Take a look into my Beauty Bag

Wochenendausflug

Halb unfreiwillig habe ich mich für einige Tage verzogen, denn mein Computer hat seinen Geist aufgegeben. Die freiwillige Hälfte war jedoch ein kurzer Ausflug nach Dresden…

Urlaubsreif bin ich zwar noch immer, aber eine kleine Auszeit war zumindest zur Überbrückung längst überfällig und an Makeup sollte es auch bei einem ganz gemütlichen Ausflug nicht fehlen.

Ihr wisst ja, wie gerne ich den Inhalt meines Beauty Etuis teile, weil es gerne ein Querschnitt durch die aktuelle Routine ist. Zum einen die aktuellen Favoriten, dann auch gerne in Vergessenheit geratene aber bewährte Begleiter und dazwischen auch mal etwas ganz Neues zum Erproben. Und so auch dieses mal…

Mein Beauty Etui: Oktober 2016

Dauer: 3 Tage / 2 Nächte
Anlass: privat
Style: casual
Klima: deutscher Herbst

Pudriges

BECCA ‚Opal‘ Shimmering Skin Perfector Pressed Mini
aus dem Glow on the Go Set
sowohl für Wangen als auch Augeninnenwinkel benutzt

TARTE ‚Mirage‘ Amazonian Clay Blush Mini
aus dem TARTE Pigment of Imagination Set (nicht mehr erhältlich)

BECCA ‚Bliss‘ Mineral Powder Foundation
als Puder, ist so nicht mehr erhältlich und steinalt, möchte leer werden

LIME CRIME ‚Electric/Barbarella‘ Superfoils Duo
werden gerade umformuliert wegen Pfuibäh-„Korrosion“

Victoria Beckham x ESTEE LAUDER ‚Bitter Clove‘ Eye Metals
interessanterweise den Superfoils sehr ähnlich, eine Hybridtextur: cremig im Auftrag aber grobe Partikel mit dünner Basis. Sehr schöner Look am Auge und sexy Verpackung…

L’OREAL ‚Breaking Nude‘ Color Riche L’Ombre Pure
eigentlich Mono-Lidschatten, aber auf eure Empfehlung hin als Konturpuder angeschafft und Chapeau…

NARS At First Sight Eye & Cheek Palette
war limitiert, ist nicht mehr erhältlich, aber die enthaltenen Produkte sind es – wirklich eine perfekte Zusammenstellung für Reisen und alle Shades wurden von mir benutzt

MARC JACOBS ‚The Siren‘ Style Eye-Con No. 7 Plush Eyeshadow Palette
eingepackt für „Pop of Color“, aber nicht verwendet | Limited Edition, kam aber dieses Jahr wieder

Cremiges

LORAC Behind the Scenes Eyeshadow Base Mini
kam mit der LORAC Pro Palette, tadellos

COVER FX ‚Moonlight‘ Custom Enhancer Drops Mini
ein Goodie zum Kauf der gleichen Full Size und ich freue mich davon eine Reisegröße zu besitzen. Möchte nicht mehr ohne das Zeug glowen…

URBAN DECAY ‚Green‘ Naked Skin Correcting Fluid
was mir beim Concealer missfiel, ist die Stärke des Korrektors: verblendet unsichtbar, neutralisiert dennoch. Habe ich aber wegen dem PC Fluid nicht verwendet…

ESTEE LAUDER ‚Light‘ Doublewear Stay-in-Place Concealer
zu dem es auch eine mittlerweile aktualisierte Review gibt, ist mein Favorit – nicht mit gigantischem Abstand, aber eben so gut, dass ich auf Reisen auf ihn setze

PAULA’S CHOICE Resist Super-Light Daily Wrinkle Defense Sachet
hat uns beim letzten Ausflug schon so v.a. an Schmu begeistert, dass ich den Paula’s Choice GSW Deal nutzte, um noch ein paar Sachets für Reisen zu bestellen. Für mich solo derzeit etwas zu wenig…

MAYBELLINE ‚110‘ Fit me! Foundation
Leider wird die helle 110 nicht mehr von AMAZON nach Deutschland verschickt, wenn ich mich nicht irre. Eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige Drogerie-Foundation, die mich überzeugen, weil weder bei Farbe, noch Deckkraft, noch Textur Kompromisse erforderlich sind. Aber die Kombination der eingepackten Teint-Produkte war leider nicht schön und betonte die Struktur auffällig. So langsam gehört dieses Fluid aber auch entsorgt und ein Nachkauf eilt nicht, ist aber vorstellbar.

Und hier, was ich tatsächlich verwendet hatte…

makeup-auf-reise-etui-oktober-2016-beauty-favoriten-4

Stiftiges

COLOURPOP Lippie Stix & Pencil Mini Duos
waren zu fünft in verschiedenen Sets einst erhältlich gewesen. Winzige Minen sind es zugegeben aber super praktisch, denn Lip Liner nehme ich eigentlich nie mit – so verwende ich immerhin einen.

JOUER ‚Fraise Bonbon‘ Long-wear Lip Creme
Die Farbe habe ich neu und sie ist sooo schön strahlend. Ein bisschen trocken aber alles in allem mag ich die Liquid Lipsticks sehr gern.

MAKE UP FOR EVER / NARS / URBAN DECAY Mini Pencils
vermutlich die „DrEyeHaltigkeit“ der ruschfesten Waterline-Pencils – es sind in der Tat meine liebsten Fabrikate: wegen Textur und Zuverlässigkeit, aber auch wegen der Farbauswahl. Bis auf das Schwarz habe ich sowohl das strahlende, als auch das gedeckte, sowie das Gold getragen…

BAREMINERALS Lash Domination Ink Liner
ich wurde missverstanden, denn ich frage die PR, ob es ein Pinsel-Liner sei. Wenn man die aber nicht kennt, versteht man vielleicht auch diese Filzspitze als solchen. Schlimm ist es nicht, denn dieses Exemplar ist eines der absolut positiven Beispiele für Filz-Liner… Da gibt es ja auch viel Mist. Ich bin zufrieden, aber über die feine Pinselspitzen wie Kat von D oder Tom Ford kommt mir da so schnell nix….

CATRICE ‚Chocolate Brow-nie‘ Long Lasting Brow Definer
hielt ich eigentlich für den von p2 und dachte, ich teste ihn auf Reisen. Denn den CATRICE kenne ich schon, schätze die Präzision und feine Härchenoptik, aber ich hatte bezüglich der Haltbarkeit ja leider einige Pfui-Situationen… Da es zum Glück nicht heiß war, wurde es dieses mal nicht zu Problem, sorgte aber für sehr, sehr, sehr definierte Augenbrauen – und das gefiel mir.

MAC ‚Bold Brunette‘ Pro Longwear Waterproof Brow Set
brauche ich auf, werde ich aber nicht nachkaufen. Anders als das Original ohne „waterproof“ – mein ehemaliger Favorit bis andere kamen – ist es etwas starr, schwieriger aufzutragen – nix Wildes, aber auch nicht über-überzeugend.

Le Volume de CHANEL Mini
ist derzeit meine Wow-Mascara. Ich bange, dass die Full Size nicht mithalten kann, werde aber wohl nicht um einen Kauf herumkommen. Bin ganz begeistert von dem Ergebnis, das sie immer zaubert – in einer Schicht dickes Volumen und ein natürlich geschwungener, flauschig definierter Fächer.

Borstiges

CHIKUHODO PS-1 Passion Powder Brush
der große, pinke Pinsel – durfte für Puder & Bronzer ran – der kurze Stiel der Serie passt sogar ins kompakte Etui.

CHIKUHODO PF-3 Puff Powder & Cheek Brush
einer der neueren Pinsel meiner Sammlung, Quaste schier kugelrund und mit viel Widerstand mausert sich zu einem Favoriten für präzises Contouring und funktioniert wegen dem kleinen Durchmesser auch super mit dem kleinen Eyeshadow-Pfännchen.

REAL TECHNIQUES Miracle Mini Erase Sponges Duo
ich habe mir kürzlich alle neuen Schwämmchen von RT zugelegt und nun das kleine das erste mal verwendet – und ich bin sehr angetan. Nicht so cool porös wie der orange, aber sehr „bouncy“ und die Form ist perfekt für die Augenpartie. Die Größe entspricht eher dem beautyblender beauty.blusher.

beautyblender Original
ohne Worte…

SUQQU Eyeshadow Brush M
war ein Geschenk von Paphio und ging zunächst ein wenig in der Masse unter. Seitdem ich mich aber auf ihn eingelassen habe, zählt er bei mir zu den besten Lidschattenpinseln. Es ist ein bisschen Magie, was die Borsten da selbst mit schwierigen oder unbeindruckenden Eyeshadow-Texturen so anstellt…

TSUBOKAWA MOUHITSU Koyomo Hana Shadow Brush
ja, ja, als seien die japansichen Brands so nicht schon verwirrend genug… Typisch für die Marke ist der kurze, bauchige Stiel – hier in einer limited edition in Pink. Extrem ergonomisch und eine überraschend zuverlässige Quaste. Mausert sich zu einem MAC 217 Ersatz in meiner Routine.

WAYNE GOSS 03 Brush
Je mehr japanische Pinselmarken und -modelle ich ausprobiere, umso mehr kristallisiert sich heraus, dass die WAYNE GOSS Pinsel eine der genialsten Preis-Leistungs-Verhältnisse bietet und ich möchte auf sein Sortiment nicht mehr verzichten. Je unsympathischer er mir wird, umso mehr mag ich in jüngster Zeit die Brushes… Der 03er zählt mittlerweile zu meinen Must Haves.

CHIKUHODO PS-4 Passion Eye Shadow Brush
wäre er nicht Teil der Passion-Serie, würde ich ihn vermutlich nicht besitzen und halte ihn auch nicht für essenziell. Enttäuscht hat er mich dennoch nicht: für die Basisarbeit optimal und funktioniert nicht für schnellen Auftrag auf dem beweglichen Lid, sondern auch für das untere.

Wie erwähnt hatte es mit dem Teint irgendwie nicht so gut geklappt und die Mischung aus der alten BECCA Puder-Foundation und der flüssigen von MAYBELLINE erwies sich als unschön – geht definitiv deutlich schlimmer, aber auf Bildern sah es immer ein bisschen „krepp“ aus. Dafür hatte ich sehr viel Freude dabei auch unterwegs in Farben zu tollen und nutzte beinahe alles…

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Bild anhängen:

5 Kommentare
  1. Reply
    Stefanie 18. Oktober 2016 at 19:39

    Interessanter Beitrag! Es wundert mich immer wieder warum Mascaraproben einfach besser als die Full size sind?! Auch bei der They’re Real Macara musste ich mich sehr enttäuschen,ich konnte mit der Fullsize version nichts anfangen,es macht die Wimpern nicht länger oder dichter,den Schwung hält sie auch nicht…Ist für mich im Prinzip rausgeschmissenes Geld… Meine Holy Grail mascaras sind die aus Japan,die zaubern einfach immer wunder wunder schöne wimpern her und halten den Schwung bomben fest 😀 Hast du schon mal welche ausprobiert ,Magi?

    LG,Steffi

    • Reply
      Owli 23. Oktober 2016 at 02:59

      man munkelt, dass die mascara proben mit absicht im schnitt besser sind als die fullsize, um eben kunden/kundinnen die mascara zum fullsize kauf zu leiten. die chanel le volume hatte ich auch mal als probe und war begeistert. die fullsize war anders und nicht, habe ich letzendlich wieder umgetauscht.

    • Reply
      Magi 20. Oktober 2016 at 15:22

      Ich denke, das ist so individuell wie halt auch Mascara-Erfahrungen sind. Zumindest kann man aber sagen, dass es nicht pauschal das selbe ist. Ich denke, das ist einfach auch Physik, weil der Stiel kürzer ist und wiederum die kürzere Lebensdauer des Minis. Alte Mascara verändert sich ja auch.

      Ich kenne keine japansichen, aber ich habe auch nicht die typisch asiatischen Bedürfnisse, sodass mein Interesse jetzt auch nicht so groß ist. Bescheinigt auch Deine BENEFIT-Erfahrung: an meinen Wimpern eine der besten. Die typische japanische Kundin hat vermutlich kürzere, gerade, nach unten gerichtete Wimpern – oft etwas dicker. So ziemlich das Gegenteil von meinen. Schwung ist bei mir eigentlich kein Problem.

  2. Reply
    Claudia 21. Oktober 2016 at 11:05

    früher dachte ich immer: wow wieso haben frauen nur so viel dabei? ich brauch doch nur maskare und nen abdeckstift…
    aber seit ein paar jahren kommt immer was dazu, worauf man nicht verzichten möchte, sodass ich heute auch schon ein kleines beautybag angesammelt habe mit dingen/helferlein die ich nicht missen will 😛
    ganz liebe grüße von meinem kurztrip im gröden hotel
    Claudia

    • Reply
      Magi 21. Oktober 2016 at 15:55

      Nimmt ja auch nicht so viel Platz weg wie Taschen und Schuhe oder so 😛

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen