Menu of the Month 2015/03

Servus Ladies and Gentlemen,

letzten Monat hatte ich den Mangel an berichtenswerten Lidschatten noch beklagt – heute wird es aber erfreulicherweise ein sehr AMU-lastiger Post!

Und da kann in diesem Monat NATÜRLICH nichts Anderes an erster Stelle kommen als

MEINE COLOURPOP LIDSCHATTEN!!!

Oben: I Heart This, So Quiche, Lace – unten: Envy und Cricket.

Von links nach rechts: I Heart This, So Quiche, Cricket, Lace, Envy.

Für die Swatches habe ich bewußt dieses (eigentlich natürlich versehentlich) verwackelte Foto genommen, weil darauf die Effekte am deutlichsten rauskommen. Die tatsächlich vorhanden sind, sich nur unwahrscheinlich schwierig in ihrer vollen Schönheit scharf fotografieren lassen.

So Quiche wird des öfteren in eine farbliche Nähe zu MAC Vex gerückt. Persönlich finde ich jedoch, daß da nur ganz grundsätzliche Parallelen bestehen; insoweit als es eben in beiden Fällen Grün, Gold und Pink sind. Für mich hat So Quiche aber einen komplett anderen Charakter als Vex. Satter, intensiver, wärmer, dunkler. Saugeil ist So Quiche aber allemal, und Denjenigen, die sowohl Carinas Colourpop-Post als auch meinen gelesen haben, ist vielleicht aufgefallen, daß wir beide zwar eine durchaus unterschiedliche, farbliche Wahrnehmung von So Quiche haben, aber beide sagten, sowas in der Art hätten wir zuvor noch nie gesehen! Und das kann ich nur nochmal bekräftigen…

Die Textur der Colourpop Lidschatten ist v.a. eines: schwer einzuordnen. Nicht puderförmig, aber auch nicht klassisch cremig. Wird appliziert zwar etwas pudriger, aber nicht so eindeutig, daß ich sie als Cream-to-Powder kategorisieren würde. Subjektiv würde ich sie beschreiben als Chanel Illusion d’Ombre mit mehr pudriger Substanz. Denn sie hat dieses Weiche, Schwammige der Illusions d’Ombre, ist aber viel kompakter und handlicher abzutragen.

Wie schon im Beitrag angesprochen, verwende ich zur Applikation der Colourpop Lidschatten entweder die Finger oder einen Schwämmchenappliktor, und geh anschließend noch mit einem fluffigen Pinsel um die Ränder. Allein mit einem regulären Borstenpinsel käme zumindest ich bei dieser Textur aber nicht allzu weit, auch nicht mit einem synthetischen.

Und um das Kapitel Colourpop für den Moment zu vervollständigen:

Colourpop Lippie Stix, LBB

Colourpop kann nicht nur Lidschatten, sondern auch Lippenstifte!!! Diese Marke ist echt eine Wundertüte… Und meine bislang wahrscheinlich liebste Farbe, LBB – ein kühles, mittleres Weinrot – habt Ihr in Nicht Lorraine ebenfalls schon gesehen. Mal wieder so ein Kandidat, bei dem ich die Hoffnung auf das perfekte Lippenrot hatte… Aber auch wenn die Farbe sehr schön ist: Lipstick Red ist das nicht wirklich.

Qualitativ hinken die Lippie Stix meiner Meinung nach jedoch den Super Shock Shadows eindeutig hinterher. Sie sind zwar ok bis ordentlich – mehr aber auch nicht. Gut sogar, in Bezug zu ihrem Preis von $5, aber nicht davon losgelöst betrachtet. Sie erforden penibel gepeelte Lippen, auch auf solchen jedoch beginnt die Farbe irgendwann sich herumzuwutzeln. 

Dem ist mit Lip Balm als Unterlage zwar entgegenzuwirken, das geht dann aber logischerweise zulasten des ggf. matten Finishes und der Haltbarkeit. Ich freue mich sie zu haben, denn die Farben sind echt ne Wucht, aber das Optimum ist anderswo.

Die Swatches links (v.l.n.r.): Colourpop, LBB – Lipstick Queen, Posessed Intense – MAC, Rebel – Kat von D, Bauhau5.
Rechts LBB mit einem klassischen Lipstick Red: CT Red Carpet Red. Mein Himmel läge irgendwo dazwischen.

Und hier noch zum gefälligen Teasern: meine Fünf Lippie Stix gemeinsam:

Von links nach rechts: Flawless LBB, I Heart This, Brills, Wet.

Inglot Pure Pigment Eyeshadow, 85

 Wie ich ja bei meinem Club-Makeup schon schrieb: er war ein Geburtstagsgeschenk. Selber hätte ich ihn sicher niemals auf der Rechnung gehabt, denn irgendwie bin ich an diesem ganzen, typischen Blue Brown / Green Brown / u.Ä. Konglomerat immer zielstrebig vorbeigegangen. Obwohl, bzw. wohl auch weil  ich gleichzeitig mit MAC Club nicht zufrieden war; der war mir stets zu wenig intensiv gewesen. Viel hab ich herumprobiert, mit feuchtem Auftrag, farbigen Bases, Tod und Teufel, aber – to make a long story short – gemeinsam wird n‘ Schuh draus!  Was Club und dieser Lidschatten hier jeweils allein nicht im Kreuz haben, das schaffen sie miteinander: ein faszinierendes glitzrig Braun-Blaugrün changierendes Spektakel!

Zum Vergleich – links Club, rechts das Inglot Pigment:

Artdeco Soft Eye Liner, 61

Auch diesen Eyeliner kann ich Euch sehr empfehlen! Eigentlich nichts Spektakuläres, aber einfach schön: ein sehr aschiges, gräuliches Hellgrün mit gaaanz leichtem, goldenem Schimmer. Der ist so subtil, daß er echt kaum ins Auge fällt, macht, glaube ich jedenfalls, die Nuance insgesamt aber gefälliger, universeller und tragbarer!

Er ist aus der aktuellen Artdeco Frühjahrskollektion, und ich habe ihn ebenfalls im Club-Post getragen.

Lange hat es echt gute, antrocknende Linerstifte, noch dazu mit interessanten Effekten, ja quasi nur von MAC gegeben, aber diese Zeiten sind bekanntlich längst vorbei. Das hier kann sich meiner Meinung nach ohne weiteres mit dem Durchschnitt der Pearglide Intense Liner messen! Er ist nicht nur schön, sondern hat eine Textur, die sich auch auf die Wasserlinie problemlos und geschmeidig auftragen läßt! Und – mich zumindest hat sie dort überhaupt nicht gereizt; was allerdings nicht repräsentativ sein muß, denn ich meine Wasserlinie ist glücklicherweise unempfindlich 🙂

Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

11 Kommentare
  1. Reply
    Carina 27. März 2015 at 15:09

    Wir mögen zwar sowohl farblich eine unterschiedliche Wahrnehmung haben als auch warum wir Produkte mögen, aber im Endeffekt sind wir beide einfach nur Fans 😀 Lace sieht ja auch wunderschön aus!!

    • Reply
      Paphiopedilum 8. April 2015 at 17:33

      Ja, Lace finde ich auch toll! Mein nächster, mit dem ich irgendwas Besonderes machen möchte, ist jetzt aber erst mal Cricket. Allerdings bin ich auf DAS perfekte AMU, das ihn maximal zur Geltung bringt, irgendwie noch nicht gekommen… Ich finde Cricket einen ganz, ganz, ganz interessanten Ton; ein apricot angehauchtes Roségold, aber doch auch mit so Pink und Mauve mit drin. Ich bin im Moment aber noch ziemlich ratlos, womit ich ihn kombinieren soll. Vielleicht Blau, mal schauen…

  2. Reply
    Claudia 27. März 2015 at 18:25

    Lieben Dank fürs zeigen der Colorclub Lidschatten.
    Vermute ich richtig, das die liebe Magi sie dir mitgebracht hat? oder hast du geheime Quellen?

    LG
    claudia

    • Reply
      Paphiopedilum 8. April 2015 at 17:34

      Ja, sie hat sie mir mitgebracht. Sie hat mich sogar dankenswerterweise überhaupt erst auf Colourpop aufmerksam gemacht – bis dahin war der Hype an mir vorbeigezogen.

  3. Reply
    Talasia 28. März 2015 at 09:00

    wähähä 😀 ich bin ein Colourpop-Neider! So hübsch…hach!

    • Reply
      Paphiopedilum 8. April 2015 at 17:35

      Carina hat das mit Shipto ja erklärt… :nerd: Oder Du überredest irgendjemanden seinen nächsten Urlaub in den USA zu verbringen, und gibst dem dann einen leeren extra Koffer mit :present:

  4. Reply
    Blunia 28. März 2015 at 10:26

    Ich fand die Vorstellung der Colorpops bei Temptalia sehr spannend. Jetzt seh ich immer mehr Berichte – und viele tolle wunderhübsche Farben scheinen mir zu glitterich zu sein. Ich mag einfach keine Lidschatten mehr kaufen mit Glitterpartikeln drin. Ich hoffe, ich hoffe, dass erkennt man im shop?

    • Reply
      Paphiopedilum 8. April 2015 at 17:40

      Es enthalten definitiv nicht alle Coloupop Lidschatten Glitter. Die Meisten (auch ich) fahren genau darauf halt gerade ab; insbesondere weil man hier nicht den üblichen Glitter-Fallout hat, sondern der Glitter es tatsächlich auf die Augen schafft, und dort auch verbleibt. What you see is what you get, und das ist gerade im Glitterbereich ja vielfach leider alles Andere als eine Selbstverständlichkeit. Aber dessen ungeachtet – nicht alle Colourpop Lidschatten glitzern, und wenn Du Dir dort die Bilder anschaust, die Farbbeschreibungen durchliest, und dazu vielleicht noch bissl Swatches googelst, bei den Farben die Dich interessieren, dürftest Du dahingehend schon ein klares Bild bekommen.

  5. Reply
    Nini 29. März 2015 at 00:07

    Ooooh, wie sehr wünschte ich mir, der Shop würde International Shipping anbieten. Ich weiß man kann das auch über son Postfach bestellen, aber irgendwie habe ich dann doch keine Lust mich darüber zu informieren.
    Zum Glück hat mich letztens ein Bekannter gefragt, der sich das von Freunden aus den USA zuschicken lässt, ob ich mitbestellen möchte. Ich hab mir nun für den Anfang den Creature Lippie Stix ausgesucht und son Blush namens Olivia. Bin schon total gespannt. Ich wollte auch Lidschatten nehmen, aber dann dachte ich mir „Ah, zügel dich.“ sonst wär das echt eskaliert. Aber Lace stand bei mir wirklich hoch im Kurs. Und ich seh schon, den muss ich mir später wirklich zulegen. Dieses wunderschöne Violett… :O

    • Reply
      Paphiopedilum 8. April 2015 at 17:42

      Ja, Lace ist echt super!!! Dann hoffe ich mal, Deine Erwartungen werden nicht enttäuscht! Ein Blush besitze ich selber von Coloupop nicht; irgendwie reizen die mich nicht so, und auch Carina hat sich in ihrem Colourpop-Video von denen nicht annähernd so begeistert gezeigt, wie von den Lidschatten.

  6. Reply
    Roselyn 17. April 2015 at 16:14

    Die Colourpop Lidschatten sehen super aus! Da würde ich ja auch gerne die ein oder andere Farbe mal testen :-).
    Und auch der Artdeco Liner gefällt mir sehr. Die Farbe sieht so schön frühlingshaft aus.

Hinterlasse einen Kommentar

bloglovin magimania
MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen