ESSENCE 12h Hand Protection Balm

ESSENCE Winter Creation 12h Hand Protection Balms sind schon vor einigen Tagen erschienen und sind bei 0,95€ für 75ml auch ratz fatz ausverkauft gewesen, aber ich dachte mir, ich bin einen Bericht schuldig.

Ich habe die Kirsch-Variante, die vor einigen Monaten so gehypt wurde, nicht gekauft, daher kann ich sie nicht vergleichen. Ich bin, was Handcremes betrifft, schon ein wenig pingelig – aber auch etwas nachlässig. Ich versäume immer die notwendige Pflege und so sehen meine Würstchen schon manchmal unschön aus. Bisher liegt in meinem Nachttisch eine Calendula-Creme von ALVERDE, wobei mein Favorit bisher die Creme von FREI war. Aber ich experimentiere hier nicht herum. Eines der wenigen Produkte, die erst nachgekauft werden, wenn eine Tube leer ist. Was ich HASSE und leider oft angetroffen habe, ist dieses glitschige, seidige, silikonige Gefühl, dieser Film nach dem Auftrag. Das beschert mir stets Angst vor dem Herumprobieren, sodass ich wohl beim nächsten mal auch wieder zur Naturkosmetik greifen werde.

Was mich nun bei den ESSENCE-Cremes sehr überraschte, dass direkt nach dem Hauptinhaltsstoff Wasser gleich Kokosöl und Shea-Butter gelistet sind. Das ist bei der Preisklasse nicht wirklich üblich, wenn ich mich recht entsinne. Die meisten Handlotionen (und sämtliche anderen) aus dem erschwinglichen Bereich sind randvoll mit Erdöl wie Paraffin, Vaseline und was sonst noch. ABER wieso gerade bei Handcreme? Gibt es bei der „Maniköse“ nicht immer Paraffinbäder? Möchte man nicht gerade bei Handkrem für den Alltag KEINEN pflegenden Film? Daher freue ich mich über diese Listung, aber gerade bei dem Produkt finde ich sind suboptimal. Aber bitte nicht falsch verstehen: die drei Balms sind alles andere als Naturkosmetik. NACH diesen Buttern kommen natürlich die PEGs, Parabene und natürlich Erdöle. Find ich bei Handcreme nicht schlimm und ich bin auch kein Parabenphobiker.

Nun aber zur „Review“: ich mag sie nicht so gern, würde sie nicht nachkaufen und nicht empfehlen, weil:

1. eine gute Handkrem riecht für mich nach nix. Für Duft hat man Parfüm oder BodySpray – aufdringliche Pflegeprodukte stören mich hier – insbesondere wie bei der pinken Variante, die 1:1 wie MAOAM „Himbeere“ duftet. Die orange Tube duftet wie SOFT CAKE, nur etwas leichter als die pinke und mein Favorit: „Apfel – Vanille“, der schon fast Kopf- und Herznote aufweist, denn der Duft ist jedes mal ein wenig anders und erträglich dezent.

Leider habe ich kurz nach dem Auftrag stets einen leichten, glitschigen, trockenen Film, der aber noch OK ist. ABER nach nur 5 Minuten fühlen sich meine Hände an wie nie eingekremt. Trocken. Sie sollen ja für 12 Stunden die Hände schützen und ich weiß nicht, ob sie es tun. Wovor schützen sie denn? Also einer Schneeballschlacht würde ich mich gewiss nicht ohne Handschuhe aussetzen. Vielleicht werden die Hände nicht direkt rissig bei Kälte. Aber die Pflegewirkung bei Verhältnissen, die keinen Schutz bedürfen, wie Surfen, genügen mir nicht.

Ich finde auch nicht unbedingt, dass 95Cent ein sensationell-günstiger Preis ist. Ich verstehe darum nicht wirklich den Hype um die Cremes. Die ALVERDE kostet mehr, ist aber deutlich ergiebiger. Ich müsste mal schauen, ob die auch Wasser an erster Stelle der INCI-Liste hat…

Mein Fazit: nicht kaufen, weil es nur LE ist. Für wen ist sie etwas? Für diejenigen, die sehr gern duftende Hände haben und deren Pfötchen nicht sonderlich strapaziert sind und die einen fühlbaren Film mögen. Das Versprechen „für BESONDERS trockenen Händen“ finde ich nicht erfüllt.

Inhaltstoffe:
Aqua, Cocos Nucifera Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Cetearyl Alcohol, Stearic Acid, Pertrolatum, Glycerin, Phenoxylethanol, Glyceryl Sterate, Peg-100 Sterate, Sodium Hydroxide, Parfum, Ceteareth-20, Magnesium Sulfate, Polyacrylic Acid, Tocopherol, Methylparaben, Ethylparaben, Disodium Edta, Peg- 8 , Ascorbyl Palmitate, Citric Acid, Ascorbic Acid.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare
  1. Oh Gott ich liebe Soft Cakes *yummii*^^, mir gehts auch so mit den Handcremes, wobei die beste Handcreme für mich Silonda ist! Teuer aber absolut das Geld wert! Gott sei dank reizt mich hier es gar nicht, dass es eine LE ist.

  2. also ich komm super mit den Cremes klar und meine Hände sind danach super weich

  3. ich mag die essence handcremes eh nicht so. Ich kenne mich mit den Inhaltsstoffen nicht aus, aber die hemp hand protector handcreme von the body shop pflegt meine Hände den ganzen Tag!

  4. Ich hab sie mir nicht gekauft, hab genug schöne Handcremes und mag so künstliche Gerüche nicht so gerne

  5. hätte gerne die apfel-vanille gehabt, aber habe schon desöfteren negative kritik gelesen.
    ich habe die von claire fisher mit kamillenextrakt, eher was für die nacht aber pflegt schön und nachhaltig 🙂

  6. Für arg trockene Hände sind sie echt nix! Habe alle drei nacheinander gekauft, wegen des Hypes, bin aber überraschenderweise zufrieden.
    Bei den Düften hätte ich deutlich schlimmeres erwartet, finde besonders die Orange sehr gut, aber eben stark duftend.

    Zu Lieblingshandcremes, hast du schonmal Nivea Intensiv probiert? Ich empfehle die ja jedem absolut, für mich ist es die beste Handcreme ever ^^, hatte ich garnicht erwartet. Sie ist jedenfalls mein absoluter HG, bis auf die drei essence Handcremes jetzt habe ich seit mehr als nem Jahr keine andere mehr gekauft.

  7. ich glaub das wär gar nix für mich … das kann ja eigt. nur künstlich riechen, ich finde ne handcreme sollte besser nach nix oder sehr neutral riechen …
    is ja irgendwie nich so sinnvoll wenn man sich in zig verschiedene düfte hült o.O
    ich benutzte sowieso eine aus der apotheke für beanspruchete haut, die is auch silikonfrei …

  8. Ich hab mir die Himbeer-Creme holen müssen, weil sie einfach lecker riecht (für meinen Geschmack). Sie ist ok für zwischendurch. Das Hand Repair Balsam find ich für trockende Hände eigentlich ganz gut. Die hab ich derzeit im Büro deponiert, weil ich dort oft trockene Hände habe (auf der Toilette haben wir dort nämlich Papierhandtücher und die find ich grauenhaft, danach sind meine Hände staubtrocken).
    Ansonsten hab ich häufig die Erdbeeryoughurt Handcreme von Balea benutzt aber seit die irgendwann mal die Rezeptur verändert haben find ich die nicht mehr gut. Zu flüssig, riecht anders…neee 🙁

    Die Handsan Sensitiv ohne Parfüm find ich sehr gut, wenn ich mal was neutrales haben möchte. Oder neuerdings auch die Kamill Hand- und Nagelcreme Sensitiv.

    Meine Lieblingscreme ist aber unangefochten die Miel&Citron von L'Occitane, weil ich den Duft gerne mag und sie sehr ergiebig ist, schnell einzieht, keinen Fettfilm hinterlässt meine Hände soft macht.

    Unbedingt empfehlen kann ich auch die Naturkosmetik Sanddorn Handcreme von Weleda. Zieht sehr schnell ein, riecht gut und macht meine Hände weich.

    🙂 Ja, bin ein Handcreme-Junkie 🙂

  9. Also ich nehm die Kamill classic, die ist total Klasse 🙂 kein Film auf den Händen, zieht super schnell ein, pflegt super und kostet nicht die Welt. Kann ich nur empfehlen 🙂

  10. Ich finde der Duft der Handcremes ist überhaupt nicht künstlich , das mit dem Leicht da kann ich nur zustimmen . Aber mir reichen si denn ich hab nicht wirklich trockene Hände da es eine Le ist konnte ich leider nicht wiederstehen und habe alle gekauft xD

  11. liebe magi, ich hab zwar diese handcremes von essence nicht probiert, aber ich muss zugeben, dass ich genau wie du, absolut pingelig bei handcreme bin.
    meine favoriten sind im moment: die silberne dry skin handcream von l'occitane, die Deep comfort hand & cuticle cream von clinique und die neutrogena norwegische formel handcreme.

    Zwischen den 3 kann ich mich einfach nicht entscheiden, sind halt alle relativ teuer im vergleich zu essence.

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen