PICK COLOR

BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping

Menü

Speckled Nails: Wachteleimaniküre mit Glitterlack

ein kopierter Trick für gesprenkelte Nägel

aktuellen Nagel-Trend der gesprenkelten Maniküre überleiten könnte.

Angefangen damit, dass ich sie im Nail-Trends-2013-Post berücksichtigen wollte, doch sie damals aus meiner Sicht einen eigenen Artikel verdienen würden.

Vom ersten Augenblick an, als ich Manis mit matten Glitter-Partikeln gesehen habe, war es um mich geschehen. Täter: Nail-Venturous Floam.

Es folgten einige Schwärmereien für Indie-Polishes, die ich zufällig entdeckte, die jedoch meist ausverkauft waren und so geriet dieser Wunsch irgendwie in Vergessenheit.

Seit Kurzem sieht man die matten Sprenkel jedoc an „jeder Netz-Ecke“, woran mindestens auch die ILLAMAQUA Speckled Nail Polishes aus der aktuellen Kollektion mitschuldig sind.

Spätestens als nun auch L’OREAL mit einem Confetti-Topper dieser Art aufwartete, war mir klar, dass es da draußen viel, viel Auswahl geben musste.

Das Timing von Makeup Savvy mit einem Trick die gesprenkelten Nägel zu zaubern, kam eine Prise zu spät. Denn nur wenige Tage zuvor bestellte ich einige Nagellacke dieser Sparte bei ETSY.

Nicht desto trotz wollte ich es mir nicht nehmen lassen die Technik, die mich völlig begeisterte, auszuprobieren. Bedauerlicherweise besaß ich bis gestern keinen interessanten Glitter-Nagellack. Ich versuchte es mit dem silbernen ‚Let’s Dance‘ von p2, doch das war ein wenig öde. Gestern aber habe ich endlich eine der großen Theken von ESSENCE gefunden, um mir endlich den ‚Circus Cofetti‘ zu kaufen.

Matte-Glitter-Nails-mittels-Metallic-Glitter-Technik

  1. Basisfarbe auftragen & trocknen lassen
  2. Glitterlack großzügig auftupfen & trocknen lassen
  3. semi-transparenten, ggf. milchigen Lack auftragen

Matte Glitter Confetti Manicure

Zwar wollte ich warten, bis meine ETSY-Lacke da sind, um diesem Thema einen Post zu widmen, doch ich hielt es nicht aus.

Ursprünglich dachte ich, eine Mischung aus bunten Partikeln wie bei diesem Lack sei mein persönliches Optimum, doch ich muss mittlerweile zugeben, dass die unterschiedlich großen und auch gern verschieden geformten Flocken appliziert irgendwie netter aussehen. Darüber hinaus ist bunt gar nicht einmal so schön, wie erwartet. 2-3 Farben wirken fast noch spannender.

ESSENCE ‚Circus Cofetti‘ auf Basislack

ESSENCE Circus Confetti Multi Color Glitter Nail Polish ESSENCE Circus Confetti Multi Color Glitter Nail Art Polish

 

mit CND ‚Cream Washed‘ überlackiert

Speckled Nails - Matte Glitter - ESSENCE Circus Confetti

Mittelfinger zum Vergleich ausgelassen – ganz andere Wirkung oder?

Speckled Nails - Milky Circus Confetti

Sonne

Speckled Nails - Matte Glitter Nail Polish

indirektes Tageslicht

Matte Glitter Nail Polish - Specled Nails

Durchklicken

» ACCESSORIZE hat sich den Trend nicht nehmen lassen
» eine ältere Version von DEBORAH LIPPMANN
» Ninja Polishes
» selbermachen? ETSY!
» genial: Streifen mittels Telefonbuch
» der Trick von Makeup Savvy ist nicht neu…

VG

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

45 Kommentare
  1. Reply
    Treelo 3. März 2013 at 18:40

    Mir gefallen solche Effeklacke immer sehr gut, aber ich finde diesen Trend nicht irgendwie besonders oder „mal-was-neues“. Schön, wenn man Spaß daran hat, aber sowas gibts ja schon ewig und kam jetzt anscheinend als Trend raus o.O Bleibt jedem selbst überlassen :D

    • Reply
      Miss Laya 3. März 2013 at 19:00

      Klar gibt es matte Glitterlacke schon ewig in der Indie Nail Polish Produktion, aber im deutschen Einzelhandel habe ich noch nie einen gesehen. Natürlich kann man die schon lange aus Amerika beziehen, aber nicht jeder kauft gerne im Internet ein, ohne die Sachen mal in der Hand gehabt zu haben. Ich glaube der Trend ist eher der, dass auch breitere Massen nun in den Genuss solcher Produkte kommen.

      Sollte ich mich irren, dass lasse ich mich gerne belehren, aber nen mir nur eine handelsübliche Marke, an die jeder ohne Probleme im Laden rankommt, die matte Glitterlacke haben. Ich kenne keine und L’oreal ist da sich eine der ersten Firmen, die das in der Drogerie anbieten.

      Liebe Grüße
      Laya

      • Reply
        Magi 3. März 2013 at 19:05

        Echt ewig? Ich hab’s wie man sieht vor ca. einem Jahr entdeckt, aber bisher auch noch keine Posts von deutlich früher gesehen. Seit wann denn ungefähr? Gibt es da noch weitere Quellen bzw. Swatch-Sammlungen, die du empfehlen kannst? Wer weiß, was mir noch entgangen ist :-o

        • Miss Laya 3. März 2013 at 19:28

          Ok, ewig war vielleicht etwas weit gegriffen. TKB Trading bietet in Amerika schon seit ein paar Jahren matten Glitter in seinem Sortiment an. Die wurden vor allem von Indie Nail Polish Designern wie Lynnderella, aber auch vielen anderen verwendet. Natürlich waren normale Glitter viel weiter verbreitet, aber unter anderem war Nail Venturous Floam und Lynnderellas Connect The Dots die ersten, die reine matte Glitter Top Coats produziert haben. Das war Ende 2011 / Anfang 2012. Also vor 1 1/2 Jahren. Ewig war wirklich zu hoch gegriffen, aber in einer Industrie, in der die Trends so schnelllebig sind, kann das einem doch mal länger vorkommen. Vor allem, wenn alle 3 Monate spätestens ein neuer Trend auf dem Markt kommt.

          L’oreals neuer Top Coat erinnert mich übrigens auch ganz extrem an Connect The Dots, auch wenn hier alle Glitter die gleiche Größe haben.

          Wirkliche Bezugsquellen kann ich dir dafür nicht nennen. Schau dir Seiten wie die Homepage von Lynnderella selber an, oder von More Nail Polish, die relativ von Anfang an dabei war und auf den Indie Zug aufgesprungen ist.

          Liebe Grüße

        • Magi 3. März 2013 at 20:19

          Oh man, warum hab ich die übersehen :( Ich habe meine Glitter auch von TKB und hab die gar nicht bemerkt. Vermutlich einfach in dem Kontext nicht gerafft :-P

          Ich denke, man muss da unterscheiden, ob man von einem „neuen Trend“ oder allgemein Trend spricht oder einer Neuheit. Schlaghosen sind alle x Jahre Trend, aber nun wirklich nix Neues. Und dennoch immer wieder schön (Fan <3). Darüber hinaus ist nix Trend, was nur eine Nische kennt.

          Indie-Produktion kann man ja nun auch nicht mit Konzernen vergleichen. Die Vorlaufzeit vor dem Release beträgt ja in der Regel zig Monate bzw. 1-2 Jahre.

        • Miss Laya 5. März 2013 at 23:20

          Da mich das Thema irgendwie nicht losgelassen hat die letzten Tage, habe ich mal eine Liste von Händlern rausgesucht, die matten Glitter verkaufen. TKB hat gar nicht soviele im Angebot, wie ich dachte:

          http://www.shopyoumix.com

          http://www.etsy.com/shop/Theglittersource?ref=top_trail

          http://www.glitterunique.com (nen bisschen teuer im Versand, aber toller Glitter).

          http://girlybits.bigcartel.com/beauty/solvent-resistant-glitter (laufen teilweise unter der Bezeichung Satin)

          Das mit der Vorlaufzeit von Kollektionen hab ich ehrlich gesagt nicht wirklich mit einberechnet. Ich hatte eine Vorlaufzeit von 6-9 Monaten erwartet, dass die teilweise 1-2 Jahre im Vorraus geplant werden war mir gar nicht so bewusst. Da sind Indie Produktionen wirklich besser dran, die sich spontan nach neuen Trendentwicklungen orientieren können und innerhalb von 1-2 Monaten neue Nagellacke herausbringen können. Spannendes Thema. Vielen Dank für den Denkanstoß ^^

        • Magimania 6. März 2013 at 11:08

          Danke für die Listen. Oh je oh je, ich befürchte, ich werde nicht widerstehen können.

          Das mit den LEs ist schon krass. Das ist sicherlich von Firma zu Firma anders und hängt auch von der „Wichtigkeit“ der LE ab, aber je größer der Konzern, umso mehr Absprache ist nötig.

    • Reply
      Magi 3. März 2013 at 18:50

      Echt? Ich hatte vorher nie matten Glitter gesehen. Erst recht nicht im Einzelhandel. Was hab ich übersehen?

  2. Reply
    coconut210379 3. März 2013 at 18:42

    ich find das sieht richtig klasse aus. ich hab nur immer kein bock den mist wieder runnter zu bekommen.

    • Reply
      Magi 3. März 2013 at 18:51

      Ich habe mir zu dem Zweck schon vor einer halben Ewigkeit den Peel Off Base Coat gekauft, aber bisher echt immer noch nicht verwendet :-P

      • Reply
        Beauty Mango 4. März 2013 at 14:08

        Ich find den Peel Off Base Coat total komisch. Bei mir verutscht der Nagellack da und wirft so ganz komische Falten. Sieht komisch aus :D Ich werd es aber noch einmal mit einem anderen Glitzerlack versuchen.

      • Reply
        jaZZtheRoyalty 3. März 2013 at 19:37

        den wirste vermutlich auch nur 1x ausprobieren und dann niewieder – ich find den grottig :( schade, weil die Idee wäre echt super.

  3. Reply
    Miss Laya 3. März 2013 at 18:54

    Ich mag matte Glitter auch unglaublich gerne. Ninja Polish, die ja Nail Venturouss Floam verkauft haben (und noch immer tun), haben mittlerweile eine riesen Auswahl an matten Glitter Top Coats in ihrem Programm. Ich kann dir da vor allem Floam (was auch sonst) und Pinkerbell empfehlen, die ich persönlich einfach nur göttlich finde. Auch die anderen Kombinationen sind sehr schön und von der Farbauswahl ist für jeden was dabei.

    Ich finde 2-3 Farben auch sehr viel schöner, als ein zu bunter Mix, wobei mir deine Maniküre auch gut gefällt. Circus Cofetti (aka Rainbow Connection von OPI) habe ich auch schon lange nicht mehr getragen. Die letzten Monate war mir das einfach zu bunt. Vielleicht hole ich ihn ja demnächst mal wieder raus.

    Liebe Grüße
    Laya

    • Reply
      Magi 3. März 2013 at 19:06

      Ja, Ninja, hab ich unten auch verlinkt… Danke.

      Den Confetti fand ich so total doof. Irgendwie mag ich solchen Glitter so gar nicht. Wer hätte gedacht, dass der so schön aussehen kann. Ich bin nun ganz inspiriert weitere Mysterious-Combos zu testen…

  4. Reply
    Anni 3. März 2013 at 19:04

    Ooohh, gefällt mir echt gut! Für mich ist das alles dings garnicht nichts sooooooo neues. Dank des essence Lackes passiert diese sprenckel expolsion manchmal ;)Geht schnell. Ist sehr einfach. Effektvoll. Nur das Ablackieren ist eine Qual!!

  5. Reply
    Reklamedame 3. März 2013 at 19:22

    Also Circus Confetti allein find ich nicht so prickelnd, aber mit Überlack gefällts mir super! Nur würd ich das selber glaub ich nicht so tragen…

  6. Reply
    nele 3. März 2013 at 19:23

    Hab mir gerade einen Lack gekauft der einen ähnlichen Effekt hat…den China Glaze It’s a Trap-Eze, ein Glitterlack mit milchiger Basis…finde solche Lacke total schön.
    süße Grüße

  7. Reply
    Melanie 3. März 2013 at 19:24

    Ich bin auch gerade in diesem Indie Nail Polish Fieber.
    Und habe mir auch vor kurzem bei Etsy was bestellt, allerdings bei einem anderen Shop. Weil Lush Lacquer keine Mini size zum testen anbietet. (:
    Ich freu mich schon auf deinen Post zu der Bestellung!

    Liebste Grüße

  8. Reply
    Isa 3. März 2013 at 19:55

    Das sieht richtig cool aus :)

  9. Reply
    mementomori 3. März 2013 at 21:37

    Schon lange ist diese Art von Lackiererei als „glitter sandwich mani“ bzw. „jelly sandwich mani“ ein Stichwort. Deine eingedeutschte Namensvariante gefällt mir aber auch sehr gut. : ) Meine Favoriten: Circus Confetti oder OPI Pirouette My Whistle mit Essie Sugar Daddy jeweils.

  10. Reply
    Sooyoona 3. März 2013 at 21:51

    Oh wow! Das sieht ja echt geil aus O_o Da muss es doch irgendwo so einen Lack zu kaufen geben, ohne dass man dafür drei Stück braucht.
    Die Yogurt Nail Polishs von Innisfree (koreanische Marke) sehen etwas ähnlich aus wie dein Ergebnis, allerdings nicht ganz so matt.

  11. Reply
    Anika 3. März 2013 at 22:33

    Ich mag es total! Habe diesen Look schon letztes Jahr auf irgend einem Blog gesehen und hatte das auch mal in meinen Videos erwähnt und wollte dazu immer nen Blog Post machen, nur habe ich nie die perfekte Farbe gefunden… Also so eine helle Nuance :D!

  12. Reply
    Tina 3. März 2013 at 22:35

    Bin ja, wie schon mal erwähnt, eher der Creme-Lack „ohne viel Schicki-Micki“ Fan, aber in letzter Zeit habe ich immer mehr Lust auf diese Glitzer-Topper. Meine Freundin Fia hat diesen China Glaze „It’s a Trap-eze“, und ich finde ihn wunderschön anzusehen – aber das Entfernen? Holla…

  13. Reply
    Gwen 3. März 2013 at 23:35

    Ich finds gut gelungen, am schönsten gefällt es mir auf dem Daumen :-) Ich hab den Trend noch gar nicht mitbekommen, bin aber auch nicht der Mega-Nagellack-Trend Insider. Bin schon stolz dass ich den Sandstyle Trend aktuell mitbekomme ;-)

  14. Reply
    Julia 4. März 2013 at 09:11

    Solche Nägel sind mir noch nie bewußt aufgefallen. Sieht schick aus! Hat irgendwer einen Tip für mich, welchen Nagellack aus der Drogerie ich benutzen könnte, wo Magi den CND-Lack benutzt hat, also einen „semi-transparenten, ggf. milchigen Lack“ aus der Drogerie? Schonmal vielen Dank. LG Julia

    • Reply
      mementomori 4. März 2013 at 09:26

      Essie hat viele: Sugar Daddy oder Spaghetti Strap z.B. Aber auch L’Oreal müsste mittlerweile auch einen haben – im Regal neben den neuen Effektlacken wie dem Confetti-Lack, den Magi oben erwähnt.

  15. Reply
    Beauty Mango 4. März 2013 at 14:09

    Das Ergebnis gefällt mir! Erinnert mich an einen Lack von Tony Moly, nur mit einer anderen Base

  16. Reply
    Pi 4. März 2013 at 16:14

    Ich hab vor zwei Wochen den Confetti Lack von L’Oréal entdeckt und hab ihn spontan mitgenommen. Besonders gut gefällt mir neben den verschieden geformten und großen Flakes vor allem, dass es nicht farbig, sondern monochrom ist. So lässt es sich für mich viel abwechslungsreicher verwenden. Besonders schön finde ich die Kombi mit Nude-Lacken oder Grau-/Greigetönen (also wirklich „wachtelei-mäßig“), weil sowohl die weißen als auch die schwarzen Partikel gut rauskommen.

  17. Reply
    käthe 4. März 2013 at 16:53

    Das sieht wirklich sehr hübsch aus, was du da auf die Nägel gezaubert hast!
    Aber sag doch mal bitte, welchen Basislack du benutzt hast?!

  18. Reply
    Leni 4. März 2013 at 17:32

    Suuuper hübsch :)
    Sont sind die Partikelchen so metallisch, aber mit Überlack ist es genau mein Geschmack was Kunterbunt angeht!
    Ich frag mich, ob das auch mit mattierendem Überlack geht ….

  19. Reply
    JuJu 4. März 2013 at 22:07

    Also ich würde mich ja sonst als sehr schmerzfrei betiteln was seltsame Nageldesign angeht, aber diese Konfettilacke mag ich wirklich überhaupt nicht :D
    Irgendwie komme ich da nicht ran – aber muss ja auch nicht. Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden und es gibt ja weiterhin „normale“ Lacke.

  20. Reply
    kirschvogel 4. März 2013 at 22:16

    Ha! Dann bin ich ja ein echter Trendsetter, denn ich trug diese Maniküre – die mir bis dato nur als „Jelly-Sandwich“ bekannt war – bereits im August letzen Jahres.

    Wer hätte das gedacht. :D

  21. Reply
    Ula 4. März 2013 at 23:02

    Gefällt mir sehr gut! Im direkten Vergleich sogar noch besser, es wirkt „pastelliger“ und dadurch weniger grob. Vielleicht sollte ich mir doch mal einen mattierenden Überlack organisieren.

    • Reply
      Ula 4. März 2013 at 23:04

      Wie dämlich, da überlese ich die entscheidenden Parts. -.- Aber umso besser, dann werde ich es mal mit einem milchigen Lack als Topper probieren.

  22. Reply
    YoursSabrina 5. März 2013 at 16:46

    Ohne Internet verpass ich aber auch alles! Ich habs null mitbekommen, aber ich finds toll und meine ich hätte sogar etwas das sich eignet

  23. Reply
    sterndli98 5. März 2013 at 21:22

    Irgendwie sagt mir dieser Trend gar nicht zu ist absolut nicht meins.

  24. Reply
    Tamara 6. März 2013 at 22:04

    Vielen Dank für den Beitrag. Ich bekam so einen Nagellack geschenkt und da ich nicht sooo der Nagellackfan bin wusste ich auch nicht, wie ich es anstellen soll, dass er so toll aussieht wie bei dir. Das werde ich gleich morgen probieren.

  25. Reply
    Talasia 7. März 2013 at 09:08

    Ooooooh das sieht ja total hübsch aus mit diesem milchigem Lack darüber! GEfällt mir sehr!

  26. Reply
    MissCocoGlam 7. März 2013 at 15:06

    Mir gefällt’s auch echt gut :), allerdings mag ich das Ablackieren von Glitterlacken nicht *mööp*

  27. Reply
    alleszuspät 7. März 2013 at 15:21

    Hallo Magi,
    ich bin ja auch so verrückt nach Glitter und ich glaube, ich muss das auch probieren.Sieh dir mal die Seite http://www.artglitter.com an. Da kriegst du Schnappatmung! Sie versenden wohl auch international, allerdings gibt es keine genauen Versandkosten. Die richten sich dann nach dem Gewicht der Sendung.

  28. Reply
    Anna 9. März 2013 at 11:52

    Wow, jetzt dachte ich doch beim ersten Blick auf das Foto gerade: den muss ich haben! Und dann schau ich mir den Artikel näher an und stelle fest, dass es der essence Glitzertopper ist, denn ich schon einige Monate habe :D danke für die Inspiration mit dem Überlackieren♥

    LG Anna

  29. Reply
    Anna 9. März 2013 at 11:55

    Wow, jetzt dachte ich doch beim ersten Blick auf das Foto gerade: den muss ich haben! Und dann schau ich mir den Artikel näher an und stelle fest, dass es der essence Glitzertopper ist, denn ich schon einige Monate habe :D danke für die Inspiration mit dem Überlackieren♥

    LG Anna

  30. Reply
    Lena 9. März 2013 at 14:22

    Mir gefällt dieser Trend total gut! Sieht toll aus! lg Lena

  31. Reply
    Marie 4. April 2013 at 22:24

    Liebe Magi,
    für mich die schickste Jelly-Sandwich-Kombi ist Essie’s „Allure“ und dein oben genannter „Confetti“ von essence (bzw. dessen großer Bruder „Happy Birthday“). Kann man problemlos im Alltag tragen, da sehr elegant.

Hinterlasse einen Kommentar

bloglovin magimania

Mit Freunden teilen