IKEA Online Shop

p2 ‚Romeo & Juliette‘ Sheer Glam Lipstick

Ambivalent, ambivalent: Review & Swatches (von allen)

Eines der spannendsten Produkte aus dem kommenten p2 Sortiment versprechen die Sheer Glam Lipsticks zu sein. Man erkannte hier den Trend zu den „Glossy-Sheers“ und griff ihn als eine Reihe von neuen Lipsticks für das permanente Regal auf. Grundsätzlich eine willkommene Sache, wäre da nicht ein kleiner Haken…

Bereits die p2 Pure Color Lipstick waren trotz Begeisterung für Farben und Finish häufig kritisiert worden, sie seien zu weich, ZU cremig. Besonders am Anblick der Tester konnte man es gut erkennen. Man hat bei p2 entgegengearbeitet, doch so richtig fest sind nur wenige Nuancen. Dennoch gibt es eine Steigerung dieser Weichheit: die Sheer Glam Lipsticks.

p2 Sheer Glam Lipsticks

p2 Sheer Glam Lipstick Swatches

Beim Swatchen bei p2 Blogger Event war mir bereits einer einfach weggebrochen. Zugegeben war ich nicht vorsichtig, aber auch nicht grob. Einfach so, wie ich immer mit Lippenstiften umgehe und nie Probleme habe. Ein Exemplar habe ich mir gesichert (die Theke war wie leergefegt – die Begeisterung offenbar groß) und das Ganze passierte mir nun erneut. Einerseits gebe ich dem Wetter die Schuld – es ist einfach zu heiß für einige Texturen – aber ich war dieses mal aufgrund der Erfahrung sehr vorsichtig. Und dennoch: er bog sich nach hinten und verschmierte. Der Abtrag der Farbe erfolgte in Klumpen. Obwohl solche Texturen aus meiner Sicht gerade im Sommer sehr populär sind, denke ich, dieser Lipstick funktioniert eher Winter.

Spannend fand ich bereits den Anblick der Testexemplare beim Event: selbst nach „nur rund 30 Mädels“ sahen sie wie einmal wiedergekaut aus. Ich will nicht wissen, wie es im dm aussehen wird…

p2 Sheer Glam Lipsticks - broken

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - gebrochen p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Glibber-Swatch

Ansonsten bin ich absolut begeistert. Er erinnert mich sowohl von der Optik auf den Lippen als auch vom Tragegefühl an GUERLAIN Rouge G ‚Blondie‘. Die Lippen sind damit total geschmeidig ohne glitschig oder schmierig zu sein. Ein wunderbares Tragegefühl, wenn auch nicht all zu resisten. Aber das verzeiht man bei dem Anblick. Die Lippen werden nicht gepflegt, aber auch nicht ausgetrocknet oder aufgequollen.

‚Romeo & Juliette‘ ist ein heller Rosenholz-Nude-Ton mit vielen, vielen Schimmerpartikeln, die in der Sonne in allen Regenbogenfarben schimmern. SCHIMMERN und nicht glitzern wie ESSENCE. Die Transparenz ist sehr gut dosiert und die Farbe dürfte sich wunderbar anpassen. Ein klein wenig erinnern sich mich ebenso an den gelungenen (aber übelst hässlich verpackten) p2 Sun City Lipstick.

Obwohl ich zunächst dachte, es sei schade, dass alle Farben Schimmer enthalten, muss ich sagen, dass ich es eigentlich gut finde, denn dieser ist wirklich schön und lockert das Ganze auf.

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Farbe

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Tageslicht - Detail

Ich wäre völlig hin und weg, wenn diese Weichheit mich nicht völlig nerven würde. Ich kann da leider nichts schön reden, denn es ist eine Eigenschaft, die mir so sehr den Spaß verdirbt, dass sie vermutlich keine Chance hätten sich gegen andere Teile in meiner Schublade zu behaupten, wenn ich mir einen Lippenstift (intuitiv) aussuche. Ich würde aufgrund des Verhaltens auf den Lippen zu gern weitere Farben probieren, aber bisher kommt es für mich nicht in Frage einen weiteren zu kaufen. Ich warte ab…

Was mir weniger gefällt, ist die Verpackung. Zwar ist das Rot ganz nett, aber die klobige Kappe, die die Aufbewahrung auf dem Kopf verhindert (sowie nie in irgendeine Aufbewahrung passt) ist ebenso wie die Pure Color Hülse für meinen Geschmack etwas trashig. Chrom-Finish gehört auf Metall, wenn es sich nicht um Spielzeug handelt.

Wer nicht so eine Diva ist wie ich, wird ihm bei rund 2€ das Ganze verzeihen. Der Vergleich zu ESSENCE Lipsticks liegt aufgrund des Preises und des „Charakters“ nahe und da ist dieser hier meiner Ansicht nach qualitativ weit überlegen – aber eben deutlich weicher. Von dem Tragegefühl könnten sich MAC, Chanel & Co. ruhig eine Scheibe abschaben (abschneiden gelingt vermutlich nicht).

Verderben euch solche „Kleinigkeiten“ auch die Freude an einem Produkt oder nehmt ihr zu Gunsten des Preises hin vorsichtig arbeiten zu müssen?

p2 Sheer Glam Lipstick Romeo & Juliette

p2 Romeo & Juliette Sheer Glam Lipstick (25)

p2 Romeo & Juliette Sheer Glam Lipstick (23)

p2 Romeo & Juliette Sheer Glam Lipstick (20)

p2 Romeo & Juliette Sheer Glam Lipstick (24)

hier sieht man das Funkeln schön bei Sonnenlich

p2 Romeo & Juliette Sheer Glam Lipstick (21)

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Swatch Schimmer

Tageslicht (verstrichen)

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Swatch

Sonnelicht

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Blitz

Blitz

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Tageslicht

Tageslicht (Bad)

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Licht

Tageslicht (Sonnenzimmer)

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Sonne

Sonnenlicht

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Blitz p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Tageslicht

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Licht p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Sonne

p2 Romeo Juliette Sheer Glam Lipstick - Gesicht

Kontext mit Blitz

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

50 Kommentare
  1. Reply
    classicbeauty 20. August 2012 at 20:11

    Die Farbe sieht wirklich schön aus.

  2. Reply
    Mone 20. August 2012 at 20:19

    Ich war sehr gespannt auf Reviews dieser Lippenstifte, die interessierten mich bereits bei den Eventberichten. Aber warum bitte, P2, sind die nicht bruchsicher?! Ich kann noch nicht sagen, ob die Weichheit und vor allem die Gefahr des Abbrechens (die Tester beim Event sahen ja echt mitgenommen aus, wie man vielerorts sehen konnte :beatup: ) mich davon abhalten wird, einen zu kaufen – die normalen P2-Lippenstifte finde ich zu cremig, aber ob das Finish das wieder gutmacht? Das wird sich wohl als Impulskauf entscheiden. eigentlich finde ich die farbe schön und der Schimmer fuchst mich gewaltig.
    Für 2 Euro andersherum natürlich ein solides Produkt , wobei ich nicht weiß, ob meine Preis-Leistungs-Erwartungen den Bruchschutz mit einbeziehen – ich denke doch. So zerditschte Lippenstifte hab ich seltenst mal irgendwo als Tester gesehen.

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:55

      Am Ende ist der Preis über jede Vernunft erhaben. Ich denke, gekauft wird es. Die andere Sache ist aber, wie gern sie dann benutzt werden beziehungsweise fände ich es sehr spannend in einigen Monaten zu erfahren, wie es sich letztendlich begeben hat.

      Ich meine, theoretisch nehme ich auch vieles in Kauf, sehe über Macken hinweg und lasse solche Details in meinen Gesamteindruck nicht so arg einfließen – die Praxis ist dabei viel einfacher zu kategorisieren: entweder ich benutze es (regelmäßig) oder nicht. Und ich weiß mittlerweile, wann mein Arm ohne Vernunft sondern rein nach Bauch zu etwas greift.

