URBAN DECAY Naked Heat 2017

rötliche Lidschattenpalette

Hot News von UD: ab dem 30. Juni (US) wird es Verstärkung für die Familie der URBAN DECAY Naked Paletten geben! Der Farbschwerpunkt überrascht 2017 wenig: HEAT RED!

Rote Lidschattenpaletten haben schon 2016 Sehnsüchte befriedigt und sind 2017 zu einem Must Have herangewachsen – ob nun beim Verbraucher oder im Sortiment einer Trend-Marke, das muss jeder selbst interpretieren.

URBAN DECAY Naked Head Palette 2017

Der Trend: rote Lidschattenpaletten

Bei der Flut von rötlich getönten Eyeshadows der letzten Monate, hatte man diese Interpretation von URBAN DECAY nicht unbedingt kommen sehen. Rückblickend irgendwie logisch – harmonischer in der Reihe als die letzte, UD Naked Smoky (2015), oder? Überrascht hat’s mich dennoch…

Man fragt sich sicherlich ein bisschen, ob der Zug nicht schon ein bisschen abgefahren ist. Schließlich haben sich die Versionen zahlreicher Indie Brands in den Schminkschubladen auf der ganzen Welt eingenistet und der Bedarf ist sicherlich bei vielen schon zufriedenstellend gedeckt.

Andererseits gibt es Sammler und Fans der Marke, die sich über eine Ergänzung freuen. Darüber hinaus betrifft die Sättigung sicherlich die „Early Adopters“ und Beauty Geeks, die weltweit nach Perlen spähen und jagen. In Deutschland und im Prinzip allen Märkten jenseits Nordamerika kommt das Thema überhaupt erst an.

Der Anblick von rötlich geschminkten Augen ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, weil man sie zunächst mit eher negativen „Zuständen“ assoziiert: Schwellung, Allergie, Fieber, Weinen, Sonnenbrand… Wie immer muss es einfach flächendeckend stattfinden und man gewöhnt sich an den Anblick – beginnt ihn zu mögen und zu begehren. Und da in Deutschland die wenigsten Indie Brands vorzufinden sind, kommt URBAN DECAY da schon ganz richtig.

 

URBAN DECAY Naked Head Palette 2017 Shades red Eyeshadow

  • Produkt
  • Inhaltsstoffe (INCI)
URBAN DECAY Naked Head Palette 2017

URBAN DECAY Naked Heat Palette

Preis:
Preis ca. 54,00 52,95
Inhalt:
12 x 1,3g | 15,6g + Pinsel
Shades:
12
Made in
USA
Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Zinc Stearate, PTFE, Polyethylene Terephthalate, Calcium Aluminum Borosilicate, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer, Calcium Sodium Borosilicate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Synthetic Fluorphlogopite, Silica, Sorbic Acid, Alumina, Polyurethane-33, Tin Oxide, Polybutylene Terephthalate, Polylactic Acid, Polymethyl Methacrylate, Acrylates Copolymer, Stearic Acid, Calcium Stearate, Magnesium Stearate. [+/- (All Shades May Contain /Toutes les couleurs peuvent contenir): Mica, CI 77891 / Titanium Dioxide, CI 77491, CI 77492, CI 77499 / Iron Oxides, CI 77742 / Manganese Violet, CI 77007 / Ultramarines, CI 77163 / Bismuth Oxychloride, CI 77400 / Bronze Powder, CI 75470 / Carmine, CI 77000 / Aluminum Powder, CI 42090 / Blue 1 Lake, CI 77400 / Copper Powder, CI 77510 / Ferric Ferrocyanide, CI 77288 / Chromium Oxide Greens, CI 77510 / Ferric Ammonium Ferrocyanide, CI 19140 / Yellow 5 Lake, CI 77289 / Chromium Hydroxide Green, CI 19140 / Yellow 5].
Ohne Gewähr - entscheidend sind die Angaben auf der Produktverpackung.
Bei Nutzung bitte diese Seite als Quelle verlinken / if you use this info please link back to this page.

URBAN DECAY Eyeshadow Textur

Die Qualität der Eyeshadows ist in der Regel gut. URBAN DECAY hat eine eigene Textur entwickelt, die Vor- und Nachteile mit sich bringt. Ohne die URBAN DECAY Naked Heat Palette gesehen zu haben, gehe ich davon aus, dass viele Eigenschaften der letzten, der UD Naked Smoky, auch auf sie zutreffen:

  • matte Töne sehr gut blendbar, aber etwas staubig – dunkle Töne rieseln gern auf die Wangen
  • metallische Töne sehr strahlend und einfach zu verarbeiten (ist aber zugegeben kein Kunststück – das bringen die Rohstoffe von Haus aus mit sich)
  • toi toi toi hält man sich mit Flitter-Tönen zurück, denn die funktionieren irgendwie bei kaum einer Marke: mittelmäßig faszinierender Effekt mit enorm viel Fall Out

Die URBAN DECAY Naked Heat Lidschattenpalette enthält eine gute Mischung von matten Tönen, einigen Metallic Shades für Akzente sowie die „goldene Mitte“ aus feinem Schimmer. Üblicherweise lassen sich UD-Lidschatten auch mit einem leicht feuchtem Pinsel auftragen und so punktuell intensivieren – vor allem die metallischen Nuancen. Ein doppelseitiger, synthetischer Pinsel ist auch dieses mal wieder dabei.

Einige Produkte trudeln zwar immer etwas später in Deutschland als in den USA ein, ich gehe jedoch bei einem „Signature Launch“ wie diesem davon aus, dass das Release Date 30. Juni 2017 auch für uns gelten wird oder nur geringfügig abweicht. Ob der Pre-Sale am 12.06. auch hier stattfinden wird, müssen wir abwarten.
Ich aktualisiere, sobald ich die Info habe, genaaaau hier →→→ 10.08.2017 !!!

EDIT: Die Palette wird am 27. Juli bei Sephora Frankreich im Pre-Sale angeboten werden – das Datum ist ein guter Anhaltspunkt dafür, wann wir ungefähr mit ihr rechnen können. 

URBAN DECAY Naked Head Palette 2017 Swatches

In Action sieht das dann so aus…

Links

Nicht nur das Video, sondern auch die Produktbilder und Swatches der Palette sind bei Jessica auf dem BEAUTEZINE on point »

Bei allure.com erklärt UD-Gründerin Wende Zomnir die Entstehungsgeschichte und „Behind-the-Scenes-Facts“ zur Naked Heat Palette »

PS: ich habe in den letzten Wochen CASTLE durchgesehen. Wehe also, wenn nicht jeder Palette ein Exemplar des Buches beiliegt. Wer beim Namen auch zuerst daran gedacht hat, hebe den Blendepinsel…

Was sagt ihr: hot or not?

Ich habe noch keine echte rote Eyeshadow Palette & wäre somit potenzieller Kunde. So schön ich die Makeups mit solchen Tönen finde, so wenig gefallen sie an mir.


Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

26 Kommentare
  1. Reply
    Anna 7. Juni 2017 at 15:21

    Hallo Magi!
    Ich finde den Trend richtig schön! Ich selber hatte auch nie eine Eyeshadow Palette mit rötlichen Tönen. Habe aber zum Geburtstag die Full Throttle in Color Riot bekommen. Dort sind auch richtig schöne Farben!
    Liebe Grüße ❤️

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:38

      Musste ich erstmal googlen, aber ja, die sieht nice aus. Da kann man ja auch viel mit mixen.

  2. Reply
    mrscellar 7. Juni 2017 at 15:25

    Schöne Farben! Aber einziehen darf die Palette bei mir nicht, dafür ist sie mir dann doch zu ausgefallen.
    An Castle musste ich auch direkt denken, konsequenterweise müsste Stana Katić dafür Werbung machen. 😉

  3. Reply
    marie 7. Juni 2017 at 15:46

    Eigentlich dachte ich meine Schminksucht sei gesättigt, da ich nicht mehr das Bedürfnis hatte mir irgendetwas zu kaufen.
    Aber die Naked Palette macht mich schon echt an 😀 Besonders da ich bis jetzt die Venus und MR Paletten verschmäht habe. Zusätzlich wirkt die UD Palette auf mich etwas alltags tauglicher 🙂

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:37

      Die Venus, natürlich! Hab ich doch ne Rote. Aber siehe da: nicht auf dem Schirm, weil nicht benutzt. Meine Stimmung auf Rötliches ist einfach nie so recht ausgebrochen. Einzig mit VISEART hab ich paar mal was gehabt, aber das war dann Zufall.

  4. Reply
    Ramona 7. Juni 2017 at 17:11

    Ich liebe die Urban Decay Eyeshadows und habe bis auf die Naked 2 und Naked 2 Basics alle (da für mich zu kühl).
    Rot ist an mir tendentiell schwierig, um ein schönes Ergebnis zu kriegen, muss ich viel Zeit investieren. Da ist nix mit mal schnell vor der Arbeit was aufs Auge gezaubert. Das braucht viel Mühe 😉
    Da ich aber riesen UD Fan bin, werde ich entscheiden wenn und falls ich sie live gesehen habe. Ich gehe mal davon aus, dass sie zeitlich ( stark ) verzögert auch in D erhältlich sein wird. Blind online bestellen würde ich bei diesen Farben aber eher nicht.
    Ein Grund warum ich an Rottönen nur eine Palette von Makeup Revolution habe. Da dachte ich beim bestellen, wenn sie nicht gefällt tut’s nicht so weh 😉

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:33

      Jaaa, viel Mühe. Früher war ich auch mehr dazu bereit als heute…

  5. Reply
    Carina 7. Juni 2017 at 17:56

    Habe auch vor kurzem erst Castle von Anfang bis Ende durchgesehen und musste direkt daran denken.

    Ich liebe rötliche Lidschatten, stehe schon seit einer Ewigkeit auf diesen kränklichen Look. Eine Palette ist mir aber zu viel des Guten. Ich suche mir lieber ein paar einzelne schöne Farben zusammen.

  6. Reply
    Hana Mond 7. Juni 2017 at 20:24

    Wunderschön – ich liebe rote und rötliche Lidschatten (großartig zu grünen Augen!) – wenn man die für seinen Typ passenden Rottöne findet, macht das mMn auch überhaupt nicht kränklich. Die Palette ist allerdings nichts für mich, da ich deutlich lieber Einzel-Lidschatten verwende und Paletten bei mir doch eher stiefmütterlich behandelt werden. Wäre ich Paletten-Fan, würde ich sie unbedingt wollen!

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:27

      Man kann sich da sicherlich streiten ^^ Je mehr die Rottöne zu einem passen, umso mehr imitieren sie aber auch den Rotton, den die eigene, kranke Haut haben würde 😀 Wenn es also um die Theorie geht, würde ich Dir also widersprechen. In der Praxis sage ich: es ist die Technik und die Kontraste, die es gut aussehen lassen können. Die Farbe selbst finde ich persönlich nicht so wichtig, weil wie gesagt: eigentlich sie alle nicht sonderlich schmeichelhaft sind – aber trendy. Für mich ist das „Stehen“ aber per se nicht wirklich relevant. Das ist ja wie bei Klamotten: auch Karottenhosen werden getragen, obwohl sie an niemandem „vorteilhaft“ aussehen. Aber sie sehen eben an einigen gut, stylish, spannend aus und das ist ja auch oft der Kombination mit anderen Pieces sowie einer guten Körperhaltung geschuldet.

      EDIT: ich sehe das natürlich intuitiv aus der Perspektive einer blassen, kaukasischen Anwenderin. Je mehr Melanin in der Haut, umso weniger ist der Ton der Lidschatten in solchen Paletten identisch mit der einer Schwellung. Wollte das trotz Logik nicht unausgesprochen lassen.

  7. Reply
    Conny 7. Juni 2017 at 21:16

    Ich fand die UD Naked Paletten immer langweilig. Das ändert sich auch hier nicht. Hübsch, aber nichts, das mich ins Schwärmen bringt. Dann kaufe ich mir doch eher eine von ABH oder Violet Voss.
    Was den abgefahrenen Zug anbelangt, so beobachte man das ja oft bei konventionellen Marken. Der Reiz an Indiemarken, sind ja auch die innovativen Visionen und die frühe Umsetzung von potenziellen Trends. Sie sind so wunderbar kreativ und mutig. Bei Marken wie UD oder MAC beobachtet man ja häufig, dass sie diese Trends erst später aufgreifen-praktisch nachdem sie sich bewährt haben und nun eine lohnende Umsetzung darstellt. Ob Liquid Lipsticks, Liptopper, foiled eyeshadows – alles braucht etwas mehr Zeit und ich finde das auch logisch. Es gibt ja für verschiedene Marken auch unterschiedliche Zielgruppen und jene Leute, die MAC und co. kaufen sind ja nicht zwingend immer jene, die sich auch online mit den Indiebrands auseinandersetzen. Ich denke für viele Otto Normalverbraucherinnen wird eine NAKED Heat Palette nicht so ausgelutscht erscheinen, wie für uns.

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:23

      Bei MAC sehe ich das ein bisschen anders: die sind sehr oft zu früh dran. Dann jammern alle, was man damit soll und wenn es 3 Jahre später hip ist, ist’s nicht mehr erhältlich. Natürlich gibt es auch „Verspätungen“, aber je größer die Marke, umso Länger die Ketten von Entscheidungsträgern.

      Ich erkläre mir die Verzögerung schlicht mit den Formalitäten. Wer im internationalen Einzelhandel vertreten sein will, muss so viel erfüllen, dass das keinesfalls in den Geschwindigkeiten von reinen e-Commerce-Marken realisiert werden kann. Es betrifft ja nicht nur die Formulierung und Deklaration. Juristische Aspekte, Marketing (z.B. Fotokampagnen), Logistik… Ai ai ai…

  8. Reply
    Kyra 8. Juni 2017 at 00:12

    Der Schritt von Urban Decay mag sicher logisch sein und die Heat Palette ist farblich eine gute Ergänzung zur restlichen Naked Familie. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass es schon ein wenig zu spät ist.

    In Amerika hat sicher jeder Beautyjunkie mindestens eine rötliche Palette in der Schublade und auch hierzulande wird es ja durch Shops wie Beautylish, Beauty Bay usw. immer leichter auch an in Deutschland nicht erhältliche Marken zu kommen.

    Abgesehen davon werden die Naked Paletten und ich wohl keine Freunde mehr. Nicht, dass ich sie qualitativ nicht gut finden würde, aber irgendwie konnten mich die Naked 2 und auch die Smokey Palette dauerhaft nicht überzeugen. Ich habe sie beide kurz nach dem Kauf wieder verkauft. Wieso kann ich nicht einmal genau sagen, aber irgendwie habe ich einfach immer zu anderen Lidschatten gegriffen.

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:14

      Nur denke ich, dass „Beautyjunkies“ nicht unbedingt die primäre Zielgruppe von UD sind. Das kann man sich als eine so große Marke einfach auch nicht mehr erlauben und es wäre ja auch nicht in L’OREALS Sinne sich nur auf einen Bruchteil von vielleicht 5% der potenziellen Kunden zu fokussieren. Last but not least ist das Branding und Marketing sehr wichtig. Darum funktioniert MAC auch noch immer – trotz sicherlich stagnierendem Wachstums. Wenn man sich nicht intensiv mit Beauty befasst, dann kauft man sich immer noch am liebsten eine bewährte Marke, die ggf. auch in Magazinen abgedruckt wird. Internationale Shops sind den meisten noch immer nicht geheuer und keine Option, wenn man es nicht testen kann. Für uns ist das natürlich selbstverständlich, aber das ist nun einmal Filter Bubble.

      Ich bin auch kein großer Fan der großen Nakeds. Primär einfach, weil ich grundsätzlich keine solch großen Paletten in meine Routine integriere (intuitiv, nicht bewusst), aber zugegeben auch, weil mir die Textur nicht 100%ig gefällt. Sie ist gut, ich komme damit zurecht, aber es sind am Ende doch andere, die mich dann wirklich begeistern.

  9. Reply
    Valerie 8. Juni 2017 at 08:19

    Bisher besitze ich keine der UD Paletten, da sie mir immer etwas langweilig vorkamen. Diese ist die erste, die ich von der Farbzusammenstellung sehr schön finde. Allerdings glaube ich nicht, dass ich sie kaufen werde. Meine Lidschattenliebe hat die ABH Palette und Zoeva schon abgedeckt und schaut man genau hin entdeckt man bei UD nicht viel Neues.

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:07

      Die Wahrnehmung hat sich irgendwie in den letzten Jahren ja echt enorm verschoben. Heute hat manch einer genau so viele Paletten wie früher z.B. Trios oder gar einst Solos. Das führt auch ein bisschen dazu, dass man die individuellen Farben gar nicht mehr so präzise einordnen kann. Bei Liebhabern zählen dann ja auch gerne mal kleine Unterschiede in Farbe, Finish oder Textur – oft nur auf Swatches, nicht einmal am Auge… Mir persönlich ist das auch schnell zu wirr. Ich benutze noch immer am liebsten Solos…

  10. Reply
    Louphelia 8. Juni 2017 at 13:32

    Ich horte zwar schon eine Menge Lidschattenpaletten, war aber sofort begeistert, als ich diese Woche auf Instagram die ersten Bilder der neuen UD Palette erspäht habe! Klar ist es so gesehen keine Novität mehr, weil andere Indie Brands schon vorgelegt haben. Aber ich finde es angenehm, mit der neuen Naked Palette jetzt auch eine rote Variante zu haben, die ohne Probleme zu kaufen sein wird! Ich bin mit meiner Naked 3 voll zufrieden, daher werde ich mir die Naked Heat definitiv kaufen. Die gehypte ABH Modern Renaissance konnte mich live in den USA nicht überzeugen, der Aufwand Violet Voss und Co. zu beziehen war mir schlicht und ergreifend zu hoch. Bisher habe ich nur eine selbst zusammengestellte Palette mit Rot- und warmen Brauntönen von Makeup Geek, da geht also noch was 😉

    • Reply
      Magi 8. Juni 2017 at 14:04

      Ich denke auch, dass sie durchaus passt. Ich empfinde es so, dass URBAN DECAY durch die Übernahme von L’OREAL und dadurch ermöglichten Vertrieb (wie bei uns) einfach einen anderen Status hat. Man richtet sich mehr an die Masse und da sind solche Timing-Sachen wohl einfach nicht mehr so relevant. Die ganzen Formalitäten dauern ja auch…

  11. Reply
    Angela 8. Juni 2017 at 20:58

    Spannend ja, kaufen jedoch eher nicht. Ich denke, dass rötliche Lidschatten immer noch Trend sind bzw. im Trend bleiben werden. Nur logisch, dass da UD nachzieht. Das bedient dann gleichermaßen die UD Sammler als auch die Kunden, die eine runde, rote Palette wünschen und keine Lust haben, einzelne Töne zu sammeln (zu denen gehöre wohl auch). Auch wenn man damit ein paar Ausfälle riskiert, also Töne , die es nie aufs Auge schaffen.
    Evtl. sieht man ähnliche Töne bald sogar im Drogerie Bereich? Da ist ja bei Rossmann die MUR Newtrals vs. Neutrals Palette schon so ein Kandidat. Die habe ich und bin mehr als zufrieden, zu deren rötlichen Tönen habe ich in Herbst fast täglich gegriffen (obere Reihe).

  12. Reply
    shalelyhamburg 9. Juni 2017 at 01:23

    Mir stehen so sehr warme Töne leider nicht so gut auf den Augen. Und ich muss auch zugeben, dass mir die Farbauswahl der rötlichen AB oder Huda Paletten besser gefällt.

    • Reply
      Magi 10. Juni 2017 at 15:52

      Da sind ja mehr so Raspberry Reds drin oder?

  13. Reply
    Schminkherz 9. Juni 2017 at 20:08

    Absolut kein Kaufanreiz für mich. Die UD Paletten an sich finde ich okay, nutze meine Naked 3 auch ganz gerne und würden sie endlich eine angenehmere Zusammenstellung aka Naked Basics 3 (oder 4 oder 395 😉 ) herausbringen würde ich sicherlich drüber nachdenken. Aber mir stehen warme Farben (im Sinne von warmem braun, orange….) allgemein nicht so, obwohl ich gerne richtiges rot und pink trage bzw ausprobieren möchte. Wenn würde ich aber eher auf ABH oder Violet Voss setzen, wobei ich zum sammeln einzelner Lidschatten und Refills tendiere.

    Und ich höre auch durchaus von Otto Normalverbraucherinnen öfters mal nachfragen und für die sind die Naked Paletten nach wie vor interessant. Also kann ich mir gut vorstellen das auch die Heat Palette gut ankommen wird. Zumal sie auf mich gar nicht so ausgesprochen rot sondern einfach nur sehr warm wirkt *hmmmm*.

    Btw ich habe die ganze Zeit überlegt woher mir Naked Heat was sagt 😀 Nun weiß ich es!

    I

  14. Reply
    Issi 12. Juni 2017 at 19:18

    Eine Palette mit roten Lidschatten reizt mich nicht. Ich glaube dafür braucht man auch die passende Augenfarbe.
    Bei Kryolan gibt es auch rote Lidschatten!
    Was mich betrifft habe ich schon einen Weg gefunden eine rötliche Farbe für mich nutzbar zu machen. (Die Produkte waren schon vorhanden und müssen nicht neu gekauft werden!)
    Ich mischen mir aus dem Kryolan Sealer und dem Mac Pigment Heritage Rouge einen Eyeliner. Den verwende ich gerne auf matten grauen Lidschatten.
    Mehr rot wird es bei mir am Auge nicht geben ….es sei denn es ist natürlichen Ursprungs :-D.

  15. Reply
    Britta 12. Juni 2017 at 23:25

    Ich musste auch gleich an Richard Castle denken ♥️
    Ich werde mir die Palette irgendwann gönnen, genau meine Farben… macht sich bestimmt gut zwischen der Violet Voss Holy Grail und der ABH Modern Renaissance

  16. Reply
    Janina 21. Juli 2017 at 11:26

    Hallo,
    ich werde sie mir auch holen, da ich die Farben sehr schön finde und totaler UD Fan bin. Habe momentan eine mit rötlichen Tönen von Zoeva und nutze diese sehr sehr gerne 🙂 Wobei die Anastasia Beverly Hills Modern Renaissance auch immer noch in meinem Kopf rum schwebt…
    LG Janina

Hinterlasse einen Kommentar

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen