PICK COLOR

BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping

Menü

Hourglass Ambient Lighting Update

neue Produkte und neue Erkenntnisse

Servus Ladies and Gentlemen,

vor einem halben Jahr etwa hab ich eine Review über die Ambient Lighting Powder von Hourglass geschrieben. An diese möchte ich heute mit weiter gediehenen Erfahrungen, Erkenntnissen und auch mit einem Blick auf das neu erschienene Schwester-Produkt, die Ambient Lighting Blushes, anknüpfen.

Der Hourglass Ambient Lighting Powder und seine Bestimmung

Mein Fazit damals war ja kurz gesagt: tolles Produkt als Highlighter, aber zwecks Gesichtserleuchtung als großflächig aufzutragender Finishing Puder eigentlich eine Themaverfehlung.

Meine kürzlich neu erworbene Nuance, Ethereal Light, läßt mich dieses Urteil nun aber revidieren!

Links Ethereal Light, rechts Diffused Light.

Für mich persönlich und die damals thematisierte Farbe Diffused Light stimmt es zwar nach wie vor, das ist offenbar aber eine individuelle Sache. Entschieden hatte ich mich deshalb damals für Diffused Light, weil es gaaanz leicht gelblich ist, und ich mir dachte, das wäre harmonischer zu meiner ebenfalls tendenziell gelblichen Hautfarbe, als etwas Reinweißes wie eben Ethereal Light. Der absolut ausschlaggebende Unterschied jedoch zwischen den beiden besteht, wie mir mittlerweile klar ist, gar nicht in der Farbnuance, sondern im Finish. Diffused Light enthält Schimmer – feinST vermahlen (kein Superlativ ist Superlativ genug um zu vermitteln wie extrem fein tatsächlich) zwar, aber eben dennoch Schimmer. Daher gebe ich persönlich halt mit Diffused Light all over ein totales Mondgesicht ab – und ordne diese Nuance für mich somit nach wie vor nicht als Puder, sondern als Highlighter ein. Auch das magl wohl aber von Typ zu Typ variieren.

Auf die Idee daß Ethereal Light seinerseits jedoch überhaupt nicht weiß, sondern, wie die meisten weißen Puder, auf der Haut halt schlicht transparent ist, bin ich bei meiner damaligen Kaufentscheidung zwar schlauerweise nicht gekommen, aber – ÜBERRASCHUNG – ist genau das der Fall! Ein ebenfalls maximal fein gemahlener, aber eben schimmerfreier, transparenter Setting Puder mit – und das ist der Knaller an diesem Produkt – echt krassem Weichzeichnereffekt!!! Ich hatte das mit der anderen Farbe weder so explizit ausprobiert noch wirklich beachtet, und ich hab auch KEINE Ahnung, wie genau das wohl funktionieren mag, aber:

Mit Ethereal Light ist es bei mir echt … einfach nur WOW!

Wie schon öfter erwähnt, und wie an meinen Fotos ja auch ganz offensichtlich, stellen meine sehr „großen“ Poren neben der Nase und oben am Nasenansatz zwischen den beiden Augenbrauen ein gewisses Problem dar. Mit entsprechendem Priming etc. läßt deren Erscheinung sich zwar etwas verringern, aber als Manko empfinde ich sie dennoch. Mit meiner neuen Farbe wurde der Hourglass Ambient Lighting Powder nun jedoch als Puder nicht nur gangbar für mich, sondern stellt in Bezug auf den optischen Eindruck dieses Porenproblems echt einen riesen, riesen Sprung dar!!! Mein Hautbild erscheint mit ihm so viel ebenmäßiger und geradezu VERBLÜFFEND viel feiner!

Allerdings kann ich diese Lorbeeren nicht allein dem Hourglass Ambient Lighting Powder anheften – eine nennenswerte Rolle spielt dabei auch Wayne Goss‘ etwas kurios anmutende Empfehlung schon  VOR  dem Foundationauftrag Puder auf die Haut zu geben; ich hatte das in meinem Harley Quinn Post schon mal erwähnt. Er empfiehlt es primär um den Halt der Foundation zu verlängern, und nur in zweiter Linie zur Verebenmäßigung des Teints, bei mir ist das aber der Hauptaspekt. Da es nicht mit einer Geldausgabe verbunden, und somit auch im Mißerfolgsfall nix verloren ist außer allenfalls ein wenig Zeit, kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen, das auch mal zu versuchen! Schaden kanns nicht, aber bringen kanns Euch unter Umständen viel! Wayne sagt zwar, man soll losen Puder verwenden, und keinen gepressten, nachdem ich schon beides ausprobiert hab, kann ich aber sagen, daß das bei mir vollkommen einerlei war.

Hier meine primäre Prolemzone, Nase + angrenzender Bereich, nach Waynes Methode mit Hourglass Ambient Lighting Powder Ethereal Light „behandelt“:

Links Feuchtigkeitscreme und Puder drauf, rechts nur Creme ohne Puder…

 

…darüber dann Foundation, und wiederum links bissl Puder und auch Blush oben drauf, rechts nicht.

Ich hab den Ambient Lighting Powder schon unter und schon auf der Foundation ausprobiert, und ich hab unter der Foundation schon verschiedenste Puder verwendet – aber die Konstellation

ordentlich Ambient Lighting Powder UNTER der Foundation, und ein wenig oben drauf

ist für mich einfach absolut UNSCHLAGBAR!

  • Produkt
  • Fotos

Das HOURGLASS Ambient Lighting Powder wurde durch sein besonders feines, reflektierendes Finish ...

52,00

HOURGLASS Ambient Lighting Powder Radiant Light HOURGLASS Ambient Lighting Powder Mood Light HOURGLASS Ambient Lighting Powder Ethereal Light HOURGLASS Ambient Lighting Powder Dim Light HOURGLASS Ambient Lighting Powder Diffused Light Hourglass Ambient Lighting Powder Mood Light, Stein und Swatch Hourglass Diffused Light, Dose geschlossen und Verschluss

Im fertigen Makeup und im kongenialen Zusammenspiel mit dem neuen Ambient Lighting Blush sieht das dann so aus:

Das Ambient Lighting Blush – der logische nächste Schritt

Nach dem immensen Erfolg des Ambient Lighting Powders sehe ich in einem mit ihm korrespondierenden Blush eine beinahe zwangsläufige Fortführung. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, könnte man sagen, denn die Verwandschaft der beiden Produkte ist schier unübersehbar; hätte zufällig irgendeine andere Marke in irgendeiner komplett anderen Aufmachung genau dieses Blush herausgebracht, würde sich trotzdem unweigerlich aufdrängen, daß diese beiden hier zusammengehören – so ähnlich sind sie sich.

Die Verpackung des Ambient Lighting Blushes hat zwar eine andere Farbe und enthält deutlich weniger Produkt (4,2g für schlappe ca. 32 Euro), ist dementsprechend also auch etwas kleiner, ansonsten aber ganz genauso schick, ganz genauso Art Deco, und zwecks Hochglanz auch ganz genauso unpraktisch (für die Fotos hab ich mit Fensterputzmittel gewienert).

 

Was die Optik des Steins betrifft, hat mit der attraktiven Marmorierung das Blush die Nase vorn; das ist zwar auch nicht verwunderlich, wenn man einen Finishing Puder und ein Rouge dahingehend miteinander vergleicht, aber auch im Vergleich mit anderen Blushes, ist dieses hier eine echte Schönheit – und ermöglicht mit ebendiesem schönen, großen Stein auch eine sehr komfortable Produktaufnahme!

Die Texturen sind ebenfalls sehr ähnlich – beinah identisch. Ihrer beider hervorstechendste Eigenschaft ist die extrem feine Vermahlung, die echt ihres gleichen sucht! Geilerweise geht diese auch mit einer ganz selbstverständlich sehr gleichmäßigen Applikation einher.

Die Pigmentierung ist so wie ich persönlich sie für ein Blush sehr schätze – hat schon Kraft, aber man hat nicht mit einem Pinselstrich einen ganzen Malkasten im Gesicht. Man muß aufbauen, aber das ist von einem Farbhauch bis zu übertriebenen Apfelbäckchen auch mühelos und in einem wunderbar natürlichen Farbverlauf möglich! Umso mehr in Verbindung mit dem Puder, denn dadurch daß die Texturen eben so gut und dabei noch so ähnlich sind, fließt alles total easy geradezu automatisch übergangslos in einander!

Bei meiner Farbe, Ethereal Glow, muß ich nun allerdings schon wieder die Highlighter-Leiher anstimmen… Ich wollte zwar ein sehr helles, kühles Blush, aber so hell hatte ich es auch wieder nicht eingeschätzt. Für Makeups, in denen ich keine oder fast keine Farbe auf den Wangen will, ist Ethereal Glow als leicht pinker Highlighter zwar absolut perfekt, aber ich werde mir ganz sicher noch mindestens eine weitere Nuance zulegen.

  • Produkt
  • Fotos

Das HOURGLASS Ambient Lighting Blush ist ein fein gemahlenes, marmoriertes Puder-Rouge. Die natürlichen Farben enthalten feine Reflex-Partikel und hinterlassen auf den Wangen einen ...

35,00

HOURGLASS Ambient Lighting Blush Diffused Heat HOURGLASS Ambient Lighting Blush Dim Infusion HOURGLASS Ambient Lighting Blush Mood Exposure HOURGLASS Ambient Lighting Blush Luminous Flush HOURGLASS Ambient Lighting Blush Incandescent Electra HOURGLASS Ambient Lighting Blush Ethereal Glow

Mein aktualisiertes Hourglass Ambient Lighting Fazit

Ich kann ohne Übertreibung sagen, daß ich mir bei beiden Produktsparten kaum eine qualitative Steigerung vorstellen kann! Ein paar andere Produkte gibt es zwar, die es mit diesen hier aufnehmen können, an mir persönlich hatte aber kein anderer Puder jemals einen solchen Effekt! NICHT ANNÄHERND. Blushes, ja, spielen zwar ebenfalls noch ein paar weitere in der gleichen Liga, etwas das da jedoch noch darüber anzusiedeln wäre, und sei es auch nur einen Tick – kenne ich weder bei Blushes noch bei Pudern.

Die Sachen sind teuer, sauteuer, keine Frage, aber dennoch ist es letztlich ein simpler Deal – denn man kriegt für dieses viele Geld (wie gesagt, nach meinem persönlichen Dafürhalten) nicht weniger als DAS beste, was der Markt derzeit hergibt.

Kleiner Haken: die Ambient Lighting Produkte gehören nicht zu jenen, die man bedenkenlos „blind“ bestellen kann.

Habt Ihr eigene Erfahrungen mit den Hourglass Ambient Lighting Sachen, oder bestimmte Erwartungen an sie? Laßt mich daran teilhaben…

Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

Was sagst du dazu?

64 Kommentare
  1. Reply
    Maria 7. Mai 2014 at 14:43

    Ich stimme Dir zu, qualitativ sind die Puder und Blushes von anderen Produkten dieser Kategorie auf dem Markt nicht zu schlagen. Ich bin ein riesen Fan von den Ambient Produkten.

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 15:29

      Schön daß wir uns da einig sind. Die Bezugsmöglichkeiten sind halt bissl blöd, und ich fürchte, daß das allein schon Viele abschreckt. Mal noch abgesehen vom Preis.

  2. Reply
    Han 7. Mai 2014 at 14:48

    Boah, wenn ich Geld hätte… sofort gekauft!!!
    Hast du übrigens schon das neue Video von Wayne Goss gesehen, in dem er so krass den neuen Kiehl’s Primer hyped?

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 15:31

      Ich hab auf Twitter schon davon gelesen, und möchte mir das Video ganz bald anschauen. Bin sehr gespannt drauf. Noch lieber als ein Primer gegen die Optik wäre mir aber natürlich, endlich etwas zu finden, das das Problem selber behebt…

  3. Reply
    Jamina 7. Mai 2014 at 14:52

    Ich bin ja auch absolut bei Dir wenn es um Hourglass geht! Eine Marke die Produkte herstellt, die perfekter kaum sein könnten! Das Problem mit den Poren kenne ich leider nur zu gut und der Vorher / Nachher Effekt ist ja absolut traumhaft! Dieses Ergebnis erziele ich sonst nur mit meinem Dior Pressed Powder in 01, der Weichzeichnereffekt ist hier auch traumhaft. Tolle Review die sehr hilfreich war :) Thumbs up!

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 15:32

      Ich selber hab mit Diorpudern keine so tollen Erfahrungen gemacht. Cakeyness… Aber Hauttypen sind eben verschieden, und gerade was Poren und Cakeyness angeht bin ich leider ein etwas schwieriger Fall.

  4. Reply
    Peony Girl 7. Mai 2014 at 15:18

    Ich liebe beide Produkte – sowohl das Puder als auch den Blush.
    Ich habe das Puder in der Nuance „Dim Light“ und benutze es jeden Tag als Setting Puder. Falls du dir noch einen Blush zulegen möchtest, kann ich dir „Diffused Heat“ ans Herz legen – ein wunderbares Korallrot mit goldenem Schimmer. Mir kommt derzeit nichts anderes auf die Wangen :)

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 15:33

      Das ist mir wahrscheinlich zu warm, ich habs ja eher mit kühleren Nuancen. Werde mir das Sortiment anschauen, wenn ich nächstes Mal in UK bin.

  5. Reply
    jazztheroyalty 7. Mai 2014 at 15:21

    ein nicht unwesentlicher Unterschied

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 15:33

      Kann man so sagen…

      • Reply
        jaZZtheroyalty 8. Mai 2014 at 08:50

        meine nachricht wurde kastriert -.-
        wolle sagen:

        der Effekt ist schon recht sichtbar ne‘.
        Ich habe den Tipp von Goss auch angesehen, dachte mir aber dass sowas für meine trockene Haut eh nicht so schlau sein wird.

        Hattest du nicht auch schon das By Terry Hyaluronic Loose Powder in Gebrauch? Ich nehme diesen Porenminimizer-Effekt bei diesem Puder auch wahr.

        Mein Catrice Puder ist bald leer, da werde ich mir doch das Hourglass anschauen müssen. (mal schauen ob ich das iwie in die Schweiz geliefert kriege.) Erst wollte ich mich ja am Mac Mineralized versuchen, aber nun bin ich doch neugieriger auf HG.
        Der Blush reizte mich auch, ich suche etwas sehr helles und feines – bei meinen Essence Gradient Blushes krieg ich auf einen Pinselstreich Ohrfeigen-Wangen :eek: xD
        Danke für den Tipp Paphio !

        • Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 13:52

          Ach so – aber nur der Halbsatz hat immerhin auch schon Sinn gemacht :-)

          Den By Terry Puder kenne ich leider nicht. Aber meine Haut ist zonenweise auch tendenziell trocken, und dort funktioniert das mit dem Puder unter der Foundation eigentlich sogar noch besser als in den etwas fettigeren Bereichen. Wenn Du wirklich super trockene Haut hast, ist es vielleicht etwas schwieriger, aber andernfalls denke ich nicht. So oder so – ausprobieren kostet nix!

  6. Reply
    Geri 7. Mai 2014 at 15:30

    Das Ergebnis überzeugt mich :-) Hourglass sollte ich mir unbedingt mal näher anschauen :-)

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 15:35

      Dazu kann ich wirklich nur Jeden von Herzen ermutigen! Ich selber hab von Hourglass auch nur diese Puder bzw. das Blush und meinen Augenbrauenstift. Von all dem bin ich aber echt absolut begeistert, sodaß ich mich unbedingt mit dem ganzen Sortiment etwas näher befassen möchte.

  7. Reply
    Tessa 7. Mai 2014 at 16:26

    Tolle Rewiev, nein, ehrlich beschi… Review, weil ich einfach nicht das passende Kleingeld habe :cry:

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 16:35

      Ich weiß, es sagt sich so leicht dahin, aber ich bin einfach fest überzeugt davon, daß insbesondere der Puder ein Produkt ist, auf das zu sparen, und vielleicht auf ein paar günstigere Teile zu verzichten, und das entsprechende Geld stattdessen zur Seite zu legen, sich lohnt! Umso besser sollte man dann aber natürlich recherchieren ehe man entscheidet in welche Nuance man investiert.

  8. Reply
    Anna D 7. Mai 2014 at 16:34

    Soll ich, soll ich nicht?
    Ich weiß nicht, ob es mir das wert ist. Ich denke schon, das mir die Produkte gefallen werden, aber ich bin talentiert darin „daneben“ zu greifen. Wobei mich Ethereal Light definitiv anspricht nach den ganzen Reviews. Vielleicht im nächsten Monat, wenn der Geldbeutel es zulässt. Wie ich mich kenne kommt dann eines der Blushes mit dazu. ;D

    • Reply
      Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 16:36

      Ich würde ja echt sehr hoffen, daß es bald mal bequemere Bezugsmöglichkeiten für Hourglass gibt. Solche, bei denen dann auch eine Rücksendung einfacher und kostengünstiger möglich ist.

      • Reply
        Anna D 7. Mai 2014 at 21:21

        Das wär mal was. Ich muss zugeben, das mir Versand außerhalb Deutschlands und umliegendes immer Bauchschmerzen bereitet. Ich habe da meist das Gefühl, nicht wirklich gesichert zu sein, wenn was verloren, kaputt geht oder einfach nicht gefällt OHNE dann das mega Tamtam und hin und her und noch mehr Kosten zu haben. Trotz der Tatsache, das ich wohl „Generation Internet“ bin: trauen tu ich dem Ganzen trz noch nicht. ;D

        • Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:01

          Da gehts mir offen gestanden anders; ich hab überhaupt keine Probleme oder Hemmschwellen online zu bestellen. Auch nicht im Ausland. Innerhalb der EU nicht mal auf die Gefahr einer evtl. anfallenden Rücksendung hin. Außerhalb der EU bestelle ich allerdings tatsächlich nur wenn ich mir sehr sicher bin, das richtige zu erwischen, denn da ist es mit einer Rückgabe oftmals ja tatsächlich ein gewisses Problem. Sowohl organisatorisch, als auch finanziell, als auch rechtlich. Und auch im EU-Ausland sehe ich dann von einer Bestellung meist ab, wenn ich vollkommen im Wald steh, was die richtige Farbe betrifft. Denn fünf Mal irgendwas hin und her zu schicken, ist mitunter auch innerhalb der EU blöd und umständlich; gerade auch dann, wenn man in einem Land außerhalb der Euro-Zone bestellt, wie beispielsweise UK. Diese Bedenken kommen bei mir jedoch relativ selten zum Tragen. Im Grunde habe ich was online-Bestellungen, egal ob aus dem In- oder aus dem Ausland, betrifft, überhaupt keine Befürchtungen oder Hemmungen, und auch glücklicherweise echt noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Nachvollziehen kann ich das was Du sagst aber natürlich trotzdem.

  9. Reply
    Lena 7. Mai 2014 at 17:04

    Wow, das Puder erzielt ja echt einen tollen Effekt! lg Lena

  10. Reply
    Mooseman 7. Mai 2014 at 17:42

    Tolles AMU auf den Fotos und schöne Review- mir sind die Puder zu teuer (und die Verpackung, urg.), aber es ist gut zu wissen, dass man Perfektion in Puderfragen kaufen kann. :)

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 05:44

      Also ich gebe ja gerne mal dem Design den Vorrang vor der Funktionalität, aber bei den Dosen hier wurde das geradezu ad absurdum geführt. Ein Puder ist nunmal kein Zierobjekt, sondern etwas das verwendet, angefaßt wird; und wenn etwas das angefaßt wird, bei Berührung unansehnlich wird, ist das einfach nur grotesk. Wie schön es ist, wenn es nicht angefaßt wird, ist dann auch vollkommen irrelevant. Ganz davon abgesehen, daß ich die Dosen bestimmt nicht häßlich fände, wenn sie nicht hoch glänzend wären.

  11. Reply
    Magi 7. Mai 2014 at 18:12

    Uiuiuiui, sieht guuut aus. Wo soll ich anfangen…

    Dass die Puder unterschiedlich sind, war mir bereits in New York aufgefallen und hat mich doch etwas irritiert, weil ich davon nix wusste (hatte zwar Hype mitbekommen, aber keine Reviews gelesen). Ich glaube, die Verwirrung war mit ein Grund, warum ich zunächst keines kaufte – ein weiterer, weil mir die Textur extrem bekannt vorkam (kann’s bis heute nicht zuordnen).

    Später wiederholte es sich, als ich die Palette gekauft habe: sind auch alle drei irgendwie total unterscheidlich – und alle irgendwie nicht optimal bei mir. Sie ist also ein bisschen ein Schubladenhüter und ein Grund, warum ich die Puder auch in London nicht näher anschaute sondern mir nur ein Blush zulegte.

    Peinlich wird’s dass ich weder weiß, welches genau, noch es benutzt habe, weil ich IMMER NOCH ein olles Haul Video plane. Banane, echt… Aber ich bin mir sicher, dass ich mich Deinem Lobeslied anschließen werde. Kürzlich wollte ich dem Puder nachgeben und da war’s ausverkauft. Phö…

    • Reply
      Tessa 7. Mai 2014 at 22:54

      Haul Video :fingersxd:

      Aber ich versteh diese Philosophie hinter diesem Nichtbenutzen, bevor man es gezeigt hat null: Wichtig zu wissen- „Ich hab mir diese Dinge in London gekauft“, das sie ganz neu sind ist mir dann egal, finds eigentlich sogar schöner, wenn man auch schon was zu der Qualität sagen kann.

      • Reply
        Paphiopedilum 7. Mai 2014 at 23:18

        Naja, das siehst Du persönlich halt so; ich eigentlich tendenziell auch, es gibt aber genug Leute, die dann sofort auf den Plan treten und darüber maulen, daß es irgendwie unansehnlich oder sogar ekelig ist, wenn man es zeigt nachdem man es schon länger in Benutzung hatte – und man dies dem Produkt auch ansieht. Oder die sich einfach intuitiv eher solche Videos anschauen in denen die Sachen erfahrungsgemäß schön und neu präsentiert werden.

        Außerdem ist es halt auch so, daß man etwas, das einen irgendwie verzückt, das man unbedingt haben wollte, und auf das man dann super gespannt ist, gerne in seiner ultimativen Schönheit zeigen will; und die haben die Dinge halt nunmal dann, wenn sie noch brandneu sind.

        • Tessa 8. Mai 2014 at 21:49

          Naja, eklig ist schon ein wenig übertrieben. Favouriten Videos basieren ja auch auf dem Prinzip Benutztes in die Kamera zu halten. Und auf den Gedanken, das sich an ein paar Gebrauchsspuren jemand stören könnte bin ich nicht gekommen- da hast du Recht, hab wohl von mich auf andere geschlossen.

      • Reply
        Magi 8. Mai 2014 at 00:38

        Darum geht es eigentlich nicht. Hätte ich aber die Dinge benutzt, hätte ich sie vermutlich verstaut und gar nicht nicht mehr wieder in der Konstellation herausgeholt. Ergo: entweder direkt aus – in dem Fall Etui – oder eben gar nicht als Video. Wobei ich aber auch die angesprochene „Philosophie“ nicht schlimm finde.

        Ich muss aber auch zugeben, dass ich Hauls mit Review-Inhalten viel irritierender finde. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Im Prinzip könnte also jedes VIdeo unter „Haul“ laufen, weil man’s ja irgendwann angeschafft hat :rotfl: Einen Haul schaue ich mir ja noch ab und an an, aber diese Hybride klicke ich meist weg. Es scheint so zu sein, als würden die unterschiedlichen Formate verschiedene Hirnregionen ansprechen und mich in der Kombination überfordern.

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 05:50

      Also wenn ich jetzt dann in London bin, schau ich mir das ganze Sortiment genau an. Bisher habe ich nur blind bestellt, weil Liberty’s mich irgendwie nicht so bockt, aber diese Teile hier sind echt nix zum blind Bestellen… Bin schon gespannt, als wie unterschiedlich ich sie empfinden werde. Daß ich mir noch einen weiteren Puder kaufe, glaube ich nicht, aber ein Blush vermutlich schon.

      So oder so bin ich schon gespannt, wie Dein Urteil ausfällt, wenn Du sie mal selber verwendet hast. Allerdings könnte ich mir vorstellen, daß es bei Dir gar nicht so viel bringt, weil Du ja relativ gute Haut hast; also ohne solche ausgesprochenen Problemzonen. Da reichen die Guerlain Perlen wahrscheinlich aus. Denn das hier pudert schon irgendwie intensiver als die.

  12. Reply
    sonjaurinko 7. Mai 2014 at 18:34

    Liebe Paphi, ich hab mich hier ewig nicht blicken lassen, aber ich schau noch rein, versprochen!
    Dieses Hourglass Puder sieht so schick aus und lässt deine Haut wirklich toll aussehen. Auch das Amu ist schön – ich muss demnächst auf eine Hochzeit und sowas würde toll zu meinem Kleid passen. Dafür speichere ich mir dein Bild jetzt schnell.

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 05:53

      Kein Thema – ich lese Deinen Blog auch nach wie vor, aber trau mich schon lange nix mehr zu schreiben, weil ich Dir ja schon vor einem Jahr ein Bärlauchpesto schicken wollte, und es irgendwie nicht auf die Reihe gebracht hab. Das ist mir SOOO OOO unglaublich peinlich… Eine Rolle hat dabei allerdings auch gespielt, daß ich Dir so vorgeschwärmt hab, wie toll mein Bärlauchpesto ist, und dann ist es gerade letztes Jahr nicht optimal gelungen…

      • Reply
        sonjaurinko 8. Mai 2014 at 13:10

        Ach, mach dir doch darüber keine Sorgen! Gibt’s halt nächstes Jahr ein Pesto. :-D

  13. Reply
    Beautiful inside 7. Mai 2014 at 20:32

    Vielen Dank für diese nützlichen Tipps!! Ich hab auch mit großen Poren zu kämpfen und Primer haben bei mir bisher null Erfolg gezeigt. Das mit dem Puder vor der Foundation werde ich auf jeden Fall ausprobieren und wenn ich irgendwann mal meine Fingerchen an so ein Ambient LIght Powder bekomme darf es auch mit :D Das steht aber eh schon eine Weile auf der Wunschliste ;)
    Liebe Grüße <3

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 05:56

      Wenn Du einen einigermaßen guten Puder hast, funktioniert es zweifellos auch mit dem. Schau Dir aber auf jeden Fall das Video dazu an; obwohls eine simple Sache ist, ist es ganz interessant, wenns einem erst mal jemand vormacht, ehe man es selber ausprobiert.

  14. Reply
    Stef 7. Mai 2014 at 21:14

    Ach, es freut mich so zu hören, dass das Produkt so gut für dich funktioniert und so zufrieden bist. Das ist ja regelrecht ansteckend. Ich hab schon so viel Gutes gehört, besonders über die Blushes und hadere mit mir seit Wochen ob des hohen Preises. Aber neugierig bin ich nun auf jeden Fall und am liebsten würde ich die Sachen ja auch mal begrabbeln, bevor ich sie kaufe. Aber wo kann man das, außer in München?

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 05:59

      Ich glaube ja; leider…

      Für mich sticht der Puder aber eindeutig mehr heraus als das Blush. Denn gute Blushes gibts ja doch ein paar mehr, aber so richtig phänomenale Puder, die mehr machen als einfach „nur“ ein wenig setten und mattieren, bzw. das zumindest in einer irgendwie besonderen Art und Weise – sehr wenige, wie ich finde. Die Blushes sind zwar toll, und insbesondere ist auch die gemeinsame Verwendung von Puder und Blush toll, eben wegen der, wie angesprochen, so unwahrscheinlich ähnlichen Texturen, aber wenn Du Dich wegen des Preises auf eines der beiden Produkte beschränken willst, würde ich persönlich zum Puder raten.

    • Reply
      Franzi 8. Mai 2014 at 07:02

      Der Verkauf in München bzw. Europa wurde leider offiziell eingestellt. In München ist bereits alles raus :(

      Viele Grüße
      Franzi

      • Reply
        Stef 9. Mai 2014 at 11:25

        BUH! :(

      • Reply
        Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:05

        In München bin ich so gut wie nie, insofern hatte ich dort eh nicht danach geschaut; aber – EUROPA??? Das wundert mich. Denn sowohl bei Liberty’s, als auch bei Net-a-Porter, als auch bei space.nk kann man Hourglass nach wie vor kaufen. Sowohl online als auch vorort, und das auch komplett, nicht etwa im Sortiment amputiert.

        • Franzi 12. Mai 2014 at 06:18

          UK ist natürlich nicht betroffen. Da außerhalb der Verkauf eh nur in Deutschland stattfand, sind wieder einmal nur wir betroffen. Die Aussage kam direkt von der Filialleitung vor Ort. Ich kann es mir nicht erklären, laut ihrer Aussage verkaufte sich alles wunderbar.

          Liebe Grüße
          Franzi

  15. Reply
    Anonymiss 7. Mai 2014 at 22:10

    WAAAHH!
    Ich schmachte ja Diffused Light schon sehr sehr sehr lange an, und ich hätte NIEMALS gedacht, dass er mit Schimmer ist. Ich wollte ihn nämlich als Puder-Puder, nicht als Highlighter.
    Man, bin ich froh, deine Review gelesen zu haben! Jetzt will ich aber Etheral Light. JETZT! SOFORT! ;)

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 06:03

      Es ist eigentlich mehr ein leichter Sheen als ein echter Schimmer, eben wegen der unwahrscheinlich feinen Vermahlung, trotzdem verändert das den Charakter des Produktes stark im Vergleich zu einem schimmerfreien. Echt frappierend der Unterschied, hat mich selber sehr gewundert. Überleg und recherchier also gut, ehe Du bestellst, kann ich Dir nur raten… Kann umgekehrt ja auch sein, daß für Dich aus irgendeinem Grund ein mattes Produkt nicht das richtige ist, sondern eben so eines MIT Sheen. Das ist echt keine so ganz einfache Entscheidung in diesem Fall.

  16. Reply
    Margit Koala 7. Mai 2014 at 22:18

    Oh mein Gott, das Vergleichsbild spricht ja Bände…! Ich fang dann mal an zu sparen ;)

    • Reply
      Paphiopedilum 8. Mai 2014 at 06:12

      Ich kann mir vorstellen, daß es bei Dir gar nicht so krass ausfallen würde wie bei mir, denn wenn ich mich recht erinnere, hast Du bessere Haut als ich.

  17. Reply
    Tina 8. Mai 2014 at 07:54

    *aus der Versenkung auftauch* :shame:

    Ich besitze seit Januar das Puder in Dim Light. Mein Mann war dato in Atlanta, ist brav zu Sephora gestiefelt, hat der Dame dort meinen Wunschzettel unter die Nase gehalten und kam mit sowohl dem Puder als auch dem Arch Brow und einem Orgasm/Laguna- Duo wieder nach Hause. Seit Sonntag ist er wieder dort. Da das letztes Mal so gut geklappt hat habe ich ihm diesmal (unter anderem) die warme MAC 15-er Palette und das Lighting Blush in Radient Magenta in Aftrag gegeben. Er wollte gestern los, mal sehen was ich Samstag in seinem Koffer finde!

    Ich mag mein Dim Light sehr! Es funktioniert bei mir sehr wohl auch als Finishing Powder. Aber – nur wenn die Haut gut ist, und davon kann derzeit leider nicht die Rede sein. Ich bin Testpilot für eine neue Decléor-Serie und meine Haut weiß nicht so recht was sie davon halten soll… Außerdem habe ich derzeit massive Sebum-Produktion in der T-Zone und da brauche ich einfach ein mattierendes Puder.

    Das Wayne Goss Video mit dem „Puder vor der Foundation“ habe ich völlig verpaßt. Werde ich mir anschauen und mal austesten, vielleicht hilft es ja. Man will ja gerne matt aber nicht puderig aussehen.

    So, jetzt gehe ich mal auf die Suche nach den letzten Paphio-Makeups! :-*

    • Reply
      Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:09

      Schön von Dir zu lesen! Hatte durchaus bemerkt daß Du „weg“ warst :cake:

      Magenta ist eine Farbe, die ich mir ebenfalls überlege, aber ich schau mir demnächst in London einfach mal in natura alles an, ehe ich mich entscheide. Zu Dim Light kann ich leider nix sagen, das hab ich nicht; und wie erwähnt kann das Produkt sich von Farbe zu Farbe sehr unterscheiden, insofern – keine Ahnung von Dim Light…

  18. Reply
    Julia 8. Mai 2014 at 08:25

    Ich hätte auch so gerne was von Hourglass. Und ich ärger mich jetzt schwarz, dass ich in Florida nicht zugeschlagen habe!!!! Toller Beitrag! BLG

    • Reply
      Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:10

      Wie schade, da hast Du vermutlich echt was verpaßt. Gibts eben leider nicht an jeder Ecke. Mich würde ja auch mal eine Hourglass Foundation interessieren…

  19. Reply
    Martyna Rieck 8. Mai 2014 at 13:21

    Wow, was für ein toller Post! Du hast mich jetzt noch mehr überzeugt, die Ambient lighting Palette zu kaufen. Ich besitze schon Dim Light und werde deinen Trick, das Puder schon vor der Foubdation aufzutragen, definitiv ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Martyna

    • Reply
      Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:14

      Hat Dim Light Shimmer bzw. Sheen, oder ist der komplett matt?

      Nun, der Trick ist von mir ja lediglich weitergegeben, nicht wirklich „meiner“… Ich wünsche Dir, daß Du damit ein ähnlich frappierendes Ergebnis erzielst, wie ich!

  20. Reply
    Sandri 8. Mai 2014 at 15:35

    Wow der Effekt ist echt klasse! Hatte mir überlegt dim light zu kaufen, aber der Effekt ist echt sooo gut, deshalb fixt mich der jetzt auch an. Kann man ihn auch mit nc20-25 tragen oder hellt er stark auf ?

    • Reply
      Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:20

      Ich glaube nicht daß er stark aufhellt; ich empfinde ihn einfach als transparent. Es gibt ja andere Typen von Pudern, die es ausschließlich in Weiß gibt (der Kryolan Micro Silk HD beispielsweise), und die trotz ihrer vermeintlich weißen Farbe für alle (grundsätzlich hellhäutigen) Hautfarben geeignet sind, weil eben appliziert nicht weiß, sondern transparent. So empfinde ich persönlich das bei diesem hier auch. Der Umkehrschluß ist ja schließlich, daß niemand einen weißen Puder kaufen würde, wenn der auf der Haut auch wirklich weiß rauskäme… Trotzdem muß ich einschränken: ich bin deutlich heller als NC20 – 25; ich kann darüber letztlich also nur mutmaßen, es aber nicht mit Sicherheit sagen. Vielleicht googlest Du mal, ob eine der zahlreichen Reviews zu dem Produkt von jemandem mit in etwa Deinem Hautton geschrieben wurde. Könnte ich mir gut vorstellen.

  21. Reply
    Nina 8. Mai 2014 at 16:27

    Habe soeben laut „ALTER!“ gerufen, obwohl ich solche Ausdrücke sonst nicht benutze (doch). Das Ergebnis ist der Wahnsinn und mein verpickeltes Maul hat kurz beim Gedanken, das auch so ähnlich hinbekommen zu können, vor Freude aufgejauchzt. Obwohl du ja eine schöne Haut hast. Ich bin gerade so traurig wegen meiner Haut :( Werde wohl wieder Tabletten schlucken müssen. Sorry, dass ich das erzähle xD Ich bin aber auch so wahnsinnig faul und ungeschinkt, wahrscheinlich würde ich nach deiner Methode aussehen wie ein halbfertiges Tongefäß.

    • Reply
      Nina 8. Mai 2014 at 16:28

      „ungeschinkt“ – vielleicht sollte ich auch das Kommentieren lassen

    • Reply
      Paphiopedilum 9. Mai 2014 at 14:25

      Also ich hab echt keine tolle Haut, und das sage ich nicht als Fishing for Compliments, sondern einfach weils so ist. Pickel hab ich allerdings nicht (nicht MEHR, hatte ich aber auch lang genug), daher denke ich, eine gute, vielleicht auch etwas deckendere Foundation plus evtl. Concealing wirst Du auch mit gutem Puder so oder so weiterhin brauchen… Aber wenn es irgendwelche Tabletten gibt, die Dir helfen, ist das doch schon mal was! Solang Du gegen die Pickel kein Kokain nimmst, ist es vertretbar, würde ich meinen :-D

  22. Reply
    Blunia 10. Mai 2014 at 18:35

    Ich hätte mir grad auch DIM Light gekauft – nur in ganz London (echt ich habs in 5 Geschäften versucht) ist es ausverkauft.
    Nun lese ich Deinen Artikel und denke mir, mensch, Ethereal Light wäre ggf. eine Alternative gewesen. Doch das habe ich mir wegen der abschreckend weißen Farbe nicht angeschaut.
    Aber ich hab ja immer nur 2 Wangen zum Testen… DIM Light hat gegenüber Diffused Light bei mir gewonnen, da mir das 2t genannte im Vergleich zu glimmernd erschiehn und auch der Anti-Redness Effekt bei mir DIM Light komischerweise besser war. Der roseschimmernde Mood? Light passte gar nicht und auch der dunkelbeigere mit goldschimmer ging ebenfalls nicht gut.
    Wo/wie hast Du das Ethereal Light bestellt?

    • Reply
      Paphiopedilum 19. Mai 2014 at 22:55

      Ich hab Ethereal Light und Glow beide bei Space NK bestellt; ich hoffe echt sehr, daß zumindest die Blushes nicht komplett vergriffen sind, wenn ich in einigen Wochen in London bin, sondern bissl was zu sehen kriege…

      Mood Light habe ich auch und nehme ihn nach wie vor gerne und häufig als Highlighter-Blush-Hybrid.

  23. Reply
    Blunia 11. Mai 2014 at 07:56

    … auch online sind DIM und Ethereal Light überall ausverkauft :(

  24. Reply
    kirschvogel 12. Mai 2014 at 22:11

    Hach ja, nun hast du es tatsächlich geschafft, mir den Mund wässrig zu machen und dann erfahre ich, dass sich Hourglass aus Europa zurückziehen möchte. Der Counter in München ist anscheinend schon weg. Das ist wirklich schade.

    • Reply
      Paphiopedilum 19. Mai 2014 at 22:57

      Ja, wirklich ärgerlich, allerdings ist eine UK-Bestellung ja auch nicht sooo aus der Welt. Und Sephora versorgt uns zwischenzeitlich ja immerhin auch.

      Trotzdem hast Du natürlich, wie gesagt, recht: wenn gute, noch dazu nicht unbedingt Main-Mainstream Marken sich aus Deutschland und / oder Europa zurückziehen, ist das immer ein Jammer.

  25. Reply
    Mev 16. Juni 2014 at 13:59

    Ich hab dasselbe Prob. mit den großen Poren – was u.a. geholfen hat war ein Fruchtsäurepeeling – aber das geht nur im Winter (nur beim Arzt machen lassen!!)

    Ansonsten – was ich bemerkt habe… seitdem ich auf Milchprodukte verzichte sind die Poren kleiner geworden… Versuch es mal für 2 Wochen – du wirst den Unterschied merken.

    Werd mir aber den Ethereal Light bei Sephora bestellen… hätte gerne etwas für den Sommer – mag da nicht so gerne Foundation, BB Cremes etc tragen – aber möchte nicht aiuf den Mattierenden Glatte Haut effekt verzichten…

    • Reply
      Paphiopedilum 18. Juni 2014 at 01:56

      Ich esse ohnehin nicht viele Milchprodukte. Zwei oder drei Mal im Jahr kriege ich einen Rappel und trinke ein Glas Milch, und ansonsten nur Käse ab und zu. Auch Joghurt, Sahne, Sauerrahm etc. sind nicht so mein Ding. Es kommt sicher ganz häufig vor daß ich zwei Wochen oder auch vier keinerlei Milchprodukt konsumiere, insofern fällt ein Vergleich bei mir da aus; und von Belang für die Haut kann es somit logischerweise auch kaum sein.

      An ein Fruchtsäurepeeling hab ich auch schon gedacht, aber wieso deshalb zum Arzt? Und wieso nur im Winter? Fruchtsäurepeelings gibts doch haufenweise zu kaufen??? Ich frage da vielleicht etwas blöd nach, aber es ist einfach (noch) nicht meine Materie…

  26. Reply
    Simple but a Blog 18. Juni 2014 at 20:53

    Ich liebe diese Produkte! Anscheinend sind sie wirklich richtig gut! Danke das du sie gepostet hast ;)wenn du Lust hast schau doch mal auf meinem Blog vorbei vielleicht gefällt er dir ja :)

bloglovin magimania