Ein Grauen in Rosa und Braun

Artdeco Golden Vintage Makeup + Lidschatten-Wutausbruch

Servus Ladies and Gentlemen,

da hab ich mich vor kurzem bei den diversen Wahlen zu den Produkten des Jahres noch begeistert über die Artdeco Dita von Teese Kollektionen und Einzelprodukte verbreitert; voller Vorfreude darauf, ENDLICH die Golden Vintage Lidschattenpalette auszuprobieren. Aber was soll ich Euch sagen – „Vintage“ bezieht sich ganz offensichtlich nicht nur auf die Aufmachung der LE, sondern auch auf die Qualität.
Zumindest eben der Lidschattenpalette. Die erste kleine Ernüchterung erlebte ich schon, als ich sie erhielt (sie wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt), denn den Fotos nach zu urteilen hatte ich mit stark schimmernden Lidschatten gerechnet – nicht mit schwach schimmernden, aber dafür zusätzlich mit grobkörnigem Discokugelpulver zusammen verpressten. Nunja, zunächst dachte ich mir, mal abwarten, vielleicht ist es ja nur oder fast nur Overspray. Aber klar, wenn man sich das einmal wünscht, dann ist der Effekt natürlich echt… Und für meinen Geschmack echt gräßlich! Die Glitzerpartikel sind relativ grob, wirken total billig, und reflektieren, glitzern nicht mal richtig, sondern sind so fahl glänzend. Im Pfännchen sieht das ganze gerade noch ok aus, aber appliziert fühlt man sich bei dem Anblick unweigerlich an abgeschabte Weißblechspäne erinnert. Immerhin spürt man die einzelnen Partikel zwar nicht, auch das ist bisweilen ja eine sehr unangenehme Nebenerscheinung von grobem Glitzer, aber sie fallen beim Auftrag aufs Lid natürlich gnadenlos runter, sodaß man sie überall im Gesicht hat, und kaum wieder weg kriegt. Der Klassiker… Wenn sie dann wenigstens komplett abgingen von den Augen, aber nein – es verbleibt dort genügend, um nach wie vor scheiße auszusehen.

IMG 2064 Artdeco Eyelights Blitz   IMG 2092 Golden Vintage Eyelights Swatches

Beides Blitzlicht, sonst sieht man die Glitzerpartikel nicht. Auf dem Tageslichtfoto oben wirken sie ja gar nicht so dominant, aber das täuscht.

Es ist eigentlich eine sooo schöne Palette! Ich bin total verliebt in die Aufmachung und v.a. den Anblick des Steins. Das ließ mich auch meine jahrelange Artdeco Lidschatten-Abstinenz brechen und ihnen mal wieder eine Chance geben. Daher war ich echt entsprechend verärgert, v.a. aber enttäuscht und frustriert, daß das Ergebnis für meinen Geschmack so scheiße ausgefallen ist! Ich hatte eigentlich gar keine Lust mehr zu irgendwas Weiterführendem, als ich die Misere umriß. Ich hätte meine Augen am liebsten sofort wieder abgeschminkt, ohne noch den Teint zu machen, ohne zu fotografieren, und ohne das Makeup dann für den Rest des Tages drauf zu lassen. Ganz zu schweigen davon mir zu überlegen, was ich Schönes, Passendes dazu anziehen könnte, und mich groß um gute Fotos zu bemühen, wie ich es sonst mache. Ich war einfach nur enttäuscht, lustlos und wollte den Mist schnellst möglich wieder aus meinem Gesicht kriegen.

Daher ergehe ich mich jetzt auch gar nicht groß in Beschreibungen, wie ich das AMU gemacht hab. Es ist ohnehin selbsterklärend. Das Rosa ist in der Mitte, das Creme im Innenwinkel und unterm Brauenbogen, und das Braun am Außenwinkel. Letzteres ist appliziert ein echt hässliches – sorry, ich kann es einfach nicht umschreiben – Kackbraun; umso schlimmer in Verbindung mit dem Rosa.

IMG 2038 Art Deco Golden Vintage AMU rechtes Auge 01

IMG 2037 Art Deco Golden Vintage AMU rechtes Auge 02

IMG 2036 Art Deco Golden Vintage AMU rechtes Auge 03

Die Haltbarkeit der Lidschatten bei mir ist zwar vertretbar, aber nicht mehr als so la la. Zu allem Überfluß, als müßte man sich über diese Palette nicht auch ohne ein Kackbraun und eine mittelmäßige Haltbarkeit schon genug ärgern. Den Lidstrich hab ich mit dem in einer früheren Dita von Teese Kollektion erschienenen Geleyeliner gemacht. Auf den hat Magi bereits ein Loblied gesungen, dem ich mich nur vollumfänglich anschließen kann! Sollte Artdeco weitere, andersfarbige Geleyeliner in dieser Textur auflegen, würde ich auf jeden Fall zuschlagen. Am unteren Lid hab ich nix gemacht, wie man sieht. Ich wollte passend zur Patin der LE eine gewisse, leichte Pinup-Anmutung.  Was mir im Grunde auch echt gut gefallen würde, auch zu solchen Farben, wenn eben nicht das Elend mit dem Glitzer und der allenfalls mäßigen Haltbarkeit wäre. Mit dem komischen Braunton als einzigem Problem könnte man sich irgendwie schon arrangieren und behelfen, aber so – ein Satz mit x.

IMG 2032 Artdeco Golden Vintage Makeup Gesicht

Was mich dagegen positiv beeindruck hat, ist das Blush! Es ist hundert Mal haltbarer als die Lidschatten (auch ohne Final Seal), appliziert sich relativ unkompliziert und homogen, ist variabel aufbaubar, und läßt fließende Übergänge zum Teint ohne weiteres zu. Allerdings bröselt es leider ein wenig, und ein verschiedenfarbiger Stein entspricht sicherlich auch nicht Jedermanns Präferenz. Meinem persönlichen Geschmack immerhin kommt die (Misch)farbe sehr entgegen! Sie geht ein wenig in Richtung meines häufig erwähnten Lieblingsblushes Sin von Nars; allerdings ist Sin (ungeachtet jetzt mal der qualitativen Unterschiede) ein klein wenig altrosaner und auch einen Tick beeriger, während dieses hier seinerseits ein bißchen mehr plain pink ist. Für mein Empfinden keine schlechte Wahl in dieser Art Farbe, wenn man nicht in High End investieren will (obwohl es mit einem Preis von 22EUR andererseits auch nicht eben günstig ist). Immerhin also ein Produkt bei dem meine Freude an der schönen Aufmachung mehr oder weniger ungetrübt ist! Und immerhin hat das Blush ja ebenfalls diesen wunderschönen Federpompomstein!

IMG 2087 Golden Vintage Blusher Sin Pfännchen 300x222   IMG 2240 Golden Vintage Blusher Sin Vergleichsswatches

Jeweils links Sin, rechts Golden Vintage Blusher

Der zur komfortablen Produktaufnahme auch eine gute Größe hat. Wie die dreierlei Farben sich einzeln machen, dazu kann ich nichts sagen – ich hab sie lediglich gemischt verwendet, und hätte, anders als bei Lidschatten, auch keinen Bock da das Herumfriemeln anzufangen um die Farben einzeln aufzunehmen.

IMG 2030 Artdeco Golden Vintage Makeup Portrait 01   IMG 2031 Artdeco Golden Vintage Makeup Portrait 02

Zum Trost über all den Ärger mußte mein Christbaum mit aufs Bild…

Die Lippenstifte fand und finde ich bei allen drei Dita Kollektionen eigentlich am interessantesten und unterm Strich gelungensten; zu diesem hier folgt noch ein eigener Beitrag. Aber allein dadurch daß er sich so hübsch neben meinen roten Glaskugeln macht, hat er natürlich schon mal einen fetten Bonus 😉

Meine Foundation heute ist die Armani Lasting Silk UV. Man erkennt, daß sie von leichterer Deckkraft ist, als das, was meistens so trage, aber ich mag sie einfach sehr gerne, sowieso aufgrund vieler Aspekte, und da ich mit den letzten Ausläufern meiner Weihnachtserkältung zu kämpfen hatte, als ich dieses Makeup geschminkt hab, wollte ich eine Foundation, bei der es kein „Loch im Putz“ hinterlässt, wenn ich mal schnäuzen muß.

Eigentlich ist es nicht das, was mir Spaß macht, ein Makeup zu schminken und hier zu zeigen, das mir selber gar nicht gefällt, und das ich nur verreißen kann. Daß man Makeups immer so macht, daß man selber angetan davon ist, und das dann eben teilen möchte, dürfte in der Natur der Sache liegen. So ein ganzer Look ist doch irgendwie was Anderes als eine Review, bei der das Ergebnis eben so oder so ausfallen kann. Aber da die Sachen noch erhältlich sind und alles in allem ja ziemlich gehyped werden, wollte ich Euch diese, meine Eindrücke, Meinungen, und eben Anwendungsergebnisse dennoch nicht vorenthalten. Ich hoffe, es ist hilfreich für den Einen oder Anderen unter Euch!

Produktliste:

Teint
Bobbi Brown Tinted Eye Brightener, Porcelain Peach
Guerlain Meteorites Perles, Teint Rosé
MAC Sculpting Creme, Coffee Walnut
Giorgio Armani Lasting Silk UV Foundation, 2
Ben Nye Final Seal
Illamasqua Skinbase Foundation, 01
Artdeco Golden Vintage Blusher

Augen
Too Faced Shadow Insurance
Udpp, Original
MAC Brow Set, Beguile
Anastasia Brow Pencil, Medium Ash
Artdeco Golden Vintage Eyelights Lidschattenpalette, alle Farben
Artdeco Geleyeliner, schwarz
Nars Larger Than Life Longwear Eyeliner, Rue Bonaparte
Max Factor False Lash Effect Mascara, black

Lippen
Artdeco Golden Vintage Lippenstift, 36

Und – wie sind Eure Erfahrungen mit der Kollektion? Allgemein mit den Produkten, die sie umfaßt, und mit den Lidschatten im besonderen…? Sollte es tatsächlich unter Euch jemanden geben, der sie gut findet, würde ich darauf brennen zu erfahren, inwiefern und WIESO?!

Autor

Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare
  1. oh der Lidschatten sieht ja mal echt Scheiße aus….
    aber der lidstrich sieht bombe aus :)ich wünschte ich könnte ihn so perfect ziehen…

    • Wenn man ihn nicht grad in Großaufnahme fotografiert, muß man das gar nicht, finde ich. In natura gibt es da einen relativ großen Toleranzrahmen – es fällt einfach um ein Vielfaches weniger auf! Ihn überhaupt passabel hinzukriegen ist zwar schon schwer genug, und war es auch für mich; das hat Jahre gedauert, zumal ich mich ja nicht täglich schminke. Aber daß es am Ende doch keineswegs 100%ig genau geht, ist immerhin ganz hilfreich. Ich mache ihn ehrlich gesagt auch nicht so akkurat wie hier, wenn ich nicht fotografiere.

  2. Mir gefällt das fertig Make-Up in Gesamtbild sehr (wie immer bei Dir), aber ich verstehe warum Du die Palette nicht magst. Ich hasse es auch, wie eine „Glitzerbarbie“ auszusehen. Habe eine Urban Decay-Palette (eine 6er-Palette, deren Namen mir aber partout nicht einfallen will) bei der ein Lidschatten zwar wunderschön anzusehen ist aber so extrem viel Glitzer enthält das der Fall-Out massiv ist. Nee, nix für mich.

    • Eigentlich liebe ich Glitzer ja total. Aber erstens muß der dann auch wirklich glitzern und nicht bloß irgendwie versuchen so zu tun, und zweitens muß er dort halten wo er hin soll. Mit separatem Glitter hat man da etwas mehr Möglichkeiten, denn man kann irgendein Haftmedium drunter geben. Aber wenn der Glitter im Lidschatten drin ist, kann man so gut wie nix machen. Man kann ja keinen Wimpernkleber unter den Lidschatten geben… Also kann man – sähe dann aber auch scheiße aus, und wäre extrem unangenehm wieder zu entfernen. Und das ist ja auch gar nicht das Thema. Wenn ein Lidschatten mit dem Anspruch daherkommt zu glitzern, dann muß er das auch stemmen. Zumal auf Base, in der er ja eigentlich eh schon eine gewisse Hilfe hat. Wenn ers nicht tut, ist er eben ein Ausfall.

    • Und buchstabieren/grammatikalisch richtig schreiben konnte ich auch schon mal besser. Natürlich „aber so extrem viel Glitzer enthält daß…“

      • Ok, das ist jetzt kleinkariert von mir, sorry, aber es heißt „aber so extrem viel Glitzer enthält, dass…“

        • Wie Tina offenbar, bin ich ebenfalls ein Freund des „ß“. Ich ignoriere die entsprechenden Regeln geflissentlich. Und genieße es, ggf. auch dann keinen Fehler zu machen, wenn ich mal aus meiner Sicht irrtümlich nicht „ß“, sondern „ss“ schreibe 😉

        • Danke Paphiopedilum! 🙂 Ja, 1996 bin ich nach Schweden ausgewandert (man könnte meinen um der Rechtschreibreform zu entfliehen…) und klammere mich steinhart an meinem ß fest. Schifffahrt? Ketschup? Nein Danke! „Die Sprache gehört dem Volk“, nicht wahr? 😉

  3. Wie schade, dass die Lidschattenpalette eine solche Enttäuschung ist! Sie sah so hübsch aus… Der Blush gefällt mir aber ausgesprochen gut. Du hast trotz allem ein ansehnliches Ergebnis gezaubert 🙂

  4. Das willst du jetzt wahrscheinlich nicht hören,aber ich finde das AMU sieht gar nicht so schlecht aus.Ist natürlich scheiße wenn man mit Lidschatten so schlecht arbeiten kann.Aber das Gesamtbild ist gut geworden!

    • Danke, aber es liegt nicht zuletzt daran, daß ich das ganze Ausmaß des Desasters fotografisch gar nicht adäquat eingefangen hab. Spontan nicht, und für längere Versuche es zu dokumentieren, war ich zu angepißt…

  5. Danke für den Bericht, das wird den ein oder anderen vor einem Fehlkauf bewahren. Warum hast du eigentlich sowohl die Shadow Insurance von Too Faced als auch die Udpp Original benutzt? Sind das nicht beides Lidschattenbases? Base über Base? Freue mich übrigens schon auf deinen folgenden Bericht über den Lippenstift. Bin schon fast alleine von denen Fotos angefixt 😉 LG Julia

    • Im Grunde nehme ich mittlerweile die Shadow Insurance am liebsten. Weil sie sehr gut hält, aber trotzdem noch effektives Blenden zuläßt. Effektiveres als die udpp; die nagelt den Lidschatten ja geradezu fest. Um von beiden die Vorteile zu nutzen, gebe ich daher seit einiger Zeit immer aufs ganze Lid die Shadow Insurance, und darauf dann, auf einen dünnen Streifen in der Lidfalte, genau dorthin, wo die Haut sich bei mir am stärksten Überlappt, noch ein klein wenig udpp oben drauf. Ich bilde mir ein, das bringt was, und zögert das Creasen noch weiter hinaus.

  6. So viel Glitzer mag ich auch gar nicht, erst recht nicht so groben. Mich spricht aber auch die ganze LE nicht so an.

  7. <3 diese Leidenschaft <3

    Ich gestehe, ich komme mir manchmal ein wenig gaga vor, wenn ich so wie du über Lidschatten & Co. spreche, gar philosophiere und im Fazit einfach nur emotional sein kann. Aber umso mehr freut mich, wenn ich es ähnlich lese und mich verstanden fühle :))

    Ich habe die Thumbnails ja schon schon gesehen und habe indirekt mitbekommen, womit du geschminkt hast. Dachte, um ehrlich zu sein, der Titel sei Ironie, denn mir gefielen Die Bilder. Ich dachte zwar, dass es echt ein untypischer Look für dich ist, aber vielleicht auch darum hat’s mir gut gefallen.

    Du kriegst durch deine tolle Technik aber offenbar alles schön aussehend. Miese Textur merkt man ihm zum Beispiel gar nicht auf dem Lid an. Aber ich kann absolut verstehen, wie es dir ergeht. Wie schade… Mein Fall war die Optik ja nicht so, aber ich fand es insofern schön, dass es echt anders aussieht als andere Marken mit dem Logo in der MItte und dem Schimmer. Viel Liebe zum Detail von ARTDECO.

    Ich übe übrigens auch ARTDECO-Eyeshadow-Abstinenz aus! Woozaa!

    • Ja, umso bedauerlicher…

      Eigentlich will ich eh schon lang mal wieder ein AMU mit nacktem Unterlid machen, aber irgendwie fand ichs nie so recht passend. Da dieses nun aber eben keine Freude war, hoffe ich, es ergibt sich anderweitig bald mal wieder.

      Am Beauty-Bloggen – sowohl am selber Bloggen, als auch daran sich einfach in Kommentaren auszutauschen – finde ich es mit am schönsten, daß man eben genauso, wie Du sagst, leicht gaga sein, und das auch artikulieren und teilen kann, ohne auf Unverständnis zu stoßen!

  8. machst du noch eine Review zu der armani foundation ? (:

    • Hatte ich nicht auf dem Plan, es spricht eigentlich aber auch nichts dagegen. Falls der Wunsch öfter geäußert werden sollte, oder aber ich einfach selber plötzlich einen entsprechenden Rappel krieg, würde ich es wohl schon machen.

  9. Ich liebe das Weihnachtsbaumkugelbild.

    Der Eyeliner ist toll gerade gezogen, das bekomme ich nie hin.
    Was ich auch nie hinbekomme: Die Mascara so nah an den Wurzeln tuschen zu können – mich stört immer der obere Ansatz mit meiner eigenen Wimpernhaarfarbe: Bei Dir sieht man ihn nicht.

    • Ich kann es auch nicht perfekt, und selbst so wie ichs jetzt kann, kann ichs noch nicht lange. Bei meinen ersten Posts hier war es noch viel schlechter. Da ich in Kommentaren so oft dafür angeschissen wurde, und es mir auf den Großaufnahmen auch selber nicht gefiel, hab ichs halt geübt… Wirklich besser ist es aber erst, seitdem ich ein Lisa Eldridge Video gesehen hab, in dem sie eigentlich eher beiläufig in ein paar Sätzen drauf eingeht, wie sie es macht. Ich glaube, es ist entweder das ältere Video mit Bip Ling, oder das mit dem sowohl roten AMU als auch roten Lippen – falls Dus Dir anschauen willst. Sie beschreibt und zeigt, wie sie das Mascarabürstchen direkt am Wimpernkranz ansetzt, ein wenig hin und her wackelt, und es dann eigentlich nur noch leich nach oben wegzieht. Kann ich schlecht wiedergeben, muß man sich selber anschauen und -hören… Mir hat das sehr geholfen!

    • Will einen Keek Kurs wie man richtig Mascara bis an die Wurzeln tuscht! 🙂

      • Hallo Agata,
        versuch es doch mal mit einem Interdental-Bürstchen 🙂
        Die kann man bei Zahnpasta/Zahnbürsten für ganz kleines Geld in der Drogrie finden. Hat jeder Rossmann, dm, usw… Mit dem Interdental-Bürstchen (ich nehme am liebsten die kleinen konisch geformten, sprich kegelförmigen) einfach in die Mascara-Bürste deiner Mascara tippeln (nicht streichen, das verspritzt schwarze Tupfen in der Gegend!). Schon kannst du perfekt an den Wimpernrand kommen und außerdem trennt das auch gleich die Wimpern super.

        Liebe Grüße + viel Freude an den bis auf den Ansatz getuschten Wimpern 😉

  10. mhm ich finde dein Make Up jetzt irgendwie gar nicht hässlich, die Farbkombi finde ich ok und ich könnte schwören, dass ich so ein Braun auch irgendwie schon mal bei Mac gesehen habe. Würde es nicht glitzern, hätte ich es mir wohl gekauft.
    In der Nahaufnahme fällt der Glitzer schon stark auf, in der Gesamtansicht muss ich aber sagen, dass mir zumindest nichts mehr ins Auge sticht und auch wenn dir der Look nicht gefällt, sieht es an dir meiner Meinung nach großartig aus, die Farben stehen dir und in Kombination mit deinem unglaublich präzisen Lidstrich ist das wirklich klasse.

  11. Ich hab die Palette bei Paddy gewonnen und ich muss sagen aus den Gründen, die du beschreibst, nutze ich sie auch fast gar nicht. War auch ein bisschen enttäuscht obwohl ich mich so über den Gewinn gefreut hatte und die ganze Zeit auch ziemlich scharf auf die Dita Produkte war. :/

  12. Du scheinst auf jeden Fall aus jedem Schrott noch was rausholen zu können 🙂
    Das Komplett-Bild des Ganzen gefällt mir ausgesprochen gut, Künstlerin am Werk.

    Aber Artdeco spricht mich seit Jahren nicht an, auch die letzten Dita Editionen waren nix für mich.

  13. Also ich habe den Lipgloss in Chinois und finde die Farbe absolut traumhaft. Allerdings kann ich machen was ich will: Er kriecht und fließt und verzieht sich in die Falten. Ich habe echt alles versucht. Mit meinen 25 Jahren hab ich jetzt auch keinerlei Falten um den Mund, die dasganze begünstigen würden. Ich finde es wirklich schade, da ich wie gesagt die Farbe so unglaublich toll finde und es für mich der perfekte rote Lipgloss wäre 🙁

  14. Hmmm, schade! Denn die Farbkombination und das Design wirken im Pfännchen wunderschön. Aber dieser grobe Glitzer… :-/

    Dein AMU ist trotzdem toll geschminkt, vor allem der Lidstrich ist super gelungen!

    • Danke, aber über Lidstriche können wir irgendwann mal wieder reden, falls ich die jemals mit Mühe ansatzweise so gut drauf haben sollte, wie Du sie offenbar aus dem Ärmel schüttelst *neid* 😉

      • 🙂 Danke, aber ich glaube, man ist bei sich selbst einfach kritischer, als bei anderen. Vielleicht schaut man sich die Bilder auch mit „anderen Augen“ an?! Ich finde jedenfalls diesen hier perfekt! Welchen Pinsel verwendest du für den Gel Eyeliner?

        • Zweierlei. Für Lidstriche wie diesen hier nehme ich einen abgeschrägten Linerpinsel. Genauer gesagt dann, wenn ich einen Lidstrich mache, der so dieses klassische Dreieck beschreibt – also am Außenwinkel hoch Richtung Augenbraue, und von dort aus zum Auge hin. Für eine gerade Verlängerung des Wimpernkranzes verwende ich einen kleinen, abgerundeten Linerpinsel. Den nehme ich beispielsweise außerdem auch immer zum Anzeichnen, wenn ich ein AMU mit einer harten Kontur mache, so wie Dein letztes.

  15. Schade mit der Lidschatten Palette.

  16. Ich finde dein AMU jetzt nicht so schlecht, aber qualitativ überzeugt hat mich die Palette bei Douglas auch nicht… 😛 Kurz mit den Fingern drin gepatscht „Näää!!“ gedacht und weitergegangen…

  17. Schade das die Lidschattenpalette so schlecht ist… das ist natürlich ärgerlich da sie auch nicht unbedingt so günstig ist

    • Ich denke aber doch, daß man nicht sooo sehr in Versuchung geraten wird sie sich zu kaufen, weil die Prolematiken recht offensichtlich sind. Ein Patscher in den Tester, und die Sache ist klar. Und zwar nicht nur was den Glitzer betrifft, sondern eigentlich spürt man auch beim bloßen Swatchen schon daß die Qualität nicht gerade vom besten ist…

  18. Ich mag das Blush auch so gern. Der Farbton ist so toll und vor allem ist es super pigmentiert, das hätte ich von der leicht krümeligen Textur her gar nicht so sehr erwartet. Die Eyeshadowpalette habe ich mir zum Glück nicht gekauft. Ich hätte mich über das Glitzerzeugs da drin auch nur geärgert!

  19. Mensch, auch wenn die Palette echt kacke ist, ich find den Look den du damit geschminkt hast nicht übel! Die Fotos von dir sind auch sehr hübsch. Damals als die Serie rauskam hab ich mir gleich den Blush gekrallt und ich liiieeebe ihn!!!Bei der Palette hab ich gleich „nein“ gesagt, sie ist in meinen Augen absolut unpassend für das Thema der Serie und mir gefiel der Glitzer gar nicht. Find ich echt schade, ohne das Glitzerchaos wäre sie bestimmt schön (jaa, auch das Kackbraun ^^)

    • Ja, je länger es jetzt zurückliegt, desto gnädiger betrachte ich selber ebenfalls die Bilder. Aber die Qualität der Lidschatten ist einfach schlecht, das mit dem Glitzer nicht weniger als furchtbar, und das Schminken hat nicht nur keinen Spaß gemacht, sondern war geradezu ein Ärgernis. Ich bin nun ernsthaft am Überlegen die Palette wegzuwerfen; schenken kann ich sie guten Gewissens ja niemandem, aber benutzen werd ich sie definitiv auch nie wieder. Vielleicht kommt sie aber auch in die Schachtel zu meinen anderen fünf Sachen, die zu schön sind, um sie zu benutzen…

  20. Hä? O_O Was bitte ist denn daran schlecht? Als ich die Palette an sich auf dem Foto oben gesehen hatte, dachte ich mir auch als Erstes: das sieht aber altbacken aus.
    Doch aufgetragen sieht er (zumindest bei dir) einfach toll aus! Ich finde, er betont auch perfekt deine Augenfarbe. Meiner Meinung nach eines der besten AMU’s, die ich bis dato an dir gesehen habe ^^

    • Danke, das ist nett von Dir! Im Grunde gefällts mir selber schon auch, und daher werd ich ganz bestimmt bald mal wieder ein AMU schminken, das in etwa dem Prinzip von diesem hier folgt – aber eben mit Produkten die ich gut finde und gern verwende.

      Altbacken finde ich den Anblick der Palette eigentlich nicht – mir gefällt er sogar recht gut, aber sowas ist natürlich immer Geschmackssache. Die Qualität ist halt total schlecht, wie ausführlich dargelegt…

  21. danke für den langen ausführlichen bericht! loch im putz:-)) weiss genau was du meinst,musste herzlich lachen.

  22. Witzig dich mal von dieser Seite mal kennenzulernen^^ lg

  23. Ich habe die Sachen geswatcht und für eher mittelklassig eingestuft, weshalb nichts mit durfte. Kann deine Enttäuschung also absolut nachvollziehen. Das hat Artdeco schon besser hinbekommen.

    • Naja, gerade bei Lidschatten waren meine Erfahrungen mit Artdeco eigentlich noch nie besser als mäßig. Aber klar, allein wenn diese hier einfach nur keinen Glitter hätten, anonsten aber identisch wären, würde ich persönlich sie wahrscheinlich schon nicht mehr als grottig, sondern lediglich als etwas unterdurchschnittlich einstufen…

  24. Die Farbgebung der Paletten erinnert mich irgendwie an ältere, blondgefärbte Damen mit Brathähnchenteint und rosa Fitnessklamotten ^^ (also nicht, dass ich was gegen sie habe, aber es ist so lustig und klischeehaft anzusehen). Die Farben auf deinem Makroauge sind für den Preis eine Katastrophe, ich sehe nur grobes Geglitzer, ABER im Gesamtbild sieht es echt wunderschön und zart aus. So rangezoomte Augenmakeups können so oft täuschen, finde ich. Manchmal bin ich total begeistert, aber im Gesamtbild wirkt es dann too much. Hier finde ich es im Gesamtbild erstaunlich schön.

    • Eigentlich mag ich die Farben – also wenn ich mir vorstelle, die wären matt oder eben durchschnittlich schön schimmernd, und nicht mehr. Aber was die Augenmakrogs betrifft gebe ich Dir absolut recht. Sie können relativ stark täuschen. Können irgendwie einen Eindruck vermitteln, der so nicht wirklich realistisch ist, weil man einem Menschen eben mit gewisser Distanz ins Gesicht schaut, und nicht 1cm dicht davor statisch sein geschlossenes oder halb geöffnetes Auge betrachtet… Hilfreich finde ich sie aber dennoch, denn nur wenn man das Auge auf diese Weise „inspizieren“ kann, wird ersichtlich, wie das AMU gemacht wurde; auch in Nuancen. Und genau darauf kommts den Meisten von uns ja an.

  25. Hallöchen,
    natürelich hat die Kollektion mich auch angesprochen, ich liebe Dita, aber ich habe nur das Rouge gekauft, die Lidschatten glitzerten mir viel zu verdächtig, da wusste ich eigentlich sofort, dass dies nix für mich wäre… Ich finde übrigens das AMu damit garnicht scheiße an dir, aber ich verstehe was du meinst, es ist frustrierend, wenn es nicht so wird, wie man es möchte und dann ists auch egal, wie es wirklich aussieht 😉
    Das Rouge finde ich nett, aber auch nicht überragend, jetzt habe ich ja Illamsqua und die haben definitiv gewonnen 😀
    Dabei finde ich haben sie sich irgendwie ein wenig auf die Verpackung verlassen, nett von Aussen, aber die „normale“ Kollektionen mit dem schwarzen Verpackungen hat mein Herz viel mehr erobert!

    • Ich finde das Blush schon gut, aber wie Du richtig sagst – echt spitze nun auch auch wieder nicht. Die Illamasqua Blushes sind definitiv besser, obwohl ich sie teilweise für Blushes sogar ein wenig stark pigmentiert finde. Außerdem gibts bei den Illamasqua Blushes keine Farbe, die echt 100%ig MEINE ist. Es gibt einige, bei denen ich mir denke, ach heute, zu dem oder jenem Look, paßt es mal, aber so eine, wie eben die von Sin oder Orgasm, oder Stereo Rose, oder noch ein paar weniger anderer verschiedener Marken, die ich einfach am liebsten jedes Mal verwenden würde, gibts von Illamasqua bislang jedenfalls leider noch nicht.

  26. Sorry, aber deine Sprache in diesem Post geht nicht klar! „Kackbraun“?

    • Ich verstehe zwar, daß sowas nicht Jeder schön findet, aber ich schreibe hier genauso wie ich auch im persönlichen Kontakt spreche bzw. mich unterhalte – ich verstelle mich nicht. Und ich bin auch kein Freund davon, sich zwar verbal mitunter vulgär auszudrücken, wie die meisten Leute es ja machen, und wie auch ich überhaupt nichts Schlimmes daran finden kann, schriftlich aber davor zurückzuschrecken. Entweder man tuts eben, oder man tuts nicht, aber es ist doch reine Augenauswischerei, zu denken, man hätte deshalb eine grundsätzlich bessere Ausdrucksweise, weil man „scheiße“ nur sagt und nicht schreibt. Und ich finde es schön und irgendwie sogar wertvoll, mit den Lesern hier genauso zu kommunizieren, wie ich es auch ansonsten im „echten“ Leben tue.

      Abgesehen davon hätte kein neutralerer Ausdruck meinen Einruck von diesem Braun vermittelt; es ist nicht einfach nur irgendwie häßlich – darunter kann sich außerdem ja Jeder was Anderes vorstellen. Sondern es hat eine echt widerliche Anmutung… Ok, ich häte sowas wie Fäkal- oder Exkrementbraun sagen können, aber erstens klingt das lächerlich, kein Mensch würde sich so ausdrücken; und zweitens fände ich, das wäre dann auch schon egal.

      • Also ich lese deine Beiträge immer super gerne und mag die Art, wie du schreibst, sehr. Allerdings muss ich mich shiva in diesem Fall mal anschließen. Beim Lesen fiel mir die Fäkalsprache irgendwie unangenehm auf und ich meine, sonst so etwas von dir noch nicht gelesen zu haben, auch wenn sicher auch andere Produkte nicht unbedingt Gnade vor deinen Augen fanden. Oder sticht die Palette über die Maßen negativ heraus, dass es unbedingt mehrfach Scheiße und eben Kackbraun sein musste (was ich übrigens auch sprechenderweise nicht über ein solches Produkt sagen würde, sonst hätte ich für die wirklich besch… Dinge ja keine Steigerung mehr ;-)!)?

        Ich geb dir recht, dass man sich nicht verstellen sollte und auch beim Schreiben deutlich werden kann. Ich sehe den Unterschied aber darin, dass das gesprochene Wort quasi zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus geht, während z.B. dieser Beitrag hier noch Ewigkeiten so durchs Netz wabert.

        Anyway, dafür, dass du die Palette dermaßen bescheiden findest, ist das AMU super gelungen und gefällt mir gut, selbst das Braun finde ich nicht groß anders als andere. Aber so schlechter Glitzer in einem Lidschatten hat immer was Billiges, schade ums Geld also.

        Ich würde mich übrigens auch über eine Review der Armani Foundation freuen!

        Liebe Grüße!

        • Ehrlich gesagt finde ich die Palette tatsächlich so schlimm, daß ich nicht glaube, mir für einen noch gravierenderen Fall eine Steigerung aufheben zu müssen… Denn daß ich mir allen Ernstes überlege, einem Produkt nicht mal ein Gnadenbrot in irgendeiner tief vergrabenen Abstellgleis-Schachtel zu geben, sondern es schon nach der ersten Benutzung wegzuschmeißen (was ich nun aber doch nicht gemacht hab), das kommt schon echt nicht oft vor…

          Ja, irgendwie machen wir meist einen Unterschied zwischen Gesprochenem und Geschriebenem, das stimmt schon. Andererseits gibt es aber ja auch den Spruch „Es gilt das gesprochene Wort!“, den ich zutreffend und irgendwie sogar wichtig finde. Er zielt darauf ab, auch dem „nur“ gesprochenen Wort Gewicht, Belang und Verbindlichkeit beizumessen, und eben nicht ausschließlich dem, was man Schwarz auf Weiß hat, und auf das man somit beweiskräftig festgenagelt werden kann. Der Bezug gilt nach meinem Dafürhalten grundsätzlich aber natürlich nicht nur vom Geschriebenen aufs Gesprochene, sondern auch umgekehrt. Insofern finde ich eine Übereinstimmung von Gesprochenem und Geschriebenem schon nicht verkehrt. Ich mag wohl manchmal eine geschwollene Art haben mich auszudrücken, aber eine vornehme hab ich nunmal nicht. Und wenn für immer durchs Netz wabert, wie Du zutreffend schreibst, daß ich Wörter wie „scheiße“ gebrauche, dann ist das ok für mich, denn es entspricht eben meiner derzeitigen, individuellen Ausdrucksweise.

          Daß die Armani Foundation auf ein solches Interesse stößt, wundert mich ein wenig, denn sie ist ja doch nicht grad billig… Und auch nicht unbedingt für jeden Hauttyp geeignet, wie ich schätze. Aber es ist vermerkt, und wenn ich mal nich ein wenig mehr Erfahrung mit ihr hab, bespreche ich sie dann vielleicht doch mal.

  27. Hey,

    ich wollte dich schon sooo lange fragen was das für eine Brille ist?! Jedesmal wenn du wieder ein Foto von dir mit dieser Brille postest, kann ich mich garnicht richtig aufs AMU konzentrieren, weil die Brille so fantastisch an dir aussieht!
    Also: Wie heißt die Brille? 🙂

    • Die Brille ist von Chanel; das Modell heißt 3203 und die Farbe (also schwarz) 622. Sie ist ca. eineinhalb, zwei Jahre alt, ob es sie aktuell noch gibt, weiß ich nicht mit Sicherheit. Ein Optiker der Chanel Gestelle führt, kann Dir da aber gewiß Auskunft geben.

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen