BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping - est. 2008

Menü

MANHATTAN & Buffalo Nail Polishes

... in neuen Flakons? Eine Umfrage!

Ich habe ich mehr oder minder geirrt, als ich sagte, dass die MANHATTAN & Only Kollektion die Zusammenarbeit mit Buffalo ablösen wurde. Zwar wurde an der Stelle im Display, wo die halbjähliche Kollektion MANHATTAN & Buffalo bisher Platz fand durch die neuen Paletten und Lacke der ONLY-LE ersetzt, aber man bleibt der Schuhmarke BUFFALO treu und bringt im Mai eine Kollektion von 20 Nagellacken heraus.

Besonders ins Auge sticht die neue Flaschenform. Denn in der Regel blieb MANHATTAN der nun in die Jahre gekommenen, asymmetrischen Form auch bei Limited Edition treu.

MANHATTAN Buffalo Nail Polish

Vor einer Weile sandte ich MANHATTAN einige Kritikpunkte zu. Darunter auch, dass die Flaschen schlich hässlich und unpraktisch sind. Der Wiedererkennungswert kompensiert die Abschreckung nicht. Darauf hin sagte man mir, ich solle mich gedulden – man arbeite daran.

Hoffnungsvoll nahm ich nun an, als mir MANHATTAN einige Fläschchen der neuen Kollektion zukommen ließ, es sei ein Pilot – es bestünde Hoffnung, Dies könnten in Zukunft die neuen Nail Polish Flaschen von MANHATTAN werden. Leider wurde diese Hoffnung zerschlagen. Es bliebe bei dieser Kollektion, sagte man mir.

Aber wer weiß, wer weiß. Wenn viel positives Feedback auf diese Verpackung folgt, wird MANHATTAN es sich ja vielleicht überlegen. Sollte die Form euch gefallen, nachdem ihr sie mal in der Praxis „befummelt“ habt, lasst es die Marke wissen. Gilt natürlich auch umgekehrt… (weiter unten eine Umfrage dazu)

Ich habe die beiden Designs einmal verglichen. Schön finde ich, dass die Form nicht von irgendeiner anderen Marke bekannt ist (Ausnahmen, die ich nicht kenne, ausgeschlossen). Der Pinsel scheint jedoch der gleiche zu sein.

MANHATTAN Buffalo Nail Polish Pinsel (2)

MANHATTAN Buffalo Nail Polish Pinsel (3)

Noch habe ich die Lacke nicht probiert. Auf den ersten Blick scheint alles beim Alten inklusive Produktionsstätte: MADE IN LUXEMBOURG. Darüber hinaus 1ml extra für 2,99€ (= 8ml – die letzte UVP der Manhattan-Lacke besagte noch 3,09€ – aber das schwankt ja eh enorm bei Manhattan je nach Geschäft) und ein längeres MHD.

MANHATTAN & Buffalo Nail Polish Collection (6) MANHATTAN & Buffalo Nail Polish Collection (7)

Bei Honey & Milk sowie bei Heart to Breathe gibt es schon Swatches…

MANHATTAN & Buffalo Nail Polish Collection

  1. Over the Wedge
  2. It’s Sandalous!
  3. Toough Toffee
  4. Asphalt Cowboy
  5. Shoeaholic
  6. All for Peach
  7. Off the Socks
  8. Cherry You Up
  9. Shoe-bee-doo
  10. Dark Chiclate
  11. Sweet Ballerina
  12. Tender Lavender
  13. Frrrozen Yogurth
  14. Peep Toe Show
  15. Berry Hot
  16. Sun Sneaker
  17. Rise of the Fun
  18. Robin Boot
  19. Pepper in My Mint
  20. Blue Suede Toes

Was sagt ihr – welche Flaschenform gefällt euch besser? Was haltet ihr von der MANHATTAN-Flaschenform: Kult oder Albtraum? Aus der Pistole geschossen: wäre die neue Flasche ein Grund sich vielleicht nach Abstinenz wieder Manhattan Nail Polishes zuzuwenden?

Magi on sabyoutubeMagi on sabtwitterMagi on sabrssMagi on sabpinterestMagi on sabinstagramMagi on sabgoogleMagi on sabfacebook
Magi
Schwerpunkt: Makeup & News
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelb | Sommertyp
#SmokeyEyes #StatementCheeks #ColorPink #BrushObsessed #CutePackaging

Was sagst du dazu?

64 Kommentare
  1. Reply dd 26. April 2012 at 17:05

    :shame: die asymetrische form erinnert mich an meine jugend – manhatten war der erste „teure“ selbstgekaufte nagellack :-D … vllt aus gewohnheit, aber ich finds nicht unhandlich … meint ihr dass es „komisch“ in der hand liegt (ja das schon aber nicht ungut) oder dass dadurch auch das ergebnis schlecht ist?

    • Reply Magi 26. April 2012 at 17:19

      Das ist etwas überspitzt gesagt, aber im Prinzip meine ich damit, dass es suboptimal und tatsächlich auch hinderlich ist.

      Ob das Ergebnis dadurch schlechter ist, wird gewiss individuell sein. Nicht zwangsläufig, manchmal aber durchaus länger und eben mit einem „boah, das nervt“ behaftet, sodass man schlicht aufhört es zu nutzen / zu kaufen.

      Bei mir ist es so. Es liegt schlecht in der Hand – das Gegenteil von ergonomisch. Da kann der Lack darin spitze sein (was er nicht ist) – ich würde lieber 2€ drauflegen und mir ein besseres Gesamtpaket kaufen.

    • Reply dd 27. April 2012 at 13:00

      hm ja ist alles geschmacksache … vllt bin ich auch konservativ O:-)

  2. Reply Ju 26. April 2012 at 17:10

    Ich mag das Design der alten Manhattan Lacke. Das gibt es immerhin noch nicht auf dem Markt oder immer noch nicht und das neue für die LE finde ich nicht schick.
    Mir kommt es bei einem Lack aber auch nicht auf die Verpackung an, sondern auf die Farbe.

    • Reply Magi 26. April 2012 at 17:20

      Dann ist’s natürlich egal. Ich will alles :-))

  3. Reply Meerschweinchen 26. April 2012 at 17:13

    Was findest Du denn unpraktisch an der Form?

    • Reply Magi 26. April 2012 at 17:22

      Dass der Griff kurz ist, dass er breiter wird und dadurch nicht gut in der Hand liegt und wenn ich ehrlich bin auch, dass die Flasche so klein (kurz) ist, sodass auch der Pinsel on der Gesamtlänge eher einem Mini gleicht. Aber am nervigsten finde ich in der Tat die breite Stelle, sodass ich ihn nicht optimal kontrollieren kann. Er zwingt mir auf das Ding GENAU SO zu halten und nicht 90° anders. Sowas mag ich ja gar nicht. Ich will Kontrolle.

  4. Reply Georgina 26. April 2012 at 17:13

    Ich finde, dass der Pinsel der alten Flaschen so sehr gut in der Hand liegt. Kann ich viel besser mit arbeiten als mit runden!

    • Reply Magi 26. April 2012 at 17:23

      Meinst du Pinsel oder Griff?

  5. Reply Ninja Hase 26. April 2012 at 17:14

    Mich erinnert die Form auch sehr an meine Jugend – allerdings ist das nun auch schon ein paar Jährchen her und muss ich nicht mehr haben…
    Ich denke ein neues Design tut ihnen wirklich gut. Die alte Flasche sieht eben auch alt aus.

    Lacke von Manhatten im alten Flakon fallen mir übrigens überproportional häufig aus der Hand und landen in tausend Einzelteilen auf dem Fußboden. :-P

    • Reply Magi 26. April 2012 at 17:23

      Die sieht so alt aus, dass das schon wieder modern ist :rotfl:

  6. Reply Nina 26. April 2012 at 17:34

    Finde die Form dieser neuen Lacke nicht so schön und vor Allem wiedererkennenswert wie die alten. Außer den ersten drei Farben haut mich auch leider keine Farbe so richtig aus den Socken :giggle: Liebe Grüße

  7. Reply Schrödingers Katze 26. April 2012 at 17:35

    Meine ersten Nagellacke in meiner Jugend waren auch von Manhattan. Die habe ich aber schon lange nicht mehr. Für meinen Geschmack ist die Flasche auch etwas zu „Retro“. Ob sie unpraktisch ist, kann ich nicht beurteilen, weil ich im Moment nur einen Mini-Lack von Manhattan besitze, der ein quadratisches Fläschchen hat.

  8. Reply Jennifer 26. April 2012 at 17:39

    Also ich bin auch der Meinung das eine Änderung des Fläschchens mich mal wieder zum kauf anregen würde… ich weiß noch wie ich mit 13 mir ab und an einen nagellack von manhatten gekauft habe…

    Seit dem aber nicht mehr ^^ und das ist immerhin schon 13 jahre her… Ich besitze witzigerweise immernoch flaschen von damals… die sollte ich vll wirklich mal entsorgen ;)

    Aber die Farben von der LE sind ja wirklich mal schön… vll wird die ein oder andere Farbe zu mir nach hause finden…

  9. Reply thecalorinchen 26. April 2012 at 17:56

    Die neuen Flaschen aus der LE sehen total klobig aus. Da sollen sie lieber bei den alten bleiben. Ich finde, als erstes sollten sie diese doofen Beschreibungen oder Artikelnamen ändern. Die klingen echt dämlich und unpassend! Frau will einen Lippenstift mit Namen „Passion Plum“ oder „Wild Rose“ oder sonstwas, aber NICHT 53G! :-(
    Da fehlt bei mir jegliches Verständnis. *Kopfschüttel*

    • Reply Magi 26. April 2012 at 17:58

      STIMMT.

      Aber echt klobig? Die sind eigentlich ziemlich klein. 8ml halt…

  10. Reply I need sunshine 26. April 2012 at 17:59

    Also ich mag die alte Flaschenform :-) Die neue gefällt mir überhaupt nicht, auch wenn da ein paar schöne und vielversprechende Farben dabei sind.

  11. Reply Saphira 26. April 2012 at 18:12

    Ich habe einen einzigen Manhattan-Lack (den mir auch noch mein Freund ausgesucht und gekauft hat).

    Das Design gefällt mir eigentlich ganz gut, es fäält auf jeden Fall auf, weil es so einzigartig ist.
    Leider sind die Fläschchen wirklich unpraktisch. Lackieren fällt mir mit diesem „Dreick“ wirklich schwerer und deshalb ist der Lack kaum verwendet.
    Ich schätze, dass ich sicher ein paar mehr Manhattan-Lacke hätte, wenn die Fläschchen nicht so unhandlich wären.

    Das „neue“ Design aus der dieser LE gefällt mir aber auch nicht.
    An dieser Stelle geht bei mir aber Funktionalität vor Design.
    Vielleicht bräuchte man nur den Griff verändern? Da wäre mir schon etwas geholfen :-)

  12. Reply Valerie 26. April 2012 at 18:18

    Ich mag die Form der althergebrachten Lackfläschchen von Manhattan offen gestanden ziemlich gern.
    Ich finde sie nicht unpraktischer oder praktischer als andere Lackfläschchen und auf Grund ihrer Individualität habe ich sie ganz ehrlich immer positiv rezipiert.

    Die neue Flaschenform ist aber auch recht individuell (ich kenne sie zumindest nicht von einer anderen Marke, aber Lacke sind auch nicht mein Steckenpferd) – aber ich finde sie doch gewöhnlicher als die alte, ich würde einfach die alte präferieren, weil ungewöhnlicher.

    Davon ab: Ich finde die Kollektion… naja… will Manhattan auf nur Lacke umstellen? ?:-)
    In letzter Zeit ist das einzige, was ich von Manhattan noch als positiv kommentiert wahrnehme, die Lacke und wenn man jetzt eine Kollektion mit 20 (!) Stück herausbringt…
    Einige der Farben gefallen mir jedoch und werden bei mir einziehen :D

    • Reply Magi 26. April 2012 at 19:54

      Ja, ich finde auch, dass es auf einmal so von Lacken boomt. Das scheint irgendwie ne Goldgrube oder so zu sein.

      In der Herstellung billig, man muss nicht weiter forschen und einfach ständig die gleiche Farbe rausbringen. Selbst die Leute, die nur 2 Eyeshadows haben, horten auch mal 20 Flschen. Und es verbraucht sich verhältnismäßig schnell. Witzig… Vor allem gerade jetzt so krass :-o

      Das mit dem Wiedererkennungswert stimmt schon. Aber bei Handlichkeit hört es dann doch schon auf. Vor allem der kurze Pinsel… Grrr.

      • Reply YoursSabrina 26. April 2012 at 20:11

        Ich finde die Lacke-LE’s schon auffällig, so wie die letztes Jahr (da hab ich Blackberry mitgenommen, offiziel, leider nicht aufgedruckt hatten die Namen!). Aber ganz ehrlich es wundert mich nicht. Alles andere finde ich nicht gut, evt die LipCreams oder den Concealer der aber auch schon recht dunkel ist. Und wenn man mittlerweile so schlechte LE Produkte produziert bleiben halt die Lacke

      • Reply Valerie 27. April 2012 at 01:39

        Haha, und genau den kurzen Pinsel find ich sogar ganz praktisch, weil ich mir mit langen den Lack oft unkontrolliert sonst wo hin schmiere bei meinen winzigen Nägeln XD

        Sind Lacke denn wirklich so billig in der Herstellung? Wenn ja, dann hätte das ja sogar einen rationalen Grund… ?:-)
        Interessant finde ich es allemal, Manhattan ist ja nicht die einzige Marke, die mit Lacken um sich wirft…

  13. Reply Reklamedame 26. April 2012 at 18:39

    Also ich find die alte Form hat wenigstens Wiedererkennungswert…die neue schaut einfach langweilig und hässlich aus!

  14. Reply MsWurzel10 26. April 2012 at 18:56

    Ich bin dafür man sollte Nagellackflaschen eine Norm/DIN verpassen damit ich nicht so viel Platz in meinen Schubladen verschwende ;)

    lg

    • Reply Magi 26. April 2012 at 19:52

      JAAAA, alle Flach wie POP Beauty oder Strange Beauty :heart:

      • Reply Valerie 27. April 2012 at 01:41

        …oder die American Apparell Lacke…. :D

        DAS wiederum würde ich bei allen Nachteilen zur individuellen Erscheinung umgehend unterstützen :rotfl:

        • Magi 27. April 2012 at 08:32

          :yes:

  15. Reply Flattermais 26. April 2012 at 19:04

    Ich verstehe leider nicht wieso so viele dafür sind das die form so schnell geändert wird?

    Wie kann dieses kleine Fläschchen unhandlich sein?
    Wer hält denn schon die Flasche in der Hand während man sich die Nägel lackiert?

    Also ich hoffe das die Form so bleibt wie sie ist, die neue Form ist auch hübsch aber ich erinnere mich noch an meinen ersten Lack damals den meine Mutter gekauft hat und da war die Form auch schon so ich möchte nicht das es sich dauerhaft ändert :doh:

    • Reply Magi 26. April 2012 at 19:51

      Es geht nicht um die Flasche sondern den Deckel. Und ja klar halte ich den beim Lackieren in der Hand :-)

  16. Reply Momo 26. April 2012 at 19:18

    Ich persönliche finde die neue Form weitaus hässlicher :pain:

  17. Reply Bea 26. April 2012 at 19:37

    Ich finde eh, dass Verpackungen viel zu überbewertet sind. Man trägt ja nicht die Verpackung, sondern den Lack. Sie könnte von mir aus rund, eckig oder wie auch immer sein. Solange man mit dem Pinsel arbeiten kann und die Textur gut ist, ist es eigentlich egal, wie die Flasche aussieht.
    Ich denke, dass die neue Form eher ein Nachteil für Manhattan ist, falls sie so bleibt. Irgendwie gehört die „alte“ Form, die ich nicht unhandlich fand, einfach zu der Marke dazu und ich verstehe nicht, warum man das auf einmal in der Art verschlimmbessern muss.
    LG

  18. Reply Rea 26. April 2012 at 19:42

    Boah, ich bin NICHT die einzige, die Manhattan-Flaschen nicht mag – YES!
    Es war eine meiner ersten Nagellacke und ja, sie sehen halt so aus seit ich die Marke kenne. Aber wieso muss das Ding so dämlich in der Hand liegen?
    Wieso ist das Gewinde so abartig hoch und wieso kriege ich so NIE NIE NIE einen Lack leer?
    Das ist doch einfach nervig. Ich bin für eine neue Form, da ist mir der Wiedererkennungswert echt Wurst.

    Im Übrigen: die „neue“ Flasche erinnert mich an Rimmel – ich meine, die hatten mal ähnliche…

    • Reply Magi 26. April 2012 at 19:50

      Das scheint ja echt wirklich die Welt zu spalten. Da ist so wenig moderate Meinung dabei: entweder Top oder Flop. Find ich grad sehr spannend. Hätte ich nicht gedacht…

  19. Reply Lena 26. April 2012 at 19:47

    Die alten Flaschen gefallen mir viel besser, weil sie originell und einzigartig sind und dadurch einen hohen Wiedererkennungswert haben. Die dieser LE sind denen von Rimmel und vielen No Name-Billiglacken sehr ähnlich und sehen für mich langweilig und auch weniger hochwertig aus. Die alte Form ist das Markenzeichen der Manhattanlacke und ich finde es nicht altmodisch, nur weil Manhattans Lacke schon in den 90ern so aussahen. Dass die alte Form weniger praktisch als die anderer Lacke sein soll, ist mir auch noch nicht aufgefallen.

  20. Reply Sofia 26. April 2012 at 20:19

    gar nicht schön! :no:

  21. Reply Sarah 26. April 2012 at 20:30

    Was ich viel wichtiger finde als die neue Flaschenform ist ja die Tatsache, dass die Lacke NAMEN haben.
    Manhattan hat endlich unser Bitten und Betteln nach Namen anstatt langweiligen, nichtssagenden Nummern erhört :yes:

    • Reply Magi 27. April 2012 at 08:35

      Nein, haben sie nicht. Alles beim Alten: in der Pressemitteilung Namen – auf der Flasche nur Nummern. Aber hey, immerhin NUR Nummern – keine Zahlen-Buchstaben-Kombi. Hilft beim Merken schon einmal weiter. Wäre da nicht das Problem der Verwechslung… Aber ich kenne keinen einzigen Manhattan-Lack-Namen auswendig. Das trägt neben vielen enttäuschenden Lacken von Manhattan dazu bei, dass ich keine kaufen würde…

  22. Reply Anika 26. April 2012 at 21:29

    Ich musste gerade so lachen „Was ist MANHATTAN“ :giggle: die letzte Antwortmöglichkeit ist klasse :rotfl: ! Ich habe die eins gewählt, ich finde die neuen Flaschen zwar wirklich hübsch, aber manchmal sollte man einfach bei den alten Sachen bleiben, auch wenn sie abgrundtief hässlich sind ^^ Aber ehrlich gesagt, ich würde sie vermissen :alien:

    • Reply Magi 27. April 2012 at 08:36

      Wenn ich das Resultat anschaue zuzüglich Antwort drei dann absolut. Habe das nicht wirklich erwartet. Aber hey, wenn die meisten darauf stehen, zwinge ich sie nicht zum Glück :-P

      • Reply Valerie 27. April 2012 at 15:39

        Bin ich die einzige, die erst durch diesen Kommentar darauf aufmerksam wurde, dass es einen Poll gibt, den ich unter Windows 7 in Firefox nicht sehen kann? D:

  23. Reply Lacquediction 26. April 2012 at 21:50

    Ich find die Form nicht unpraktisch, sondern cool, weil einzigartig. Ich hab nie verstanden, was manche für ein Problem damit haben :eek:

    • Reply Magi 27. April 2012 at 08:37

      Also solltest du Interesse haben dein Unverständnis zu neutralisieren: ich habe in einigen Kommentaren meine Kritik erläutert – einige Leser auch.

      • Reply Lacquediction 27. April 2012 at 22:19

        Ich bin des Lesens durchaus mächtig, danke, aber ich kann viele der geschilderten Probleme nicht nachvollziehen. Ich z.B. finde nicht, dass der Pinsel schlecht in der Hand liegt oder das Gewinde zu hoch ist (da ich eh nie einen Lack alle kriege).

  24. Reply Miri 26. April 2012 at 22:12

    Ich hasse, hasse, hasse diese blöde Manhattan Flasche. Einer *der* Gründe weshalb ich mir die Lacke nie kaufe. Ich weiß gar nicht, wie die Qualität ist, die kann für ihre Preisklasse noch so toll sein, ich plage mich nicht mit diesen unzumutbaren Fläschchen – und vor allem dem Gewinde! – rum. So… ich glaub das sagt alles.

    Ich finde das Fläschchen dieser Kollektion irgendwie nicht besonders ansprechend – es kommen keine ‚habenwill‘ Gefühle auf, wie bei einigen anderen, aber praktischer ist sie allemal und deswegen werde ich mir auch die Lacke zum ersten Mal seit Ewigkeiten anschauen.

    • Reply Magi 27. April 2012 at 08:40

      Keine Sorge, du verpasst nichts. Selbst wenn MANHATTAN einen Lack mit guter Textur für ihre Verhältnisse herausbringt, ist er nicht besser als andere. Aber das ist eben Glückssache. Ich würde sagen, die Chance ist 50:50 einen problemlosen zu bekommen. Mit der anderen Hälfte hatte ich in der Tat Probleme. Keine gravierenden, aber statistisch ausreichend, um woanders zu shoppen. Manhattan ist dabei ja auch nicht unbedingt für sehr raffinierte, trend-setzende Effekte bekannt. Und Cream-Finishes kriegt man ja nun wirklich an jeder Ecke. Daher finde ich schon, dass die Verpackung, besser gesagt das Handling, das damit einher geht, durchaus wesentlich ist – für mich zumindest.

      • Reply Veronique 28. April 2012 at 09:06

        Sehe ich nicht so, Manhattan hat aus dem Drogeriebereich schon die besten Lacke eigtl. Zumindest besser als Catrice, Essence, P2 und wie die alle heißen. Die haben zwar nichts außergewöhnliches dabei, aber ich benötige auch keine Glitzer-Funkel-Holo-Lack, weil ich sowas sowieso gar nicht leiden mag und zu kindlich finde und bei dem Preis finde ich die Haftfestigkeit völlig in Ordnung, was bei den anderen nicht so zutrifft.

  25. Reply ET von Roundaboutme 26. April 2012 at 22:33

    Ganz sicher würde ich das angestaubte Manhattan-Design nicht vermissen, ganz im Gegenteil :rotfl: nicht das das neue BuffaloDesign etwa besonders schön wäre… schöner als das gewohnte für mich auf jeden Fall. Dieses kantige Ding mit dem klobigen Deckel schick zu nennen kam mir noch nie in den Sinn. Je länger ich die Flaschen kenne umso mehr verbanne ich sie in Richtung Oma, einfach weil das Design schon Jahrzehnte (?) auf dem Markt ist. ?:-)

    • Reply Magi 27. April 2012 at 08:42

      Du triffst den Nagel(lack) auf den Kopf. Ich habe vor lauter Erleichterung, es könnte echt die neue Form sein, gar nicht darüber nachgedacht, ob sie mir AN SICH gefällt. Ich fand einfach jede Veränderung so willkommen, dass ich mich darüber freute. Aber sie zählt in der Tat nicht unbedingt zu den schönsten. Dennoch: entweder gutes Design oder schlicht. Wäre die alte Form wenigstens praktisch, wie z.B. bei Flormar: grottenhässlich aber eben funktionell – aber wenn’s das Gegenteil bedeutet… NÄÄÄÄ

      Nun grüble ich, wer hässlichere Flaschen hat: Manhattan oder IsaDora. Letztere hat aber immerhin nen super Pinsel…

      • Reply Valerie 27. April 2012 at 15:49

        An dieser Stelle merke ich, dass ich, was Verpackungsdesign bin, wohl absolut seltsam ticke: Ich finde die Fläschchen von IsaDora ziemlich cool und die von Flormar sind welche von denen die ich der Form wegen auf dem Schreibtisch aufgestellt habe und nicht in der Box verstaue XD XD XD

  26. Reply mina 27. April 2012 at 15:01

    also ich mag die manhattan nagellackfläschchen. mir gefällt generell das ganze design von manhattan sehr gut, weil es einfach und schlicht ist. die qualität der nagellacke fand ich bisher immer recht gut und die form stört mich keineswegs im auftrag. die andere form würde mich zwar auch nicht stören, aber dann würden die wieder aussehen wie von jeder anderen marke auch. das fänd ich schade.

  27. Reply Petra 27. April 2012 at 16:46

    Besonders bei der Form der kleinen Manhattan-Flaschen stört mich der lange Flaschenhals. Wenn man den Lack 1-2-mal benutzt hat, kommt der Pinsel schon icht mehr richtig in den verbliebenen Lack rein, man bekommt nicht genug Lack auf den Pinsel… DAS nervt mich immer an kurzen, breiten Flaschen.
    Die neue Flaschenform ist auch nicht der Brüller.
    Wenn ich einen Wunsch frei hätte (was die Flaschenform der Manhattan-Lacke generell angeht :-P ), würde ich mir hohe, schlanke Flaschen wünschen, die möglichst nicht so einen langgezogenen Hals haben.
    (Mit dem Flaschenhals meine ich das Teil, wo das Gewinde ist.)
    Dann kann die Form von mir aus auch Manhattan-typisch dreieckig bleiben. Das ist nämlich recht einzigartig in der Lackflaschenwelt. :-)

    LG Petra

  28. Reply michischaaf 27. April 2012 at 19:52

    also die neue Flasche gefällt mir auf den ersten Blick schon mal sehr sehr gut!

  29. Reply Arlett 27. April 2012 at 21:02

    Man soll ja Neuem gegenüber aufgeschlossen sein, aber ich bin ein Fan der alten Flaschenform.

    Für mich gehört das einfach zu Manhattan. Quasi eben Markenzeichen und ich finde es auch ungünstig, weil man verbindet Manhattan mit der „typischen“ Flaschenform- eben weil sie typisch ist^^
    Jeder wusste, wenn er eine Nagellackflasche dieser Form sieht, dass es Manhatten ist. Instant! Das ist bei dieser Flaschenform nicht so- und das finde ich auch aus marketingtechnischen Gründen nicht so clever.

    Viele (auch hier) finden die Flaschenform unpraktisch und das ist ok- ich brauche keinen Konsens :D
    Runde Flaschen kann jeder. Ich fands schon gut, dass sie sich abgehoben von anderen und ich finde die neuen Flaschen auch nicht wirklich hübsch ;o

    Aber mir ist eigentlich das wichtigste, dass der Pinsel der alte ist.
    Ich kann mit Manhattan ultraschnell lackieren und mich stört auch der Griff nicht wirklich.

    Ich finde aber auch, dass die „Griffe“ der großen Flaschen anders in der Hand liegen als der kleinen (ach wat :eek: ), daher schere ich mal nicht über einen Kamm *g*
    Aber da kommt es vmtl auch auf die Handgröße an.

    Was mich am ehsten stört, ist das Preisroulette. Als ich letzten gelesen habe, dass ein Lack 3+ € kostete, war ich etwas: O_O
    Da muss die Farbe schon besonders sein.

    Und Namen >>>> Nummern -.-

  30. Reply Pi 27. April 2012 at 22:19

    Ich habe mich in all den Jahren sehr an die Form der Manhattanlacke gewöhnt. Daher fände ich einen so extremen Formwechsel irgendwie zu radikal.
    Da ich die Form von Flasche und Pinsel nie als unpraktischer oder unhandlicher als andere Drogeriemarken empfunden habe, bin ich auch eher der Meinung, dass man das Design vielleicht irgendwie modernisieren könnte, ohne die Gesamtwirkung und den Wiedererkennungswert zu verlieren.

    Im Übrigen hatte Manhattan schon immer ein relativ großes Angebot an Lacken, war somit für mich auch immer irgendwie eine „Lack-Marke“. Bis ich im letzten Jahr auch einige der Lippenstifte für mich entdeckt habe, die ich gar nicht mal schlecht finde.
    Aber leider gehen die Produkte (besonders die neueren) im Standardsortiment (und im Regal) immer etwas unter.
    Daran sollte man bei Manhattan mal arbeiten.

  31. Reply Erdbeerelfe 28. April 2012 at 07:39

    Also ich mag die asymmetrischen Manhattan Fläschchen und fände es schade, wenn sie geändert würden. Und unpraktisch finde ich sie auch nicht, ich komme mit ihnen genauso gut zurecht wie mit anderen Nagellacken auch. Die Form der Fläschchen bei dieser LE finde ich nun auch nicht besonders „schick“.. Naja. Auf jeden Fall ist es schade, dass die meisten Farben ein Cremefinish zu haben scheinen (um mal auf die Lacke an sich einzugehen^^). Da ist es wirklich schwierig, etwas zu kreieren, das es so noch nicht gibt. Ich hätte mir mehr interessante Schimmereffekte oder so gewünscht. Und ob es auch gleich 20 Lacke sein müssen? Ich bin da total überfordert, weil ich mich nicht entscheiden kann und kaufe letztendlich gar nichts :-/
    Liebe Grüße

  32. Reply Veronique 28. April 2012 at 09:01

    Ich finde die normale Verpackung von Manhattan- Nagellacken absolut okay und eher diese normalen, runden Verpackungen ziemlich langweilig.

  33. Reply Anna 28. April 2012 at 12:31

    Mir gefällt die Kollektion und die Flaschenform sehr gut!
    Gerade der rot Ton hat es mir angetan.

    Ich muss ehrlich sagen, ich besitze keinen der Manhattan Lacke nur aufgrund der Flaschenform. Sie passen in keinen Nagellackständer und auch sonst nehmen sie einfach Platz weg.
    Schön finde ich sie auch nicht wirklich.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen mit einem Dreieck in der Hand Nägel zu lackieren. Meine Freundin hat einige und ich bin mit dem Deckel echt nicht zurecht bekommen.

    So ein runder, schlichter Flakon wirkt meiner Meinung edler und macht Lust auf mehr.

  34. Reply Blume 28. April 2012 at 12:36

    Ich mag die Manhattan-Fläschchen nicht so gern, habe auch keinen einzigen Manhattan-Lack. Die neuen Formen gefallen mir richtig gut. Ich finde, da kommen auch die Farben viel besser zur Geltung, die übrigens toll aussehen :yes:

  35. Reply Jana 28. April 2012 at 13:49

    Im Normalfall stehe ich total auf Verpackungen! Bei meinen Lacken ist sie mir aber so ziemlich egal, da ich die meisten sowieso in Kisten aufbewahre. Nur die „Besonderen“ bekommen einen Platz auf dem Regal ;-)

  36. Reply Binara 28. April 2012 at 21:56

    Mir ist an der Flaschenform von Manhattan noch nie etwas negatives aufgefallen. Ich stelle die Nagellackflasche zum Lackieren hin, da ist es mir egal, welche Form sie hat. Ich finde auch, dass die Form einen hohen Wiedererkennungswert hat, sowas sollte man nich so einfach aufs Spiel setzen ;-)

  37. Reply Anja 1. Mai 2012 at 08:32

    Ich finde die Lackflaschen toll. Die sind einzigartig und haben Wiedererkennungswert.
    Die neuen Flaschen finde ich eher langweilig und hässlich!

  38. Reply strawbemmy 1. Mai 2012 at 13:23

    im grunde könnte es mir egal sein, denn manhattan-nagellacke und ich kommen einfach nicht zusammen.

    aber ich plädiere für veränderung, statt resigniertem beibehalten von altem. wenn die form also zufriedenstellend verändert wurde, kann man gern auch bei der formulierung der nagellacke selbst weitermachen. :nerd:

  39. Reply OktoberKind 2. Mai 2012 at 22:42

    Die Farben gefallen mir größtenteils gut – aber die Flasche ist wirklich abgrundtief hässlich! Wie kann man sowas verkaufen?!

  40. Reply whezle 3. Mai 2012 at 20:09

    ich bin nie auf die idee gekommen, jemand könne die fläschen für hässlich oder unpraktisch befinden. ich fand die form immer ganz witzig und kam auch sehr gut mit dem pinsel zurecht. die neuen fläschen sind ja mal mega langweilig und einfallslos. :panda:

Search
bloglovin magimania