lacke verkaufen würde. Ich denke, ich verschenke mal ein paar 🙂
    Liebe Grüße!

  20. Ist mal was anderes! Wie viele Flaschen konntest du durch das Projekt denn aufbrauchen?

  21. Grandiose Idee! :heart:

    Bei mir leigen auch so viele Lacke rum, die ich hin und wieder aus der Schublade krame und schüttle um zu sehen, ob sie noch halbwegs flüssig sind.

    Grade zu beginn der „Sucht“ kauft man ja doch viel unnötiges – ich glaub ich muss mir auch mal so was schönes einfallen lassen.

  22. Ich frage mich gerade – wenn man das auf durchsichtigem Glas macht, und nicht zu sehr schichtet, so dass es noch durchscheinend ist und dann ein Teelicht rein…. Könnte evtl. einen schönen Effekt geben! 🙂

    • Also bei Jelly- und Effektlacken geht das bestimmt. Bei vielen der gängigen könnte es dann einfach nur nach „Paste“ aussehen. Stellenweise blickdicht…

  23. Die Idee ist wirklich toll und das Ergebnis gefällt mir auch sehr gut! Ich glaube ich werde es dir mal nachmachen, kann mir das auch gut auf einem Glas vorstellen, was man dann als Windlicht benutzen könnte… Hach ja ^^ :inlove: :heart:

  24. Die Vase finde ich wirklich toll!

    Meine Nagellacksammlung werde ich allerdings nicht zweckentfremden. Ich habe mir letztes Jahr eine Mitnutzerin geboren und ihr vor zwei Tagen den ersten Mininagel lackiert!!! Also handle ich sehr wirtschaftlich, wenn ich Nagellack für UNS kaufen 😛 Gibt keinen Grund mit dem Sammeln aufzuhören.

  25. ich habe mein kaufverhalten mittlerweile sehr reduziert und kaufe nur noch, wenn die farbe echt megatoll ist.
    grade heute bei budni musste ich mich sehr zusammenreißen nicht wieder was mitzunehmen, weil ich eigentlich lack haben will um ihn zu benutzen und nicht nur zum sammeln 🙂

    ich habe früher immer meine schulsachen mit nagellack verziert, fand ich ne zeitlang sehr schick :beauty:

  26. Hihi, was für eine tolle Idee. Ich hab bei YouTube auch schon ein DIY für Nagellack-Weihnachtsbaumkugeln gesehen. :laugh:

  27. Du hast ja echt einen Traummann, wenn er so viel Arbeit da reinsteckt.

  28. Klasse Idee, das hat wirklich was! Mal in Mom’s Vasen-Schrank kucken, die hat Unmengen daheim und kann bestimmt auf die ein oder andere verzichten 🙂

  29. ich habe mir mal so billige h&m-schuhe in weiß gekauft und diese „festivaltauglich“ gemacht, indem ich naggellack draufgemalt habe. so sind sie unikate und wasserfest noch dazu 🙂

  30. Als Teenie habe ich alten Nagellack verbraucht, in dem ich Briefumschläge vollständig damit marmoriert hab. Ja das geht! Und sieht auch super aus. Auf Briefumschlägen aus gutem satinierten Papier einfach farbige Schlingen malen, nächste Farbe seitlich davon auftragen und hineinlaufen lassen, ruhig dick auftragen, wenns trocken ist, sieht es aus, wie aus einem Guss. :nerd:
    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – Herzen, Schmetterlinge … geht natürlich auch, schöner finde ich Phantasiemuster.
    Ein Adressfeld freilassen oder in einer hellen Farbe lackieren- nicht vergessen, sonst hilft nur noch ein Aufkleber darüber.
    Selbstklebende Briefmarken verwenden, die, die man erst anfeuchten muss, gehen auf Lack sehr schnell wieder ab.
    Viel Spass beim Ausprobieren! Blunia

  31. Das mit den Briefen ist eine echt gute Idee!
    Das mache ich manchmal mit ungeliebten Lidschatten.
    Wenn ich jedoch iwas an Schminke habe und es nicht benutze/ mag tausche oder verschenke ich es an meine Freundin.
    Ich schreibe wirklich eine Menge Briefe,
    leider besitze ich nur 2 verschiedene Farben. Das sind Rot und Blautöne, wobei ich bevorzugt ausschließlich dunkleres Rot trage. Dann besitze ich auch nur 1-2 Flaschen bis ich eine davon dann leer gemacht habe.

  32. Heeey, das ist ja wirklich eine sehr coole Idee! Ich habe auch so viele Lacke, dass ich gar nicht weiß wie ich die jemals alle lackieren soll. Vielleicht fällt mir ja auch noch was nettes ein ^^

  33. Tolle Idee! Muss sofort überlegen, was ich auch verschönern kann!

  34. Die ist ja schön! Warum bin ich nicht auf so etwas gekommen?!
    Zum Glück habe ich nicht soooo viele. Die Farben, die ich nicht mehr gern trage, verwende ich als eine Art Kleber und/oder als eine Art Tipp-Ex. Das mache ich meistens bei Umschlägen o. ä., um meine Anschrift zu entfernen. Da bemale ich diese Stellen und dann kommt ein Stück Papier drauf und dann klebt es… Falls man es abziehen möchte, wird man so schnell nicht irgendwas entziffern können (außer jemand geht mit Nagellackentferner ran).

  35. Du kannst die Sponsoren gerne an mich verweisen. Ich bekomme im Moment leider noch keine Nagellack zu geschickt 😉

    Die Vase ist fein geworden, vielleicht wird ja ein neuer Trend draus.

  36. Oh, diese Idee hatte ich schon ewig im Kopf, um die Deko im Bad aufzuhübschen. Durch deinen Post bin ich jetzt noch heißer drauf und konnte in den Kommentaren sogar noch weitere Ideen finden. :yes:

  37. :inlove: tolle Vase! Ich könnte das nicht übers Herz bringen :laugh:
    Künstlerisch ist es sicher eine sehr schöne Idee aber mir würde es sehr schwer fallen den Nagellack als „Lack“ zu benutzen…
    LG jaja :-))

  38. Mh bei einem dursichtigem Kerzenhaltedingens wäre das sicher auch nicht schlecht, wenn die Farben nicht zu deckend sind kann man sicherlich mit damit schöne Lichteffekte zaubern.
    Muss ich auch mal ausprobieren 😀

  39. Sehr schöne Idee!!!! Jetzt habe ich total Lust bekommen, auch so etwas in der Richtung zu gestalten!

  40. Ich find die Idee saucool!!! Geruchsempfindlich bin ich in der Richtung gar nicht, und ich find sowas als Objekt echt toll.

    Meine Pinsel beispielsweise bewahre ich in Vasen auf, dafür könnte ich mir sowas ziemlich gut vorstellen. Vielleicht auch farblich geordnet, also eine Vase mit Rot-, Aubergine- und Lilatönen für diese Pinsel, eine in Blau- und Grüntönen für jene Pinsel, und so weiter. Oder durchaus auch als Dekoobjekt ohne besonderen Zweck, aber dann vielleicht nur ein oder zwei Exemplare irgendwo solitär in der Wohnung.

  41. Boah, ne. Is überhaupt ni meins! 😀 Für mich als Nagellackliebhaber schmerzt es auch irgendwie den Nagellack so zu „verschwenden“. Nimms aber nicht böse. Geschmack ist halt verschieden! :chick:

    Für mich gehört Nagellack einfach auf die Nägel. Es ist für mich eine Sammelleidenschaft. 🙂

  42. Die Idee ist echt richtig cool, ich habe hier auch noch eine ganz langweilige Vase. Vielleicht sollte ich das auch mal machen 😀

  43. Coole Idee und schöner Ergebniss! Ich mag sowas! 😀
    Jetzt weis ich wie ich meine Kerzenglässer dekoriere die hier schmuckbedürftig rumstehen!
    Bisher habe Nagellacke missbraucht indem ich auf einer Holzbürste die Rückseite mit Blümen bemalt habe und die Plastikgriffe vom Schrank angepinselt habe (das hat leider nicht lange gehalten).

MAGIMANIA Beauty Blog