Magazin Abos
Home » MAGIMANIA Beauty Blog » Rubriken » Random » Meine Print-Abos

Meine Print-Abos

und solche, die es werden

Das Internet ist eigentlich meine Lektüre. So hörte ich ziemlich schlagartig auf Magazine zu lesen, als ich verstand, dass ich alles im Netz finden kann. Ich kaufte zwar noch ab und an ein Frauenmagazin für Zugfahrten, doch als ich bemerkte, dass ich lieber ein Nickerchen mache, als darin zu blättern, gar zu lesen, beschloss ich auch dieses Geld zu sparen. Ich kaufte daher seit Jahren keine Frauenhefte mehr – nur noch IT. Aber auch in dieser Sparte wurde es mir ein wenig langweilig.

Magazin Abos

Doch seit einer Weile entdeckte ich 2 neue Magazine für mich, die mich sogar dazu animir(t)en ein Abo abzuschließen – auch ohne Prämie Wink

t3n

Was ich üblicherweise nur als Kolumne in anderen Magazinen vorfand, füllt das gesamte Heft. Vierteljährlich erscheint das Magazin über Social Media, E-Commerce und Technik-News für 9,80€ je Ausgabe oder 35,00€ als Abo. Auch die Website des t3n wird regelmäßig von mir besucht. Die Themen treffen einfach einen Nerv bei mir und wird von mir vollständig gelesen und keine Rosinen herausgepickt wie in anderen Heften.

>> t3n.de
>> Abo-Service

t3n

Couch

zugegeben habe ich hier noch kein Abo. Da es aber ähnlich wie bei der t3n war: ich fragte mich irgendwann im Monat, wann denn endlich die neue Ausgabe erscheine. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass ich das günstige Lifestyle-Magazin abonnieren sollte. Für 2€ je Ausgabe monatlich am Kiosk oder 18€ als Abo jährlich umfasst das Magazin einem Mix aus Beauty, Fashion und Lifestyle mit einem Schwerpunkt auf Interieur. Ich mag daran die vielen Internet-Verweise, obwohl ich sie bisher immer noch nicht alle abgeklappert habe.

>> couch-mag.de
>> Abo-Service

Couch Magazin

Glamour

das Magazin kooperiert aktuell mit der Parfümerie Pieper und im Zuge dessen schenkte man mir mein Abo. GLAMOUR war das Magazin, zu dem ich trotz Internet noch ab und zu griff. Ich kenne sie nicht alle, aber mit dem Magazin verbindet mich etwas. Ich hatte mir vor vielen Jahren die erste Ausgabe gekauft und damals keine weitere verpasst. Ich meine zwischenzeitlich auch ein Abo gehabt zu haben. Wie schon häufiger erzählt mochte ich diese Hefte schon als junges, ungeschminktes Mädchen dennoch wegen der Beauty-Kolumnen. Heute würde ich sie vermutlich nicht noch einmal abonnieren, denn selbst die kostenlosen Ausgaben habe ich teilweise gar nicht gelesen, teilweise mittendrin zugemacht. Erscheint monatlich für 2,20€ – nicht zuletzt bekannt durch die Glamour Shopping Week – und ist in diversen Abo-Formen mit Prämien erhältlich.

>> glamour.de
>> Abo-Service

Glamour

H.O.M.E.

ein kostenloses Abo für Studenten. 2012 bin ich sehr anfällig für Wohnideen – endlich gestalten wir unsere 4 Wände um – dabei konnte mir das Magazin leider bisher nicht helfen. Es überwiegt Werbung und Katalog-Style von Möbeln, die unerschwinglich sind und dabei auch nur selten meinen Geschmack treffen. Definitiv eher etwas für Design- und Architektur-Fans. 4,60€ jeden Monat neu.

>> home-mag.com
>> Abo-Service

Home Magazin

Tush

ist zugegeben kein Abo, war es aber mal. Ich freute mich am Freitag wieder eine Ausgabe zu ergattern. Zusammenhang? Das Heft wird von Armin Morbach herausgegeben, dem Stylisten von Schwarzkopf, der ebenfalls beim Gliss Kur Event da war und Exemplare für uns da ließ. 6,50€ monatlich muss man für das dicke Magazin hinblättern. Es ist ein Augenschmaus, das durch wunderschöne Fotos besticht. Es gibt auch zu lesen, aber in erster Linie ist es etwas für die Augen. Stets ausgefallen, gelegentlich provokativ und definitiv herausstechend. Da Armin nicht nur Chef Redakteur und Fotograf ist sondern vor allem Hair Stylist und Makeup Artist, gibt es jede Menge Beauty Content.

>> whatmagazine.de
>> Abo-Service

Tush

Frühere Abos

Cosmopolitan – habe ich früher sehr ansprechend gefunden. Heute kann ich ehrlich gesagt die meisten Magazine nicht mehr so recht auseinander halten. Ich erkenne keine signifikante Note. Aber zugegeben bin ich auch kein leidenschaftlicher Magazin-Schmöckerer. Wenn ich also mal wieder in Versuchung bin eine Zeitschrift dieses Genres zu lesen, was häufiger mal die Cosmo sein könnte, haue ich mir auf den Finger.

c’t – hatte ich schon mehrfach im Abo. Neben den vielen “So machen sie ihr Windows schneller”-Riesen-Slogans ist es nach wie vor eine erfrischende, bodenständige Abwechslung. Auf Dauer war es mir jedoch zu technisch. Ich habe das Interesse an dem Genre verloren, mittlerweile auch kein Windows-User und vor allem kein Bastler mehr. So schnell wird sie also nicht mehr wieder bei mir einziehen und wurde von der t3n schlicht ersetzt.

Burda – hach, im Keller stapeln sich die alten Schnittmusterhefte. Ich nähte einst für mein Leben gern. Zugegeben stets auf niedrigem Nivea, da mir für aufwändige Modelle die Geduld fehlte. Aber die Burda selbst war auch nett zum Stöbern und ich schaue heute noch ab und an in der Bibliothek rein. Vor allem finde ich die Ablegerhefte nett.


Grundsätzlich bin ich Abos gegenüber insofern skeptisch, da meine Mama vor vielen Jahren sich mal an der Tür über’s Ohr hauen ließ und ich seither immer nach dem Haken suche. Nicht desto trotz kündige ich ein Abo möglichst sofort nach dem Abschluss, sodass ich es nach einem Jahr nicht vergesse. Von Prämien lasse ich mich mittlerweile nicht mehr locken und entscheide, wie geschrieben, daran, wie sehr ich einer neuen Ausgabe entgegenfiebere. Die t3n und die Couch machen mich gerade wunschlos happy.

Was habt ihr (außer magi-mania.de) noch so im Abo? Oder kauft ihr lieber am Kiosk? Gebt es zu: wer liest Boulevard-Hefte und “Frau im Spiegel” & Co.?




57 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. denise

    ich habe die glamour im abo für ein jahr aber nur weil ich es gewonnen habe . hatte früher bravo im abo aber die kam immer zu spät und ich wurde älter und justin bieber und co interessieren mich nicht . Ansonsten kaufe ich nur sehr selten zeitschrieften und wenn dan cosmopolitan oder joy eher die modezeitschrieften .

    • Magi

      ROTFL ich hatte auch JEDE Ausgabe der Bravo. Aber nicht im Abo, da ich “Angst” davor hatte und meine Mama es mir vermutlich nicht erlaubt hätte. Ich habe, wenn ich weg fuhr, stets eine Freundin mit dem Kauf beauftragt. Mir durfte ja kein Poster fehlen. Nicht, dass sie hingen.

      Damals war Justin vermutlich noch ein Säugling. Bei mir war’s ja eher N’SYNC Razz

  2. Sandra

    Ich habe einige ausländische Magazine Digital bei http://www.zinio.com abonniert. Die amerikanische Shape zum Bsp. und die Women’s Health. Wenns im Angebot ist bekommt man da Jahresabos für um die 10 Euro. In Deutschland kaufe ich nur die Myself regelmäßig. Am Kiosk. Big Smile

  3. Schrödingers Katze

    Ich habe keine Zeitschriften abonniert und kaufe mir nur ab und zu Bild der Wissenschaft, Geo, Gehirn und Geist und Spektrum Sonderhefe, wenn mich das Thema interessiert. Frauenzeitschriften langweilen mich einfach und ich lese sie nur, wenn beim Friseur oder in Wartezimmern nichts Anderes da ist.
    Die t3n liegt hier auf der Arbeit rum, vielleicht werfe ich da mal einen Blick rein. Wink

    • Magi

      Ich finde, die Sonderhefte sehen stets sehr verlockend aus und die Themen spannend. Bisher habe ich keines gekauft, weil ich befürchte, sie eh nicht zu lesen. Da reicht mir meist der Mini-Input im Netz. Aber ich leihe auch sowas gerne mal in der Bib aus, wenn ich denn etwas ergattere.

  4. Doro

    Was machst du eigentlich mit den gelesenen Exemplaren-aufheben oder gnadenlos entsorgen?
    Ich kann mich nämlich immer nicht trennen, man könnte eine Info ja nochmal gebrauchen…. Aber im Endeffekt nervt mich der ständig wachsende Berg der aufgehobenen Zeitschriften dann doch

    • Magi

      Ich behalte sie auch alle. Früher habe ich UNHEIMLICH viel ausgeschnitten. Ganze Hefte mit Collagen erstellt und sowas. Aber mittlerweile habe ich dazu keine Lust mehr.

      Es hängt jedoch vom Heft ab. So nach 1-2 Jahren entsorge ich die IT-Hefte, weil sie ja eh nicht aktuell sind. Aus einigen reiße ich interessante Beiträge aus und archiviere. Schöne Hefte oder sehr teure behalte ich aber.

  5. Constanze

    Ich habe die InStyle und die myself abonniert. Die Women’s Health kaufe ich immer am Kiosk, andere Zeitschriften ab und an spontan. Diverse andere Magazine (Bunte, Freundin, Für Sie…) bekomme ich regelmäßig von meiner Nachbarin geschenkt. Clap
    Liebe Grüße

  6. helene

    ich habe kein abo und hatte noch nie eins. ich war einige male am überlegen die glamour oder andere klatschblätter zu abbonieren weil mich der douglas gutschein gelockt hat. jedoch blätter ich so ein heft in 15 minuten durch und nehme es nie wieder in die hand. dann geb ich mein geld lieber gleich direkt bei douglas und co aus und kaufe mir 2-3 mal im jahr ein heftchen zur unterhaltung. vor allem gibt es in den heften nichts für mich was nicht auch im internet zu fiinden wäre.

    • Magi

      das war über so ein Portal. Ich weiß den Namen dummerweise nicht. Ich stieß darauf, als ich auf der Suche nach Apple-Edu-Preisen war. Vielleicht findest du es ja so. Allimaxx oder sowas?

  7. Nene

    Ich hab die Glamour als Abo – habs gewonnen. Ich mag sie gern Grin

    Bei Couch war ich am Anfang auch sehr begeistert, mittlerweile regt mich die Zeitung jedoch eher auf als dass sie mir gefällt. Die Links sind unzuverlässig, meistens find ich das angegebene Produkt auf der I-Seite nicht, und was mich am meisten nervt sind diese Pseudo-Ich-bin-ein-Designer-und-zeige-euch-meine-Wohnung-Leute die allesamt aus Kopenhagen zu sein scheinen. Für mich ist das zu abgespaced, ich möchte realistische Wohnung sehen, möchte sehen wie mein Nachbar wirklich lebt – und nicht mein Nachbar aus Skandinavien. Da kann ich auch den Ikea Katalog lesen Wink
    Nichts desto trotz landet sie immer wieder im Korb – ähnlich wie bei der BoB denke ich mir “vielleicht ist die ja besser”.

    Ab und zu hole ich mir die Vogue oder die Elle, bin da aber von den Massen an Werbung genervt. Aber zum basteln sind sie toll Grin

    Ansonsten hab ich noch ein Faible für Koch- und Backzeitungen. “Jamie” landet bald regelmäßig in unsrem Briefkasten, und die LandIdee Sonderhefte (Kochen/Backen) sind so elegant wie ein Buch und fast gänzlich ohne Werbung – auch ein Dauergast im Einkaufskorb. “deli” kommt wohl nun dazu, ich warte schon ungeduldig auf die nächste Ausgabe Grin

    Da ich plane, mir von allen Freunden und Verwandten ein Tablet zu Weihnachten schenken zu lassen, werd ich mir sicher auch bald Online-Editionen anschauen. Da solls ja auch einige tolle Zeitschriften geben. Obwohl ich es ehrlich gesagt liebe, ein Backheft mit Mehlflecken und Schokokrümeln und zig Eselsohren und Post-it-Lesezeichen aus meinen diversen Zeitungsstapeln zu ziehen Grin

    Bei mir ist Print also gar nicht wegzudenken, es ist nämlich viel schöner mitm Tee auf der Couch zu sitzen und zu lesen, als mitm Tee am Schreibtisch zu sitzen und auf den Bildschirm zu starren Giggle

    • Magi

      Ja, das finde ich auch. Ich bin zwar kein Paper-Holic wie die Leute aus der Print-Branche, aber so iPad-Stöbern kann ich mir noch nicht vorstellen als Alternative.

      Mich interessieren die Wohnungs-Touren zwar prinzipiell nicht so, aber ich bin echt froh, dass sie deinen Wunsch nicht beherzigen. Ich will keine 08/15-Wohnungen sehen. Ich will mich ja inspirieren lassen von kreativen Leuten, die auch mal mixen und nicht 1:1-Ikea-Katalog zu Hause haben. Bin ja grundsätzlich aber auch nicht der Big-Brother-Manier-Fan, wie z.B. viel Privates im Netz zu teilen. Mich lassen die Sachen wie Immer-wieder-Sonntags-Tags etc. absolut kalt.

      • Nene

        Naja aber ich finde gerade diese Kopenhagen Stadtwohnungen sehen aus wie 1:1 aus dem IKEA Katalog übernommen. Viel eigenes steckt da für mein Empfinden nicht drin. Sie ähneln sich alle irgendwie…

        Klar, ich will auch keine 08/15 Wohnung sehen, und ich meinte auch nicht dass ich ins Privatleben von Leuten reinschnüffeln möchte, aber ich finde dass es auch hier in Deutschland unglaubliche Wohnungen und Häuser gibt. In der LandIdee Wohnen&Deko waren mal ein paar tolle Häuser/Wohnungen drin. (Ich weiß nicht ob ich Links posten darf, aber ich hätte da zwei ganz tolle Grin) Das ist für mich irgendwie “näher an mir”.

  8. Melissa

    Mir geht es so wie dir, Magi. ich kann die Massen an Frauenzeitschriften nicht mehr auseinanderhalten. ich sehe den Unterschied nicht mehr. Wenn ich auf einen Zug warte oder beim Arzt sitze, dann blätter ich manchmal darin herum, aber eher wahllos und vor allem lustlos. Mir ist es das Geld nicht wert.
    Die Neon hatte ich früher mal abonniert und war auch auf deren Plattform sehr aktiv, bis sie total mainstream wurde und sich mehr und mehr einem jüngeren Publikum geöffnet hat. Jetzt scheint sie sich wieder etwas zu berappeln, aber auch da ist mir der Preis zu hoch für ein Abo. Ich kaufe dann lieber einmal im Jahr ein Heft, bei dem mich die Themen ansprechen.

  9. WaxWhiteRose

    ich lese einiges, habe aber außer einem Glamour Abo (auch geschenkt bekommen) nichts fest abonniert.
    Bei mir werden es regelmäßig die amerikanische Vogue und die französische Elle, gelegentlich die deutsche Grazia und die UK Vogue.

    Deutsche Frauenzeitschriften finde ich schon auf Grund der Themenwahl und gewisser immer wieder auftauchenden Klischees und Frauenbildern schon lange nicht mehr so ansprechend.
    Bei der deutschen Vogue hab ich immer den Eindruck, dass ich das nicht lesen darf, wenn ich nicht erfolgreiche Ärztin, Anwältin oder sonstwas bin.
    Es wird auch selten über “normale” Frauen geschrieben. Die Amerikanische hingegen richtet sich wirklich an ein breites Spektrum, man fühlt sich als Leser deutlich wohler. Auch wenn der Fokus auf Fashion liegt, ist für jeden was dabei und man richtet sich auf sehr angenehme Art z.B. auch an Frauen, die in Schichtbetrieben arbeiten. Ich erinnere mich da an einen Artikel, als schöne Schuhe ohne Absatz für Frauen, die viel stehen müssen, vorgestellt wurden. Es gibt Einblicke in die harten Berufe wie Krankenpflegerin und nicht nur den Party- Abendgala-Lebensauszug einer Anwältin. Das finde ich viel sympathischer, als die deutsche Vogue und Cosmo, die immer nur sexy High Heels und Business Lady Lifestyle propagieren.

    Bei den Deutschen nervt es mich außerdem, dass auf einer Seite gejammert wird “er ist mir untreu blabla schwafel, ich leide ja so und würde sowas nieeeeee machen” mit einem Fazit, dass Männer eben Ärsche sind und 3 Seiten später gibts Tipps, wie man die Affäre vor IHM verstecken kann.
    Diese ewigen Klischees und Artikel, die manchmal so heuchlerisch und teilweise auch so dumm sind, dass ich sie nicht mal mehr zu Unterhaltungszwecken lesen will, machen mir keinen Spaß. Da beschränke ich mich dann meistens wirklich nur auf Bildchen anschauen und Celeb-Gossip.

    • Magi

      Das finde ich ja interessant. Du sprichst mir aus der Seele, was den Eindruck beim Lesen der deutschen Vogue betrifft. Den hab ich nämlich auch. Fühle mich so gar nicht angesprochen und teilweise gar nicht würdig diese Lektüre zu berühren, denn ich entspreche nun wirklich nicht dem darin kultiviertem Frauenbild.

      Wenn es aber im Ausland anders ist, dann werde ich das gewiss im Auge behalten. Hatte es nämlich pauschal abgehakt.

      Andererseits ist es ja auch so bissi Traumwelt. Zu viel Realität mag ich auch nicht. Und solche Sex-Storys turnen mich persönlich total ab. Ähnlich wie die x-te Brigitte-Diät.

  10. Agata

    Ich hätte unglaublich gern die Allure als Abo, weiß aber nicht wirklich, wie ich das hinbekommen soll.
    Selbst über Zeitungskiosk auf dem iPhone wird das nicht angeboten.

    Allure deshalb, weil die Pflegeabteilung genial ist. Wenn ein Produkt eine Allure Auszeichnung gewinnt, dann ist mein Interesse geweckt.

    Früher Newsweek, dieses gibt es aber nicht mehr im Printabo und mitlesen beim Economist von meinem Vater.

  11. Paphiopedilum

    Ich habe diverse Küchen-, Bad, oder auch allgemeine Einrichtungszeitschriften abonniert. V.a. aber englische, denn das ist designmäßig einfach meine Richtung! Und so oder so sind die Briten uns haushoch überlegen, was das betrifft. Von den hier genannten Zeitschriften kaufe ich mir ab und zu mal die H.O.M.E.; die ist nicht schlecht, aber nichts, das ich jetzt ständig und regelmäßig haben müßte. Obwohl ich diese Zeitschriften schon seit Jahren habe und lese, und obwohl viel Zeit dabei drauf geht, und auch obwohl sich letztlich Vieles in irgendeiner Weise wiederholt, hab ich immer noch mords Spaß dran sie aufzufressen! Sie sind eine große Inspiration für mich.

    Meinem Bruder hab ich ein Beef-Abo geschenkt. Beef ist eine Kochzeitschrift, die sich an Männer richtet. Es sind also lauter Rezepte und Beiträge drin, die tatsächlich total auf einen maskulinen Geschmack und eine maskuline Wahrnehmung ausgerichtet sind. Echt ein cooles Konzept, ich lese sie selber auch gern, auch wenn die Inhalte mir eindeutig zu fleischlastig sind. Abgesehen davon lese ich – nicht regelmäßig, aber dafür umso passionierter – ebenfalls ab und zu Kochzeitschriften; und koch dann auch daraus.

    Außerdem – kaufe ich zwei bis vier mal im Jahr eine Gala oder Bunte. Manchmal muß es einfach sein… Und für das richtige Trashbedürfnis zwischendurch lese ich ab und zu mal die “Nachrichten” bei web.de; das langt mir in der Richtung dann aber auch wieder.

  12. Katy

    Ich habe ziemlich viele Zeitschriften im Abo (bin nicht nur Internet-, sondern auch Magazinjunkie…):
    – Monopol (Kunstmagazin)
    – NEON
    – Interview
    – CUT (DIY-Magazin)

    Regelmäßig kaufe ich außerdem:
    – COUCH
    – Flair (wie Couch, nur mit teureren Möbeln)
    – Fräulein
    – TUSH

    Viele Grüße

    • Magi

      Die Flair habe ich neulich mal im TV gesehen, aber teuer ist halt nix für mich Razz Wenn ich groß bin vielleicht.

      CUT klingt ja interessant. Das schaue ich mir mal an. Ich habe häufiger die Heimwerker-Magazine in der Bib ausgeliehen, aber die sind eben so auf “bodenständige” Projekte konzentriert.

  13. sophie

    ich habe keine zeitschrift abonniert, lese aber einige trotzdem gerne.

    an allererster stelle steht bei mir die womens health. für mich der perfekte mix aus allen lebensbereichen, die mich ansprechen und die einzige zeitschrift wo ich (fast) keinen artikel überblättere.
    d
    ie neon lese ich auch noch gerne, habe aber nicht immr lust drauf, weil es schon eher was zum wirklich lesen anstatt nur zum entspannten durchblättern ist.

    die glamour mag ich auch gerne. früher war sie meine lieblingszeitschrift, aber irgendwie spricht sie micht nicht mehr so sehr an. außerdem mochte ich auch den beautybereich immer am liebsten, aber der wurde durch blogs etc. ersetzt. trotzdem ist sie von den ganzen frauenzeitschriften mein favorit.

    von der couch habe ich auch die erste ausgabe gelesen. war zwar ganz nett, hat mich aber irgendwie nicht ganz überzeugt. finde aber allgemein die schwerpunkte da ganz interessant.

  14. beautyjagd

    Ich war früher ein Zeitschriftenjunkie, das hat sich dank Internet etwas beruhigt. Die meisten deutschen Frauenzeitschirften lese ich nicht mehr so oft. Bei mir muss die amerikanische Allure monatlich sein, und einige französische Zeitschriften bei Gelegenheit auch: Die Glamour aus Frankreich finde ich zB viel besser als die deutsche Ausgabe. Im Abo habe ich außerdem die zweimonatlich erscheinende französische Frauenzeitschrift Gazelle, die bietet wirklich interesssanten und nicht nur PR-Content (mit Fokus auf den Maghreb). Und die Ishq ist ein Spezialmagazin für indischen Film, da verpasse ich auch keine Ausgabe.
    Danke für deinen Tipp mit der t3n, die kannte ich noch gar nicht!

  15. Mone

    Die Glamour kaufe ich tatsächlich noch jeden Monat; ich habe irgendwann in den späten Teeniejahren damit angefangen und komm irgendwie nicht davon los. Obwohl ich vieles uninformativ, zu hipster-sein-wollend oder schlicht falsch (Kosmetik/Schmink”anleitungen”) finde. Ein bisschen Unterhaltung bietet sie mir dann doch. Außerdem gucke ich ganz gern zwischendurch auf die Website der US-Ausgabe. Die deutsche Site finde ich ziemlich langweilig – meine Prioritäten sind Beauty und ein bisschen Klamotten, und Beauty hab ich eindeutig aktueller abgedeckt, wenn ich Blogs lese. Und für Klamotten geh ich einfach mal in nen Laden und schau, was es da so gibt, denn was mir gefällt oder nicht, daran kann eine Zeitschrift mMn nichts ändern. Weitere “junge” Frauenzeitschriften wie Joy oder Jolie finde ich überhaupt nicht ansprechend, ich mag das Layout und die Fotos nicht gern.
    Dann les ich noch monatlich die Neon, die find ich mal interessanter und mal etwas weniger ansprechend, je nach Thema, aber das fällt für mich in die Sparte “Wissen/Nachrichten” und lässt sich nicht so der Glamour vergleichen Smile
    Ein weiterer monatlicher Kauf ist der Musikexpress; seit 2005 habe ich keine Ausgabe verpasst und obwohl ich mit “trendy” Musik zur Zeit mächtig hinterherhinke und neue Bands meist live und nicht durch lesen entdecke (gucke nie Musikseiten im Netz an), muss die Zeitschrift irgendwie immer sein.
    Ein Abo würde ich nie abschließen, weil ich (obwohl ich die Zeitschriften eh immer kaufe) Komplikationen bei der Kündigung befürchte. Und für einen Thermobecher oder was es so als Prämie gibt, muss ich das Abo nicht abschließen, da geh ich lieber zu Fuß hin und kauf mir meine Zeitschrift.

  16. Natascha

    Ich hatte im Abo: Cosmopolitan, zwei Jahre, glaube ich. Aber deinem Argument, dass sich die Hefte sehr ähnlich sind stimme ich uneingeschränkt zu. Deswegen landet die nur manchmal im Einkaufskorb, wenn ich eine lange Fahrt vor mir habe und andere Magazine schon gelesen hab.
    Jetzt im Abo: die Couch. Da habe ich auch nicht lange gezögert, weil es ja wirklich billig ist. Für die 2€ (im Abo ja sogar weniger) bekommt man echt viel. Für mich ausschlaggebend war aber, dass ich die nie in den Kiosken etc. gefunden habe.
    Aktuell überlege ich bei der Maxi – die mag ich sehr sehr gern.

  17. Schnikki aus dem Beautydschungel

    So Design und Home Zeug ist mir zu langweilig. Hab ne hübsche Wohnung und muss die nächsten Jahre nix ändern Smile
    Da ich vor 2 Jahren Mama geworden bin, lese ich gerne Elternzeitschriften, habe die ELTERN abonniert und kaufe immer die NIDO, die eigentlich sogar viel besser ist. Muss ich wohl andersrum machen.

    Die BRIGITTE habe ich tatsächlich auch im Abo, hat mir Mama geschenkt, lese sie sehr gerne.

    Ab und zu kaufe ich eins der Klatschblätter, meist Grazia.
    Die Glamour ist mir zu inhaltsleer geworden, außer ner Menge Bilder wenig Inhalt. Besonders die Beauty Tipps sind banal. Man merkt, die stellen immer nur Produkte vor, für die sie bezahlt werden oder halt zugeschickt bekommen und sie nicht mal testen.

    Ach ja, Myself kaufe ich auch manchmal.

  18. Klaine

    Ich hatte auch mal ein Abo der Glamour, aber währenddessen habe ich gemerkt, wie sie mir immer weniger gefiel, sodass ich das Abo gekündigt habe.
    Diesen Monat habe ich mir ein neues Abo gegönnt, diesmal allerdings von der Mollie Makes. Es ist eine Kreativ- oder Handarbeitszeitschrift. Außerdem habe ich die Ottobre für Frauen, wobei ich diese wieder kündigen werde, da ich einfach nicht so viel Geduld zum Nähen habe und eher kleine Projekte starte wie z.B. Tshirts.
    Joy, Glamour und Co. interessieren mich einfach nicht mehr. Es steht auch nicht viel drin und was mir am meisten fehlt ist die Tiefe in den Berichten. Sie schneiden immer nur ein Thema an, aber mehr nicht.
    Am interessantesten fand ich die myself, aber generell unterscheiden sich diese Art Zeitschrift nicht viel.
    Liebe Grüße!

  19. Virelai

    Ich lese eigentlich keine Frauenzeitschriften mehr. Sie langweilen mich, das Frauenbild geht mir auf die nerven, die Inkonsitenz (Mal gibts DIE Diät, mal Tipps um sich endlich mit seinen Pfunden zu akzeptieren), die dümmlichen Vorstellungen von Beziehungen und Männern generell (und dass es grundsätzlich nur um Männer geht auch, heteronormative Scheiße!). Und die Modebeiträge die entweder nichts mit tragbarer Mode zu tun haben oder einfach schweineteuer sind. Und wer kauft sich denn diese bunten Klatschblätter für 1-2 Euro damit er dann Handtaschen für 600 kauft?!
    Und grundsätzlich diese Attitude Frauen erzählen zu müssen, was sie jetzt auf keinen Fall mehr anziehen dürfen, weil sie sonst ja total von gestern sind… Danke, ich glaube wir haben durchaus ein Gehirn und ein eigenes Ästhetikvermögen um das selber zu entscheiden.

    Ich glaube die letzte die ich gekauft habe war die Grazia als sie neu war. Ich hatte mir mal was anderes erhofft, aber da gabs ein “Artikel” über Jennifer Aniston die sich ein neues Haus gekauft hat und es so gemütlich eingerichtet hat damit Brad wieder kommt.. Ja klar, ganz bestimmt. Seit dem gar nix mehr.

    Ich war aber kürzlich auf einem Vortrag von Mitbegründern des Missy Magazines, das ist vielleicht eher mein Ding, muss ich mal ausprobieren.

    Ansonsten lese ich noch den Spiegel, seltener mal die Neon oder Enorm.

  20. Sun

    Couch und Glamour kaufe ich ab und an am Kiosk, aber nicht regelmäßig. Gleiches gilt für Öko-Test (+Spezialausgaben) und die deutsche Wired. Regelmäßig (alle drei Monate) kaufe ich die zeo2 – das Magazin für Umwelt, Wirtschaft und Politik der taz. Das sollte ich endlich abonnieren.
    t3n war mir völlig neu – finde ich aber sehr interessant. Danke für den Tipp Big Smile

    Liebe Grüße
    °Sun

  21. schon ausprobiert

    Abos habe ich 4, die Glamour, war ein Geschenk und ab nächsten Monat die Vogue, die gab es als Jahresabo bei einem Einkauf ab 150€ im Wertheim Village als Bonbon dazu Beauty
    Die anderen beiden sind PC fachzeitschriften, die MAC Welt und die c`t

    Bis vor Kurzem noch das Tätowierer Magazin(nein, ich habe kein Tatoo, aber mit dem Gedanken gespielt) und die AD (Architektur und Design).

    Ansonsten kaufe ich am Kiosk nach Bedarf, wenn mich etwas anspricht. Öfters mal die Geo, Reisemagazine
    Der Rest wird beim Arzt und Friseur abgedeckt. Online lese ich nicht sooo gerne, habe schon gerne das Papier zwischen den Fingern, und der Duft der Zeitschriften…also der des Papiers. Deshalb lese ich irgendwie auch lieber Bücher, als auf meinem IBook Reader(der aber unterwegs echt praktisch ist).

    Früher habe ich Zeitungen auch immer aufgehoben, heute fliegen sie nach dem Lesen ins Altpapier oder werden weiterverschenkt. Bei der c`t gibt es dann immer eine Jahres CD im letzten Heft(nur bei ABO), das ist praktisch, da kann man zur Not dann da nochmal nachschauen.

  22. Pi

    Abo’s hab ich mir bisher nicht zugelegt… ich bin da vorsichtig, weil ich generell immer Fristen zum Kündigen verpasse. Giggle
    Das einzige Magazin, das ich regelmäßig zuhause beziehe, ist das vom BUND, was man als Mitglied frei Haus bekommt. ^-^
    Aber ich greife eigentlich regelmäßig bei der COUCH zu, die ich wirklich gelungen finde. Andere – reine Wohnmagazine – wandern nur dann in meinen Korb, wenn ich akut etwas in den eigenen vier Wänden plane und Anregungen suche.
    Früher hab ich jeden Monat die NEON gekauft, aber da haben mich vor allem die Leitartikel irgendwann gelangweilt.

  23. Parkuhr

    Da reizt mich irgendwie nichts. Bekannte Persönlichkeiten interessieren mich eh maximal gar nicht und auch private Dinge will ich von denen gar nicht wissen. Ich lese auch diese Freitagsfüller oder diese Sonntagsteile nie.
    Ein bisschen privates in seinen Blog einzubauen, gelingt auch ohne diese lahmen Posts.
    Manchmal, wenn ich alle Blogs gelesen habe, nicht schlafen kann oder in der Uni fast einschlafe, dann schau ich mir mal so einen Immer-wieder-Sonntags Post an, aber in der Regel interessiert es mich nicht, was wer wann gegessen hat oder welchen Film sie zuletzt gesehen hat.

    Zeitschriften sind daher für mich auch eher uninteressant. Der Stern oder auch der Spiegel haben öfter mal tolle Titelthemen, dann überlege ich auch oft sie zu kaufen, aber meistens vergesse ich es wieder.
    Ich surfe dann lieber im Netz. Mit einer Zeitschrift auf dem Sofa zu hocken, find ich zwar auch cooler, aber vom Inhalts ist’s eben nicht so meins. Und diese Arztblätter, wie die Bil der Frau….
    HahaGrin Dazu hab ich keine Meinung…es gibt genug, die diese Zeitschriften kaufen.

  24. Moppi

    Ich kaufe nie Zeitschriften, höchstens mal eine im Jahr. Aber ich lese sie mal ganz gerne, bekomme immer die ausgelesenen Sachen, z.B. auch die “Couch” von meiner Freundin.

  25. Sumi Suu

    Ich habe die Joy im Abo. Vor Jahren wegen einer wirklich guten Prämie (es war ein Artdeco Set, mehr Wert als die Kosten des Jahres Abos und damals meine Lieblingsmarke…) abonniert und immer den Absprung verpasst. Allerdings lese ich sie auch ganz gerne und einmal im Monat ist so ein Mädchenmagazin auch ganz nett.
    Regelmäßig am Kiosk hole ich mir die Women’s Health. Diese lese ich vor allem wegen der Ernährungs- und Sporttipps, eine gut gelungene Mischung für mich.
    Zudem gibt es eine regionale Backzeitschrift namens Zuckerguss mit wirklich tollen Rezepten. Diese gönne ich mir auch manchmal.
    Ansonsten bin ich relativ uninteressiert, greife lieber zum Buch als zum Magazin.

  26. Maria

    Meine Lieblingszeitschrift ist die Maxi. Noch hab ich kein Abo, werde mir aber bald eins zulegen, da ich sie mir eh jeden Monat kaufe.
    Mich interessiert der Klatsch und Tratsch nicht und den gibt es in der Maxi nicht. Dafür aber immer sehr lesenswerte Kolummen und Beiträge zu allen möglichen Themen. Mode und Beauty gibt es auch in genau der richtigen Menge! Smile Und 2,50 Euro sind auch ok pro Monat!
    Auch wenn ich die deutsche Glamour und Cosmopolitan nicht lese und liebe ich die Ami Version. Immer wenn ich in den USA bin ist ein Kauf ein Muss! Smile

  27. Knitterfee

    Ich habe genau eine Zeitschrift im Abo: Die DOCMA. Auch wenn ich häufig dann reinschaue und denke “Kann ich, kann ich, kann ich” – Manchmal gibt es doch sehr gute Techniken und Anregungen für Bildbearbeiter.
    Ich überlege, ob ich vielleicht ein Magazin für Fotografen abonnieren sollte, aber ich habe mich noch nicht wirklich orientiert, ich befürchte, da gibt es viel Ramsch.
    Ich lese keine Klatschmagazine (mehr) – und auch keine Frauenzeitschriften. Ganz selten kaufe ich mal eine Brigitte, und die Glamour, wenn Shopping Week ist.
    Früher habe ich die Neon im (Geschenk)Abo gehabt, aber da bin ich auch irgendwie rausgewachsen.
    t3n klingt aber ganz interessant. Vielleicht schau ich da mal rein Smile

  28. Valerie

    Ich les’ unheimlich gern in meinen drei Stunden Bahnfahrten täglich “leichte” (tatsächlich hauptsächlich das Gewicht betreffend) Lektüre in Form von Zeitschriften.
    Abonniert habe ich aktuell:
    – Burda (Ich nähe leidenschaftlich gern und in der Burda sind ist oft ein breites Spektrum an Schnitten, die sich mit etwas Phantasie toll variieren lassen, zu einem mMn guten Preis, Ausnahme vom “in der Bahn lesen”)
    – Burda Easy Fashion (Für den schnellen Nähhunger zwischendurch – lese ich ebenso eher selten in der Bahn)
    – Psychologie heute
    – Stern
    – Spiegel
    – Neon
    – Zeit Wissen
    – Zeit Geschichte
    – National Geographic
    – PM Kreativ-Trainer
    – PM Intelligenz-Trainer
    – PM Logiktrainer
    – Spektrum
    – und ein sentimentales Zillo Album, dass ich seit nunmehr fast 20 Jahren habe und von dem ich mich noch nicht so recht trennen mag. So lange ich das noch lesen mag, ist meine Jugend nicht vorbei….. XD
    – Happinez (Für mein heimliches Eso-Herzchen)
    – CUT (Ein DIY-Magazin, kennt bestimmt niemand XD)
    – Emotion (Meine liebste Frauenzeitschrift, die inhaltlich “leichte” Lektüre für zwischendurch Grin)
    – und ich bin unrühmliche Besitzerin eines ungewollten Glamour-Jahresabos – bis auf die Shopping-Card habe ich alle bis dato erhaltenen Exemplare an meine Schwester weitergreicht. Ich habe es gewonnen, bei einer Verlosung, bei der es eines von 30 kleinen Kosmetiksets oder eines von 3 Gmalour-Jahresabos zu gewinnen galt. Wer konnte denn ahnen, dass es das erste Mal in meinem Leben tatsächlich ein Hauptpreis werden sollte? XD
    [Ergänzen möchte ich, dass mein Mann die meisten der Zeitschriften mitliest und ich sie die meisten im Folgemonat an meine jüngeren Geschwister weiterreiche, für mich allein würde ich die Auswahl der Abos höchstwahrscheinlich deutlich mehr selektieren, ich lese vielleicht 4 der Magazine wirklich vollständig durch.]

    Und noch diverse Fachzeitschriften, für die ich zum Glück nicht selbst aufkommen muss Grin
    – Sozialer Fortschritt
    – Zeitschrift für Pädagogik
    – Behindertenpädagogik
    – Sozialer Sinn
    – Sonderpädagogische Förderung heute
    – Bildung und Erziehung

  29. Cookie

    Also ich bin tatsächlich ein Papier-Junkie. Ich habe allerdings kein Abo oder auch ein Abo für alle Zeitschiften – ich habe nämlich ein Zeitschriftengeschäft. Was mich wahrscheinlich eines Tages ruinieren wird, weil ja jedes Cover und jede interessante Geschichte durch meine Finger muss. Ist aber toll Smile
    Meine Favoriten:
    Myself
    Mollie makes
    Simply stricken
    Geo (die verschiedenen Ausgaben, je nachdem, am Liebsten Geo Saison)
    Brigitte Balance
    Brigitte
    Grazia
    Living & More
    mhmh…fällt mir noch was ein? Nee, ich glaub das war so die Basis-Ausstattung, die mit nach Hause muss. Es gibt aber wirklich tolle Sachen auf dem Markt, kommt ja auch immer was dazu.
    In diesem Sinne,
    lg A.

  30. Melina

    Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen um zu sehen ob es schon mal jemand gefragt hat:
    Kennst du die c´t Mac & I?
    Die habe ich als Abo und mag sie sehr!

  31. Stefan

    Also ich habe nur eine Zeitschrift abonniert und das ist die GQ. Immer wieder tolle Beiträge drin und vor allem sehr inspirierend, was die Kleidung angeht.

    Liebe Grüße
    Stefan aka SpeedTutorial


Schreibe einen neuen Kommentar

CatBlushRoseCanYesNoHeartIn LoveBig SmileGiggleGrinLOLBeautyKissShameNerdAngelDevilFingers CrossedHypnotizedShockBig FrownCryQuestionYawnSmugDOH!Eek!QuietRainbowLamp