KIKO Rock-top Nail Lacquer – bunte Crackles

Eine etwas zerfetzte Kleinigkeit habe ich aus Köln mitgebracht: bunt lackierte Nägel bzw. mit den neuen KIKO Rock-top Nail Lacquers überlackierten, beigen Nagellack. Ich konnte aufgrund der neutralen Unterlage einfach nicht widerstehen 12 der neuen 16 Farben auszuprobieren. Ab sofort für 4,90€a 10ml bei KIKO erhältlich.

Ausgelassen habe ich das klassische Schwarz, ein schimmerndes Silber, kräftiges Pink und Flieder. Dafür durften folgende ran:

  • 608 Azzurro & 609 Blu auf dem Daumen
  • 607 Fiordaliso auf dem Zeigefinger
  • 611 Verde Foresta (täuscht in der Flasche, wird deutlich dunkler, kennt man von IsaDora)
  • 613 Tortora (Taupe – sah für mich am nettesten auf dem Beige aus)
  • 616 Oro Chiaro (schimmernd, auf kleinem Finger)
KIKO Rock-top Nail Lacquer Crackle Polishes

andere Hand:

  • 601 Arancio Mandarino & 602 Rosso Fuoco (Daumen)
  • 610 Verde Primavera (auf Zeigefinger)
  • 604 Rossa (auf Mittelfinger)
  • 600 Giallo Canarino
  • 605 Viola Uva

KIKO Rock-top Nail Lacquer Crackle Nail Polish

Ohne Überlack nach 2 Tagen inkl. Zugfahrt auf RESCUE BEAUTY LOUNGE „Jane“.

Das Crackle-Thema ist zwar irgendwie schon durch und ich denke, ich werde nicht so schnell die Schrumpflacke ausführen, aber damit herumspielen macht mir immer wieder Spaß. Es gefällt mir, dass KIKO gleich so viele exotische Farben anbietet und sich nicht nur auf Schwarz & Co. beschränkt. Mit 4,90€ vielleicht einen letzten Versuch wert mit der Methode warm zu werden. Bei geringem Kontrast wie Taupe-auf-Beige finde ich es gar nicht einmal so übel. Oder doch gleich Ombre? Der Tequila-Sunrise-Daumen hat schon etwas…

Gekauft habe ich allerdings keinen.

KIKO Rock-top Nail Lacquer Crackle Nail Polish

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

35 Kommentare
  1. Reply
    Lu 2. Februar 2012 at 20:35

    Da sind ein paar nette Farben für mich mit dabei. Aber da ich doch nicht so der Crackle Fan bin, kann ich mir das Geld sparen. Ist mir dann doch ein wenig zu teuer. Außerdem habe ich kein Kiko in der Nähe. :/

  2. Reply
    Talasia 2. Februar 2012 at 20:44

    Oh, davon hatte ich irgendwie noch nichts mitbekommen ^^ der Tequila-Sunrise-Daumen sieht wirklich cool aus!

  3. Reply
    Kristina 2. Februar 2012 at 20:48

    Vor den Lacken stand ich heute bei Kiko und es fiel mir schwer keinen mitzunehmen. 😀
    Das nächste Mal komme ich da nicht ohne raus…

  4. Reply
    Roxy 2. Februar 2012 at 20:49

    Kann mit diesem Effekt leider gar nichts anfangen 🙁 Sieht immer so ungepflegt aus..

  5. Reply
    Zuckerwattewunderland 2. Februar 2012 at 20:49

    Ich finde Rossa und Tortora sehr schön! 🙂

  6. Reply
    Dine 2. Februar 2012 at 20:52

    viele bunte faaaarben :laugh:

  7. Reply
    Rea 2. Februar 2012 at 20:54

    Puh, bunt ist schön, aber mittlerweile fahr ich so garnicht mehr auf Crackle ab, bzw. nur nich rudimentär 😀

  8. Reply
    Leni 2. Februar 2012 at 20:56

    mag ich sehr gerne, wenn es leicht nude aussieht, wie bei tortora oder oro chiaro :clap:

  9. Reply
    Nessa 2. Februar 2012 at 20:56

    Sind ja viele tolle Farben dabei, da gibts ne riesen Auswahl 🙂

  10. Reply
    Mone 2. Februar 2012 at 21:03

    Crackle und sonstiges Naildesign sind nicht so meins, Geschmackssache halt. In Taupe find ichs ganz in Ordnung, meistens sieht man ja sowas eher in Schwarz oder Silber…mit den „natürlicheren“ Farben wirkt es erwachsener, find ich.
    Nebenbei find ichs gut, dass Kiko da eine recht große Farbrange anbietet, auch wenn ich davon als Nicht-Cracklerin nicht profitiere 🙂 Immerhin „was Anderes“ als Schwarz und Silber und somit schonmal positiv zu bewerten 🙂

  11. Reply
    Pi 2. Februar 2012 at 21:07

    Ja, nee… nicht so. Erinnert mich an meine Nägel, wenn ich mal wieder aus Langeweile angefangen habe, meinen Lack abzuknibbeln, bevor ich dann mit dem Nagellackentferner dran gehe… :giggle:

  12. Reply
    christina 2. Februar 2012 at 21:09

    ich mag den Effekt auch nicht gerne aber ich hatte mal eine geniale türkis gold kombie gesehen das könnte man für den preis vll mal riskieren nachzubauen..

  13. Reply
    YoursSabrina 2. Februar 2012 at 21:14

    Ich bin auch nicht so ein Crackle Fan und nutze ihn wenn dann nur wenn ein geringer Kontrast da ist, aber in manchen Farben sieht es wirklich hübsch aus…nur halt nicht so richtig gepflegt und das ist das was ich möchte

  14. Reply
    Dealy 2. Februar 2012 at 21:20

    Ich mag keine Crackles . . . find ich irgendwie nicht so hübsch 🙂 Ich kann mir selbst wunderbar meine Nägel hässlich anmalen. Das ist eines meiner geheimen Talente.

  15. Reply
    Leonie 2. Februar 2012 at 21:24

    12 der 16 Lacke? Mit 10 Fingern? Wie das denn? Doppelt lackiert, zwischendurch ablackiert? :laugh:
    Oder stehe ich gerade auf der Leitung… ?:-)

  16. Reply
    Pixi 2. Februar 2012 at 21:45

    Sieht eigentlich erstaunlich gut aus. Ich habe mal einen Crack-Lack probiert, der hat aber gar nicht funktioniert und ganz schlimm ausgesehen. Aber die Kiko-Lacke scheinen das ja ganz gut zu machen.
    Lg, Pixi

    • Reply
      Magi 2. Februar 2012 at 22:38

      Die Dosis macht den Effekt. Ich glaube, das ist nicht unwesentlich. Dazu muss auch glatter Lack drunter sein für einen optimalen Verlauf.

      Ich fand bisher alle Texturen gleich.

  17. Reply
    Nadi 2. Februar 2012 at 21:57

    dieses Gecrackle *g* gefällt mir übrhaupt nicht, und schon gar nicht in bunt.

    fein, endlich mal was, das mich nicht anfixt!

  18. Reply
    piaygelo 2. Februar 2012 at 22:00

    Anfangs dachte ich… Oh cool crackle, fühlte mich in meine Jugend zurück versetzt doch immer wenn ich welche sah und dachte, komm nimmste mal mit, sagte der Teufel auf meiner Schulter: Nein, trägst du eh nicht. Und der Teufel hat so Recht. Bin iwie zu alt dafür, kann mich nicht mehr damit anfreunden. War einfach nur erfreut etwas altes mal wiederzusehen. So wie yes-törtchen wobei ich die auch kaufe und esse. Naja, lange Rede kurzer Sinn, für mich nix aber für die, dies mögen sind tolle Farben dabei.

  19. Reply
    farn 2. Februar 2012 at 22:07

    Das Taupe finde ich schon ganz hübsch, werde ich mir beim nächsten Kiko-Besuch mal ansehen.

  20. Reply
    Robina Hood 2. Februar 2012 at 22:11

    Ich kann mich mit Crackle-Lacken absolut nicht gutstellen. Die erinnern mich echt immer an platzende Dinosauriereier. Zudem sehen sie nie edel aus. 😮

    Dann lieber Farben 607 Fiordaliso ohne Cracklingeffekt. 😀

  21. Reply
    dee 2. Februar 2012 at 22:18

    Ob nun Crackle mag oder nicht, in Sachen Effekt sind diese Lacke, den Fotos nach, top!
    Der Taupe Lack gefiel mir auf Anhieb auch am besten und ich könnte mir vorstellen, dass ich ihn mir mitnehmen werde!
    LG, dee

  22. Reply
    Anna 2. Februar 2012 at 22:39

    der 609 blu sieht ja ganz interessant aus! das ist so ein lustiger Zufall, hab mir gerade die Nägel mit crackle-lack gemacht und dachte beim trocknen schau ich hier mal rein… passt wie die faust aufs Auge :rotfl:

  23. Reply
    Moppi 2. Februar 2012 at 22:52

    Ich find´s hübsch, hab bisher noch keinen Schrumpel-Lack, werd mir aber demnächst auch endlich mal einen kaufen.

    Viele Grüße!

  24. Reply
    shalely 2. Februar 2012 at 23:34

    Also mir gefällt der farbige Crackle sehr gut, wenn es schöne Farbkombis sind!

  25. Reply
    Paphiopedilum 3. Februar 2012 at 04:44

    Da ich aktuell eine Frage zu Kiko Nagellacken hab, möcht ich sie an dieser Stelle loswerden, auch wenn sie konkret nichts mit den hier gezeigten Crackle Lacken zu tun hat. Meine Schwiegermutter lackiert sich schon ihr Leben lang die Fingernägel; nicht permanent, aber so ein bis zwei Mal im Monat. Kürzlich war sie im Urlaub, und weil sie ihren eigenen Nagellack und Nagellackentferner zu Hause vergessen hatte, kaufte sie sich beides in einem Kiko-Store, kannte die Marke aber nicht, es war einfach das Geschäft, an dem die zufällig als erstes vorbeikam, nachdem sie beschlossen hatte, sich was für ihre Nägel zu kaufen. Sie hat sich die Nägel dann während des Urlaubs zwei Mal lackiert und wieder ablackiert, und sie sagt, exakt seither hätte sie brüchige Nägel, obwohl sie das zuvor ihr Leben lang nicht gehabt hat. Meine Frage ist nun, kann sowas sein? Ist das vielleicht sogar in irgendeiner Weise bekannt? Dazu sagen sollte ich vielleicht noch, daß der Nagellackentferner, den sie sich gekauft hat, azetonfrei war, und daß sie schon 70 Jahre alt ist, sprich es kann also nicht mehr um Wechseljahreneserscheinungen o.ä. handeln. So oder so wundere ich mich aber sehr darüber, und frage mich auch, ob das von nur zwei Anwendungen überhaupt herrühren kann.

    • Reply
      piaygelo 3. Februar 2012 at 08:43

      Also ich habe drei Kiko-Lacke und konnte das nicht beobachten. Allerdings sind Nägel ja auch verschieden, evtl. verträgt sie einen Inhaltsstoff nicht.

      Ein Lack von Kiko ist mein Haltbarkeitsweltmeister, der schlägt alle Lacke die ich habe inkl HE…er hält und hält und hält….

      Da ich zwei Kikos in der Nähe habe, werde ich mir noch mehr holen. Ich pers. bin echt zufrieden obwohl ich erst skeptisch war.

      • Reply
        Paphiopedilum 3. Februar 2012 at 14:13

        Danke für Deine Antwort! Ich hab selber ja auch einige Kiko Produkte. Nichts für die Nägel zwar, sondern nur Lidschatten und Eyeliner, davon aber doch relativ viel, und ich hab damit keinerlei irgendwie negative Erfahrungen gemacht. Insofern, aber auch ganz grundsätzlich hab ich schon bissl Zweifel, ob die Erscheinungen damit zu tun haben können. Andererseits ist der zeitliche Zusammenhang aber halt unünersehbar, und nur schwerlich für einen Zufall zu halten. Daher hatte ich gehofft, hier eine Lösung oder jedenfalls Aufklärung des Problems zu finden.

        • piaygelo 3. Februar 2012 at 19:52

          Evt. War genau vor 3 Monaten irgendwas was das Nagelwachstum beeinflusst hat, Medikamente, Nährstoffmangel etc sodass es dazu kam und das ausgerechnet als die einen neuen Lack probiert hat….mehr fällt mir nicht ein.

  26. Reply
    Karmesin 3. Februar 2012 at 05:19

    Ich mag solche Lacke leider gar nicht. Ich finde sie nur ok wenn es nicht so auffällt. Zum Beispiel ein schwarzer über einem dunkelgrauen normalen. Das sieht man kaum aber es hat einen gewissen Effekt. Ansonsten passe ich 😉

  27. Reply
    michischaaf 3. Februar 2012 at 21:27

    also langsam gehen mir die crackle top coats auf die nerven, aber in so bunten farben ist das doch geilomat für den sommer!

  28. Reply
    Sofia 3. Februar 2012 at 22:32

    mag die cracking optik irgendwie nicht so sehr..

  29. Reply
    Silvia 4. Februar 2012 at 18:26

    Ich liebe Crackling Lacke, seit ich den ersten von OPI erstanden habe. Von KIKO habe ich, das muss ich zur Schande gestehen, NOCH keinen…. wird sich aber bestimmt bald ändern bei der großen Farbauswahl. :yes: :rainbow:

  30. Reply
    DynamiteSoul 5. Februar 2012 at 18:24

    Hmm… nett 🙂 Ich hab schon einige Crackle-Lacke in schwarz, türkis, dunkelblau und silber (der ist aber schlecht) und werd mir daher keine neuen mehr zulegen.
    Finde aber die Art wie sie „aufreißen“ sehr hübsch. Manche cracklen so komisch länglich oder viel zu wenig. Ich werd’s mir mal anschauen, wenn ich mal wieder bei Kiko bin 😀
    Danke für die Info Magi 🙂

  31. Reply
    Patricia 11. Februar 2012 at 19:19

    Vor diesen Lacken stand ich letztens auch. Aber irgendwie find ich den Crackle-Look nicht schon.

Hinterlasse einen Kommentar

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen