Mein Senf zur Concealer-Wahl

Gestern Abend habe ich endlich die Sieger der Wahl zum beliebtesten Concealers der Magimania-Leser veröffentlicht. Eine sehr spannende Sache, die mir viel Spaß gemacht hat, sodass ich beschlossen habe noch die ein oder andere Wahl hinten dranzuhängen.

Aber ich denke, als Veranstalterin der Wahlist es nicht schlecht auch einige Worte zum Ergebnis zu schreiben.

zu Platz 1 – ALVERDE Camouflage:

sie kam hier schon durchaus zur Sprache und prinzipiell mag ich den Duft und dass er nicht so schrecklich trocken ist, wie manch andere – auch ist NK natürlich immer ein +. Unterm Strich jedoch halte ich ihn für nicht konkurrenzfähig angesichts der erhältlichen Produkte auf dem Markt. Die Umfrage hat mir noch einmal deutlich gemacht, dass gerade die Produktkategorie „Concealer“ für mich keine Kompromisse zu Gunsten des Preises möglich macht. Ich finde den Concealer leider nicht gut genug, um ihn selbst unter der Prämisse „für den Preis aber“ zu empfehlen. Selbst unter solchen Bedingungen würde meine persönliche Empfehlung lauten das Geld auf einen anderen Concealer zu sparen – nicht zuletzt, weil ich finde, dass die Mogelpackung einem eine größere Menge verspricht – gepaart mit der glitschigen und unergiebigen Textur halte ich für weniger günstig, als er einem vermittelt zu sein. Ich denke, er ist eine gute Option für Sparfüchse mit nur geringen und wenigen abzudeckenden Mackeln bei trockener Haut. Ganz zu schweigen vom irreführenden Namen.

zu Platz 2 – MAYBELLINE Mineral Cover Concealer:

kenne ich schlicht nicht, habe aber persönlich den Eindruck, die MAYBELLINE-Produkte seien zurecht sehr beliebt. In meiner Vorstellung sind sie sowohl preislich als auch qualitativ die Mitte, die solide Leistung zu einem guten Preis erbringt. Das, was besser gehen könnte, ist teuer bezahlter Komfort. Ich gehöre zu jenen, die sich dieses Extra leisten wollen, aber ich denke, man fährt mit den hochgelobten MAYBELLINES mit einem kleinen Budget gut.

zu Platz 3 – MAC Studio Finish Concealer:

dass er weit oben landen würde, war mir klar, und als einzigen unter den Top 3 hinterfrage ich die Platzierung nicht, wenn auch ihn etwas weiter unten gesetzt hätte. Wie schon bei der Auflösung erwähnt bietet er aber einige Eigenschaften, die ihm einen großen Service-Vorsprung bieten, wie ich finde. Einerseits eine große Farbauswahl – ich bin immernoch empört, dass die Farbpaletten in Drogerien einfach nicht wachsen – und mit 7g bei pastöser Konsistenz ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei meinem Bedarf an hoher Deckkraft würde ich vermutlich mit ihm günstiger fahren als mit Platz 1 bei deutlich zufriedenstellenderen und vor allem langlebigeren Ergebnissen. Spart nicht am falschen Ende, Mädels 😛

Es fällt mir schwer in Worte zu fassen, was an ihm mir weniger gefällt bzw. an anderen besser. Irgendwie wirkt er stets wie ein Patch – ist auffällig und wirkt unnatürlich. Ich komme mit flüssigeren Kandidaten schlicht besser zurecht und werde wohl noch ewig an meiner Packung nuckeln. Einen Nachkauf würde ich gegenwärtig nicht ausschließen, halte ihn aber für unwahrscheinlich.

Meine persönliche Überraschung:

die Popularität des MANHATTAN Duo Concealers – Placebo-Effekt? Ihr wisst ja, dass ich sensibel auf Dupe-Parolen reagiere und mit solchen werde ich seit Erscheinen dieses Concealers, der für mich nicht wirklich viel mit dem angeblichen Bobbi-Brown-Pendant gemein hat, konfrontiert. Ich schlussfolgere darum ein wenig voreingenommen, dass viele mehr in ihm sehen, als er wirklich leistet, nur weil er so aussieht, wie ein guter aber teuerer und populärer Concealer. Wenig Inhalt zu einem nicht all zu günstigen Preis, seltsame Farben und ein nerviges, mieses Puder anbei – all das in einer klobigen Verpackung. Ich komme gar nicht dazu etwas an dem Produkt gut zu finden, weil all die schlechten Eigenschaften zu zahlreich sind. Und was ist mit der Leistung? Für mich in Relation zum Preis überbewertet – unabhängig davon höchstens OK. Dennoch kann ich mir gut vorstellen, dass er bei einigen gut funktioniert. In der Hinsicht zumindest deutlich mehr, als dass ALVERDE bei jemandem zufriedenstellend abschneidet. Aber eine überraschende Erfolgsgeschichte.

Mein geheimer Sieger:

auch wenn er nicht meine Nr. 1 ist, hat aktuell der KIKO Full Coverage Concealer aus meiner Sicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Er steckt ALVERDE in allen Punkten locker in die Tasche (außer Ökopunkt, aber da zähle ich ALVERDE zumindest ideell nicht zu NK) und leistet, was man dem MANHATTAN (aus meiner Sicht fälschlicherweise) nachsagt: eine Leistung, die mit gelungenen Parfümerieprodukten mithalten kann. Ich persönlich mag ihn auch lieber als den MAC Studio Finish Concealer, weil ihm genau diese Prise pastösen Finishes fehlt. Meine Empfehlung in die Runde.

Ansonsten sind alle übrigen Produkte, die ich für besonders gut halte, eher abgeschlagen in der Umfrage.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare
  1. Ich persönlich lieeeeebe meinen Manhattan Duo Concealer, weil der Gelbstich meine violetten Augenringe richtig gut abdeckt und zu meinem Hautton perfekt passt. Für den Preis finde ich ihn einfach toll. :heart:
    Aber in einem Punkt muss ich dir zustimmen: das Puder empfinde ich auch als sinnlos 😉

  2. Man sieht bei der Wahl ja ganz klar, dass die Produkte gewonnen haben, die in aller Munde sind oder waren.
    Über die drei Sieger findet man Tonnen an Reviews, von daher wundert mich das Ergebnis nicht.

    • Aber man muss bedenken, in Allermunde muss man auch erst einmal kommen. Ich finde es zumindest vor allem spannend, wer gar nicht erst nominiert wurde. DAS ist fü rmich persönlich fast das aufschlussreichste an der ganzen Wahl… Damit meine ich nicht eine indonesische Hausmittelchenpaste sondern z.B. all die anderen MANHATTAN, ALVERDE und MAC Concealer… Und was soll ich sagen: deckt sich stets mit meinen negativen Erfahrungen.

      • Wie toll, dass Du meinen Lieblingsoncealer so lobst. 🙂 *nach Bestätigung hechel* :rotfl:
        Den Full Coverage von Kiko finde ich bis jetzt wirklich am Besten. 😀 (Neben dem Mousse von Maybelline…konnte ich noch bei Amazon ergattern. 😀 ) Danke für den aufschlussreichen Vergleich. 😀 :poop:

  3. Ich persönlich versteh gar nicht, das der Alverde ‚Concealer‘ auf Platz 1 ist, ich hab ihn auch und mag ihn nicht wirklich. Gerade weil er so lange zum trocknen braucht, finde ich ist er sehr schwer mit Foundation (zumindest wenn man erst Concealer benutzt) zu verwenden. Ich habe immer das Gefühl, das ich ihn dabei wieder wegwische, egal wie lange ich warte. Und meine Augenringe die ich ab und zu habe, deckt er auch nicht ab.
    Ich persönlich habe letztens bei einer Freundin das Artdeco Camouflage getestet und war sofort begeisert, es ist schön fest und deckt so super ab, werd das Camouflage auf jedenfall das nächste mal bei Douglas mitnehmen 🙂 Auch wenn ich noch am überlegen bin, einen von Manhattan zu holen, aber eigentlich sollte man ja wenn man etwas tolles gefunden hat, eher dabei bleiben!?

    • Ich hasse die Alverde“Camouflage“. Dieses fettige Zeug hält doch nie im Leben lange auf der Haut und verkriecht sich außerdem schön in die Fältchen.
      Wer auf „Camouflage“ steht, sollte meiner Meinung nach, (und das auch für wenig Geld!!!) die von Arteco holen! Deckt gut ab, hält lange, gute Farbauswahl und super Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich benutze ihn immer für das Abdecken meiner Pickel.
      Zum Abdecken meiner Augenringe ist der MAC Prolongwear Concealer einfach der beste :heart:
      Allerdings hatte ich vor diesem tollen Stück den MAYBELLINE Mineral Cover Concealer und war auch mit ihm für den Preis mehr als zufrieden – Wer einen günstigen, flüssigen Concealer für mittelstarke Augenringe sucht, ist bei dem auf jeden Fall richtig!!

  4. Gerade deinen letzten Satz habe ich mir auch gedacht. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass es sich dabei eher um Nischenmarken handelt. Für mich war es fast logisch, dass die Sieger leicht zugängliche Produkte sein „mussten“.

    • Na klar, ist vorprogrammiert. Ich glaube auch nicht, dass es überhaupt je anders möglich wäre und das ist auch OK. Es ist einfach schön zu sehen, was die Leute als Masse – nicht als Individuen – so benutzen.

      Ich weiß ja, wessen Concealer-Reviews mir wichtig sind – da wird die Masse auch nichts daran ändern.

  5. mein lieblingsconcealer ist der catrice lightreflecting concealer. allerdings nur gesettet mit einem puder. ansonsten perfekt für den preis. von dem bobbi brown dupe von manhattan bin ich absolut ettäuscht. da bringt nicht mal das puder was und die farben sind absolut nicht mit meiner haut kompatibel…

  6. Ich kenne zwar bei weitem nicht so viele Concealer wie du (v.a. im hochpreisigen Bereich) aber bin bei Alverde mit dir einer Meinung. Die Leistung ist ok, aber nichtmal für den günstigen Preis super .. sondern einfach ok.
    Ich hatte auch für Maybelline gestimmt, jedoch für den Everfresh, die Mineralversion kenne ich nicht. Ist auch keine Abdeckbombe, aber gut in der Handhabung, und ich hab lieber leicht durchscheinende Augenringe im Gesicht, als etwas das aussieht wie dunkle Zahnpasta. 😀

  7. Wenn es um Unreinheiten und Rötungen geht (schlage ich mich – warum auch immer – schon seit Wochen mit herum) gibt es für mich keinen besseren und verlässlicheren Kandidaten als den Mac Studio Finish Concealer. Wobei er für mich schon Camouflage sehr nah kommt. Er deckt absolut zuverlässig und mit Puder fixiert hält er den ganzen Tag bombenfest, ja sogar beim Sport!!! Nix wird weggeschwitzt! Ich arbeite ihn mit dem 130er Pinsel von Mac ein und er fällt überhaupt nicht auf. Noch ein großes Pro, die riesige Farbauswahl. Egal ob leichenblass oder Sonnenanbeterin, jeder wird fündig!

    Um Augenschatten abzudecken ist er allerdings für mich persönlich die größte vorstellbare Katastrophe 😀 Vor Jahren 1x ausprobiert und eines besseren belehrt :giggle: Hätte ich mir bei der Konsistenz gleich denken können, aber man muss ja alles probieren.
    Da schwöre ich auch den Double Wear Stay in Place von Estee Lauder. Keiner deckt bei mir so gut ab und sieht gleichzeitig so natürlich aus, obendrein ist die Haltbarkeit genial!

  8. Also mein Favorit ist der L’Oréal Touche Magique. Ich bin ja eigentlich absolut kein Fan von L’Oréal Produkten. Hätte Erna (MeinJadore) den nicht in den Himmel gelobt, hätte ich mir den auch niemals zugelegt. Aber ich muss sagen, dass dieser der beste Concealer ist, den ich je hatte :-))

    • Ich denke, trotz meiner Aversion zu L’O werde ich den mal probieren – ob er wirklich so identisch ist mit dem Teint Miracle, denn der ist in der Light Reflecting Liga für mich in der Tat eine Erleuchtung gewesen…

      • Ich kann die Lobeshymnen vom Touche Magique nicht ganz nachvollziehen um ehrlich zu sein. Ich denke aber auch, dass es auf die Erwartungen ankommt. Stellen unterm Auge aufhellen, ja. Abdecken, nein.
        Für mich waren die 10 Euro rausgeschmissenes Geld.

  9. Bin von dem Ergebnis sehr überrascht! Alverde? In meinem Stammforum habe ich selten was Gutes dazu gelesen und da existiert ein großes Publikum. Würde selber deswegen nie auf die Idee kommen, mir einen Alverde Concealer zu kaufen.

  10. Stimme dir bei der Camouflage voll und ganz zu, ich hab mich über die Platzierung fast ein bisschen gewundert – sie braucht dringend ein Puder drüber, verträgt es aber nicht. Funktioniert für mich nicht. der Maybelline-Concealer ist in Sachen Deckkraft trotz wenig Produkt ( =weniger pastenähnliches Finish) mein momentaner Favorit – leider liege ich trotz ziemlich heller Haut genau zwischen den beiden Nuancen (geht es eigentlich nur mir so, dass das klassische „Augenpartie leicht aufhellen/highlighten/lichtreflektieren lassen“ das Blau nur betont und die – sofern vorhanden – Deckkraft zunichte macht?). Habe überlegt, sie zu mischen, das ist aber auch keine dauerlösung, weil ich so auch 16 Euro los bin, die ich in EIN gutes produkt investieren könnte. Vielleicht schau ich mir die Kiko-Nummer mal an … kommt der gegen fiese Augenringe an?

  11. Bin auch ein wenig überrascht, dass die Alverde Camouflage Platz 1 ergattern konnte. Ich habe wirklich trockene Haut unter den Augen und trotz Fixierirung rutscht er mir überall hin und um ehrlich zu sein, ich mag es schon nicht, wenn meine Finger in so ein glitschiges Produkt patschen müssen und mit Pinsel war ich noch weniger erfolgreich bei hiesigen Gewinner.
    Ich pesönlich mag den Mac Studio Finish Concealer. Er deckt gut ab und irgendwie passt er bei mir farblich so gut, dass er nicht pastös oder so wirkt.
    Auch den L’oréal Concealer find ich sehr gut, ist halt ein wenig feuchtigkeitsspendender, hält dafür aber auch weniger gut. Der neue Manhattan ist für mich auch ganz gut, hat aber echt die miserabelste Haltbarkeit. Für mich kein Nachkaufprodukt.
    Aber um ehrlich zu sein: Um Augenringe bestmöglich zu kaschieren (was nicht jeden Tag sein muss), sollte man immer mehrere Produkte benutzen und sie layern und mischen. Ähnlich wie bei AMUs und bei Blush-Contouring-Spielchen sieht das immer komplexer und natürlicher aus, als nur mit einer Farbe zu arbeiten.
    Für mich funktioniert es zum Beispiel gut, wenn ich den rosa Stift von p2 (der ja eigentlich für den inneren Augenwinkel gedacht ist), komplett unter dem Auge verteile und einklopfe. Danach kann ein hautfarben ähnlicher Concealer noch drauf kommen und es sieht tausendmal besser aus, als wenn ich nur den Concealer benutzt hätte. Mit verschiedenen Farben erzielt man so auch unterschiedliche Effekte, denn auch unter dem Auge will ich nicht immer gleich aussehen. Einmal lieber heller und rosastichiger für mehr Frische und einmal lieber gelbstichiger und hautfarbenähnlicher für eine weniger deutlichere Abdeckung. It depends Girls 😮

    • Ha, das Gefühl, dass mischen doch die beste Lösung ist, beschleicht mich in letzter Zeit öfter – du bestätigst mir das. Ich bin lange Zeit mit einer ähnlichen Methode wie deiner ausgekommen, neuerdings habe ich aber ein herrliches Lila-Blau (= Augenschatten plus mal mehr, mal weniger leichte Rötung) unter den Augen prangen, das schwer in den Griff zu bekommen ist, weil die „normale“ Blauneutralisation mit rosé alles noch schlimmer macht. Da ist es aber trotzdem. Da hilft wahrscheinlich nur situatives Beobachten, Ausprobieren und die Anschaffung verschiedener Produkte, obwohl ich schon eine gaaaanze Menge Zeug hier rumleigen habe. Oder: Abdecken, was geht, und mit dem Rest leben. Bei Anna Loos gehören Augenringe ja auch dazu, höhö. Nur sieht sie damit ziemlich cool aus. Ich nicht 🙂

  12. Muss ich mal kurz so sagen; ich lese deine Texte unheimlich gern weil sie nie langweilig sind, was ich bei anderen Bloggern nicht so (stark) erlebe. Neben tollen Bildern also ein lesenswerter Schreibstil vom KnowHow mal ganz angesehen.
    Das wars, kein inhaltlicher Beitrag meinerseits :nerd:

  13. Nein, die Full Coverage hab ich noch nicht probiert. Mit Mac Foundations stehe ich wiederum auf Kriegsfuß, die mag ich einfach überhaupt nicht und die funktionieren bei meiner Haut auch nicht. Hatte mal eine zeitlang die Studio Sculpt, aber die kann man nur bei absolut perfekter Haut benutzen, hat man mal ein Pickelchen oder Hautschüppchen, sieht die gruselig aus.
    Seit ein paar Monaten nehme ich ebenfalls von Lauder die Double Wear Stay in Place und bin wirklich sehr zufrieden. Geringer Verbrauch, gute Deckkraft, bombenfeste Haltbarkeit, mit Puder fixiert hält die bis zum Abschminken und zaubert einen schönen Teint! Für den Sommer bevorzuge ich die Double Wear Light, hat die gleichen Eigenschaften ist nur, wie der Name schon sagt, etwas leichter, weniger deckend, hält aber genauso gut.

    Die Forever von Dior und die neue von Chanel (Name vergessen) werd ich demnächst aber auch mal testen, die interessieren mich auch sehr 🙂

  14. Meine Stimme ist auf RdL gefallen, weil ich einfach fast keine der anderen kenne ^^ zumindest bisher keinen der besser ist. Ich habe bei Concealern ehrlich gesagt bisher noch nicht so viel rumgetestet und kann mir zu vielen davon einfach gar keine Meinung bilden. Den Manhattan Duo Concealer durfte ich in soner Aktion testen bevor er auf den Markt kam und ich fand ihn da schon irgendwie doof, mich hat der gar nicht überzeugt ^^
    Den von Kiko bestell ich mir vielleicht, bin noch in der Versandkostenfreizeit, das könnte ich dafür ja nutzen *mhh* wobei ich da wohl lieber warte bis ich mir die Farben im Laden angucken kann

  15. Amen liebe Magi! Endlich jemand, der mir aus der Seele spricht! (bezüglich Alverde Camouflage und Manhattan 2in1 Concealer). Dennoch muss ich die eine Frage stellen: WAS IST DENN DEIN PERSÖNLICHER CONCEALER FAVORIT?!?!?!?! B-I-T-T-E A-N-T-W-O-R-T-E-N!!!

  16. Ich muss mal eine Lanze für den Alverde Camouflage brechen, obwohl ich bei der Abstimmung den Manhattan Wake Up Concealer gewählt habe. Ich habe den AC heute drauf und bei mir ist der nicht flutschig. Er lässt sich gut verteilen und einarbeiten und macht nun seit über 6 Std einen guten Job. Ich leide nicht an den dicksten Augenringen, gehöre aber definitiv zur reifen Generation hier und bin mit dem Teil zufrieden. MAC würde ich mir nicht kaufen, weil ich immer noch der Meinung bin, dass die Produkte hoffnungslos überteuert sind, aber das ist ja subjektiv. Ob der AC nun der weltbeste Concealer ist, sei mal dahin gestellt, dafür müsste ich ja alle anderen durchgetestet haben, aber bei mir funktioniert er. Liebe Grüße 🙂

    • Mir geht es genau so. Hatte ich ja auch schon gestern bei der „Siegerehrung“ geschrieben. Da ich auch schon was älter bin, ist gerade die flutschigere Konsistenz etwas was besser funktioniert, da es die kleinen Fältchen nicht betont.
      LG, dee

  17. Ich finde den Manhattan Concealer echt gut. Vielleicht rührt meine Meinung auch daher, dass ich in meinem Leben bisher nur 3 Concealer besessen habe – einer von alverde (Mist) und zwei von Alterra (waren ganz okay) und daher keine großen Vergleiche ziehen kann. ?:-)

    Aber Concealer ist eh nicht so mein Thema. Ich benutz solchen nicht oft, weil mich meine Augenringe eigentlich nicht so sehr stören.^^

  18. Kann dir leider gar nicht zustimmen.
    Der von Alverde rutscht bei mir in die Lidfältchen, egal was cih machen. Der Maybelline Mineral Cover Concealer deckt mir viel zu wenig. Ich geh sogar soweit zu sagen, ob drauf oder nicht: sieht man bei mir nicht viel Unterschied.
    MAC und Kiko kann ich nicht beurteilen.
    Den Duo Concealer von Manhattan mag ich mom. am liebsten, weil er im Gegensatz zu den andren gelbstichig ist, und bei mir bleibt wo er hingehört.
    Nur das Puder brauch ich auch nicht 😉

  19. also ich habe für den MAC studio finish concealer gestimmt, ich liebe ihn einfach!!! :heart: :heart: :heart:

  20. Ich überlege derzeit auch zu dem Kiko Concealer zu wehcseln, wenn mein Alvrde Camouflage aufgebraucht ist, aber ich hoffe, ich finde da eine Nuance für micht. ^^

  21. Fand die Abstimmung spannend, für mich müsste man aber bei Concealer zwischen folgenden Kategorien differenzieren: a) lichtreflektierende Produkte gegen Augenschatten und b) stark deckende Concealer gegen Hautunreinheiten. Für mich funktioniert gegen letzteres der allerseits kritisierte Manhattan Concealer recht gut, das Puder finde ich ganz praktisch, denn das Produkt schleppe ich immer mit mir herum und so kann ich mich ohne weiteren Ballast im Laufe des Tages das Näschen nachpudern, der Gelbstich ist für das Abdecken von Rötungen nicht schlecht. Unterm Auge nehme ich morgens gerne den Garnier Augenroll-on, der kühlt und reflektiert, zum Abdecken von Schatten empfehle ich das Dermablend Make-up von Vichy, es hat eine hohe Deckkraft und setzt sich (zumindest bei mir) nicht in den Augenfältchen ab.

  22. vielleicht hätte eine Unterteilung in kategorie (Drogerie/low budget, Mittelklasse und High-End) ein besseres Bild geliefert. So als kleine Anregung 🙂

    • Wovon? Der beliebteste ist der beliebteste. Es hätte verzerrt, wie ich finde. Ich finde es gerade spannend teuer dem günstigen gegenüber zu stellen. Dass dabei nicht meine Favoriten rauskommen, ist doch super…

      • Abgestehen davon will ich mich nicht rechtfertigen müssen, warum ich ich MAC bei Mittelklasse und nicht High End reinpacke und so weiter… Viel zu unnötig kompliziert mMn. Anders können es andere ja machen :dance:

  23. *kicher*
    ich finde hier meine meinung schön kompakt zusammengefasst. 😉

  24. welchen nutzt du denn im moment magi, bzw welchen findest du gut? ^^
    bin im moment auf der suche nach nem neuen und tendierte ja zum MAC, aber das pastöse schreckte mich jetzt doch etwas ab 😛
    immer wenn ich was pastöses nutze und mach danach bronzer oder rouge drauf, hab ich immer nen riesen fleck im gesicht weil das zeig mehr auf dem concealer haftet, als das eigentliche puder o,o

  25. und „zack“ hat magi mich mit dem kiko concealer angefixt 😀

  26. Alverde ist berechtigter Sieger – kriegt man überall, gibt es in hell, deckt gut ab, ist najaNK und im Vergleich pflegend.

    Die anderen kenne ich nicht, will ich nicht kennen, MAC ist nicht mein Fall. Ich denke da muss ich mit Fachhilfe mal rein :poop:

  27. oh, da hast du mich jetzt aber angefixt, magi. den kiko concealer werde ich mir beim nächsten store besuch mal näher anschauen, ich bin gespannt 🙂

  28. Liebe Magi,

    was für ein toller und so hilfreicher Beitrag!!! Einen ganz herzlichen Dank für die Umfrage und die Mühe, die Du Dir dabei gemacht hast!
    Diese Umfrage war nicht nur repräsentativ und informativ – ich fand auch Deine persönliche Einordnung super. Jetzt kann sich jeder nach Belieben an den Umfragewerten oder an Deinen Empfehlungen orientieren.
    Ich fände es super, wenn Du noch andere Umfragen durchführen könntest, z.B.: Lippenpflege, Nagelhautpflege, Make-up, Puder, Amu-Base, Nagellack-Base, Top-Coat, Mascara, Kajalstift, Flüssig-Eyeliner etc.
    VG!

  29. Den Kiko Full Coverage Concealer muss ich ja mal ausprobieren, wenn du den besser findest als den MAC Studio Finish Concealer.
    Letzterer sieht bei mir aber ziemlich natürlich (wohlbemerkt aber nicht absolut verblüffend echt) aus, wenn ich ihn vor dem Auftragen etwas anwärme, z.B. kurz auf die Heizung lege, und ihn in klopfenden und nicht in streichenden Bewegungen auftrage. Das sind die Tricks, die ich nach einem Jahr Erfahrung mit dem Concealer jedem empfehlen kann.
    Ein Jahr, in dem ich ihn fast täglich benutzt habe und nach dem man trotzdem noch nichtmal das Pfännchen sehen kann! Umgerechnet macht ihn das sehr günstig.

  30. Ich benutze gerne das alverde Camouflage, weil mir das nach dem Auftrag nicht in den Augen „zieht“ wie andere Concealer. Um meine Augenpartie bin ich sehr empfindlich und kann daher auch keinen Kajal auf der Wasserlinie ertragen. ^^

    Du hast mich allerdings auch neugierig auf den Kiko Concealer gemacht. Über ein paar Fotos davon würde ich mich freuen. 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  31. ich bin ganz deiner meinung, was den kiko concealer betrifft! ich liiiebe ihn. hab den maybelline concealer auch noch nie benutzt, aber werd ihn mir nach dieser abstimmung auf jeden fall kaufen!
    vielen dank für die übersicht durch den concealerwald! 🙂

    liebe grüße

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen