Pickelige Lidschatten

Hallo,

heute eine Frage an Euch, da ich etwas verwirrt/verunsichert bin. Ich weiß, dass es bei vielen Lidschatten/Rouge-Produkten im Pfännchen zu einer „Perlenbildung“ kommen kann.

Damit meine ich, dass nach der Entnahme mit dem Pinsel irgendwann keine glatte Oberfläche mehr da ist, sondern sich einige kleine Kügelchen auf der Oberflächen „zusammen gerottet“ haben. Da die Kügelchen nach der Benutzung bei neuen Produkten entstehen, mache ich mir da keine Gedanken und denke, das hat einfach „mechanische“ Gründe.

Nun aber: Heute wollte ich einen Alterra Lidschatten nutzen, den ich bestimmt schon drei Monate nicht mehr beachtet hatte: Und, da wo wirklich monatelang nach der Benutzung eine zwar etwas abgenutzte, aber doch glatte Fläche war, sind nun so kleine Pickel. Ich könnte beschwören, dass sie nach der letzten Benutzung noch nicht da waren. Des Weiteren sind ein paar dieser Knubbel auch in Bereichen, wie etwa am Rand, wo ich eigentlich noch keinen Lidschatten mit dem Pinsel aufgenommen hatte.

alterra Pickel Lidschatten nah 640x480

Und, ein alverde Lidschatten hat genau das gleiche „Problem“, es sieht teilweise so aus, als ob die Pickel wie etwa Blasen im kochenden Pudding enstanden sind: Da wird die Masse ja zu heiß und damit Luft entweichen kann, bildet sich von unten eine Blobb-Blase und die Luft tritt dann aus. Auch hier sieht es so aus, als ob es solche Luftblasen seien. Vielleicht kann man es ja auch den Bildern erkennen.

alverde Lidschatten Luftpickel 640x480

Habt ihr das auch schon einmal? Sind die Lidschatten quasi umgekippt und hinüber? Es sind beides Naturkosmetiklidschatten, falls das für die Beurteilung hilfreich ist, denn hier fehlen ja Konservierungsmittel, die anderen Produkten beigesetzt sein können und sie sind ungefähr1,5 Jahre alt – also älter als das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum von zwölf Monaten.

Vielen Dank schon einmal für Eure Erfahrungswerte!!!

Ich habe die zwei Lidschatten erst einmal in Quarantäne gesteckt und traue mich erst einmal gar nicht, meine weiteren zu inspizieren,

liebe Grüße

eure zaz

 

Seit 2010 Teil der Samstagsschicht und eher die Otto-Normalverbraucherin hier. 1981 geboren; trockene, meist unkomplizierte Haut. Sehr heller Teint. Faible für duochromen Lidschatten, Eyeliner und nicht-dezente Mascara.

99 Kommentare
  1. Reply
    miauzi 30. April 2011 at 16:19

    das problem habe ich schon öfter gehabt. extrem ist es bei mir bei dem „Sleek Face & Body Glo Gold Digga“. einfach so-diese pickelchen und außerdem eine konsistenz als wäre es auf einmal festgepresst. wenn ich mit dem finger hineingehe kriege ich nur bröckelchen raus. absolut ärgerlich, vielleicht aber auch nur eine montagsproduktion. eine lösung bzw erklärung habe ich aber leider auch nicht 🙁

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 16:29

      Das ist wirklich seltsam, ich glaube, diese Benutzungspickelchen kommen durch die Entnahme mit einem Pinsel, dass man irgendwie die Oberflächenstruktur ändert und sich da die Puderteilchen zusammenrollen. Aber vielleicht kommen hier ja noch Chemiker vorbei, die uns das erklären können :lamp:

      Bei diesen Knubbeln bin ich verwirrt, weil sie halt nicht durch Benutzung, sondern während der Lagerung entstanden sind.

      • Reply
        miauzi 30. April 2011 at 16:34

        bei mir (leider) nicht. ich habe das produkt bestellt, einmal geswatched und dann erstmal einige zeit nicht benutzt. als ich es dann wieder auftragen wollte, ist mir aufgefallen, dass das produkt nur wenig farbe abgibt. als ich dann mal mit den fingerchen reingegangen bin habe ich die „pickelchen“ bemerkt und, dass er total bröckelig gewurden ist…

        • Zaz 30. April 2011 at 16:43

          Ah, okay, sorry! Dann hatte ich das falsch verstanden und wir sitzen leider beide im gleichen „Pickel-Boot“.

          Mal sehen, ob wir hier mehr erfahren werden. LG

  2. Reply
    Kittie* 30. April 2011 at 16:41

    Huhu Magi!
    Das ist mir bei meinen Lidschatten noch nie aufgefallen. Wahrscheinlich, weil ich einfach nicht so genau hinschaue…
    Ich könnte mir evtl. vorstellen, dass es bei der NK an den fehlenden Konservierungsstoffen liegt!? Vielleicht gibt es einen Ersatzstoff, der sich nach einer Zeit verflüchtigt!? Alles reine Spekulation! Aber ich würde mich freuen, wenn hier jemand eine Antwort auf die Frage geben könnte!

    LG,
    Kittie*

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 16:45

      Hallo, ja, ich glaube, dass dies eine Erklärung sein könnte. Falls ja, bleibt noch die Frage: Kann man die Produkte dennoch benutzen, ist es also nur eine unschöne Veränderung – oder aber ist das eventuell ein verdorbenes Produkt, was ich mir nicht auf die Lider schmieren wollen würde?

      Vielleicht ist hier ja jemand, der mehr dazu sagen kann,
      LG

      • Reply
        Kittie* 30. April 2011 at 17:36

        Ich denke, ich würde sie noch verwenden wenn sie sonst noch ok sind.

  3. Reply
    Ina 30. April 2011 at 16:48

    Ich hab das bei 2 Blushes und dachte schon, das läge an meinem groben Umgang mit denen.

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 16:54

      Ich habe das auch bei manchen Blushes, aber die sehen etwas anders an, halt so zusammengerollte, fest gepresste Partikel, da hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Die nutze ich weiterer.

      Hier gibt es leider auch an nicht benutzten Stellen so Pickel, ich glaube, das ist was Anderes :sweat:

      • Reply
        Ina 30. April 2011 at 17:02

        Hm ich hab mehr so weiße Pickelchen. Das nervt mich gewaltig, weil ich das Gefühl habe, dass die Farbabgabe seitdem auch nicht mehr so der Brüller ist.

