Versuch 1: p2 ARTIST Cream Eye Shadows

Das ist also Versuchsreihe 1 gewesen, bei der ich 3 der ARTIST Cream Eyeshadows von p2 verwendete. Es war ein zweiter Anlauf, nachdem ich beim ersten das Zeug mit dem Schwämmchenapplikator deutchlich zu dick aufgetragen hatte und es sich dadurch verklumpte und nach dem Blinzel sammelte.

Beim zweiten Anlauf nahm ihn dann sofort den MAC 217 zur Hand – jeder andere fluffige müsste ähnlich funktionieren – und nahm die Masse vom Applikator auf und tupfte sie auf das Lid. Dabei im äußeren Drittel das BLAU, weiter innen das SILBER und unten dann mit dem Applikator direkt aufgetragen das TÜRKISGRÜN (sorry, weíß die Namen nicht auswendig – trage sie ggf. nach). Ich passte dann auf, dass sich das bewegliche Lid im Knick nicht zusammenklebte.

Dann bemühte ich mich drei unterschiedliche Lidschattentexturen herzunehmen, um etwas urteilen zu können, wie sie sich verhalten. Das knallige Pink ist mein geliebter „Romping“ von MAC, den ich bei Base-Vergleichen sehr gern hernehme, weil er sich im mittleren Helligkeitsbereich befindet und einen besonderen Pearl hat, den eben nur gute Bases perfekt rauskitzeln. Außen, das schöne Blau, das ist „Climate Blue„, ein [VELVET], also sehr trocken und widerspenstig. Darüber ist der Rival de Loop DISCO STAR Lidschatten aus dem letzten Post. Innen der weiß-silbrige aus der p2 MIX&MATCH aus einigen Posts zuvor. Unten direkt neben dem ARTIST ist MACs „Waternymph“, der ein Farbzwilling zu sein scheint. Die gehen fast nahtlos ineinander über farblich.

MAC Romping Climate Blue Makeup

Nun, es ist aber sehr schwierig zu sagen, was die Grundierung gemacht hat, ohne vergleich. Ich finde schon, dass gerade das Blau sehr schön rauskommt. Ich muss es aber, um sicher zu gehen, dann wirklich separat versuchen. Aber wie schon erwartet, ist das Arbeiten darauf nicht gerade einfach und gerade für Anfänger stelle ich mir das doch etwas frustrierend vor.

Was mich vollends überzeugt, ist das Resultat um unteren Lid. Das POPt so richtig, nicht wahr? Ähnlich wie MAC Liquidlast Liner.

Ich bin also noch nicht 100%ig überzeugt. Gerade der silberne erscheint mir als unnötig. Für so eine Basicfarbe gibt es einfach zu viele Alternativen auf dem Markt, die gleichen Effekt bei besserer Handhabung versprechen. Mir sind dann die farbigen doch etwas wichtiger und die werde ich gewiss noch ausprobieren. Nu bin ich leider krank. Da ist jedes AMu für die Katz :-p

Ergänzend: auf den Lippen seht ihr „Tender Baby“ aus der ESSENCE 50ies forever 😀

Der Liner ist auch von ESSENCE aus der Fashion Victim LE und bissi älter. Für mich aber DER BESTE Flüssig-Schimmer-Liner, den ich habe. Der Pinsel ist super präzise – es geht wie ein heißes Messer durch Butter. Leider halt ein „Einzelstück“ 🙁

MAC Romping Climate Blue Makeup
Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare
  1. hast du gut gemacht…. die farbenkombi gefällt mir sehr sehr gut!!! ach, du kannst dich so schön schminken!!!

  2. Danke schön. War bissi bunt, aber es diente ja einem höheren Zweck *lol*

  3. Oh, endlich der langersehnte Bericht! 😀

    Ich stand heute vor dem Regal, hatte aber wenig Zeit. Ich überlege, mir morgen den türkisen zuzulegen. Der ist auf dem Handrücken sooooooooo schön!! Was denkst du darüber?

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen