Menü 
Scroll to top

Top

Off Topic: so macht RYANAIR die günstigen Flüge möglich

von Magi | am 8. Juli 2010
15 Kommentare
Off Topic: so macht RYANAIR die günstigen Flüge möglich

Eigentlich wollte ich dieses mal einfach abhaken, bevor ich Zeit, Nerven und Geld investiere, um am Ende kein Stück weiter zu sein – was bei RYANAIR nun wirklich in 99% der Fälle wahrscheinlich ist. Da Probleme herunter zu schlucken aber krank macht, nutze ich einfach das Vorhandensein meines Blogs, um mir ein wenig Luft zu machen. Vielleicht bewahre ich ja jemanden davor den gleichen Fehler zu machen. Letztendlich wissen wir alle: nichts gibt es für umsonst bzw. von 1€-Flügen kann eine Fluggesellschaft nicht leben. Des Risikos bei Billigflug-Airlines bin ich mir bewusst und denke, dass es sich trotzdem lohnt.

Nur hier zu meinem schmerzhaften Fall:

Magi möchte verreisen, nach Berlin, und entschied sich gegen Mitfahrgelegenheiten und die Bahn, denn seit Kurzem ist es möglich per Direktflug hin zu reisen und angesichts der Zeitknappheit ist diese umweltverpestende Methode einmal für mein Gewissen drin.

Freitag Abend: alles ausgefüllt – auf BUCHEN geklickt und was kommt?

Und da ich weg musste, ließ ich es so stehen und widmete mich dem Thema am Samstag noch einmal. Mittags war immernoch keine Buchungsbestätigung eingegangen – Spam-Ordner im Browser im Visier und bis auf Potenzmittel-Emails nichts in Sicht. Also entschied ich mich die Prozedur noch einmal zu durchlaufen. Schließlich sollte alles schnell unter Dach und Fach – steht ja auch in der Meldung oder?

Alles von vorn, pipapo und klicke auf BUCHEN und was kommt dieses mal?

Na denn, warten wir einmal auf die goldene Email… Und warten, und warten… NIX! Also entscheide ich mich den Browser zu wechseln und versuche es erneut, doch dieses mal überrascht man mich nach dem BUCHEN-Klick mit dieser Nachricht:

Auch hier verweist man FETT auf die Email, die nie ankam. Bis heute nicht. Dafür aber inzwischen 2 Emails für 2 Flüge zum Thema Handgepäck. Aber von Buchungsbestätigung keine Spur.

Nun möge man sagen: “Da steht doch, man solle es unter “Buchung bearbeiten” versuchen.” Ja, das stimmt, aber das ist ja die Sache. Hinterher ist man immer schlauer. Aber ich wollte doch nix bearbeiten. Ich habe eine FEHLERMELDUNG bekommen. Für mich bedeutet das, da ist etwas schief gegangen. Ich habe diese Option nie direkt anvisiert sondern bin immer stets Direkt-Links gefolgt, wenn es ums Online-Check-In geht. Es ist mir fremd – ich nutze es nicht. Tja, hätte ich mal, hätte ich vielleeeeeicht die erste Buchung gesehen, aber hier hänge ich mich nun an zwei Dingen auf:

  1. mir wird die Email-Bestätigung als das Non+Ultra vermittelt. “Keine Email – keine Buchung” – so kommt es bei mir rüber. 
  2. steht da ALTERNATIV! Bedeutet für mich OPTIONAL und nicht BINDEND. OK, ich liege höchstwahrscheinlich falsch – alles Intuition, darum werde ich aber das Gefühl nicht los, das sei Absicht. 

Diese Fehlermeldung erscheint wohl sehr häufig, wenn man GOOGLE Glauben schenkt. Einen Fall wie diesen aber habe ich nirgendwo gesichtet. Sehr witzig aber finde ich, dass ich “nur” ZWEI Flüge habe oder? Warum nicht DREI? Das heißt, dass meine Intuition nicht zu Unrecht hinter FEHLER auch einen FEHLER sieht.

Was tun? Ich weigerte mich die 1,86€/Min. Hotline anzurufen, um am Ende nichts zu erreichen. Die ganze Geschichte zeigt doch, dass hier nicht daran gearbeitet wird so etwas zu vermeiden – eher das Gegenteil. Ich bin ja sonst echt ein Kleindruckabonnent und total pingelig – warum es hier nicht dazu kam, weiß ich einfach nicht. Ich ärgere mich dennoch.

Ich finde die Service-Karte meiner Rechtschutzversicherung nicht – erhoffe mir davon in der Kürze der Zeit aber wenig. Für diejenigen, die nicht wissen, warum der Stress: Stornogebühren bei RYANAIR betragen 100%. Eine Umbuchung je Flug und Gast: 35€. Zudem ist es nicht möglich online den Flug auf einen internationalen umzubuchen – dafür müsste ich mich mit der Hotline in Verbindung setzen. Und da kommen wir zum Witz: ich wollte es tun. Ich wollte ggf. umbuchen, bissi stänkern und war bereit dafür Sextelefonpreise zu zahlen – GEHT NICHT! Ich habe für meinen Telefonanschluss die 0900er-Nummern geblockt.

Um zum Ende zu kommen: ich drucke alles fein säuberlich aus und übersende es an Ryanair mit der Bitte die Summe zu erstatten. Auf die paar Kröten für einen Brief kommt es auch nicht mehr an. Ich erhoffe mir davon nichts bis auf den Seelenfrieden es so im Raum nicht stehen gelassen zu haben.

Hm, ob ich, wenn ich zweimal einchecke zwei Sitze haben kann und auch zwei Koffer?

The following two tabs change content below.

Magi

All-in-One | Schwerpunkt: Makeup bei Magimania

Schreibt bis Anfang 2015 von Montreal, Kanada, aus!

∞ graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω hell & gelb | Sommertyp
Smokey Eyes Overblushing Pink Pinsel Sushi
kitschige Verpackungen Foundation-Suche Kotek

Neueste Artikel von Magi (alle ansehen)

    Kommentar hinterlassen

    CatBlushRoseCanYesNoHeartIn LoveBig SmileGiggleRazzGrinLOLBeautyKissShameNerdAngelDevilFingers CrossedHypnotizedShockBig FrownWeepCryQuestionYawnSmugDOH!Eek!QuietPresentRainbowCakeLampSearchGoatSnail

    Kommentare

    1. underclass hero.

      was für eine frechheit!

    2. Wieso gehst du denn nicht auf Buchung bearbeiten? ev. kannst du es dort löschen?
      Oder hab ich da was falsch verstanden.

    3. Ja, flasch verstanden. Natürlich geht das nicht. So einfach machen die es einem nicht.

    4. Kitten

      Genau aus solch einem Grund ( und noch geschätzten 100 anderen) fliege ich nur noch mit den guten alten Fluglinien wie LH, Swiss oder Iberia… Und zahle lieber mehr (im Endeffekt mit Gepäck und Essen/Getränken wohl genausoviel wie es bei den Billigfliegern der Fall wäre) und habe meine Ruhe und kann den Flug genießen.

      Ich habe ähnlich Erfahrungen mit germanwings gemacht, habe den "Telefon-XXX" Preis gezahlt,umgebucht, storniert etc. Ich hab sogar schonmal so einen Flug verpasst, da ich leider eine halbe Stunde vor Abflug erst am Gate sein konnte… da ging kein Weg mehr ins Flugzeug…

      hab am Ende soviel draufgezahlt, dass ich mit dem Auto hätte mich fahren (!) lassen können. Auch mit easy jet und ryan air gab es bei mir keine besseren Erfahrungen.

      Dann noch das Geprügel um die Sitzplätze, meist keine normalen Leute im Flugzeug, unfreundliches Personal, keine Getränke (auch nicht bei Europaflügen!absolute Frechheit und dann die Preise!), dieses Hickhack mit dem Gepäck (am besten wir fliegen nur noch mit nem Taschentuch in der Hosentasche), die unmöglichen Abflugzeiten, der Platz im Flugzeug, die Megamässige Abgelegenheit von den Flughäfen (Frankfurt/Hahn… hm… hat soooooooviel mit FFM zu tun…)
      Ich könnte hier ewig so weiter machen…

      Ryanair und Co sollten sich wirklich langsam überlegen (denn der Zustand, den du beschreibst ist seit min. 10 Jahren so!) ob Kundenservice wirklich ein so zu vernachlässigendes Gut ist oder ob man sich nicht einfach mal überlegt, dass nur billig heutzutage einfach nicht mehr zieht.
      Schließlich erzählt ein vergraulter Kunde diese Erfahrung 11 weiteren potentiellen Kunden weiter… ein zufriedener Kunde lediglich an 3…

    5. Tami-Love

      ich hatte das problem noch nicht.

    6. DasLexi

      Ruf doch hier an 0039-02-6930.0302 die sprechen zwar nur englisch aber mit ner Billig Vorwahl bestimmt nicht so teuer

    7. Soweit ich es verstanden habe, soll man für Umbuchungen ins Ausland das zuständige Buchungszentrum anrufen. Ist aber letztendlich egal. Es lohnt sich nicht.

      In Bezug auf Storno denke ich aber nicht, dass die einem da weiterhelfen. Die leben doch von solchen Fehlern. Und am Telefon diskutieren ist so ne Sache. Danke für den Tipp. Ich werde es für den hoffentlich nicht eintreffenden Fall im Hinterkopf behalten. Nun freue ihc mich erst einmal auf die Reise.

      Kitten, klingt an sich auch richtig. Lebe ich mit materiellen Gütern inzwischen auch so, aber der Preis ist nach wie vor unschlagbar. Fernflüge machen die ja eh nicht und für die Nacbarländer finde ich die Umstände an sich absolut OK. Ich sitze länger im Bus, wenn ich zu meiner Mama fahre und da serviert mir auch keiner nen Kaffee… Das sind ja tw. Unterschiede von 1000% – das ist mir der Komfort auch nicht wert und trotzdes Verlustes in dem Fall bin ich noch weit im Plus bei den vorangegangen Flügen. Als Student hat man dann doch nicht so viel Spielraum nach oben hin Thinking Das kommt wohl alles nach und nach XD

      Also diese Billig-Mentalität wird sicher noch schlimmer. Sieht man doch an dDingen des täglichen Lebens. Geht mit Käse los (Imitatfressen)… Naja..

    8. Boah das find ich jetzt aber mal eine richtige scheiße und abzoce noch dazu!!

      Krass.. Und genau deshalb vertrau ich lieber auf das gute, alte Reisebüro, auch wenns dann mal ein paar euros teurer sein kann..aber da fühle ich mich immer auf der sicheren seite.

      ich hoffe aber für dich, dass da noch irgendetwas geht!
      Hast du denn was bei Raynair erreicht mit deinem brief?

    9. Kitten

      Ja du hast schon recht, ich bin auch Studentin, da muss man schon ganz schön rechnen, aber deswegen schwillt mir der Kamm, wenn ich dann sehe wie diese Unternehmen mit unserem Geld umgehen, wegen ner stornierung (ist ja nicht so das der Platz leerbleibt und wenn doch dann wäre er im Endeffekt sowieso leer geblieben, wenn du eigentlich nicht fliegen wolltest…).

      Gut für Deutschlandflüge mag's noch gehenSmile Transitflüge sollte man gar nicht buchen bei denen, sonst sitzt man einfach mal geschlagene 6 stunden auf dem Kölner Flughafen nur weil man nach Madrid weiter will (flugzeit von Ostdeutschland aus 4h?), aber man eben vorher keinen Flug bekommt… Anschlusszeit muss man ja hier immer einrechnen (2 h vorher da sein min. und so…)
      Ja warten vs billig… Smile

      Wir haben so ne art Fernreisebuse in der Stadt, die fahren u.a. 2x am Tag richtung Ostsee für 30 EurAngel Die würde ich gerne mal ausprobieren.

      Naja da ich einige schlechte Erfahrungen mit Billigfliegern hatte, spar ich einfach lieber auf die althergebrachten.

      Klar klingt es toll wenn meine Freundinnen sagen: ich war hier und da und dort unds war so billlllig! aber hm, ich sehs schon kommen das wieder was schief geht und schon ist das geld und die gute Urlaubslaune futschFrown Vorallem kann ich einfach nicht diesen Kundenservice unterstützen (auch wenns keine Probs gibt sind die ja nicht für ihre Freundlichkeit bekannt…)

    10. Ne, meinst ist das Vielfliegen auch nichts. Das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Einmal im Jahr – maximal zweimal. Rest wird MFG erledigt Grin

      Bisher hatten wir aber wirklich keinerlei Probleme. Aber ich würde auch nur Direktflüge buchen. Alles andere würde ich denen auch nicht wirklich zutrauen Frown

    11. Lara - Elain

      Diese, leider sehr unschöne Anekdote, unterstützt mich wieder einmal einen großen Bogen um Ryanair zu machen!

    12. Jennifer

      Schriftlich den Flug stornieren mit dem Hinweis auf das Fernabsatzhandel Gesetz – das gilt auch für Fluggesellschaften… Vorher gefaxt mit der Bitte um Bestätiung – Hat bei mir geklappt…

    13. Ach herje. Ich muss sagen, dass ich zu den Zeiten meiner Fernbeziehung immer mit LH oder AirFrance geflogen bin. Ein oder zwei mal mit Germanwings. Wirklich Probleme hatte ich bei Germanwings nicht, aber billig war es eigentlich auch nicht… Irgendwie gab es nur LH und AirFrance bzw Germanwings im Sommer, die zu meinem Zielort flogen. Also hatte eh nicht oft die große Wahl und durch die wenige Konkurrenz tat sich auch nicht soviel am Preis.
      Meistens also mit LH geflogen, weil die für mich am verlässigsten waren und auch an den besseren Tagen flogen. Sowieso war Germanwings schweineteuer, wenn man was trinken wollte und dann noch extra zahlen für Gepäck inzwischen etc.
      Ich find der Stress lohnt sich nichtThinking

      Als meine Freundin mich mal in Frankreich besuchen wollte, musste sie aus bestimmten Gründen stonieren. Nicht geschafft. Wie bei dir war die Nummer gesperrt, über ihren Account ging auch nichts und wirklich Geld wiederbekommen hätte sie auch nicht. Geld war weg und sie ist den Flug einfach nicht angetreten.

    14. marale

      sad story
      immer wieder faszinierend und wie du sagst: Davon leben die, einfach mal testen, viele können/wollen sich nicht wehren.
      Nimm doch eine Papppuppe von dir mit, dass darf dann neben dir sitzen und hat ein Schild um den Hals: Ich muss mit weil Fehlermeldungen fälsche Tatsachen vorspiegelten.

    15. Mh, ich bin in den letzten Wochen zweimal mit Ryanair geflogen und war ganz zufrieden. Im Vorfeld habe ich schon von Problemen gehört, wie z.B. horrenden Summen bei fehlendem Online-Check in oder minimalem Übergepäck. Aber wenn man halbwegs vorsichtig und bereit ist, ein bisschen mehr Zeit zu investieren, sollte man eigentlich keine Probleme bekommen. Man wird auch mindestens 3 mal per Mail o.ä. deutlich über Online-Check in und Gepäckbeschränkungen informiert und wer da noch am Flughafen völlig überrascht wird ist meiner Meinung nach auch ein wenig selbst Schuld. Das Problem mit dem Browser hatte ich in etwas anderer Form auch, aber zum Glück wurde meine Buchung nicht registriert, sondern es handelte sich tatsächlich um einen Fehler. Dieses Problem hatte ich aber auch schon bei anderen online Buchungen, deswegen benutze ich nun bei solchen Sachen immer lieber den Internet Explorer.

      Das eigentliche Problem ist für mich der billige Preis für so ein umweltschädliches Transportmittel im Vergleich zur Bahn. Man bezahlt für einen Flug nach Berlin von uns aus unter einem Viertel des Bahnpreises, da ist klar dass immer mehr Leute fliegen und damit die Luft immer mehr verpestet wird. Aber auch ich hab mich ja trotz schlechten Gewissens fürs Fliegen entschieden, da ich mir als Schülerin/Studentin die Bahnfahrt nun mal echt nicht leisten konnte – sowas ist doch echt nicht in Ordnung. Und dann kommt von Mehdorn auch echt noch der Kommentar „Ja, wenn ihnen die Bahn zu teuer ist, dann sollen sie eben fliegen“…

    Kommentar hinzufügen →