        • Zaz 30. April 2011 at 17:15

          Achso, na, das ist natürlich sehr ärgerlich – ich kenne das eher so, dass diese Pickel einfach fester gepresst sind, aber ansonsten die gleiche Farbe haben und mich nicht wirklich stören. Eigentlich müssten wir solche Sachen ja mal reklamieren (also jet nicht bei den Lidschatten, die über dem MHD sind, aber so bei den neuen Produkten).

        • Ina 30. April 2011 at 17:39

          Ich würd da bei teuren Produkten auch eher nen Aufriss machen, aber bei mir sind das ein Rimmel Blush und eins von The Bodyshop und ich hab beide im Ausland gekauft. Ich glaube da verzeih ich das einfach mal, aber vllt wärs ratsam bei den Firmen mal nachzufragen, ob man was gegen die „Pickelbildung“ tun kann.

  4. Reply
    Conny aka MilchSchoki 30. April 2011 at 16:50

    also ich habe das gerade bei meinem LuciaFun-Lidschatten (No Name) entdeckt. Das ist aber keine Naturkosmetik. Allerdings ist er auch schon etwas älter, vllt hängt es damit zusammen. Ich habe das bisher aber auch immer eher auf die Art der Anwendung geschoben. Manche Lidschatten reagieren wohl nach einer Zeit so. Vielleicht spielt da die Herstellungsweise/Pressung eine Rolle. Aber das sie deswegen hinüber sind glaube ich nicht. Bei meinem genannten Lidschatten hat sich nämlich außer den entsprechenden Pusteln nichts ins Negative entwickelt. 😉
    Lg ♥

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 16:57

      Hi, ich hab es bisher auch auf die Anwendung geschoben und mir keine Sorgen gemacht., da das in meinem Laienverständnis auch damit zu tun haben kann, wie viel Druck/Reibung man bei einem Produkt ausübt? Also, so wie du es beschreibst, aber so seltsame Luftlöcher hab ich noch nie vorher gesehen.

  5. Reply
    Amsel 30. April 2011 at 16:50

    Das Problem kenne ich. Man kriegt diese festeren „Steinchen“ auch relativ leicht heraus, z.B. mit einer Nadel. Dann löst sich wirklich nur dieses Knötchen. Ich vermute, dass da die Bestandteile nicht gründlich genug vermengt worden sind oder ähnliches und durch das Pressen härter werden als der Rest. Denn das passiert mir auch bei neuen Lidschatten. Einige Male benutzen und schon sind sie da. Das weichere Material um die Knötchen herum wird vom Pinsel eben leichter abgetragen.

    Bislang hatte ich das auch ausschließlich bei gepressten, nie bei gebackenen Lidschatten.

    Was mir noch nie passiert ist: Dass ein glatter Lidschatten nach einiger Zeit der Nicht-Benutzung „plötzlich“ dieses Phänomen aufwies.
    Ich vermute du hast einfach nur vergessen, dass er diese Knötchen hatte.

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 16:58

      Vielen Dank, ja, wie du es umschreibst, kenne ich das auch und die „Reibungslos-Knubbel“ fand ich bisher auch unproblematisch, aber dass die vorher gar nicht waren, macht mich stutzig, hm. ?:-)

      • Reply
        Amsel 30. April 2011 at 17:04

        Jedenfalls liegt es nicht daran, dass es NK ist. Ich habe sehr viele KK-Lidschatten, bei denen das ebenfalls der Fall ist.

        • Zaz 30. April 2011 at 17:12

          Danke! LG

  6. Reply
    MissChocoholic 30. April 2011 at 16:51

    Also ich kenne das, v.a. bei meinen MNY Lidschatten, aber die sind meistens auch eher durch Abnutzung entstanden. Vielleicht kommt es wirklich dazu, weil der Lidschatten gekippt ist, nicht umsonst stehen ja bei Lidschatten auch MHDs drauf.
    Liebe Grüße

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:01

      Ja, ich vermute auch, dass die einfach nicht mehr gut sind. Man sagt ja eigentlich, dass Puderprodukte potentiell länger als das MHD halten, aber ich weiß nicht, wie sich das bei NK.Produkten verhält. Und gerade bei Augenprodukten möchte ich mir eigentlich nichts auf die Lider schmieren, was eventuell mit Keimen/Schimmel durchsetzt ist? 😮

  7. Reply
    Mia 30. April 2011 at 16:55

    @Kitte*: Es liegt garantiert nicht daran, dass es NK ist (:

    Ich hab zwar auch keine Erklärung dafür, aber ich hab das bei ganz vielen Produkten. Bei meine Catrice Lidschatten zum Beispiel überall. Oder auch ganz stark bei Sleek Paletten … auch bei alverde Blushes. Ich denke das ist normal!? Naja, mich stört es jetzt aber auch eigentlich nicht so. Farbabgabe ist nämlich nach wie vor noch da (:

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:04

      Also, ich habe das auch bei vielen Produkten, aber das sind halt so feste, kleine Knubbel und nicht so vereinzelte Pickel, die so nach Luftblasen aussehen – bei den ersten mache ich mir auch keine Sorgen – und ich denke, das solltest du bei deinen Produkten dir auch nicht zu machen. :blush:

  8. Reply
    jennifer 30. April 2011 at 16:58

    das ging mir bei mac quarry genau so -.- da haben sich komische harte knubbel gebildet und die konsestenz ist seltsam. der lidschatten ist knapp vier monate alt…

    bei meiner zoeva nude palette ist dasmit manchen tönen auch passiert.mir ist aufgefallen das immer die sone knuppel bekommen die etwas fester gepresst sind.
    seltsam seltsam :-/

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:05

      Also, wenn der Lidschatten so neu ist, würde ich auch eher auf Benutzungs-Knubbel tippen. Produkte mit solchen nutze ich eigentlich ohne Probleme immer weiter, die kann ich mir irgendwie erklären.

  9. Reply
    butterbrot 30. April 2011 at 17:01

    hm, vielleicht wurden bei diesen Lidschatten auch etwas Öl zugegeben, so dass es sich durch Temperaturschwankung verændern könnte?

    (Ich hatte das bisher aber noch nicht, nur diese Benutzungsknubbel;))

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:06

      Hm, das könnte sein, danke!

  10. Reply
    WaxWhiteRose 30. April 2011 at 17:02

    ich hatte das mal bei einem Blush und e/s von Dr.Hauschka. Hab die Sachen dann auch isoliert aufbewahrt und war am Ende heilfroh darüber, denn ca 2 Monate später hatte ich kleine Tierchen dran :sick:

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:08

      Öh, ehrlich? Waren das auch so Veränderungen, die während der Lagerung entstanden sind? Und so Luftlöchermäßige Veränderungen?

      Bah, ich glaub, ich schau mir gleich mal alle Lidschatten an und pack die separat weg.
      😥 :-(( :pain: 😥

      • Reply
        WaxWhiteRose 1. Mai 2011 at 00:22

        Ja es fing an mit kleinen Krümelchen drauf, die ich mir nicht erklären konnte. Danach folgten diese kleine Löcher und Erhebungen, so ca in diesem Stadium hab ich’s dann weggepackt und erstmal vergessen. 2 Monate später wollte ich den Blush benutzen und ich hatte kleine Viecher drauf rumflitzen… sah genauso aus, wie diese kleinen Tierchen, die sich manchmal in ungeschützt aufbewahrten Mehltüten breitmachen.

        Ich wusste damals noch nicht, wie man Make Up desinfiziert, vielleicht hätte Alkohol was retten können bevor da Tierchen drauf waren, jedenfalls hab ich die Sachen weggeschmissen

  11. Reply
    juni 30. April 2011 at 17:03

    Ich würde eher tippen, dass einige Inhaltsstoffe Wasser aus der Luft ziehen und damit an Volumen zunehmen, wodurch die Oberfläche sich verändert. Ist aber auch nur geraten.

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:10

      Juni, das klingt für mich nach einer logischen Erklärung, über die ich sehr glücklich wäre. Aber nachdem, was deine Vorschreiber in für Erfahrungen geschrieben hat, bin ich sehr skeptisch #Lidschatten beäug

      Danke für deine Idee!

    • Reply
      Cuaxolotl 30. April 2011 at 17:07

      Gleiche Erklärung kam auch mir in den Sinn.

  12. Reply
    Hanna 30. April 2011 at 17:10

    bei mny lidschatten ist das ganz extrem… aber ich glaube nicht das die schlecht sind das war schon von anfang an^^

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:12

      Hi, ja, bei so neuen Produkten kenne ich das auch und das sorgt mich nicht wirklich, aber hier war es leider so, dass die Lidschatten hatten vorher nie solche Knubbel, aber auf einmal schon – habe mich heute morgen richtig erschreckt! 😮

  13. Reply
    mueckex3 30. April 2011 at 17:18

    Bei meinen Lidschatten kam das bisher auch schon ein paar mal vor. Auch bei Lidschatten die nicht NK sind. wundert mich total .. keine ahnung woher das kommt… -.-

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:23

      Tja, vielleicht ist ja hier eine Chemikerin/Physikerin oder so unter uns, die uns das erklärt, ich bin auch gespannt, LG

  14. Reply
    Lila 30. April 2011 at 17:27

    Ich hab das öfter… Bei mir verändert sich jedoch die konsistenz nicht. Vor allem E/S von MNY neigen dazu nach weniger als 1 Monat Nutzung schon so etwas zu machen. Ich ignoriers und wen es mir zu heavy wird, abkratzen!

    @WaxWhiteRose: Wie Tierchen o_O du machst mir angst!!!

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:45

      Mr geht es genauso, wenn es bei neuen Produkten ist, ignoriere ich es auch quasi, wenn es mich nicht stört, aber in diesen Fällen ist das ja leider was Anders. Hab mich heute echt erschrocken :-((

  15. Reply
    Mercury 30. April 2011 at 17:27

    Kannst du Umfragen machen? Ich habe nämlich die Vermutung, wenn ich das richtig in deinem Video gesehen habe, dass du deine Lidschatten im Badezimmer lagerst, wo ein steter Wechsel der Luftfeuchtigkeit ist. Lidschatten ziehen sich gerne mal mit Wasserdampf voll und geben den dann irgendwann wieder ab, was zu Veränderungen in der Pressqualität führt, da das Wasser ja platztechnisch irgendwo hin musste und dann wieder weg musste.
    Die Platzgnubbel habe ich z.b. nicht, aber die Abnutzungsgnubbel, von denen ich glaube, dass sie durch unterschiedlich starke Pressung entstanden sind, denn es ist ja nie überall gleichviel Material, aber überall wird gleichviel Druck raufgegeben. Das habe ich selbst schon beim Pressen beobachtet.

    Wenns das Wasser nicht war, dann denke ich auch, dass es an Inhaltsstoffen liegt, wie langkettige Öle, die dann doch abdampfen oder gar Öleinschlüsse, die sich zusammengerottet haben und dann den Abgang gemacht haben.

    Ich vermute da keine stoffliche Änderung, nur physikalische Vorgänge wie halt Adsorption von Wasser, Desorption von Ölen, Ad- und Desorption von anderen Stoffen, die in der Badluft sind (Alkohol? Parfüm?).

    So viel vom Chemiker, den ihr haben wolltet XD

    Wenn du das allerdings nicht in deinem Bad aufbewahrst und auch nicht direkt unter der Dunstabzugshaube, bricht meine Vermutung zusammen wie ein Kartenhaus und es bleibt übrig, dass vielleicht etwas aus dem Produkt herausdiffundiert ist.

    • Reply
      Anonym 3. Mai 2011 at 16:36

      Teileweise können solche Körnchen auch davon kommen, dass die Puderpartikel nicht ganz gleichmäßig gemahlen und Stoffe daher nicht regelmäßig verteilt sind. Das begünstigt dann auch unregelmäßig auftretende Adsorption.
      Ich habe das bisher überwiegend bei günstigen Produkten gehabt. (Alverde, MNY)
      Das es sich dabei um Mikroorganismen oder andere Tierchen handelt ist eher unwahrscheinlich, da Lidschattenpuder dafür in der Regel zu trocken sind. 😀

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:54

      Ha, ein Profi, super, vielen Dank für die Erläuterungen!

      Bei den Abnutzungsperlen habe ich mir das auch so zusammengereimt und deine Erklärungen bezüglich dieser neuen, ominösen Pickel, klingen für mich auch sehr logisch.

      Nur: Leider ist es so, dass ich meine Lidschatten nicht im Bad lagere. Ich habe sie in einer Holzbox, d.h. keine direkte Sonneneinstrahlung, aber auch nciht luftdicht verschlossen. dazu halt extra nicht im Bad und auch nicht in der Sonne platziert.

      Wenn also nur etwas „herausdiffundiert ist“, ist das dann problematisch? Beeinflusst das die Stabilität/Güte des Produktes? *schamlos ausfrag*

      • Reply
        Mercury 30. April 2011 at 19:59

        Wenn einfach ein Stoff fehlt, kann der Rest ja nicht schlechter sein, solange er noch „funktioniert“ in seiner Aufgabe als Lidschatten. Problematisch wirds nur, wenn da fette Reaktionen stattgefunden haben, was ich aber nicht denke.

        • Zaz 30. April 2011 at 20:10

          Prima, vielen Dank für deine Einschätzung!!
          Ich habe einfach schon ein paar Produkte (gerade NK) schimmeln/umkippen sehen, da bin ich etwas vorsichtig geworden. Ich glaube, ich hätte nun auch gar keinen Spaß mehr an den Produkten, weil ich da nun schon Krabbeltiere vermute #juck

  16. Reply
    Doudoux3 30. April 2011 at 17:28

    Also ich bin da wohl eher unvorsichtig. Ich nutze sie ohne zu überlegen weiter. Es nervt mich zwar auch aber ich gehe davon aus, dass sich feuchtigkeit eingeschlichen hat und sich ein Inhaltsstoff nicht damit verträgt, und sich somit die oberste Schicht verändert, wenn man die Pickelchen nämlich abscharbt, funktioniert der Lidschatten eigzl wie gewohnt. Bei MNY sind die Pickelchen tatsächlich schon von Anfang an dabei, gin mir genauso wie der netten Posterin da oben 😡

    Liebe Grüße,
    Dodo

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:56

      Danke, ja, irgendwie berichten viele das von MNY-Produkten – auch eine interessante Erkenntnis ?:-)

  17. Reply
    SirFine 30. April 2011 at 17:34

    Das mit den Tierchen beunruhigt mich…. Hilfe!

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:56

      Mich juckt es irgendwie auch schon und ich beäuge die Verpackungen, ob sie sich schon bewegen #kratz

      • Reply
        Julie 30. April 2011 at 21:16

        also ich glaube dann müsste das mehr nach Eiern aussehen. Aber kleine Tierchen schlüpfen ja wenn recht schnell, solange ihnen nicht zu kalt ist. Vielleicht einfach noch mal eine Woche liegenlassen und wenn dann nichts kriecht denk ich auch, dass es sicher ist sie weiter zu benutzen. Glaube auch dass sich da einfach Luft freigemacht hat. Sieht zumindest ganz danach aus. Lücken in der Pressung, Wasser in der Luft, ein paar monate kein anderer Weg zu entweichen (quasi unter druck) und dann blubberts halt ein bisschen.
        Wenn die Textur oder der Geruch sich geändert haben wärs vielleicht im chemischen verdächtiger, sonst würd ichs aber wirklich weiterverwenden.
        Aber ich bin kein Experte…

  18. Reply
    Lucie 30. April 2011 at 17:47

    Bei mir ist das bei meinem MNY Blush in der Farbe 301 so. Ich benutze ihn eigentlich so ziemlich jeden Tag und habe ihn auch erst knapp ein halbes Jahr, also ist er noch haltbar, aber das ist trotzdem so. Ich denk jetzt eigentlich auch nicht das dass das was mit dem Haltbarkeitsdatum zu tun hat.
    Ich hab aber keeeinen Plan. 😀

    Lg Lucie. <3

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 17:59

      Ich glaube, da es noch so ein neues Produkt ist, sind das die „normalen“ „Zusammenrottungs-Pickel“ (klingt irgendwie unlecker, sorry *g*) – also, das wäre für mcih nicht beunrihgend.

      Aber schon lustig, du bist noch eine weitere Nutzerin, die das von MNY-Produkten erzählt.

  19. Reply
    Nisie 30. April 2011 at 17:56

    Hallo,

    ich hatte das Problem selbst noch nie. Weder bei High-End-Produkten, noch bei den Drogerie-Marken. Ich bewahre meine Lidschatten auch im Bad auf und einige waren auch schon über das MHD rüber.

    Ich wäre da aber extrem vorsichtig, grade weils an die Augen geht. Ich empfehle die Dinger zu entsorgen, bevor ihr da am falschen Ende spart und euch da irgendwas an den Augen einfangt. Bei Bodylotion wäre ich da entspannter mit dem MHD, aber Augen…

    Und ich würde empfehlen einfach mal eine Mail an die Hersteller zu schreiben, mal schauen, was die dazu sagen.

    Liebe Grüße,
    Nisie

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 18:03

      Hi,

      ich habe meine Make-up-Produkte extra nicht im Bad aufbewahrt und hatte gehofft, gerade deshalb gut „wegzukommen“, was Haltbarkeit angeht. Aber gut – die Hersteller versprechen einem ja auch nur stabile Produkte für zwölf Monate. Ab einem bestimmten Zeitpunkt hilft wohl auch die richtige Aufbewahrung nicht mehr.

      Ich sehe es genau wie du, gerade bei Produkten für die Augen bin ich sehr vorsichtig.

      In meinem Fall ist es vielleicht nicht angebracht, die Hersteller anzuschreiben – eben, weil die zwölf Monate schon vorbei sind. Aber falls jemand mit frischen, aber schon verpickelten Produkten zu kämpfen hat, wäre das vielleicht eine Idee. Vielleicht einer von den MNY-Kundinnen?

      LG

  20. Reply
    Jo-Jo 30. April 2011 at 18:02

    Ich kenne das Problem auch. Bei mir tritt das ganze auch bei nicht-Naturkosmetiksachen auf (z.B. bei einem Blush von Rimmel).
    Ich glaube das ganze hat eine Art „Austrocknungsprozess“ zu Grunde. Mir ist nämlich auch aufgefallen, das dieses Phänomen mit einer verminderten Farbabgabe einhergeht und ich bin auch der Meinung das es auch irgentwie fester wird.
    Wahrscheinlich etweicht da irgentwas, sei es Luft, irgentwelche Gase oder gar irgentwelche Fette welche dabei diese Blasenbildung und die verminderte Farbabgabe zur Folge haben.

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 18:12

      Vielen Dank! Irgendwie tröstlich, dass ich mit den pickeligen Puderprodukten (den PPPs 😉 ) nicht alleine dastehe. Wobei es andererseits natürlich ärgerlich ist, wenn wir alle mit seltsamen Produkteigenschaften uns herumkämpfen müssen…hm!

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 18:12

      Vielen Dank! Irgendwie tröstlich, dass ich mit den pickeligen Puderprodukten (den PPPs 😉 ) nicht alleine dastehe. Wobei es andererseits natürlich ärgerlich ist, wenn wir alle mit seltsamen Produkteigenschaften uns herumkämpfen müssen…

  21. Reply
    nina 30. April 2011 at 18:36

    hallo zaz!
    das problem kenn, das hab ich bis jetzt bei zwei lidschatten und einem blush.
    die lidschatten sind beide von mac, einmal „100 strokes“ und einmal „patina“.
    ich hab sie nicht direkt bei mac gekauft, sondern über allcosmeticswholesale, daher weiß ich nicht wie lange die schon da rumlagen…
    bei „100 strokes“ war es echt schlimm, hat richtig wenig farbe abgegeben, deshalb hab ich ein gutes stück der oberfläche abgekratzt.
    patina war nicht so schlimm, da bin ich einfach ein paar mal mit dem 217er durchgegangen, damit die oberflache angeraut wird und jetzt klappt es ganz gut, obwohl da noch diese kügelchen sind.

    der blush ist der orgasm von nars, hab vor ca. nem halben jahr gekauft und nach relativ kurzer zeit waren schon diese kügelchen da, farbabgabe ist aber nicht beeinträchtigt zum glück 🙂 sonst wär ich wirklich enttäuscht gewesen, grade bei so nem teuren teil.

    ich hatte eine theorie, weiß aber nicht inwiefern sie auch auf deine lidschatten zutrifft:
    wenn man zu oft mit dem finger da rein geht und rumpanscht um zu swatchen, sammelt sich das hautfett im lidschatten und deshalb zieht der sich zusammen und bildet kügelchen und hat dadurch ne schlechtere farbabgabe (meistens).

    allerdings bin ich bei meinem blush höchstens einmal da reingegangen, hab sonst immer einen pinsel gebraucht. aber vllt überträgt sich das hautfett ja vom pinsel ins blush?
    dazu kommt, das der orgasm sich sonst ganz normal verhält…schwierig, schwierig 😉

    ich bin also selbst nicht ganz sicher, hoffe aber dass ich dir helfen konnte 🙂

    lg (und vielen dank für deine beiträge, ich find die immer sehr informativ und interessant!)

    • Reply
      Magi 30. April 2011 at 20:52

      Bei meinem 100Strokes sind auch Knubbel, aber auch die typischen Abnutzungs-Knubbel, die hart sind und bei Perlglanz enthaltenden Lidschatten auftreten – nicht solche Luftblasen, wie Zaz sie hier beschreibt. Ich würde mir in dem Fall nicht so die Sorgen machen.

      • Reply
        Meike 30. April 2011 at 22:42

        Hallo,
        diese „Knübbelchen“ habe ich bei meinem heißgeliebten Satin Taupe auch, und den benitze ich mehrmals wöchentlich. Alt ist er auch nicht, ich habe dieses Exemplar im letzten Winter gekauft. Da er ansonsten „funktioniert“, stört mich die veränderte Oberfläche nicht weiter.
        Liebe Zaz, um in deinem Fall ganz sicher zu gehen- immerhin kommt die empfindliche Augenpartie mit den Produkten in Kontakt- würde ich vielleicht die jeweiligen Hersteller kontaktieren.
        Viele Grüße
        Meike

      • Reply
        nina 30. April 2011 at 22:29

        zaz,
        danke für die antwort! ja ich denke das ist erstmal das beste. sollte sich was an der haut ändern, kann man das ganze ja noch weiter untersuchen.
        das mit den tieren find ich auch unappetitlich – deshalb schau ich einfach bei sowas immer weg, von wegen „was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“ 😉
        freut mich das dir mein kommentar gefällt 🙂

        leni,
        das ist echt schade. merkt man denn einen unterschied bei dem mac blush und dem orgasm? hab nur den blushbaby von mac, der ist aber immernoch normal.

        magi,
        auch hier danke dir für die antwort! zum glück ist es besser geworden, nachdem ich ein bisschen abgekratzt hab – werd mir aber wie du gesagt hast, keine weiteren gedanken drum machen.
        dir auch übrigens ein großes danke für deine beitrage, die find ich ungemein bereichernd und lehrreich 🙂

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 20:18

      Liebe Nina,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Ich glaube, ich werden – wie Du auch – bei den Benutzungspickeln (Unwort, ich weiß), da ganz pragmatisch herangehen. So lange sie die Anwendung nicht beeinflussen, ignorieren und ansonsten ärgern. Denn das wäre bei dem NARS Blush z.B. ja schon sehr, sehr unglücklich.

      Das mit den Hautpartikeln habe ich mir auch schon überlegt: Klar, wir denken, dass das ja nicht sein kann, der Pinsel ist beim ersten Mal des Produktaufnehmens auch noch frisch, aber sobald er mit der Haut in Berührung kam und danach wieder in das Töpfchen gesteckt wird, müssten ja Hautfett/Hautschüppchen/ggf. Mikroorganismens übertragen werden können. Ich habe mal auf arte oder so eine Doku zu diesen kleinen Tieren gesehen – in Makroaufnahme zu sehen, was das für ein Gekrabbel auf unseren Wimpern ist, z.B., war schon sehr eklig irgendwie.

      Ich danke dir auch für deinen sehr, sehr netten Lob-Zusatz! das freut mich ehrlich sehr!

      • Reply
        Leni 30. April 2011 at 21:40

        Ich habe das Problem auch bei Orgasm und zusätzlich bei einem MAC Blush True Romantic 🙁 schade

  22. Reply
    SchminkElfe 30. April 2011 at 18:42

    Hi zaz.

    Also ich habe das Problem nicht wirklich, außer dass nach der Zeit der Lidschatten durch die Benutzung so leicht krümmelig wird.

    Einzig mein Essence Bronzer aus der down on the beach Le hat manchmal so komische weiße Krümmelchen, das macht mir leicht Angst.
    Weiß jemand was das ist?

    Zaz sag mal ist zwar jetzt offtopic, aber ich beschäftige mich in letzter Zeit mit den Inhaltsstoffen bei Kosmetika. Ich habe shcon viel Gegoogelt, aber irgendwie dreh ich mich da nur im Kreis und finde kaum vernünftige Antworten.
    Codecheck vertraue ich auch nicht mehr so, da sie einige schlechte Inhaltsstoffe als gute bewerten und andersrum.
    Kannst du mir vielleicht helfen? Ich weiß noch, dass du dich da sehr auskennst, da ich immer deine alten Videos geschaut habe, leider habe ich nicht mitgeschrieben worüber ich mich sehr ärgere.

    Liebe Grüße
    SchminKElfe

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 20:06

      Hallo Schminkelfe,

      leider habe ich auch noch keine Erklärung für mich „dingfest“ gemacht, vielleicht kommen wir ja gemeinsam dahin.

      Zu den Inhaltsstoffen: Um welche Frage geht es denn? Um eine spezielle oder um das Problem, dass es leider nirgendwo eine Liste gibt mit den wirklich guten und den wirklich schlechten Inhaltsstoffen? Das ist nämlich ein Problem, was ich leider auch bisher nicht lösen konnte. Ich habe einfach zu bestimmten Stoffgruppen recherchiert und dann für mich persönlich überlegt, welche ich nutzen und auf welche ich eher verzichten möchte. So möchte ich z.B. in meiner Pflege kein Silikon haben. In Foundation dagegen, wenn ich z.B. für den Job eine wirklich gute Haut haben möchte, scheint es für mich und meine trockene Haut ein effektvoller Wirkstoff zu sein, so dass ich es da akzeptiere und aber auch versuche, die Produkte nicht täglich zu verwenden. Das nur als EIN beispiel. D.h., ich bin da auch nicht dogmatisch, ondern eher (eventuell zu?) pragmatisch?
      Dabei weiche ich auch häufiger von Bewertungen wie etwa codecheck.info ab.

      Nur zu gerne würde ich hier wieder mehr Artikel zu dem Thema schreiben, aber das ist einfach unglaublich rechercheintensiv. Ich gehe wirklich mit einem wissenschaftlichen Anspruch daran (die Wissenschaft VOR Guttenberg & Co. *g*) und möchte mir ganz sicher sein, wenn ich solche Postings veröffentliche. Leider habe ich durch meinen neuen Job und der dadurch entstandenen Fernbeziehung ehrlich nicht mehr die Zeit, z.B. die Freizeit einer ganzen Woche allein in einen Artikel zu legen. da stecken dann teilweise geschätzte 10-20 Stunden dahinter, die ich (im Moment) einfach nicht habe. Ich glaube, ich selber bin da noch am traurigsten drüber. Aber vielleicht ändert sich das wieder… ; o )

      • Reply
        SchminkElfe 30. April 2011 at 20:50

        Hi Zaz.

        Also bei mir ist es so, dass ich erstmal versucht habe zu Inhaltsstoffe herauszufinden, die wirklich sehr schädlich für einen selber sind.
        Wenn ich denke, dass es Stoffe gibt bei denen ich mich echt unwohl fühlen müsste sie zu tragen. Ich meien damit Stoffe die wirklich Gesundheitsschädigend sind ( zum Beispiel krebseregend).
        Nach solchen Stoffen möchte ich meien Kosmetika gezielt aussortieren, da ich soetwas einfach nichtmehr benutzen möchte.
        Ich meine warum sollte man Geld für Produkte ausgeben die einem nur Schaden zufügen können. Das ist doch eigentlich ein Widerspruch in sich.

        Das Problem mit der Liste kenne ich, da ich selber versucht habe mir so eine Liste selber zu erarbeiten. Es stehen auch schon sehr viele Inhaltsstoffe drauf, doch deren Auswirkungen sind schwer zu finden. Teilweise widersprechen sich die einzelnen Ausagen und man muss wie du schon sagst stundenlang nach Ergebnissen suchen und ist trotzdem noch ungewiss.
        Dazu kommt, dass ich mit meinem noch recht kleinem chemischen Wissen ( Chemie Lk in der 11ten Klasse) von mir aus nicht einen gewisses Grundwissen in meine Recherche einfließen lassen kann. Da lernt man dann doch ehr andere Sachen die auch wichtig sind, aber in diesem Themengebiet nicht anwendbar.

        Vielleicht können wir unsere Ergebnisse per E-Mail oder Messenger wie ICQ/ Skype usw. austauschen wenn du möchtest.
        So könnten wir uns eventuell gegenseitig helfen.

        Liebe Grüße
        SchminkElfe

  23. Reply
    Ria 30. April 2011 at 18:58

    Ich habe dieses Problem hauptsächlich bei den günstigen Lidschatten von P2 und Alverde. Ich denke, dass es wirklich etwas mit Substanzen in dem Produkt selbst zu tun hat. Bei den teuren Lidschatten fiel mir es bisher noch nie auf, ich werd aber mal genauer darauf achten.

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 19:56

      Also, diese Benutzungshubbel hatte z.B. mein Steamy von MAC eigentlich ab der ersten Benutzung. Mysteriös.

      • Reply
        Ria 1. Mai 2011 at 00:02

        Joa bei meinem Retrospeck und den ganzen anderen Lidschatten ist bei mir gar nichts. Ich habe heute wieder einige Lidschatten von Lancôme gekauft, mal sehen wie die nach der Benutzung ausschauen. Ich kann mir jedoch wirklich gut vorstellen, dass dieses Phänomen durch die Reibungsenergie des Pinsels freigesetzt wird und dadurch die Perlen entstehen.

  24. Reply
    Katie 30. April 2011 at 19:09

    Meine Blushes sehen nach einiger Zeit IMMER so aus :/

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 19:55

      Wie gesagt, wenn die Knubbel so verhärtete sind, die sich nach und nach bilden, habe ich dem bisher noch keine Bedeutung zugemessen, aber dass die nun bei den Lidschatten auf einmal auftauchten, finde ich seltsam…meine Blushes, die die „Abnutzungspickel teilweise auch haben, nutze ich einfach weiter, LG

  25. Reply
    Hana 30. April 2011 at 19:39

    Das Problem kenne ich auch von einem älteren Catrice rouge … ich habe keinerlei Ahnung, woran das liegt. :/

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 19:54

      So ein paar Erklärungsansätze finden sich ja schon in den Kommentare, leider klingen irgendwie alle logisch – daher weiß ich leider noch gar nicht, welche Deutung ich nun nehmen soll *g*

  26. Reply
    CKi1606 30. April 2011 at 19:45

    Ich hatte so ein Lidschatten, der hatte erst diese Pickelchen, dann war er plötzlich nur noch loser Puder, kein gepresster Lidschatten mehr. Aber der war schon uralt (mind. 12 Jahre) und von Kron, also ´ne billige Marke

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 19:53

      Oh, das klingt ja beinahe so, als ob da nun ein unweigerlicher prozess einsetzen würde. Ich glaube, ich werde die betreffenden Lidschatten echt mal aussortieren. Aber: Wenn ein Produkt zwölf Jahre hält, hat es ja auch irgendwo seien Schuldigkeit getan. *g* Es sei denn, es ist der absolute, absolute Lieblingslidschatten, dann hätte ich, glaube ich, geweint… ; o )

      • Reply
        CKi1606 30. April 2011 at 21:32

        Ne, auch wenn ich mich nicht oft/viel schminke, mein Lieblingslidschatten würde keine 12 Jahre halten

        Obwohl, mittlerweile haben sich doch einige angesammelt und ich mag sie fast alle total gerne 😉

  27. Reply
    keimonish 30. April 2011 at 19:54

    Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen und weiß nicht, ob es schon jemand geschrieben hat. In dem Lidschatten ist Turmalin. Dieses ist stark hygroskopisch. Zieht also die Feuchtigkeit aus der Umgebung an, Die Dosen schließen doch nicht sooooo fest ?! Auch die Feuchtigkeit, die IM Puder ist…….
    Meine Überlegung dazu wäre: es haben sich kleine Klümpchen gebildet, weil Puder mit Feuchtigkeit klumpt.
    Und in anderen Pudern sind auch ähnliche Stoffe (z.B. Mais oder Reisstärke)

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 20:23

      Hi,

      ja, diese Vermutung gab es schon – und sie klingt nach einer sehr logischen Erklärung, vielen Dank! Gerade deine Ergänzung mit dem Turmalin hatten wir aber noch nicht.

      Auch stimme ich dir zu, dass häufig der „restliche“ Puder fester wird. Bei diesen zwei seltsamen Lidschatten jedoch ist das nicht so, es sind nur seit der letzten Benutzung die Pickel …gesprießt/gesprossen…öh, ich hoffe, du verstehst mich 😀

      LG

  28. Reply
    keimonish 30. April 2011 at 19:56

    P.S.: dafür würde ja auch sprechen, dass einige beobachten, dass der übrige Puder (außer den Klümpchen, Perlen oder wie auch immer……fester wird.

  29. Reply
    Mira 30. April 2011 at 20:11

    Wie bei nina ist neben meinem Woodwinked Lidschatten von MAC bei mir auch der Orgasm Blush von NARS, der total verpickelt war. Es hat schon angefangen, als er ziemlich neu war. Mittlerweile wurder er schon 2x ausgetauscht, weil die Farbabgabe darunter gelitten hat, und jedes Mal trat das Gleiche wieder auf. Ich denke das hat mit der Pressung oder den Inhaltsstoffen zu tun, da es hier definitiv NICHT an der Benutzung 0der Lagerung liegt.

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 20:45

      Hallo Mira,

      danke für deine Erfahrungen! Du hast die Produkte dann zurückgegeben? Gab es zu dem Problem eine Erklärung von den Herstellern? Das fände ich ja mal super spannend!
      LG

      • Reply
        Mira 30. April 2011 at 22:59

        Nein, es gab keine Probleme mit dem Austausch des „fehlerhaften Produkts“. Hätte es die Farbabgabe nicht beeinträchtigt hätte ich mir vielleicht nicht die Mühe gemacht. Allerdings gab’s auch keine Erklärung, aber ein kostenloser Austausch ist ja auch schonmal was. Allerdings hat es trotz Nichtbenutzung und trockener Lagerung nach nicht einmal 4 Wochen schon wieder angefangen und das nun schon 2x, so dass ich es jetzt aufgebe. Ich habe bei Reviews aber schon öfter gelesen, dass das gerade beim Orgasm öfter passiert.

        Vielleicht sind das ja wie Magi meinte die Blushes mit den Perlglanzpigmenten. Das könnte dann (schätze ich mal) sowohl auf Orgasm wie auch auf Woodwinked zutreffen.

  30. Reply
    Christina 30. April 2011 at 20:22

    NARS, japp… Mein NARS Blush ist total verpickelt und nichtmal fünfmal genutzt und mir ist auch bei Magis Makros aufgefallen, dass ihre NARS Produkte z.T. auch so aussehen… und das bei dem Preis. :no:

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 20:46

      Ach, das scheint ja dann ein allgemeines Problem zu sein. Ist denn bei deinen Produkten dabei die Qualität beeinträchtigt?

      • Reply
        Christina 30. April 2011 at 21:48

        mh naja, die Farbabgabe ist zumindest beim Blush noch wie vorher, da es ja nur kleine Punkte sind – aber meiner Meinung nach dürfte das nicht sein. Am „Pickel“ selbst gibt es ja keine Farbabgabe mehr, sondern der wächst sozusagen, da man drumherum das Produkt „abträgt“.
        Ehrlich gesagt finde ich auch, dass das gerade bei so nem Preis wie bei NARS nicht sein dürfte – die Qualität ist trotzdem gut ja, aber es sieht auch ehrlich gesagt einfach unschön aus 😀 Und bei nem Rouge für 30 (??) Euro soll es auch bitte schön anzusehen sein.

        • Mira 30. April 2011 at 23:17

          Auch meine Meinung. Allerdings hatte ich diese Probleme tatsächlich nur mit Orgasm. Madly, Albatross, Laguna, Gina etc. sind alle auch nach Monaten und ständiger Benutzung von der Textur her noch in Ordnung.

  31. Reply
    Klaine 30. April 2011 at 20:34

    Ich habe das auch bei vielen Produkten die nicht NK sind und dachte immer, die kommen hauptsächlich davon, dass man Pinsel benutzt an denen vielleicht etwas Creme oder ähnliches hängt, da ich das hauptsächlich bei Rouge, Bronzer und Co. bekomme. Da ich jeden Tag Sonnencreme verwende und die nicht immer ganz eingezogen ist, sind davon vielleicht Reste daran und ich muss immer mehrfach im Pfännchen rühren bis ich zufrieden bin (baue lieber langsam auf bis zur gewünschten Intensität).
    Bei Lidschatten habe ich mir meine Theorie so zurechtgebogen, dass es von der Base kommt.
    Schlecht sind die Produkte jedenfalls noch nicht, würde ich sagen. Bei mir riechen sie noch vollkommen normal und manche bekommen sowas sehr schnell (je nachdem wie häufig ich sie benutze).
    LG

    • Reply
      Zaz 30. April 2011 at 20:48

      Danke schön für deine Erläuterungen, ja, so habe ich es mir auch z.T. zusammengereimt und ich finde die „normalen Pickel“ auch nicht so arg wild, aber diese Luftlöcher kannte ich noch gar nicht.
      Aber auch gut zu hören, dass ich mit den „normalen Pickeln“ nicht alleine bin. :kissed:

  32. Reply
    buntewollsocke 30. April 2011 at 22:22

    Ich habe das auch bei nagelneues Lidschatten, die ich einmal benutzt habe. Denke, dass es an der Pressung liegt. Besonders habe ich das Phänomen bei Catrice und MNY feststellen können. Und zwar bei sehr fest gepressten Lidschatten. ?:-)

  33. Reply
    Kirschblüte 30. April 2011 at 22:40

    Ich glaube, dass das nicht weiter schlimm ist. Ich selber habe auch dieses Problemchen bei manchen meiner Lidschatten oder Puder und habe sie weiterhin benutzt. Und ja, ich lebe immer noch und bin nicht krank geworden^^

    • Reply
      gioia 1. Mai 2011 at 11:45

      ich auch^^ ist eigentlich alles halb so schlimm!

  34. Reply
    zimt-peppermint 30. April 2011 at 23:25

    Kann man da vll mal eine email an irgendwen aus der kosmetikindustrie schreiben? anscheinend wissen wir alle nicht so genau, was da jetzt los ist =/

  35. Reply
    Nicky 1. Mai 2011 at 09:23

    Eigentlich kein Grund zu Sorge solange sich Farbe und Geruch des Lidschattens nicht verändern.
    Sowas passiert, wenn der Lidschatten etwas Feuchtigkeit zieht!
    Er trocknet wieder, das Material arbeitet und es entstehen diese „Blasen“

  36. Reply
    gioia 1. Mai 2011 at 11:43

    ich habe das auch schon bei einigen meiner lidschatten bemerkt und auch bei manchen rouges. allerdings sowohl naturkosmetik als auch herkömmliche.
    mir ist aber der lidschatten zu schade zum wegschmeißen und deshalb geh ich immer mit einem messerchen hin und raue die oberfläche etwas an. danach ist der lidschatten wieder wie neu, und die farbabgabe stimmt auch wieder. ich sehe das auch oft bei testern in der drogerie. aber da liegt es auf jedenfall dran, dass schon zu viele finger ihr „fett“ dazugegeben haben 🙂

  37. Reply
    strawbemmy 1. Mai 2011 at 13:41

    wundere mich jedesmal, wenn ich meinen satintaupe benutze. der hat die als normal beschriebenen unebenheiten. in der textur und im auftrageverhalten hat sich jedoch nichts geändert, deshalb habe ich mir dabei nie gedanken gemacht.

    aufkochende blubberblasen jedoch klingen befremdlich. diese lidschatten hätte ich vorsichtshalber auch erst einmal nicht mehr benutzt.

  38. Reply
    Kristin 1. Mai 2011 at 14:14

    Hallo,

    vielleicht als Tip: Mal das Problem auf der alverde-facebook- Seite posten. Die haben vielleicht eine Idee und können es erklären.

  39. Reply
    Hibiskusfee 1. Mai 2011 at 17:06

    ich hatte diese knübblchen mal, nachdme ich einen lidschatten nass benutzt habe.
    viellicht hilft das j zurUrsachenforschung weiter. :panda:

  40. Reply
    Julia 1. Mai 2011 at 17:29

    Mein Sleek Rose Gold Blush hat auch kleine Pickel :/
    Ich habe mir da noch nie so gedanken drüber gemacht, an was es liegen könnte.
    Auch bei hochpreisigen Lidschatten hatte ich das schon.

  41. Reply
    Linda 1. Mai 2011 at 19:03

    ich habe das auch bei einigen Lidschatten, vor allem bei alten Stücken.
    Aber ich benutze sie trotzdem weiter, geschadet hat es mir bisher nicht ^^

    nur was das ist, keine Ahnung!

  42. Reply
    puderfee 1. Mai 2011 at 22:23

    Hm .. also ich bekomme das eher bei Lidschatten (und bei einem Rouge), die ich stark nutze … habe mir da aber noch nie Gedanken darüber gemacht und nutze die Proukte weiter ^^

  43. Reply
    Tanja 4. Mai 2011 at 14:54

    Das entsteht beim Einarbeiten von Haut talk/Sebum in die Oberfläche des Produktes (Lecker). Es Saugt sich voll, je nach Produkt, ob Matt, mit Pearl/Satiniert oder bei anderer Konsistenz, entstehen unterschiedliche (ekelige) Ablagerungen. Bei Produkten wie z.B. bei einem matten Gesichtspuder, wird die Oberfläche auch schon mal fest und oder die Farbe verändert sich (wird dunkler). Bei einem „Pearlingen“ Produkt entstehen nach langem Gebrauch ohne Reinigung/Desinfektion, „Pickel“ auf der Oberfläche. Das einzige was mann dagegen machen kann ist, immer schön einen sauberen Pinsel verwenden, und nach Gebrauch das Puder mit einem Taschentuch abwischen und mit Alkohol oder was ähnlichem einsprühen.

Hinterlasse einen Kommentar

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen