FENTY BEAUTY by Rihanna, nice to see you

Alles zum Launch des Jahres für deutsche Fans | WERBUNG

Noch ohne ein einziges FENTY BEAUTY Produkt gesehen zu haben, bin ich Fan der neuen Kosmetikmarke von Rihanna

Der Grund für das blinde Vertrauen ist die Kombination zweier Genies: der Künstlerin selbst und KENDO Beauty, dem Markeninkubator von LVMH, der auch für das Aufblühen von Kat von D, Marc Jacobs Beauty & BITE verantwortlich ist. Ich glaube, eine Ikone, wie Rihanna hätte an keiner besseren Adresse landen können, um ihre eigenen Makeup-Produkte lancieren zu. KYLIE, pack ein!

Nun sind die Produkte da und sicherlich zu aller Überraschung nicht nur direkt bei SEPHORA.com gelandet (ebenfalls LVMH), sondern vom Anfang an auch bei SEPHORA Frankreich zu bekommen!

Obwohl Sephora seinen Ursprung in Frankreich hat, wurde der französische Online Shop eher „stiefmütterlich“ bespielt. Seit rund einem Jahr jedoch tut sich einiges im Markenportfolio.

Alle Infos zu Sephora.fr: Marken, Versand, Empfehlunge & Deals immer hier »

Weniger überrascht sicherlich, dass die Marke vom ersten Moment an Tausende von Fans um sich gescharrt hat. Auch die ersten Teaser sowie das oben eingebettete Promo-Video ernteten viel Begeisterung, unter anderem wegen der vielversprechenden Inklusivität. Genau so habe ich es mir von Rihanna gewünscht.

Happy Face!

Ich freue mich darauf zu sehen, wie die Marke sich entwickeln wird und hoffe – nein, ich erwarte – spannende Produkte und Mut zum Extraordinärem.

Die Anzahl der Fenty Produkte ist überschaubar, hat es dennoch in sich: !!! 40 Fluid Foundation Nuancen !!! sind besser, als 40 halbherzige Produkte. Dennoch bleibt es natürlich nicht nur beim Fluid für den Teint.

FENTY BEAUTY ist auch bei HARVEY NICHOLS London bestellbar – günstiger »

EDIT: ich hatte es ganz vergessen, dabei wurde es schon früh angekündigt. Derzeit lohnt es sich besonders, weil der Pfund wieder schwächelt und so die Preise rund 15% unter dem offiiziellen Euro-Preis liegen.

Alle Infos zu HARVEY NICHOLS »

 

Ein solides Sortiment, das gänzlich auf den Teint fokussiert ist – sehr, sehr spannend. Es hebe die Emoji-Hand, wer auch mit viel mehr Farben und dekorativen Produkten gerechnet hat…

Negativ sehe ich es aber überhaupt nicht – im Gegenteil. Sehr erfrischend nicht NOCH einmal das Gleiche in Grün zu sehen. Wenn die Performance stimmt, kann FENTY BEAUTY bei der Shade Range sich sicherlich schnell vom Merch-Feeling befreien und ein Anlaufpunkt für den Perfect Match werden.

… liegen im durchschnittlichen Prestige-Segment – grob zwischen den Marken-Geschwistern KAT VON D und MARC JACOBS würde ich intuitiv sagen. Für junge Fans hätte es sicher günstiger sein dürfen, aber würde ein Mega-Star dem gerecht werden?

Ein Hybrid aus KKW Beauty & Beancé, hätte sie eine Makeup-Linie: Honigwaben dienen hier als Formvorlage – ein zartes, mattes Peach die Grundfarbe. Hinzu das moderne Stick-Thema, kurze Pinsel: hatte Kim Kardashian West etwa einen Spion im Team, ist es Zufall oder haben Trend-Forscher beiden das selbe geflüstert?

Schön ist es allemal und wer sich vom Klan fern hält, das Design dennoch schön fand, hat nun eine – wie ich finde – attraktivere Alternative.

loading videos
Loading Videos...

Fazit

Ich bin angenehm angetan von FENTY BEAUTY by Rihanna – dennoch fehlt mir derzeit dieses eine, gewisse Produkt, dass sofort den Bestellfinger triggert. Vermutlich wäre es der Highlighter, der in den Tagen ordentlich promoted wurde (Instagram Stories), doch ist er eher etwas für dunkle Haut. Foundation-Addict Magi wird sich heute Abend jedoch ihrer Berufung widmen.

Nun warten wir sehnsüchtig darauf, dass FENTY BEAUTY nach Deutschland kommt. Ich rechne jedoch nicht vor 2018 damit, wenn der offizielle und eigenständige Sephora Deutschland Online Shop launchen soll. Positive Überraschungen sind immer willkommen.

Links

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

8 Kommentare
  1. Reply
    Melanie 9. September 2017 at 18:34

    OMG!! I love it. Ich würde voll gern die Foundation ausprobieren. Auch der Primer hört sich vielversprechend an. Hätte mir wenigstens eine Lidschatten Palette erwartet. Danke für den Beitrage! LG Melanie

    • Reply
      Magi 10. September 2017 at 15:46

      Ja, ich hatte auch etwas für die Augen erwartet. vielleicht auch nur Mascara oder Liner. Viel mehr jedoch etwas für die Lippen. Aber mir ist es durchaus lieber so als von allem nur ein bisschen.

  2. Reply
    Conny 10. September 2017 at 12:56

    Ich bin so gespannt auf meine Ausbeute. Habe 4 Sachen bestellt, drunter die foundation. War sogar meine erste Bestellung bei SEPHORA Fr. – hoffe nun, dass alles bald da ist ♥

    • Reply
      Magi 10. September 2017 at 15:45

      Meins ist schon unterwegs. Wäre ja cool, wenn’s Montag schon da wäre.

      • Reply
        Conny 10. September 2017 at 22:17

        geht das so fix? Meines auch, aber erst seit gestern und beim Tracking tut sich noch nicht viel. Drücke aber auch die Daumen. Habe schon einige postive Meinungen gehört.

  3. Reply
    Mira 10. September 2017 at 14:15

    Die Foundation würde ich echt gern testen. 40 Nuancen sind toll aber ich bleibe skeptisch, selbst mit 40 lässt sich nicht alles abdecken.

    • Reply
      Magi 10. September 2017 at 15:41

      Ja gut, so schwarzmalerisch bin ich dann doch nicht XD Rein logisch ist es eh unerreichbar. Realistisch betrachtet ist Haut ja auch nicht plakativ und einfarbig, verändert sich zudem im Laufe der Wochen, kriegt auch mal nen Flush. Ab einer gewissen Anzahl von Shades wird es letzendlich verwirrend, weil man Schwierigkeiten hat sich einer Farbe zuzuordnen. Das ist sicher noch nicht bei 40 erreicht, das aber als zu wenig zu kritisieren, ist schon sehr anspruchsvoll ^^

      Wichtiger als die Quantität finde ich in dem Fall die Qualität der Shades und dass es nicht 35 im Medium-Bereich sind und dass auch viele Untertöne in allen Spektren berücksichtigt wurden. Mehr geht immer – da ist dann halt die Frage, ob Mischen nicht ökonomischer wäre.

  4. Reply
    Sophie 18. September 2017 at 16:35

    Gerade habe ich entdeckt, dass die Inhaltsstoffe der Fenty Beauty und der Catrice HD Liquid Coverage Foundation einander sehr ähnlich sind – vielleicht lohnt sich ein Vergleich mal. Die hellste Nuance der Catrice Foundation ist mir leider zu dunkel, sodass ich mit Aufheller arbeiten muss…aber viel mehr Geld für die Fenty Beauty Foundation zu bezahlen, die ich nicht testen kann, bin ich im Moment auch nicht bereit.

Hinterlasse einen Kommentar

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen