GIMME 5: Pickelursachen

Unsere neue Mini-Rubrik - macht mit!

Willkommen zum ersten Beitrag unserer neuen, kleinen Rubrik GIMME 5.

Unter diesem Format werden wir wöchentlich 5 Dinge aus dem Bauch heraus benennen zu diversen Schlagworten aus verschiedensten Themengebieten, die auf uns zutreffen – so simpel und doch recht funny.

Wir zeigen einender die Ergebnisse nicht, sodass wir uns nicht gegenseitig beeinflussen.

Solltet ihr in den Kommentaren mitmachen wollen, empfehlen wir es euch uns gleich zu tun. Es kann interessant werden, welche Aspekte anderen eher einfallen als anderen.

Darum bedarf es eines Klickes, um unsere Antworten zu sehen »

Wir hoffen, es macht euch Spaß einfach einmal mitzumachen und auch die Kommentare zu durchstöbern…

Unsere 5 Pickel-Trigger ausklappen

Agata

  1. Hormone
  2. Hände im Gesicht
  3. Irritation
  4. Mangelnde Handtuch-/Pinselhygiene
  5. alte Hautschüppchen

Ealish

  1. Hormone
  2. Sonnencreme
  3. zu fettige Hautcreme
  4. Hände im Gesicht
  5. zu lange Foundation-Pinsel nicht gewaschen

Magi

  1. B-Vitamine (Nahrungsergänzung & z.B. Cashew-Nüsse)
  2. Zyklus
  3. „alter“ Kopfkissenbezug
  4. Chips
  5. Peeling-Vernachlässigung

Paphiopedilum

  1. Periode
  2. Eisprung
  3. Passivrauchen
  4. extreme Nervosität
  5. nicht Abschminken

Hinterlasse einen Kommentar

138 Kommentare
  1. Also soll man hier 5 Schlagworte zum Thema Pickel nennen?

    1. Falsche Produktwahl
    2. Pubertät
    3. geschminkt zu Bett gehen
    4. zu fettige Cremes
    5. ungesunde „fetthaltige“ Ernährung

    Das war schwierig 5 zusammen zu bekommen *schnauf*

  2. 1. Nicht abschminken
    2. Hormone
    3. „schmutzige“ Handtücher (immer neue nehmen!!!)
    4. Ungesundes (Ernährung, Erkältung,…)
    5. Dauernd ins Gesicht fassen (Bakterien ins Gesicht schmieren)

  3. 1. zu fettes Essen
    2. falsche Inhaltstoffe in Cremes und Foundations
    3. zu cremige Waschlotions
    4. zu lang „beschlafene“ Kopfkissen
    5. Streß

  4. Coole Rubrik! 😀

    Ich glaube ich fasse mir zu oft ins Gesicht – ist aber auch schwer abzustellen wenn man sich das einmal angewöhnt hat. ^^;

  5. – Hormone!!
    – Hormone ^^
    – Pickel ausdrücken.. so messy
    – Stress
    – Hormone bitch!!

    sidenote: ich glaub nicht dran, dass fettiges Essen Pickel verursacht wenn man nicht eh schon welche hat.

    • Ich kann dazu nur sagen. Seit ich fettreduzierter esse, habe ich viel reinere Haut. Ich führe das genau darauf zurück, daich sonst nichts bei mir verändert habe.
      Aber…mein Körper kann Fett auch schlecht abbauen, deswegen wohl u.a. die Pickel bei zu viel Fett. Das ist vielleicht auch bei jeder Frau verschieden.

      • Ich kann mich Melissa nur anschließen, seit ich bewusster und vorallem fettreduzierter esse, hat sich meine Haut wirklich sichtbar gebessert. Vorallem der verzicht auf Fastfood hat meiner Haut sehr gut getan. Und ich glaube genau wie Magi nicht, dass dies am schlechten Gewissen gelegen hat. Denn auch ich hatte und habe definitiv kein schlechtes Gewissen nach dem Essen, egal was ich gegessen habe 😉

        lg devilly

    • Ich bin unschlüssig. Dass es nicht Fett sein soll, hört man ja immer wieder. Aber ich denke nicht, dass Gewürze, Konservierer etc. an einem vorbei gehen. Die Pickelausbrüche nach sündigen Tagen sprechen am Ende eine andere Sprache als die Theorien. Das kann ja nicht am schlechten Gewissen liegen – das hab ich nämlich nicht XD

      • Ich merke schon, dass ich schlechtere Haut krieg, wenn ich „Ungutes“ esse. Nicht nur was Fett/Zucker angeht. Z.B. seitdem ich weiß, dass ich intolerant gegen Sorbit/Süßstoffe/Tütengerichte/… bin, habe ich weniger unerklärliche Pickel-Breakouts (und natürlich weniger Bauchweh). Wenn ich was mit Glutamat esse, bekomm ich rote Flecken im Gesicht („Stressflecken“ ähnlich) und der Teint erholt sich dann irgendwie nicht mehr so ganz, wirkt ölig und grobporig…Ich kann das jetzt so schlecht schildern, aber im alltäglichen Erleben sehe ich da immer wieder Parallelen zwischen Essen und Haut.
        Kann das medizinisch nicht aufdröseln, aber da gibts doch bestimmt nen Zusammenhang?
        Vielleicht lässt es sich auch auf „Ungesundes“ runterbrechen, ohne den Zusatz „Essen“? Generell Dinge, die dem Körper schaden. Die müssen ja auch irgendwie wieder aus dem Körper raus und im Zweifelsfall passiert das bei mir recht plakativ über die Haut.

        • Ich denke, da gibt es keine pauschale Antwort. Jeder reagiert auf andere Dinge – jeder Organismus geht anders damit um. Und wer gute Gene und einen vorbildlichen Lebensstil hebt und dabei glücklich ist, wird trotz Unverträglichkeiten vermutlich alles gut wegstecken können. Da gibt es halt kein Schwarz und Weiß, auch wenn man es sich wünschen würde. Damit wäre ja alles einfacher…

          Darum machen wir ja relative und subjektive Rubriken. Es geht dabei ja nicht wie in Magazinen um’s Klugscheißen sondern einfachen Erfahrungsaustausch.

        • Jap stimmt schon, jeder ist da anders, das wollte ich auch gar nicht pauschalisieren, meine Erkenntnis war eher auf mich selbst bezogen 🙂 Hauptsache ist ja, dass jeder für sich selbst herausfindet, was gut und schlecht für einen ist; die ganzen Postings hier helfen vielleicht auf Sachen zu achten, die man sonst nicht auf dem Schirm hatte. „Tipps“, die alles über einen Kamm scheren, hatte ich was die Haut betrifft schon viel zu viele (auch/meistens von Dermatologen, leider…).
          Obwohl ich, wenn ich mal träumen dürfte, schon eher lieber eine von der Sorte „Kann alles essen und es ist völlig egal“ wäre (wer wäre das nicht), allein figurmäßig. Manche können essen wie ein Mähdrescher und nehmen nicht zu, ich guck das Essen nur an und schon schneidern die Kalorien telepathisch meine Klamotten enger 😀

  6. 1. Hormonchaos
    2. Stress
    3. Zuwenig Schlaf
    4. Veranlagung
    5. Lebensstil

  7. 1. Nicht abgeschminkt oder nicht gründlich genug
    2. Hormone
    3. Stress
    4. ungesunde Ernährung/zu wenig Wasser getrunken
    5. Peeling ist überfällig

    Ich hätte noch mehr, aber irgendwann ist auch mal gut.
    süße Grüße

  8. Was ich bei mit persönlich beobachtet habe:

    1. zu wenig Schlaf
    2. Zyklus/Hormone/Eisprung
    3. Passivrauchen
    4. ungesundes Essen
    5. nicht abschminken

  9. Da gibts eine einzige Hauptursache:

    ERNÄHRUNG!!!!!!
    Seit ich weitgehend auf Kohlendhyrate verzichte habe ich die beste Haut eeeever!!!
    KEIN ZUCKER UND KEIN WEIZENMEHL wirken wunder!!

    • Dann müssten ja 90 % der Weltbevölkerung Pickel haben? Warum sollten wir durch den Komplettverzicht vonKH keine Pickel mehr bekommen?

    • Mir kommt da spontan in den Sinn:
      1. Zu fettige Cremes
      2. Pubertät
      3. Nicht ordentlich abgeschminkt
      4. Rauchen/Passivrauchen
      5. Veranlagung

    • Aber es ist doch Quatsch zu sagen kein Zucker und keine Kohlenhydrate. Sind nicht alle Lebensmitteln (also ich mein Gemüse, Obst, Fleisch,…) mit Kohlenhydraten und Zucker aufgebaut? Wäre es denn nicht sinnvoller zu sagen man ist Vollkornprodukte anstelle von Weißmehl, und keine Süßigkeiten anstelle von kein Zucker?
      Das soll keine Kritik an deiner Einstellung sein, sondern eine ehrliche Frage, denn so ganz klar ist mir das Prinzip nicht.

      • ich denke wenn man sagt kein Zucker und kein Weißmehl meint man Weißmehlprodukte, und Produkte mit raffiniertem Zucker bzw zugesetztem Zucker meiden. Produkte die natürlicherweise Zucker enthalten wie Obst betrifft das nicht, da sie jede Menge Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

        Und ja letztendlich werden alle Kohlenhydrate egal ob vorher langkettig (Stärke, Mehl) oder kurzkettig (Haushaltszucker) im Körper zur Energiegewinnung in Glucose (Traubenzucker) umgewandelt.

      • Es geht darum dass Nahrungsmittel mit einer hohen glykämischen Last (nicht Index!) den Insulinspiegel schnell ansteigen lassen.
        Dies ist vor allem bei raffinierten Produkten der Fall. Deswegen ist der Ansatz mit Vollkornprodukten und Obst nicht falsch. Wenn man es aber radikaler durchziehen will, verzichtet man auch darauf 🙂

    • „Kein Zucker und kein Weizenmehl“ lässt sich wegen dem Insulinspiegel wieder auf „Hormone“ zusammenfassen 🙂

      • jein, bei Low Carb gehts nicht nur um Insulin sondern auch um das verstoffwechseln von Fetten. Niedriger Insulinspiegel bändigt den Heißhunger, das ist ein netter Nebeneffekt. Der Fettstoffwechsel stellt allerdings vor allem die Leber in ihrer Arbeitsweise um und da gehts dann eher an den Enzymhaushalt anstatt an die Hormone.
        Da der menschliche Körper eigentlich nicht dafür gemacht ist, viele Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und das erst durch die moderne Gesellschaft zur Norm geworden ist, hat der Körper immer noch Probleme, die KHs zu verarbeiten und es entstehen dabei andere „Abfallprodukte“, die den Körper oder eben die Haut beim Ausscheiden dieser Abfälle belasten können.
        (kann, muss aber nicht!)

        Gar kein Zucker (also auch Verzicht auf Obst) praktiziert man glaube ich auch nur bei einer radikalen und nicht gerade gesunden Low Carb Diät wie Atkins, ganz normale, gesunde Low Carb Ernährung erlaubt einem so gut wie alles, nur keine großen Mengen schlechter KHs wie ein ganzer Teller Pasta. Und ich glaube jeder weis mittlerweile, dass man das nicht häufig essen sollte, nur sind Nudeln, Pizza, Brot und Co überall ständig verfügbar und die wenigsten kochen selbst und frisch, so dass der Konsum einem gar nicht mehr auffällt. Es ist eben einfacher, 100g Nudeln ins kochende Wasser zu kippen, statt 40g Naturreis zuzubereiten. Die Deutsche Esskultur ist mit „BROTzeit“ am Abend oder zwischendrin und den Einfluss usw ganz allgemein nicht die Beste und führt zu falschen Gewohnheiten.

        Man soll KHs sparen, aber eben an den richtigen Stellen wie den Weißmehlprodukten, Süßigkeiten usw, kompletter Verzicht auf Obst und/oder Gemüse ist und bleibt ungesund. Die ausgewogene, gesunde Ernährung, die überall gepredigt wird ist eigentlich auch eine Form von Low Carb, da man nur die richtigen KHs in der richtigen Menge gewonnen aus den passenden Produkten zu sich nimmt. Nur wird kein Arzt das als Low Carb bezeichnen, da die Allgemeinheit immer noch die definitiv nicht so gesunden Radikaldiäten damit in Verbindung bringt

        • Ich glaube, Du hast meinen Beitrag zu sehr im Zusammenhang mit den obigen Kommentaren gesehen :p

          Mein Kommentar beurteilt diese Ernährungsweise nicht.

        • Ein plötzlicher Insulinausstoss führt zu einer erhöhten Androgenproduktion (männliche Hormone), die wiederum die Talgproduktion anregen.

          Aber mit den Abfallprodukten/Schlacken hast du auch recht 🙂

          Mal abgesehen dass vor allem raffinierte Produkte tote Kalorien sind. Sprich Energiezufuhr ohne jegliche Nährstoffe (Vitamine, Provitamine, Enzyme, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Mineralien…). Diese brauch der Körper u.a. auch um gesunde Hautzellen zu produzieren.

          Ernährung hat also SEHR viel mit der Haut zu tun.
          Leider kam die Erkenntnis viel zu spät bei mir und eine „Sanierung“ dauert eeewig 🙂

        • (Wobei Schlacken in der Hautpflege von der Schulmedizin nicht anerkannt sind, da es nur eine Theorie ist und die Haut als Entgiftungsorgan nirgendwo belegt ist.
          Will hier nicht mitdiskutieren.)

        • Bevor sich jetzt jemand beschwert, „gesunde Hautzellen produzieren“ ist übrigens sehr vereinfacht ausgedrückt 🙂

    • Da hatte ich spontan den gleichen Gedanken wie Magi… Chapeau, wenn Du es schaffst fast ohne Zucker und Weizenmehl zu leben. Aber ich für meinen Teil hasse Pickel nicht so sehr, wie ich die beiden liebe 😉 Wobei ich natürlich dazu sagen muß, daß ich eh nur sehr selten überhaupt Pickel hab, und man abgesehen davon auch nicht verschweigen darf, daß Zucker und Weizenmehl auch anderweitig nicht das Gesündeste sind.

      • Zucker fände ich auch schwer, weil es einfach viel zu stark einschränkt (kein Obst O_o). Aber für Weizenmehl gibts doch zig verschiedene Alternativen!

        • Klar gibt es theoretisch viele Alternativen für Weizenmehl aber finde die mal wenn du mit Freunden essen gehst.
          Ich dachte auch nicht dass es mich so stark einschränken würde (bin seit wenigen Monaten Allergikerin), aber das tut es. Im Restaurant muss ich mein Essen ohne Soße bestellen – Nudeln geht nicht – Pizeria geht nicht – FastFoodketten sind eigentlich nur noch Pommes unkontaminiert und in vielem Eis und Schokosorten ist auch immer dieses bescheuerte Weizenmehl T__T

          Ich denke man könnte sich der Haut wegen etwas einschränken was das angeht, aber grundsätzlich darauf verzichten würde wohl niemand freiwillig.

        • Das tut mir Leid wegen deiner Allergie. Einer sehr engen Freundin ging es vor 2 Jahren genauso. Hab mitbekommen, dass das kein Spaß ist :/ Wenn man erstmal merkt, wo überall Weizen und Glutamat enthalten ist, glaubt man es irgendwann selbst nicht mehr.

          Ich glaube, dass die Umsetzung auch viel mit dem Lebensstil zu tun hat. Wir unternehmen zwar viel, aber groß essen gehen wir eigentlich kaum.

          Falls es dir ein wenig hilft, ihr geht es mittlerweile DEUTLICH besser.

  10. 1. falsche Ernährung
    2. falsche Hautpflege (mit Schminke schalfen)
    3. Pubertät
    4. Medikamente z.B. Pille
    5. zu viel ins Gesicht fassen

  11. -kein abschminken
    -falsche foundation und creme
    -dauerndes ins gesicht fassen
    -pickel am haaransatz wegen haarprodukten
    -hormone

  12. 1. Ernährung, vor allem Zucker
    2. Stress
    3. Abschminken vergessen
    4. Pinselreinigung
    5. falsche Hautpflege (zuwenig oder zuviel Feuchtigkeit)

    Interessante Rubrik!

  13. 1. Chips!
    2. HORMONE gnaaargh vfmvmeerwds!!
    3. Kinn aufstützen auf den Händen (Denkerpose! :D)
    4. Nicht gründlich Abschminken
    5. Stress

  14. 1. Falsche Pflegelinie (also Verwendung von mattierenden Produkten bei trockener Haut als Beispiel…)
    2. Unverträglichkeit auf Inhaltsstoffe
    3. Ungenügende Reinigung
    4. zu häufiges wechseln zwischen Produkten
    5. Veranlagung

  15. – Schokolade
    – nicht dem Hauttyp entsprechende Gesichtspflege
    – zu spätest Abschminken/nicht Abschminken
    – ungereinigte Pinsel
    – Hormone

  16. 1. Nahrungsunverträglichkeiten (Zucker, Milch, etc.)
    2. Falsche Reinigung
    3. Handtücher (vor allem die, die andere auch benutzen)
    4. Stress
    5. Hormone

  17. Meine spontanen 5:

    Stress
    Hormone
    falsche Pflege
    falsche Hygiene (nicht abschminken etc.)
    falsche Ernährung (wobei ich mir unsicher bin ob das wirklich Auswirkungen hat…)

    • So, nun habe ich eure gelesen und dass passt ja in etwa. Das mit dem lange nicht gewechselten Kopfkissenbezug habe ich auch schon mal gehört. Und dass man die Hände aus dem Gesicht lassen soll aus.

      So viele Möglichkeiten gibts aber auch nicht, ich bin gespannt auf Themen bei denen man sich mehr widersprechen kann.

  18. Oh, tolle neue Rubrik, und auch cool, dass eure Antworten erst mal versteckt sind!

    1. Hormone
    2. Hände im Gesicht
    3. Stress
    4. Reaktion auf neu getestetes Gesichtspflegeprodukt (ist wohl ein Beautyblogger-Problem 😉 )
    5. toll, mir fällt kein fünfter Punkt ein 😉

  19. 1) ungesunde Ernährung (Fett- u/o Süßkram in nicht vertretbarem Maß), wenig Wasser
    2) schlechter Schlaf
    3) wenig frische Luft
    4) Hormonelle Umstellung
    5) Durch Silikone verstopfte Poren, die nicht bereinigt werden

  20. Ursache Nummer…

    …1: Eindeutig die Böswilligkeit der Pickel. Öhm! Weil die einfach böse sind und auch gerne mal grundlos kommen!

    …2: Hormone und der ganze schei* mit Zyklus und Pubertät und so

    …3: Eklige, verdreckte Umwelt. Wenn man sich mal überlegt was den Tag über so alles unfreiwillig im Gesicht landet! Empfindliche Haut ist da als erstes dran (dessen Ursache da dann wohl geerbtes Pech ist!)

    …4: Hautpflegeprodukte, die statt die Haut zu pflegen, sie erst pflegebedürftig machen. Wieviel unnötige Chemie man sich doch aufs Gesicht klatscht.

    …5: Hier wohl wirklich die Ernährung. Zu viel Zucker und Fett kommen durch Pickel wieder nach draußen..

    Ich habe schon lange mit Pickeln zu kämpfen, die Ursachen liegen wohl bei jedem woanders. Es ist aber auf jeden Fall klarzustellen, dass Pickel in so gut wie allen Fällen NICHT durch „falsche Ernährung“ und „mangelnde Hautpflege“ selbstverschuldet sind!
    Wenn man mit seiner Haut selber Glück hat, ist es immer leicht anderen solche Vorwürfe zu machen!

  21. Sind B-Vitamine nicht gut für die Haut? Bei mir hat sich beispielsweise Bierhefe sehr positiv aufs Hautbild ausgewirkt!

  22. 1. Hormone
    2. Stress
    3. vergessenes Abschminken
    4. überpflegte Haut
    5. Bakterien auf dem Kopfkissen

  23. 1. Gluten
    2. Milch
    3. Verdauungsprobleme
    4. Zinkmangel
    5. Im Gesicht herumfingern

  24. 1. „falsche“ Produkte
    2. mangelnde Hygiene (Handtücher, Pinsel, Hände… alles was im Gesicht verwendet wird)
    3. Hormonhaushalt
    4. Lebenswandel (Alkohol, Ernährung, Schlaf)
    5. zu wenig / zuviel Pflege

    In der Reihenfolge, wie sie mir in den Kopf gekommen sind. Sagt für mich erstmal nichts über die Gewichtung aus.

  25. Super Rubrik 🙂

    Ich bin auch ein wenig Hygienebesessen!! Bevor ich mit meinen Händen ins Gesicht gehe, wasche ich sie IMMER mit Desinfektionsseife. Zum Abtrocknen benutze ich ausschließlich chlorfreie Taschentücher/Einmalwaschlappen(dm). Pinsel werden nach jedem Benutzen desinfiziert. Kopfkissen wird regelmäßig gewechselt. …
    Hört sich krank an, ist aber mittlerweile so in meinen Alltag integriert, dass es mir nicht weiter auffällt.

    Nach dem Peelen habe ich am nächsten Morgen auch immer eine deutliche Verbesserung festgestellt (weniger/keine neue Pickelchen). Kann man leider nicht jeden Tag machen.
    Dank Agata bin ich jetzt auf Chemische umgestiegen. Mal schauen ob sich jetzt auch jeden Morgen eine Verbesserung einstellt 🙂

    Magi, welchen Zusammenhang haben denn B-Vitamine mit Pickeln?

    • Wenn du die Frage so stellst, dann lautet die Antwort: ICH

      • 🙂
        Glaub ich dir aber auch aufs Wort. Wenn man mal versucht durch die ganzen „Prozesse“ im Körper durchzusteigen, merkt man man schnell wie viel eigentlich zusammenhängt und sich gegenseitig positiv und negativ beeinflusst. Vll ist durch irgendeine Kettenreaktion bei dir das tatsächlich der Fall.

  26. Oh, prima, die Rubrik finde ich super! Bin schon gespannt was es für Themen geben wird!

    Aaaaaalso, meine ersten Antworten:

    1. Stress
    2. Eisprung
    3. Irritation
    4. Schlurerei mit Peeling & Co.
    5. Medikamenteneinnahme ( Mandelentzündung oder Pickel – hm…)

  27. – Hormone
    – Stress
    – zu wenig getrunken
    – zu fetthaltige Pflege
    – nicht abgeschminkt am Abend

  28. 1) allgemeine genetische Veranlagung
    2) hormonelle „schlechte“ Veranlagung
    3) lange nichts……..
    4) nicht ausreichendes Abschminken, bei gleichzeitiger schlechter Veranlagung
    5) falsche Creme / Pflege

    Bei mir kann ich leider keine Zusammenhänge zu Ernährung oder Stress feststellen.
    Und ich habe Probleme mit Pickeln seit ca. 20 Jahren.

  29. 1. falsche Reinigung/Pflege
    2. Hände im Gesicht
    3. Ernährung
    4. Nicht abschminken, bzw. generell Abends die Haut nicht pflegen, es geht ja auch einfach um Schmutz zu beseitigen
    5. Hormone

  30. Ich möchte hinzufügen: schlechte Gene *lol* Es gibt Menschen die werden einfach mit einer beneidenswerten Haut geboren, egal was sie essen oder trinken, sich nicht abschminken etc. Ist bei mir leider nicht so :(((((

  31. 1. Rauchen
    2. ungesunde Ernährung
    3. Falsche Reinigungs/Pflege/ Make up Produkte (nicht dem Hauttyp entsprechend.
    4. ungeschminkt zu Bett gehen
    5. stress 😀

  32. – Einsprung/Zyklus.

    – eingewachsene Haare nach dem Rasieren/Auszupfen.

    – Ich bin mir nicht sicher, ob es technisch Pickel sind, aber eine Unverträglichkeit mit irgendeinem Inhaltsstoff in einer Crème/Seife oä.

    – Die Reaktion auf manche Reinigungsprodukte bei der ersten/zweiten… Anwendung, wegen der Säuren.

    – Akne

    Betatschen im Gesicht halte ich für Schwachsinn. Meine Haut am Rücken ist ziemlich anfällig für Pickel und da fasse ich mich kaum an. Ich komm ja nicht ran. 😀

    • Ich finde es nicht gut die Aussagen anderer hier abzuwerten und als Schwachsinn abzutun. Wenn Frauen Pickel davon kriegen, dann hat das nichts mit Schwachsinn zu tun, nur weil es bei dir nicht zutrifft. Finde solche Bemerkungen unpassend und sie sind in dieser Rubrik auch nicht willkommen.

  33. – Orangensaft (denke ich zumindest)
    – leider sehr viele Kosmetika (viele Foundations und Cremes)
    – Stress

  34. 1. Hormone
    2. Falsche Hautpflege
    3. allergische Reaktionen
    4. dreckige Handtücher
    5. Stress

  35. 1. Produkte mit schlechte INCI (Silikone etc.)
    2. zu reichhaltige Cremes
    3. unregelmäßige Reinigung/Pflege
    4. kalkhaltiges Wasser
    5. zu intensive Reinigung

  36. 1. VERANLAGUNdisk aller erster stelle. Danach kommen:

    2. Hormone

    3. Hände in Gesicht

    4. Pflege

    5. Ernährung

  37. haha coole Sache 😀

    Meine Top 5:

    – Hormone
    – mangelnde Pinsel- und allgemein mangelnde Make Up Hygiene
    – nicht oder nicht ausreichend abschminken
    – schlechte Ernährung (zu viele schlechte Fette, Konservierungsmittel, Weißmehlprodukte…)
    – falsche Pflege/Inhaltsstoffe

  38. 1. Stress
    2. MakeUp
    3. Hormone
    4. Ins Gesicht fassen
    5. Zu wenig Reinigung/Hygiene

  39. Oh, das probier ich auch mal aus bevor ich weiter lese!

    1. Stress!
    2. Unverträglichkeit von Inhaltsstoffen
    3. trockene Haut
    4. Hormonumstellung
    5. mit dreckigen Händen ins Gesicht fassen

  40. Hm mal sehen welche 5 mir einfallen:

    1. Nahrungsmittelunverträglichkeiten
    2. Hormone/Zyklus/Mens
    3. Stress
    4. falsche Pflege
    5. Bakterien verteilen beim Pickel „drücken“

  41. Bei mir:
    1. Hormone
    2. Stress
    3. falsche Pflege (ich hab trockene Fetthaut und bekomme bei mangelnder Cremebenutzung Pickel… ja wirklich)
    4. unhygienisches Verhalten (Pinsel, Kopfkissen, Handtücher, mit schmutzigen Händen im Gesicht rummachen)
    5. zu wenig oft klärende Masken benutzen (hilft bei mir sehr gut gegen tiefe Unreinheiten, seit ich das regelmäßig mache ist es besser)

  42. 1. Hormone
    2. Chips + Cola
    3. an der Haut rumdrücken, da man nach Mitessern sucht, die gar ’nicht‘ da sind
    4. Sonnencreme

  43. super interessante Sache!

    Meine Ideen:
    1. Hormone (Periode, Stress…)
    2. Bakterien (Hände, ungewaschene Pinsel..)
    3. mangelnde / falsche Pflege
    4. ungesunde Ernährung
    5. genetisch bedingt?

  44. 1. Nahrungsunverträglichkeiten/Allergien
    2. nicht gründlich abschminken
    3. Stress
    4. zu oft im Gesicht herumfummeln
    5. falsche (meist zu reichhaltige) Pflege

  45. tolle Rubrik!

    1. Hormone
    2. falsche Pflege (zu aggressiv, zuviel Pflege etc)
    3. Magenprobleme
    4. man trinkt zu wenig Wasser(!!!)
    5. psychische Faktoren

  46. Für mich ganz klar:

    1. Veranlagung und
    2. Hormone,

    danach kommt ganz lange nichts.

    Meine Begründung: Ich habe jahrelang regelmäßig die Pille genommen und hatte nur selten mal einen Pickel. Seit einigen Monaten habe ich die Pille abgesetzt und beobachte, dass sich meine Haut wieder genauso verhält wie damals bevor ich mit der Einnahme begonnen hatte: Ich habe vermehrt wieder Unreinheiten. Nicht mehr und nicht weniger als früher. Sondern ganz genauso.

    • Klar, weil die Pille ja auch nicht die Ursache der Pickel bekämpft, sondern die Pickel als Symptom von irgendwas. War bei mir genauso, leider. Dabei bin ich schon 28 und sehe hautmäßig noch immer aus wie 13 🙁
      Aber lieber so, als die Nebenwirkungen der Pille!

  47. 1. Ins Gesicht fassen (macht jeder vor allem unbewusst)
    2. Stress
    3. Alkohol sowie Fast Food (wenn ich mir die Burger und die Pommes daheim habe dann hab ich das Problem nicht)
    4. Zu wenig frische Luft
    5. Hormone ’n Shit (Pillenpause berühmte PMS-Haut)

  48. 1. Milchprodukte
    2. Zu viel Alkohol und zu wenig Wasser getrunken
    3. Chips
    4. Öfters mal nicht abgeschminkt
    5. Zu oft ins Gesicht gefasst

  49. 1. Hormone
    2. Übersäuerung durch Essen
    3. Zuviel Exfoliation und zu reichhaltige Pflege
    4. kein frischer Bettbezug
    5. Stress und wenig Schlaf

  50. – zuviel Zucker
    – schmutzige Kosmetikpinsel
    – porenverstopfende Hautpflege
    – Hormone
    – bei mir: viele Produkte von Kiehl’s (leider)

  51. 1. falsche Ernährung
    2. Hormone
    3. Psyche
    4. Krankheit
    5. Make Up

  52. 1. zu viele Chips, Schokolade etc.
    2. hormonelle Umstellung
    3. falsche Gesichtspflege
    4. zu wenig Wasserzufuhr
    5. Reinigung weglassen (Abschminken etc.)

  53. Meine „top“ 5 Trigger:
    Alkohol, Parfüm, Öle, ätherische Öle, Farbstoffe

    Das reduziert meine Auswahl an Pflege- und Kosmetikartikeln leider enorm.

  54. 1) Genetik

    lange nichts

    2) Hände im Gesicht

    3) Komedogene Kosmetik

    Man könnte hier viel anführen, aber eigentlich läuft alles darauf hinaus, dass die Genetik es vermasselt hat. Viele Menschen haben keine Probleme mit der Haut, selbst wenn sie sich nicht regelmäßig abschminken.
    Nachdem es Studien zu Milch/Zucker als zus. Faktor gibt, versuche ich beides etwas einzuschränken. Es erscheint mir allerdings unmöglich auf beides komplett zu verzichten. Auf Sojamilch bin ich auch noch allergisch.

    Seitdem chemisch peele +wieder die Pille nehme ist es etwas besser geworden. Das ist m.M.n aber die Bekämpfung der Ursache Genetik und nicht Ursache ala „zu wenig gepeelt“ vorher.

  55. Interessant 🙂 Ich möchte auch etwas aufschreiben, kann aber natürlich nur aus meinen Erfahrungen sprechen…

    1) Hormone
    Ich hatte Akne, der Hautarzt konnte mir nicht helfen. Erst meine Frauenärztin nahm dann diverse Untersuchungen vor, die Diagnose war dann recht eindeutig: Androgenisierung. Ich begann eine Hormontherapie und bekam zu Beginn zusätzlich Cortisol. Meine Akne verschwand, bis heute sieht man auch an meiner Haut überhaupt nicht, dass ich mal Akne hatte (daher glaubt mir das auch nie einer). Ich nehme die Pille (auch wenn nicht mehr die gleiche wie zu Beginn der Therapie) und kann nur gutes berichten. Mir hat die Hormontherapie viel geholfen (auch psychisch). Der Einzelfall ist entscheidend, ich finde man kann nicht grundsätzlich sagen: die Pille oder eine vergleichbare Behandlung bei Akne ist schlecht. Allerdings bin ich dagegen, sofort zum Frauenarzt zu rennen, wenn man mal einen Pickel hat, man muss schon genau untersuchen, ob eine Therapie Sinn macht.

    2) Mangelnde Hygiene
    Wie auch meine Vorschreiberinnen denke ich ebenso, dass eine mangelnde Hygiene Pickel verursachen kann. Wie zB sich nicht Abschminken oder keine Pinselreinigung oder ähnliches…

    3) Falsche Produkte
    Ich denke auch, dass die falschen Produkte bzw. eine nicht optimale Zusammensetzung der Produkte zu Pickeln führen kann. Was in dem Sinne optimal ist, muss natürlich abhängig vom Einzelfall entschieden werden

    4) Falsche Ernährung
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein übermäßiger Zuckerkonsum teilweise Pickel bei mir verursacht. Übermäßig bedeutet bei mir aber wirklich viel zu viel, wie ich es zB (leider) gerne in andauernden Stresssituationen mache. Von einer Tafel Schokolade pro Woche o.ä habe ich keine Hautprobleme.

    5) Hmmm …. 🙂

    • Es geht hier sogar ausschließlich um eigene Erfahrungen und nicht um Theorien, daher liegst du ganz richtig. Es ist gefragt, was DIR Pickel beschert – sonst nix. Spekulationen, welche Ursachen bei anderen realistisch sind, sind mit GIMME 5 definitiv nicht gemeint :))

  56. 1. Scheiß Foundations (habe letztens die Essence BB Cream mitgenommen zum Testen, schon hatte ich viele dicke Reizpickel am Ende des Tages… ja, lecker… danke Essence)
    2. Hormone (Frauen halt… der Zyklus bringt die Pickel, Tränen, Launenumschwünge mit – aber leider nicht die Kekse, nach denen man dank ihm so lüstet)
    3. Gesicht anfassen (wenn ich konzentriert am PC arbeite, dann wusel ich mir meinen Patschern im Gesicht herum, nicht förderlich für.. irgendwas)
    4. Stress (viel Stress, viele Pickel…)
    5. Die Dauer des Geschminktseins (Wenn ich sehr lange Tage habe, habe ich oft am Ende des Tages Reizpickel, ich denke das ist die Reaktion meiner öligen Haut darauf, wenn ich mal am Stück 16 Stunden meine Poren mit Flüssigfoundation verstopfe… sie danken es mir nicht).

    Tolle Idee für eine Umfrage und super umgesetzt.
    Dass die Smileys weg sind, macht mir trotzdem zu schaffen.

  57. Ich wollte noch sagen: Ich merke keine Korrelation zwischen Nahrungsaufnahme und Pickelentstehung. Ich bin nun nicht die gesündeste Esserin, weder in Belangen des WAS noch des WANNs (spätabends/nachts, nie Frühstück) oder WIEs (im Stehen, im Gehen), aber da sehe ich absolut keinen Zusammenhang bei mir. Meine Haut ist ölig, das ist wohl mein größtes Problem und kann meiner Phantasie nach wirklich mit Nahrungsaufnahme zusammenhängen. Oder es ist einfach beschissene Genetik gegen die ich nicht ankämpfen kann. Aber Pickel Essen: NÖ.

  58. – Ernährung
    – Hormone/Schwangerschaft
    – Inhaltsstoffe
    – Periode
    – Qualmen/Saufen/Drogen

  59. Oh Pickel! Kenne ich gut. Ich hatte richtig üble Hautprobleme früher. Langsam wird es aber dennoch bleiben sie nicht komplett weg.

    Meine Gründe:
    1. Veranlagung/Gene
    – Da kann man nun streiten ob man das als „Auslöser“ gelten lässt. Für mich ist es relevant. 2 von 4 Schwestern haben Hautprobleme. Ich gehöre leider dazu. Außerdem kenne ich Frauen die vielleicht alle heiligen Zeiten mal einen Pickel haben und sich wirklich alles ins Gesicht schieren können, da passiert nichts. Ich muss bloß an einen Pickel denken und er kommt.

    2. Hormone

    3. schlampig gereinigt/gepeelt

    4. falsche Produkte/ungewohnte Umstände
    – Ich hatte nach meinem Urlaub in Schottland eine ganz grauenvolle Haut. Was war anders: Pröbchen benutzt, anderes Wasser (davon waren auch die Haare ganz komisch)

    5. Stress/Druck

    weniger relevant empfinde ich:
    •Ernährung – das sind Nuancen, ich ernähre mich recht gesund und ausgewogen. Keine Fertigfraß, viel Obt, Gemüse. Nach einem Tag mit Fast Food o.ä. kommt auch kein Ausbruch. Ich müsste allerdings mehr trinken. Da bin ich echt schlecht. Aber immer!
    •Schmutzige Dinge – Klar habe ich es probiert. Alles sofort wieder sauber gemacht, desinfiziert, auf Tuch geschlafen, blabla. Unterschied hat es keinen gemacht. Bettwäsche, Handtücher, etc. werden in normalem Turnus gewaschen. Pinsel halte ich natürlich sauber. Aber ich übertreibe es nicht. Es gibt ja Leute die fassen den Pinsel nur kurz an und er ist dann schon verseucht. Ich schminke mich, führe keine Operation am offenen Herzen durch.

    Das wars 😉

    • Dito. Mir hat die übertriebene Hygiene mit Pinsel jedes mal waschen, täglich neue Handtücher und Kopfkissen rein gar nichts gebracht.

      Vielleicht entsteht dadurch mal ein Pickel weniger und es fällt Menschen mit ansonsten guter Haut auf…in meiner Situation allerdings komplett vernachlässigbar (mittelschwere Akne)

      Hände im Gesicht merke ich allerdings sehr wohl durch tiefe Entzündungen.

  60. 1. Hormone
    2. Stress
    3. ungereinigte Hände im Gesicht
    4. miese Ernährung
    5. nicht abschminken

  61. 1. zu wenig Flüssigkeit
    2. verschmutzte Handtücher fürs Gesicht
    3. zu viele und falsche Pflege
    4. vernachlässigte Kopfkissenreinigung
    5. speziell bei mir: zu seltenes Ausreinigen durch Kosmetikerin

  62. 1. Hormone
    2. Veranlagung/Gene
    3. Falsche Pflege/Unverträglichkeit v. Inhaltsstoffen
    4. Ins Gesicht fassen
    5. Zuviel Milchprodukte

    Das sind so die Merkmale, die ich bei mir feststellen konnte.

  63. 1. Ewiges Rumfummeln im Gesicht
    2. Überpflegung
    3. Überreizung mit zu scharfen Produkten
    4. Hormonstörungen
    5. Rumgeknibbel an Mitessern und Pickeln

  64. Hormone
    Alkohol
    Gesicht abends nicht gereinigt
    mit den Händen im Gesicht
    Stress ?

    Das sind die Auslöser, die ich bei mir zweifelsfrei benennen kann, wobei ich mir beim Stress nicht so sicher bin. Vielleicht war ich da auch zufällig in der entsprechenden Zyklusphase, das beobachte ich nämlich noch nicht so lange…

  65. – Stress
    – pflegende Cremes
    – Zucker
    – Gene
    – Alkohollösungen

  66. Die meiner Meinung nach 5 häufigsten Pickelursachen sind:

    – falsche Pflege (zu viel/ zu wenig {z.b. Pickelchen bei zu trockener Haut})
    – Pubertät
    – v.a. bei zu Pickeln neigender Haut zu wenig Hygiene (in Bezug auf Kopfkissen, Handtücher, etc.)
    – Hormone
    – falsche Ernährung

    Übrigens eine sehr interessante Idee 🙂

  67. Finde es sehr interssant, daß so häufig das Berühren des Gesichts mit den Händen genannt wird, denn mir wäre das im Traum nicht eingefallen, und und ich hab da bei mir selber auch definitiv noch nie einen Zusammenhang erkennen können. Und ich hab halt ein ganz normales Handwaschverhalten, es ist keineswegs so, daß ich meine Hände irgendwie ständig desinfizieren würde, o.ä. . Dabei berühre ich mein Gesicht ziemlich oft und viel mit den Händen, wenn ich mal so über mein eigenes Gestikulieren nachdenke… Krass daß es individuell so verschieden ist, ob das was ausmacht, oder nicht.

    • Das mit den Händen weiss ich im Prinzip, aber manchmal ertapp ich mich dabei ehrlich gesagt. Auch die Haarpflege kann übrigens einen Einfluss darauf haben.

  68. Hormone
    Essen
    Pflege
    Schminke
    Kopfkissen
    Ich hoffe ihr kommt draus mit meinen Schlagwörtern.

  69. was mir spontan in den Kopf kommt:

    1. falsche Ernährung
    2. falsche Pflege
    3. nicht abschminken
    4. Hormonpräparate
    5. das falsche Shampoo/eins das man nicht verträgt (gibt schöne Pickel am Haaransatz, hab es schon testen dürfen^^)

  70. 1. Milch
    2. Stress
    3. Milch
    4. Stress
    5. selten Kosmetikprodukte

  71. – Hormone
    – Gesichtshandtuch nicht täglich gewechselt
    – Ernährung, evtl. auch Milch- und Weizenprodukte; ist im Test
    – Stress
    – zu fettige Pflege oder zu austrocknende Reinigung
    – ungenügende Reinigung, z.B. beim Camping immer wieder sehr auffällig

  72. bei mir:
    – kuhmilch, joghurt etc.
    – stress
    – schlafmangel
    – zu fettige pflege
    – psychisch: menn ich mich zu sehr „abgränze“

  73. 1. Falsche Ernährung
    2. Veranlagung
    3. Schlechte Pflege, die nicht dem Hauttyp entspricht
    4. Mit schmutzigen Händen ins Gesicht fassen
    5. Hormone & Stress

  74. 1) Mützen, Hüte, dicke Ponys 😀
    2) Hände im Gesicht – eigene oder fremde (Omi, Freund… please keep your hands out of my face)
    3) defekte Hautbarriere
    4) Krankheiten
    5) Nur Gesichtsreinigung ohne Klärung durch Gesichtswasser (eine Ode an die Mizellen)

  75. ok, ohne zu schmumeln. ^^ in nicht hierarchisierender Reihenfolge
    1. falsche Pflege, z.B zu aggressives Waschgel wie Clearasil etc.
    2. mit den Händen im Gesicht rumwursteln
    3. Rauchen
    4. zu wenig Schlaf
    5. zu wenig trinken

  76. 1. Hormone
    2. Schminken
    3. Wasserqualität
    4. Stress
    5. Verdauung

  77. 1. Schokolade/Milchschokolade (Zucker + Fett)
    2. Hormone/ Ende des Zyklus‘
    3. unzureichende Reinigung
    4. kein Sport
    5. Hände im Gesicht

    • wieso denn kein Sport? also mich würde nur die Begründung dahinter interessieren 😀
      ich persönlich mache kaum Sport, habe davon aber noch nie Pickel bekommen 🙂

      • Ich habe bei mir beobachten können, dass Sport (natürlich mit gesunder Ernährung etc.) doch einen Unterschied macht im Hautbild, weil es dem Körper an sich besser geht. Man sieht eigentlich generell sehr viel, was im Körper passiert der Haut an, von daher kann ich Kathi verstehen =)

  78. 1. hormone
    2. ungeschinkt zu bett gehen
    3. ungesundes essen
    4. stress
    5. rauchen

  79. Meine Top 5 Pickelursachen
    1. „falsche“ Produkte (von Reinigungsprodukten bis hin zu dekorativer Kosmetik)
    2. ständig mit den Händen ins Gesicht fassen
    3. Haarpflege oder Stylingprodukte, die sich auf dem Kopfkissen sammeln
    4. Hormone
    5. Stress

  80. 1. zu wenig trinken
    2. schlechte Ernährung
    3. PMS 🙁
    4. Stress
    5. falsche Pflege

  81. 1.) Hormone/Pupertät (immer diese Pickel wenn ich meine Tage kriege/habe) 😀
    2.) fettiges Essen
    3.) Pflege/ Kosmetikprodukte
    4.) im Gesicht rumdrücken
    5.) Ungeschminkt schlafengehen

  82. 1. hormonell bedingt
    2. falsche oder unzureichende Reinigung
    3. Rumgedrücke / Bakterien werden nach innen gedrückt und ein Monster entsteht
    4.falsche Produktwahl/ zu ölhaltig
    5. ungesunde Ernährung / Lebensweise

  83. 1) Falsche Pflegeprodukte
    2) Schmutz (Pinsel, ins Gesicht fassen, Kopfkissen usw.)
    3) Falsches Essen (zu viel Milch, Zucker, Ungesundes.. aber auch Unverträglichkeiten wie z.B. Laktose, Histamin)
    4) Hormone
    5) Nicht abschminken

  84. 1. Wetter
    2. Ernährung
    3. falsche Pflegeprodukte
    4. Stress
    5. Allergien

  85. 1. Stress!
    2. Hormone
    3. nicht abschminken
    4. falsche Pflege
    Ansonsten weiß ich nicht. Das mit dem essen ist ja glaub ich eher ein Gerücht, dass man zb von Schokolade und Chips Pickel bekommt. Das glaub ich nicht.

  86. 1. Weißmehl + Milch + Zucker*
    2. künstl. Hormone + Antibiotika im Fleisch
    3. Rumdrücken am Mitesser
    4. Haut nicht angemessen reinigen
    5. Haare im Gesicht (1. immer mit Händen wegstreichen 2. Zeugs in den Haaren)

    *ganz frische Studienergebnisse aus diesem Monat, leider finde ich die Quelle nicht mehr 🙁

  87. Coole Idee!

    – Hormone
    – Verhornung der Haut
    – zu wenig Öl in der Hautpflege
    – Agressive Pflege
    – rumdrücken, kratzen usw.

  88. Schokolade, alte Handtucher, anfassen, abschmicken vergessen, Alkohol

  89. 1. Hormone
    2. Passivrauchen
    3. Veranlagung
    4. mangelnde Pinselhygiene
    5. falsche Pflegeprodukte

  90. dieselbe Frage stelle ich mir momentan auch –
    ich bin zwar mit relativ trockener und empfindlicher Haut gestraft – dafür ist sie aber auch recht rein.

    Nur plagt mich seit 2-3 Tagen ein fast ausschlagähnliches Pickelgeflecht auf Stirn, Kinn und Oberlippe.

    Ich wage jetzt einmal zu behaupten, es hängt damit zusammen dass ich mich am Wochenende wiedereinmal mit Foundation- und Pinsel geschminkt habe. Der Pinsel wurde schon einige Zeit nicht mehr gewaschen, da ich nur alle paar Wochen einmal Foundation verwende.
    Da es ein etwas Wodka-lastiger Samstag Abend wurde, fiel ich auch relativ spät ins Bett und abgeschminkt wurde auch erst Morgens.

    Ich schätze, ich habe nun den Salat deswegen 😉

    Ansonsten natürlich Hormonellbedingt. Obwohl man die Schwankungen mit durchgehnder Pilleneinnahme ja relativ gut eindämmen kann.

    Hautreaktionen habe ich zum Glück nur noch selten- dann eher medikamentös bedingt oder durch Überpflegung.
    Letztens war es ein Vitamin B12 Überdosis dank Vitasprint :rotfl:

    ODER – das Vergessen eines Sonnenschutzes nach nächtlicher Cleanance K Anwendung – evtl. Sonnenallergie ist nicht auszuschliessen ^^

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen