3 Generationen CALVIN KLEIN Cosmetics

cK One Color

Man möchte nicht behaupten die neue Linie cK One Color sei in aller Munde, aber es dürfte durchaus aufgefallen sein, dass CALVIN KLEIN seit Anfang 2012 als dekorative Kosmetiklinie erhältlich ist.

In der schwarz-weißen, leicht klobigen aber modernen Verpackung wirkt die neue Palette definitivattraktiv. Die intensiven Farben der Lidschatten-Quattros blinzeln durch die Sichtfenster und sind ein schöner Kontrast zum “iMakeup”-Look. Viel ist nicht mehr übrig vom eigentlich puristischen, eisigem und vor allem in den 90ern für cK signifikanten androgynen Look.

Als Jettie kürzlich einen üppigen Überblick über die neue cK One Theke gewährte und von einem Realaunch sprach, juckte es mir endlich in den Fingern über die Marke zu schreiben. Denn als die ersten Infos die Runde machten, z.B. als Andreea darauf hinwies in Folge der ersten Reviews auf US-Beauty-Blogs, hatte ich nur einen Gedanken: “Echt jetzt?”

Egal wie die Produkte nun sind – ich hatte noch keine Gelegenheit sie in natura zu sehen – sie werden immer einen Beigeschmack von “es ist der 3. Versuch” haben. Einerseits könnte man sagen, dass es etwas mit Kampfgeist zu tun habe, andererseits dass man wissen sollte, wann Schluss ist. Aber wir sprechen hier von keiner Person, nicht von einem kreativen Kopf, der immer wieder versucht seine Vision mit den Menschen zu teilen, sondern schlicht von Lizenzen.

So könnte man die Calvin-Klein-Lizensierung für Beauty-Produkte als einen Wanderpokal (oder Trostpreis?) ansehen:

2000: Pressemeldung

Calvin Klein würde Kosmetik launchen – dekorativ wie pflegend – via Unilever

via comparestoreprices

2005: Pressemeldung

Calvin Klein Beauty solle 2007 mit einer Beauty-Linie auf dem Markt kommen

Calvin Klein Beauty

2010: Pressemeldung

die Lizenz für cK Beauty wechselt von Markwin zu Coty, die 2012 das Feld völlig neu aufrollen möchten

cK One Color
Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

  1. Habe mir soeben die Preise angesehen und ich muss sagen: Rein von der Verpackung her kaufe ich lieber etwas von Mac. Die Produkte sind alle in etwa so teuer wie Mac, sehen aber wie Drogerieprodukte aus und erinnern mich nicht im Entferntesten an High-end. Wenn ich sowas sehe komme ich mir so vor, als ob ich “Kinderschminke” kaufen würde, diese aber teuer bezahle, deshalb finde ich die Verpackungen ausladend. Dann kann das Produkt selbst noch so gut sein, es wird mich aber sicher nicht freiwillig an den Counter locken damit ich es überhaupt erst teste!

  2. Habs auch bei Jettie gelesen und ich bin nicht so richtig interessiert. Ist schon seltsam, wenn eine Firma sich so oft neu erfinden muss.
    Müssen wir uns in 4 Jahren also weder ‘umstellen’? Irgendwie fällt es schwer, das ernst zu nehmen.
    Ich habe damals ein paar Sachen bei TKMaxx mitgenommen. Die Monolidschatten gefallen mir bis heute gut, der Rest aus dem Set war eher kläglich.
    Ich bin zwar dennoch neugierig und würde mir das Sortimnet sicher ansehen, aber es st eher ein allgemeines Interesse, was man eben so an Kosmetik hat – einfach um einen Überblick zu haben.
    Vielleicht kann mich die Bloggerwelt ja in den kommenden Monaten dafür begeistert. Ich bleibe gespannt.

  3. Hui, ich erinnere mich noch gut an die 2007er Produkte und ich war damals sehr, sehr begeistert von einer Foundation welche ich auch ganz arg vermisse!!

    Vielleicht hab ich ja Glück und sie ist wieder dabei?!?
    Wenn sich die Gelegenheit ergibt, schau ich mir die Sachen auf jeden Fall an.

    LG
    Liri

  4. Die Lippenstifte wurden in Zeitschriften bereits gelobt, sie will ich ausprobieren.
    Das Design finde ich nun gar nicht drogeriemässig, es ist sehr schlicht und pur, was hinwegs gur zu CK passt. Aus allen Versuchen gefällt es mir am besten.
    Die Highlighter wurden auch ganz nett beschrieben, vielleicht einen Blick Wert?

  5. Momentan gibts im TkMaxx ein üppiges Set von Ck mit Puder, Blush, Lipglossen, Lidschatten und weiterem Krempel für 15,99€, falls jmd Interesse hat! xoxo

  6. Habe den Relaunch schon mitbekommen, allerdings war das eine der Infos, die ich schnell wieder vergessen habe. Hatte noch nie ein CK Produkt und kann mich auch an die alten Linien überhaupt nicht erinnern. Wenn ich mal an einen Counter / Aufsteller vorbei komme, werde ich sicherlich einen Blick darüber werfen. Generell finde ich die Marke aber nicht wirklich spannend…

  7. Ich war Anfang der 2000er Jahre im CK-Fieber und mochte damals die Cremelidschatten sehr gern. Von der nachfolgenden Linie habe ich nur wenig probiert, die jetzige werde ich mir mal angucken – aber so richtig aufregend finde ich sie nicht.

  8. Etwas was mich überhaupt nicht anspricht, dann lieber viele der anderen genannten Marken. Auch das weiße Design finde ich schwierig, das muss ich schon sehr hochwertig anfühlen um nicht als Kinderschminke durchzugehen

  9. sehe immer bei tk maxx ck produkte, habe mich aber nie dazu hinreißen lassen welche zu kaufen 😉

    irgendwie weiß ich nicht so recht was ich mit der ck kosmetik anfangen soll!

    Liebe Grüße

  10. bin mal sehr gespannt ob ich die ck sachen hier in einem laden finde und wie sie mir gefallen werden.
    vom design hat mir persönlich das schwarze damals übrigens am besten gefallen.
    lg 🙂

  11. Den ersten Versuch finde ich super billig ausschauend.
    Der zweite ist genau nach meinem Geschmack. Sieht wirklich hochwertig aus. Jetzt beim aktuellen dritten muss ich wirklich grinsen 😀 Erinnert mich super an Tampons 😀

  12. Richtig mitgekriegt hatte ich es nicht, aber ich weiß, daß ich mich merhmals gewundert habe, keine dekorative Kosmetik von Calvin Klein zu finden, obwohl ich mir sicher war, schon mal welche gesehen zu haben.

    Die aktuellen Produkte hab ich in natura zwar noch nicht gesehen, aber vom Foto her sprechen sie mich nicht sonderlich an. Ich finde, die Verpackung und Aufmachung wirken etwas billig, und geradezu bemüht un-besonders. Die Catrice Verpackung beispielsweise tut das nicht, obwohl Catrice preislich ja in einer viel niedrigeren Liga spielt; das hält als Argument also logischerweise nicht her. Außerdem ist das Ganze inhaltlich ein totaler *gähn* Basic-Mischmasch. Ich finde die Sachen nicht mal Frauen-mitleren-Alters-mäßig gediegen, sondern der Anblick ist einfach das kosmetikgewordene Zeittotschlagen und läd zum achtlosen Vorbeigehen ein. Es müßte ja gar nicht spektakulär aussehen, aber eben einfach irgendwie schön, nett, liebevoll oder stylisch. Oder aber tolle Farben und Finishes bieten. Oder ggf. natürlich beides; so wie andere Firmen es ja auch zustande bringen. Aber keins von beidem ist als Gesamtpaket zwangsläufig zu wenig. Auch für eine in anderen Sparten bereits bestens eingeführte Marke. Da haben sich andere Modelabels, die eine Kosmetiklinie herausbrachten, echt wesentlich besser angestellt.

  13. Vor langer Zeit hatte ich einige CK Produkte in einer Grabbelkiste zu sehr billigen Preisen entdeckt und nie einen Aufsteller der Marke gesehen. Deshalb hatte ich nie einen guten Eindruck dieser Marke. Auch mit dem “neuen” CK werde ich mich wohl nicht anfreunden.

  14. Das war echt ein toller Rückblick/Zusammenfassung. Ich kenne die alten CK Marken aber das ganze Hersteller und Lizenzgedöhns dahinter war mir nicht so bewusst bzw. ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, da die Marke sowieso verschwunden war dann. Ehrlich gesagt spricht mich die neue Verpackung so überhaupt nicht an und vom dem launch hatte ich auch nur durch GTBHC mitbekommen. Ausserdem wirkt das Sortiment irgendwie etwas schmal und das Preissegment, mhh sicher nicht einfach… ich denke ich werde erst wissen was ich davon halte, wenn ich mal davor gestanden habe. Ich wüsste nur nicht wo ich das tun sollte bis jetzt 😉

MAGIMANIA Beauty Blog