      • Reply
        Mone 20. August 2012 at 22:15

        Mir ist auch nach dem Abschicken des Post noch mal durch den Kopf gegangen: würde ich den echt gerne benutzen? Gut, das ließe sich besser beantworten, wenn ich nen Tester in der Hand gehabt hätte, aber ich glaube doch, der Lippenstift würde viel rumliegen, weil ich Exemplare habe, die mir zu 100% Freude machen und nicht nur zu 90%. Da ists auch nicht vordergründig, welche Marke/Preis das Produkt hatte, sondern einfach, ob ich es „liebe“.
        Was du ansprichst mit dem regelmäßigen gerne Benutzen, das merke ich auch. Ich kaufe inzwischen (hoffentlich) bedacht ein und merke schnell, wenn ein Produkt in der Kiste versumpft. Ich habe um die 25 Lippenstifte und da haben sich die Lieblinge schnell herauskristallisiert. Auf der anderen Seite gibt es die Lippies, die ich irgendwie benutzen „will/muss“, um…den Kauf zu rechtfertigen? Sie aufzubrauchen? Sie liebzugewinnen? Schwierig in Worte zu fassen. Objektiv sind sie alle farblich passend und gut was die Textur angeht, aber irgendwas fehlt/ärgert mich.
        Das war jetzt ziemlich viel Geschwafel, aber das ist mir alles so eingefallen und nebenher zermatsche ich mir die letzten geraden Gedanken mit Unikram :nerd:

        • Magi 20. August 2012 at 22:23

          Ne ne ne, total auf den Punkt gebracht, was ich meine – wie es mir auch geht. Und mein Dilemma ist da ja insofern noch ein Stück größer, da meine Schublade gigantisch ist – gefällt mir selbstgekauftem, ausgesuchtem, einfach so zugeschicktem – und da gibt es eben wie du schon aufzählst: Favoriten, für gut befundene Teile, die trotzdem nie zum Zug ekommen und solche, die ich nur behalte, weil ich mich nicht trennen mag, z.B. wg. Vergleichs-Swatches.

          Das Gute daran, wenn man so „produktverwöhnt“ ist wie ich, dass man irgendwann echt nicht mehr unterscheidet, was man sich „zusammengespart“ hat oder was einem mit viel Trara zur Verfügung gestellt wurde.

  3. Reply
    Blume 20. August 2012 at 20:23

    Also schön isser ja wirklich. Ich muss mal gucken, wie ich diese Lippies finde und ob ich damit klarkomme. Für 2 € ist durchaus ein Testexemplar drin. Das wäre dann auch mein erster P2, aber mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt. Schaun‘ wa ma… :-))

  4. Reply
    Zuckerwattewunderland 20. August 2012 at 20:27

    Die Farbe sieht schon sehr toll aus und steht dir wahnsinnig gut. Ich werde ihn mir dann mal anschauen im September und dann entscheiden!

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:51

      Danke schön. Ich muss sagen, mir gefällt sie auch ungemein getragen.

      • Reply
        Kathrin 21. August 2012 at 09:54

        Stimm Dir total zu! Ich find ihn auf den Bilder nicht so doll, außer auf den Tragephotos! Also auf Deinen Lippen macht er sich bestens! Aber ich finde sowie so, daß Dir die unterschiedlichsten Nuancen stehen :yes:

  5. Reply
    Innocence 20. August 2012 at 20:29

    Danke für die ausführliche Review!

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:52

      Gerne – ich habe mich sehr gefreut ein so nettes Produkt zu testen.

  6. Reply
    Rea 20. August 2012 at 20:36

    Hm, ich hab die 080 Casablanca von p2 zugeschickt bekommen – bin auch zufrieden. Ich glaube, er gehört zu den festeren Lippenstiften der Reihe, er biegt sich nicht und hat die Rekord-Temperaturen von 37° hier überstanden. Romeo & Juliette gefällt mir sehr gut, aber ich mag diese ultraweichen Texturen auch nicht so gerne. Haltbarkeit ist mir auch sehr wichtig und da ist man bei diesen Lippenstiften ja auch falsch. Oh, ich weiß nicht – also ich glaube, selber kaufen würde ich mir keinen…

  7. Reply
    BeAngel 20. August 2012 at 20:39

    Ich bin bekennender Fan Lipsticks der alten und was ich bisher gesehen habe auch sicher der neuen Farben. Sie sind weich, lässt sich nicht leugnen, das macht sie aber auch ein Stück weit aus finde ich; dieser cremige Tragekomfort der auf den Lippen schmilzt und die Optik teilweise mitbestimmt.

    Das sie in keinen Aufsteller passen kann ich jetzt nicht bestätigen. Meine gesammelten Sticks stehen schön säuberlich in einer gängigen Plexiglas -Lippenstift-Aufbewahrung aus der Drogerie und passen da problemlos rein.

    Auf die Verpackung an sich – endlich mal eine die klickt und hält und nicht wie alle anderen Drogeriemarken den Deckel in der Handtasche, nach 3x wühlen, verliert oder noch schlimmer, aus Karton besteht. Ob das nun Chromoptik ist oder nicht ist da mir persönlich egal. Ich bin sowieso der Ansicht das ich wenn das Produkt bezahle und nicht die extrem teure, stylische Verpackungsentwicklung. Oder kauft Ihr etwas Produkte nur weil Sie ’ne tolle Verpackung haben? benutzt sie dann aber nicht ?!?

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:43

      Ich ja. Für mich gehört die Verpackung zum Produkt und ich bin dafür sogar bereit mehr zu bezahlen als für einen guten Inhalt. Halt nur das Beste für mich – innen wie außen. Warum auch nicht? Ich möchte mich nicht „zufrieden geben“…

      Dass es irgendwie zum Produkt gehört, finde ich bedingt auch. Nur geht es eben mit sämtlichen Eigenschaften auch härter, wie eben dem angesprochenem GUERLAIN.

      • Reply
        Magi 20. August 2012 at 21:44

        PS: wieso schließt eine schöne Verpackung einen brauchbaren Inhalt aus? Das ist ja genauso wie das Vorurteil schöne Menschen seien grundsätzlich dumm.

  8. Reply
    Melanie 20. August 2012 at 20:41

    nun bin ich echt hin und her gerissen… ich mag die cremigkeit der normalen p2 lippis und ich mag diese neue sheere formel. aber wenn er, gerade bei heißeren temperaturen, so schnell bricht, dürfte das nichts für mich sein. ich schmeiße lippis in meine handtasche und wenn ich ihn dann auftragen will, sollte er nicht weggeflossen sein. ein riesengroßes minus! :-/
    danke für die review! :-))

  9. Reply
    Nagellack-Junkie 20. August 2012 at 20:43

    Ich finde ein paar Farben aus der neuen Reihe wirklich interessant und kann die weiche Konsistenz bei dem geringen Preis noch verschmerzen. Nun bin ich zumindest nicht besonders abgeschreckt und das ein oder andere Exemplar wird vermutlich den Weg in meine Sammlung finden 🙂

    Liebe Grüße
    Isabel

  10. Reply
    Natascha 20. August 2012 at 20:45

    Da sollten die Billigmarken vielleicht mal besser bei Chanel & Co hinschauen – die weichen, cremigen, sheeren Lippenstifte befinden sich immer in so einer „engen“, runden Hülse. (Bsp. Chanel Rouge Coco Shine, Dior Addict) Das vereinfacht das ganze enorm.

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:45

      Das stimmt. So easy eigentlich…

  11. Reply
    Moppi 20. August 2012 at 20:48

    Ich frag mich immer, ob Hersteller sowas nicht vorher 100.000mal testen und dann eben so lange rumtüfteln, bis es funktioniert und DANN erst das Produkt auf den Markt bringen. ?:-)
    Die Farbe an sich finde ich hübsch, aber in diesem Fall würde ich mich sogar über 2 Euro ärgern. 😉

    Viele Grüße!

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:47

      Das ist eine sehr gute Frage und nach mittlerweile einigen Jahren, in denen ich mich damit auseinander setze, bin ich mir sicher, dass sie es nicht ausreichend tun. Zwar wird das immer geleugnet, nur befürchte ich, dass es an unterschiedlichen Maßstäben gemessen wird und ich empfinde die Latte für „ausreichend getestet“ für viel zu niedrig.

  12. Reply
    Parkuhr 20. August 2012 at 21:02

    Uh krass. Das die echt wegbrechen ist ja eher unschön. Ich bin dennoch gespannt, da ich generell eher ein Fan von weniger Farbe auf den Lippen bin, die man schnell auf dem Weg zur Bahn erneuern kann.

  13. Reply
    Jean 20. August 2012 at 21:06

    Cool. Meine 5 Lieblingsfarben werden also morgen vom DM in meinen Kühlschrank wandern. :drink:

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:48

      Eine gute Entscheidung. Für mich kommt das nicht in Frage. Ich würde auch in dem Fall einfach nen anderen Lippenstift nehmen. Da kenne ich mich mittlerweile zu gut…

  14. Reply
    Constanze 20. August 2012 at 21:11

    Hübsche Nuance für den Alltag! Der Schimmer gefällt mir. 🙂

  15. Reply
    Paphiopedilum 20. August 2012 at 21:35

    Die Nuance die Du hier zeigst, finde ich wirklich sehr schön! Werde ich mir doch glatt mal wieder ein p2 Produkt genauer anschauen…

    Ich finde, bei einer so enormen Weichheit, wie von Dir geschildert, kann man nicht von „so einer Kleinigekeit“ sprechen. Die Eigenschaften des rohen Ei’s sollten demselbigen allein vorbehalten sein, würd ich sagen… Wenn ein Lippenstift mir sehr gut gefällt und von untadeliger Qualität ist, würde ich ihn zwar vielleicht trotz solch einer unpraktischen Konsistenz kaufen, und versuchen meine Applikation anzupassen, von „Verzeihen“ würde ich da aber nicht sprechen. Eher von „wegen gewichtigerer Gründe verärgert und ausnahmsweise in Kauf nehmen“.

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 21:51

      Ich finde, es ist immer ein Unterschied, ob man einen Lippenstift schon hat (und ggf. Gefallen an ihm gefunden hat) oder ob man noch vor der Kaufentscheidung steht.

      So mag ich den hier, werde ihn gewiss nutzen und schauen, wann er für mich funktioniert. Aber ich werde wohl vorerst keinen neuen kaufen, obwohl es mich reizt. Vielleicht im Winter.

      Es ist aber auch gewiss eine Frage der Auswahl. Wenn man z.B. durch ein eingeschränktes Budget nicht so viele Optionen hat, dann denke ich, kann man durchaus damit leben. Das ist vermutlich eine Fassette von Luxus…

      • Reply
        Paphiopedilum 21. August 2012 at 00:01

        Naja, ehrlich gesagt finde ich es keine Frage von Luxus ob ein Lippenstift einer ganz normalen Benutzung mechanisch standhält oder abbricht. Ich hab auch Lippenstifte von Catrice beispielsweise, und die sind tadellos, was das betrifft. Die sind zwar nicht ganz so günstig, aber schon auch sehr. Der Unterschied zwischen zwei und vier Euro beträgt zwar immerhin 100%, kann in absoluten Zahlen aber doch wohl nicht dafür ausschlaggebend sein, ob ein Lippenstift hält oder bricht. Du sagst ja selber, Du hast kaum jemals eine ähnlich weiche Konsistenz erlebt; und Du hast ja fraglos eine echt reiche Erfahrung. Ist für mich also etwas schwer vorstellbar, daß das wirklich eine Frage des Budgets ist. Aber wirklich auskennen tu ich mich ja nicht, ich kann es also auch nicht ausschließen. Sollte ich mir einen Lippenstift aus dieser Serie kaufen, wandert er auf jeden Fall sofort in den Kühlschrank!

        • Magi 21. August 2012 at 11:55

          Da haben wir uns falsch verstanden. Ich meinte damit, dass (unabhängig davon ICH es für MICH) als Luxus definieren, dass man sich dafür entscheidet auch zu Gunsten der Verpackung mehr zu bezahlen – ob nur 1€ oder 10€ oder 50€ und nicht nur das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis betreffend des Inhalts wählt.

          Ich denke durchaus, dass bei der Zielgruppe von Drogeriekosmetik diese 100% zu Catrice etwas ausmachen können. Nicht jeder ist so ein Spezi und Liebhaber wie wir – nicht jeder hat ein zweistelliges Beauty-Budget. Da werden ja gerade bei solchen Entscheidungen Abstriche gemacht.

  16. Reply
    Klaine 20. August 2012 at 21:42

    Mir sind die normalen p2 Lippenstifte schon zu cremig. Für so ein Finish (ok, glänzender, aber eben auch dezent) nehme ich lieber einen Lipgloss oder sogar Lipbalm. Da weiß ich was ich bekomme.
    Ganz liebe Grüße!

  17. Reply
    Lis 20. August 2012 at 21:57

    Mir persönlich würde es nichts ausmachen, vorsichtig zu sein… ich meine, zwei Euro, hallo?! Das ist nichts! Und wenn man dafür einen ganz ordentlichen Lippenstift bekommt, ist doch alles bestens 🙂

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 22:08

      Ich persönlich kalkuliere mittlerweile ja so: alle 2€, die ich an einem mittelmäßigem Produkt spare (das ich evtl. nicht so oft benutze und das mich nicht wirklich happy macht), kann ich zusammenlegen, um mir mein 100%iges Wunschprodukt zu kaufen, das mir in jeder Fassette gefällt.

      „Ordentlich“ ist natürlich Auslegungssache. Für mich ist es bei aller Liebe zum Ergebnis leider nicht ordentlich genug. Und ich bin solchen Produkten da auch durchaus dankbar, dass sie mein „Wunschproduktprofil“ schärfen.

  18. Reply
    Lilith 20. August 2012 at 22:19

    Ich kenen mich ja leider nur zu gut. Egal was ich jetzt denke, ein Lippenstift wird so oder so testweise einziehen.
    Und dieser hier ist wirklich wunderhübsch auf den Lippen. Gerade, weil ich Lipglosse so gar nicht mag wäre das ganze hier ein nettes Zwischenstück.

    Aber ob es dann mehr werden wird die Praxis zeigen. Auch wenn der Preis von 2€ im ersten Moment verlockend wirkt kaufe ich mir dann am Ende vielelicht lieber einen Lippenstift, der genau das hat was ich will und nicht 6 oder 7 von diesen hier, mit denen ich nicht richtig glücklich werde.

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 22:29

      Ich finde die Lipsticks, die diese Mitte zwischen Gloss und Lippenstift ausmachen, wirklich klasse.

      Ich denke, gerade weil der Preis so lockt, wäre es gescheit erstmal nur einen zu nehmen statt gleich z.B. 3, weil sie ja so gut wie „nix“ kosten. Offenbar haben nicht alle das Problem und vielleicht bin ich ja so ein kleiner Obelix 😛

      • Reply
        Kathrin 21. August 2012 at 09:56

        Du bist in den Zaubertrank gefallen? Oder Du wirfst mit Hinkelsteinen? 😀 Irgendwie versteh ich Deinen Wink nicht (offensichtlich ;))

        • Magi 21. August 2012 at 11:56

          :-p Ich meinte damit, dass ich eventuell so stark bin, dass es für mich kein Kraftakt ist etwas zu zerbrechen und ich darum manch delikate Dinge unfreiwillig zerbreche, weil ich diese Power nicht ganz kontrollieren kann.

        • Lilith 21. August 2012 at 10:59

          Und ich dachte, weil Obelix ja recht ungeschickt ist meint sie das zerbrechen der Lippenstifte.

          Ok, jetzt bin ich durcheinander. :rotfl:

  19. Reply
    Kathixi 20. August 2012 at 22:22

    Ich würde die neuen Lippenstifte so gern ausprobieren, aber die Verpackung hindert mich einfach daran 🙁

  20. Reply
    Luisa 20. August 2012 at 22:24

    Diese Farbe hätte ich mir sicher nicht selbst ausgesucht, aber jetzt bin ich angefixt und für zwei Ören kann man ja auch mal was Neues ausprobieren! Ansonsten bin ich eher Deiner Meinung: Lieber 20€ in ein Wunschprodukt investieren als 10x in Mittelmaß.
    Dickes Kompliment übrigens für die super Qualität Deiner Fotos, da bekommt man wirklich eine gute Vorstellung von den Produkten :yes:

    • Reply
      Magi 20. August 2012 at 22:27

      Hach, ich freue mich immer, wenn ihr die Fotos „absegnet“. Da steckt doch die meiste Mühe drin und man hat eben auch immer den Wunsch, dass es hilfreich ist…

      Ich denke, das ist ein Produkt, das sich WIRKLICH lohnt zu testen, wenn man etwas für diese Sparte übrig hat. Keine Frage. Aber vielleicht dann doch, wenn’s kühler wird 😛

      Ich habe die Farbe auch nur genommen, weil nix mehr übrig war und bangte, es sei so ein Oma-Ton mit Metallic-Finish: manchmal wird man zu seinem Glück gezwungen. Ich liebe solche Überraschungen.

  21. Reply
    Ankatrinka 21. August 2012 at 07:48

    Mich würden die schon sehr interessieren.
    Aber die Verpackung finde ich nicht schön und mit der Schräge auch immer nervig zu lagern.
    Die größten Bedenken habe ich aber bei P2 Lippenstifften wegen der Haltbarkeit. Ich hatte drei von den normalen und alle drei sind bei mir schlecht geworden. Ich musste sie nach kurzer Zeit weg schmeisßen. Und dabei lagere ich mein Make Up im Wohnzimmer und nicht im Bad. Auch ist mit anderen Marken sowas noch nie passiert. 😯
    Bin ich die einzige, der das passiert ist?
    Hätte nun jedenfalls Angst, dass das mit den neuen auch so ist…

  22. Reply
    Jule 21. August 2012 at 09:56

    Hmmh…eigentlich bin ich auch nicht der Fan von schmierigen Angelegenheiten und die Verpackung finde ich wirklich hässlich. Aber das Ergebnis auf deinen Lippen und das von dir beschriebene Tragegefühl machen mich zu neugierig, sodass ich bei 2 Euro zu ‚Recherchezwecken‘ ein Exemplar kaufen werde…alles für den Blog 😀

    • Reply
      Magi 21. August 2012 at 11:57

      :giggle: :yes:

  23. Reply
    MsCocoGlam 21. August 2012 at 11:28

    Die Farbe und das von Dir beschriebene Tragegefühl überzeugen mich 🙂 …

  24. Reply
    beautyKatze 21. August 2012 at 19:00

    Sehr coole Produktrewiev ich bin echt super gespannt und muss es im dm dringend ausprobieren. Auch wenn es sehr weich ist, würde ich einen glaube ich testen wollen, da ich diese Textur fast ausschließlich trage.

  25. Reply
    Valerie 22. August 2012 at 00:12

    Von Deinen Fotos her (die immer so schön gleichbleibend qualitativ hochwertig sind, danke schön! :)) würde ich sagen: Die Farbe wird test-gekauft.

    Die schwierige Handhabbarkeit stört mich offen gestanden sehr wenig, wenn der Preis dafür derartig gering ist.
    Bei einem Lippenstift im Speziellen sogar gar nicht, denn ich trage Lippenstifte grundsätzlich mit dem Pinsel auf und wenn dieser so leicht abbricht, dann lässt sich das ja einfach damit verhindern, den Stift gar nicht erst aus der Hülse zu drehen, sondern mit dem Pinsel in den Schaft zu gehen. Das empfinde ich nicht als Mehraufwand, das beeinflusst mich nicht bei „benutze ich“ oder „benutze ich nicht“.
    Ich hab da so einen Kandidaten, der ist gleich beim ersten Mal Benutzen abgebrochen, aber er gehört zu meinen liebsten Lippenstiften 🙂

    • Reply
      Valerie 17. September 2012 at 23:05

      Wurde zusammen mit „Casablanca“ und „Sex and the City“ zum ausprobieren gekauft und ich muss sagen, ich bin wirklich angetan 🙂
      Die Farbe und das Finish gefallen mir für den Alltag gut und die Weichheit finde ich eher angenehm als störend.

      Bei Gelegenheit werden die anderen Nuancen auch noch unter die Lupe genommen 🙂

  26. Reply
    Teata 22. August 2012 at 15:04

    Auch ich tendiere zum Test-Kauf. Ich baue in meiner grenzenlos Naivität einfach mal darauf, dass mir der Sheer Glam gefällt, weil ich Sheer momentan eh genial finde.

    Allerdings gibt’s ja immer ein Manko. Für mich sieht die Verpackung einfach unschön aus. Aber darüber sehe ich hinweg. Viel dramatischer wird es bei dieser superweichen Konsistenz. Ich habe damals aufgehört p2 Lippenstift zu kaufen, gerade weil sie mir praktisch weggeschmiert sind. Die Tester sehen deswegen auch immer aus wie Hund.

    Also ich guck sie mir mal an. 2€ tun nicht weh. Wenn ich eine Farbe finde, die mir gefällt, wandert sie eben erstmal in den Kühlschrank.

  27. Reply
    Anika 23. August 2012 at 15:44

    Uhhh! Sehr sehr hübsch :heart: ! Klar mindert es etwas auf die Freude, wenn man auch negative Seiten findet, vor allem wenn er wirklich so weich ist… Auf die dm Theke bin ich wirklich gespannt und sehe schon überall das Zeug pappen… ja, ich wohne in Assi Hausen, so sieht es manchmal jedenfalls aus…! Für 2€ mache ich aber mal gerne einen Test und würde mir die Farbe trotzdem zulegen 🙂

  28. Reply
    BeautyHexe 25. August 2012 at 14:05

    Ich werde wohl vorsichtig sein, obwohl mir die Lippenstifte auch interessieren. Meine Sammlung ist ebenfalls (zu?) groß und schlechte(re) Produkte werden einfach nicht genutzt. Allerdings ist die Neugier wirklich sehr groß, vor allem da ich in letzter Zeit auf glossy Lippenstifte stehe.
    Doch ich bin in Sachen p2 ein gebranntes Kind, noch nie habe ich mich so über einen Lippenstift aufgeregt (Farbe nur aufgesetzt, Fältchen betont, unregelmäßig) wie bei Copa Cabana oder Broadway. Und das schlimme ist, dass ich mich in die Farbe von Copa Cabana wirklich verliebt habe…nur die Textur ist untragbar. Und ein Dupe im Drogeriebereich habe ich noch nicht gesehen.
    So kann das Experiment nämlich auch ausgehen – „nur“ 2 Euro investiert…aber riesig Frust geerntet….weil man ja eigentlich will, aber nicht kann… :beatup:

Hinterlasse einen Kommentar

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen