Strip it? Stop it.

Pore Strips und ihre Folgen

Pore Strips oder Clear-Up Strips zum Entfernen von Mitessern sind immer noch wegen dem Kurzzeiteffekt beliebt. Langfristig wäre es aber besser, nicht damit anzufangen.

Woraus bestehen Pore Strips?

BALEA Hautverfeinernde Clear-up Strips
VP/VA Copolymer · Aqua · Polyvinyl Alcohol · Glycerin · Bentonite · Butylene Glycol · Cananga Odorata Flower Oil · Squalane · Hamamelis Virginiana Extract · 1,2-Hexanediol · Phenoxyethanol · Potassium Sorbate · Sodium Dehydroacetate · Ci 77891.

Der Hauptinhaltsstoff, denn Wasser steht erst an zweiter Stelle, ist ein Polymer. Polymere werden im Beitrag zu Fix+ behandelt.
Pore Strips bestehen somit aus einem Inhaltsstoff, den man auch im Haarspray zum Verkleben der Haare findet.

Balea Clear Up Strips

Weshalb ist das Haarspray Polymer blöd an der Pore?

Beim Abstreifen wird nicht nur der Poreninhalt entfernt, die Pore wird zusätzlich davon geweitet. Bakterien und frisches Sebum gelangen so leichter in die Pore und der gereinigte Effekt ist kurzzeitig.

Poren kann man nicht kleiner machen, als sie genetisch sind. Diese sehen nur größer aus, wenn sich in ihnen Schmutz befindet. Somit sind Pore Strips langfristig nicht gut für die Größe der Poren.

Es gibt noch einen Kritikpunkt

Pore Strips entfernen nur das obere oxidierte Sebum, meistens nicht den kompletten Inhalt. Der Effekt beim Abstreifen lässt jedoch etwas anderes vermuten.

Empfindliche Haut

Zuletzt die eher bekannten Nachteile: Man entfernt zusätzlich Haut beim Abstreifen, die Prozedur irritiert die Haut. Irritation führt zu einem Sebumschub bei fettiger Haut und bei jedem Hauttyp zu Austrocknung.

Alternativen?

Lipophiles chemisches Peeling ist nach der anfänglichen Gewöhnung reizfrei, je nach Wirkstoff sogar entzündungshemmend und antibakteriell.

Dieser Beitrag ist eine Hommage an die gute Zusammenfassung von Ask An Asthetician.

Autor

Ich verteidige gerne in Verruf geratene INCI (ob von der Werbeindustrie auferlegt oder durch Gruppendynamik entstanden), sehe ungern Trademarks von altbekannten Wirkstoffen ("Pro-Retinol") und liebe das Thema Irritation!

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare
  1. Yeah! Wenigstens ein Hautpflegefehler, den ich nicht begangen habe :rotfl:

    Ich bin vielleicht unverschämt, weil ich mir immer Dinge bzw. Themen von dir wünsche, aber an Nikolaus geht das hoffentlich noch mal durch:

    Citronellol, Geraniol usw- seh ich echt bei fast jeder Creme am Ende der Inhaltstoffe stehen. Hab aber gelesen, das die sehr reizend sind, warum werden sie dann so konstant verwendet. Sind das reine Duftstoffe oder Konservierungsstoffe?

    (Und die Quaselstrippe des Monats bin ich auch noch- Mensch, dass will ich doch gar nicht wissen :quiet: )

    • Diese stehen auch gern in der Mitte der INCI Liste, wenn diese hoch dosiert sind 🙂

      Diese sind die Duftstoffe, auf denen man am häufigsten allergisch reagiert. Zufällig sind diese auch die reizendsten Duftstoffe. Vanille zum Beispiel ist mild und der Duftstoff dazu muss nicht deklariert werden, da kaum jemand darauf allergisch reagiert.

      Diese Duftstoffe sind allerdings in Massen in äthertischen Ölen drinnen, welche oft unter dem INCI „Parfum“ zu erkennen sind diese ätherischen Öle dienen in hohen Konzentrationen der Konservierung.

      (Das kommt aber auch irgendwann mal zu einem Post zu Irritation, ist aber nicht bald geplant, weshalb ein wenig ausführlicher!)

  2. Zitat: Lipophiles chemisches Peeling ist nach der anfänglichen Gewöhnung reizfrei, je nach Wirkstoff sogar entzündungshemmend und antibakteriell.

    welche auf dem Markt befindliche Produkte wären solche Peelings zum Beispiel?

  3. Danke liebe Agata, dein Artikel ist quasi die objektive Bestätigung dessen, was ich schon länger bemerkt habe. Nach der Verwendung von Pore Strips sieht meine Nase (zwar große Poren, aber keine „Blackheads“), die ich mit dem richtigen Primer/Makeup recht hübsch kaschieren kann, aus wie eine rote Kraterlandschaft.

    Mit diesem Enzympeeling von Dermalogica und dem Pore Refining Serum von Clinique (Pröbchen) meine ich außerdem, ne Besserung zu sehen. Ist da wohl was dran oder bilde ich mir das ein?

  4. Ich mag die Stripes auch nicht so weil ich immer das Gefühl hatte, dass der Effekt nur minimal ist, und die Hälfte noch in den Poren steckt.

    Als ich in Thailand war hab ich mir solch ein Tool gekauft: http://i.ebayimg.com/t/Comedone-Acne-Blackhead-Remover-Cleaner-Removal-Tool-pin-facial-spot-extractor-/00/s/NDAwWDQwMA==/$T2eC16RHJGYE9nooh7LsBQD6j9pV5Q~~60_12.JPG Ich glaube ich hab um die 50 Cent für das Tool bezahlt. Im Internet findet man das unter „Blackhead Tool“
    Damit drück ich mir dann immer diese Blackheads mit leichten Druck raus, aber man sollte auch drauf achten dass man damit nicht brutalst rumdrückt, da das sicher nicht gut für die Haut ist, denke ich jedenfalls. Es klappt damit auch ganz gut. Besonders nach so einem Dampfbad. 🙂

    Und mich würde auch die Antwort auf den ersten Kommentar interessieren. 🙂

  5. Ach, wie blöd… genau diese Strips liebe ich so, weil sie das ganze Zeug mal so richtig rausziehen. Geht das denn mit den Peelings genauso? Ich habe nämlich das Gefühl, dass diese eher an der Oberfläche arbeiten und das ganze tiefsitzende Zeug weiter drin bleibt.

    Ich schließe mich der Frage von oben an: Welche Produkte genau wären denn dann empfehlenswert?

    LG
    Nathalie

    • Mechanische Peelings sind nicht in der Lage, etwas in der Pore zu tun, sie lösen ausschließlich Hautschüppchen, sodass diese sich nicht in der Pore ansetzen und helfen somit nur indirekt!

      Lipophiles chemisches Peeling sind zum Beispiel Produkte mit BHA/LHA 🙂

    • Agata schreibt in ihrem Posting, dass die Pore Strips nur das OBERE oxidierte Sebum, meistens NICHT den kompletten Inhalt entfernen.

      Bei mir haben die Pore Strips nichts entfernt. Deshalb verwende ich ein lipophiles chemisches Peeling.

  6. Hm ich habs schon vor einiger Zeit aufegegben,die Dinger funktionieren bei mir gar nicht. Dafür bei meinem Freund. Komisch.

  7. Was ein krasser Zufall!
    Ich habe erst eben gerade nach einer Review zu einem Skin Food Produkt gegoogled und einen Beitrag von einer asiatischen Schönheit gelesen, die in der Review genau das beiläufig erwähnte. Das fasziniert mich gerade echt, was ein Zufall. 😀

    Meinst du, dass die belibten koreanischen Peel-off Masken (die den selben Effekt haben, wie diese Stripes), auch so schädlich sind?
    Wenn ja, dann ist es echt doof. Habe mir gerade die Skin Foot Egg White Pore Mask (wash of type) und die THE FACE SHOP New Zealand Volcanic Clay BLACK HEAD CLAY NOSE PACK gekauft…. weißt du vielleicht, ob die genauso blöd sind? ^^

    Liebe Grüße

  8. Das ist sehr schade, dass sie nicht so gut sind. Ich hatte die von essence verwendet. Bei mir haben sie zwar etwas entfernt, da ich sie auch nur nach dem Duschen direkt verwende und dann ging ich danach mit so einem Mitesserentferner noch mal ran, weil es dann einfacher ist, den tieferen Inhalt zu entfernen… Sehr schade, denn ich habe sehr viele geschlossene Mitesser. Die sind auch sehr sichtbar. Auf meiner Nase sind schon tatsächlich viele kleine Krater. Aber die hatte ich schon vor der Anwendung der Strips gehabt. Dann muss ich jetzt mal nach so einem Peeling Ausschau halten. Die Krater kann ich wohl nicht mehr loswerden.

  9. Liebe Agata
    erst dachte ich ja danke, wieso kannst du uns nicht wenigstens dein Lieblingspeeling geben. Dann bin ich deine alten Post durchstöbern gegangen und habe gefunden es muss ein BHA oder LHA Peeling sein. Leider habe ich auch hier kein Produkt deiner Empfehlung gefunden.
    Challenge accepted, ich mach mich heute Samstag (meinem HASS-Einkaufstag wegen der vielen Leute) auf die Suche nach einem Peeling.

    • Ich empfehle sehr ungern Produkte selbst, ja 🙂
      Hoffe immer noch insgeheim, dass Hilfe zur Selbsthilfe mehr Sinn macht, damit man in Zukunft besser abschätzen kann, was wirkt und nicht nur auf einen Namen, sondern vielen Produkte vertraut.

      Deine Vermutungen sind richtig!

  10. O:-)*Pore Strips in den Abfall werf’*O:-)
    In kürzester Zeit habe ich das jetzt von zwei Personen gehört. Du bist die eine, Wayne Goss die andere. Na gut, dann weg damit. Habe ich eh‘ lange nicht mehr benutzt, liegen nur rum und sammeln Staub.

    Wie ich schon vor einiger Zeit schrieb ist meine Haut durch Cleanance K und TriAcnéal um einiges besser geworden. Nur gerade was Mitesser angeht bin ich nicht zufrieden. Ja, ich weiß, alle haben sie und ganz ohne geht nicht. Aber ich möchte doch gerne wissen ob ich die oben genannten Produkte mit etwas ergänzen kann.

  11. Ich hatte mir mal die Balea Strips gekauft.. Nunja, einmal angewendet und habe mir dabei direkt die Haut abgezogen. Hatte dann wirklich kleine offene Wunden am Kinn 🙁
    Siehe hier: hhttp://instagram.com/p/dhKHIlHsff/

  12. Guter Beitrag danke!
    Ist es sinnvoll Porestips höchstens dann zu benutzen, wenn man einen Mitesser hat der einfach nicht raus will?!!! Ich hab die Dinger noch nie benutzt aber am Kinn nervt mich etwas seit gut nem Monat…

    • Sie haben halt einen Kurzzeiteffekt, der langfristig schlecht ist. Das ist Deine Entscheidung, aber da nicht der ganze Inhalt entfernt ist, ist die Chance da, dass er sich einfach wieder von neuem entzündet.

      Ich kenne nur chemisches Peeling, welches dafür sorgen kann, dass man einfach nichts mehr ausdrückt (siehe auch Kommentar drunter).

  13. Habe einige Zeit lang geflissentlich die Strips benutzt, dann aber seit knapp 5 Monaten nicht mehr… nur mit einer veränderterten Pflege hab ich jetzt auch ohne Strips keine Blackheads mehr 😀 und bin auch zum Ergebnis gekommen, dass sie eher schädlich als helfend sind.

  14. Ich bin mit den Teilen nie warm geworden.
    Sie haben bei mir immer mehr Schaden angerichtet als Nutzen gebracht. Die Mitesser blieben, gesunde Haut ging. Trotzdem spannend die Zusammenhänge mal in Worte gefasst zu lesen.

  15. Oh man… 🙁 und ich dachte die Dinger helfen wirklich gegen meine vielen Mitesser 😥
    Hab mir meine immer selbst hergestellt aus Gelatinepulver und Milch.
    Die gekauften fand ich auch nie gut, außer die orange Maske von Balea aber da wurde was geändert und seitdem ist die nicht mehr so toll 😥

    Will gar nicht wissen was du zu meiner Peeling-Maske (Honig+Backpulver+Salz) sagen würdest… 😛 Finde Backpulver wirklich genial und erkenne auch eine Verbesserung bei den Mitessern!

    • Ja, die mit Gelatine sind minimal besser, aber nicht „gut“ 🙂

      Überhaupt zu peelen ist natürlich besser, als es gar nicht zu tun. Mildes Peeling ist zwar ideal, doch ich würde erst bei Aprikosenkernen ein mahnendes Wort geben 🙂
      Selbst Balea hat die Aprikosenkernen ausgetauscht und ich hoffe, Alverde folgt dem bald.

      • was ist denn an Aprikosenkernen verkehrt? 😛

      • Dann werd ich das mit den Strips wohl in Zukunft lassen…
        Wenn du nix gegen mein Peeling einzuwenden hast umso besser 😀 finde es eig. auch nicht zu extrem, durch den Honig!
        Hatte schon gröbere Peelings (unter anderem das von Alverde mit den Aprikosenkernen) das tat schon richtig weh, aber ich dachte mir nur so ist das richtiges und gut 😛

  16. Backpulver ( Natron ) und Salz finde ich zu brutal. 😥
    Ein altes Hausmittel wäre Honig mit frisch fein geriebenem Muskat… erst einwirken lassen und dann sanft rubbeln.
    Aber meine Mitesser sind nahezu verschwunden und Pickel auch, seit ich generell
    keine Milchprodukte mehr zu mir nehme. Wirklich Null.
    Warme Küche nur noch mit Ghee-Butter und natives Kokosöl. Kokossoßen statt Sahne
    und altern. Milchesorten wie Soja, Hafer, Reis…….

    Dagegen äußerlich eine Maske mit Quark o. Joghurt mit Honig jederzeit möglich. :shame:

  17. Also gibt es wirklich nichts, dass man gegen Mitesser machen kann, außer BHA? Denn ehrlich gesagt befürchte ich, dass das einzige, was bei mir wirken würde, das hier nicht erhältliche 9% von PC ist…

  18. Gilt hier das gleiche für die schwarze Maske, bei der man die Masse auf das komplette Gesicht aufträgt? Oder sind diese weniger schlecht bzw. besser als die Pore Stripes? Vielen Dank für den Beitrag 🙂

    • Mal anders herum gefragt: wie siehst Du das denn?

      • (Ohne die Frage sabotieren zu wollen, da es mich identisch interessiert!)

        „Kleber“ erkennst Du an der Bezeichnung „Polymer“. Diese sind Filmbildner, welche manchmal zusammenhalten, aber auch Hitzeschutz geben – einfach viele Funktionen in der Haut- und Haarpflege erfüllen.

        Wenn Du dieses in der Maske eher oben (kann aber immer trügerisch sein) in den Inhaltsstoffen entdeckst, dann tut die Maske einfach mehr für die Psyche als die Haut selbst. Wenn es Dich entstresst, weil Du denkst, so etwas für Deine Haut zu tun, dann wirkt sich das hormonell auch schon gut auf Deine Haut aus.

        Ansonsten würde ich mich fragen, was Du mit dieser Maske bezweckst und ob Du es durch dauerhafte Pflege vielleicht besser bekommst (weil mehr Zeit auf der Haut und Masken zwar oft als konzentrierte Wirkstoffe gepriesen werden – es aber im Gegensatz zu Wirkstoffpflege kaum sind).
        Willst Du weniger Mitesser, dann würde ich mich an renommierte Salicylsäure (BHA)-Produkte antasten. Weniger Sebum? Dann vielleicht versuchen, einen Monat ohne Milchprodukte eine Besserung zu erhalten oder allgemein auf Irritation in der Pflege zu achten 🙂

        Viel Erfolg!

        • Vielen Dank für die Antwort! Da habe ich mich wohl offensichtlich zu was hinreißen lassen. Habe leider sehr viele Mitesser besonders auf der Stirn und da ich schon so viel ausprobiert habe, ließ ich den Versuch mit der schwarzen Maske ebenfalls nicht aus. Hatte da ein wenig Hoffnung reingesteckt, aber nach diesem Betrag wirkt das Ganze schon sehr aufschlussreich. Werde mich nun mal an Produkten mit ausreichend Salicylsäure ran tasten 🙂

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen