IKEA Online Shop

DOUGLAS: neue Preise NYX Cosmetics

Huch, was war denn da in meinem Postfach? Dass sich Douglas in Bezug auf die skandalösen Preise von NYX Cosmetics vor einigen Monaten offenbar auch bei den Bloggern umschaute, ließen einige durchblicken, die auch initiativ von der Parfümerie angeschrieben wurden. Nun so auch ich – den Service finde ich schon sehr cool. Vielen Dank für das Engagement, DOUGLAS. Der Inhalt:

Hallo liebe M.,

wie wir auf Deinem Blog sehen konnten, hast Du die Marke NYX weiter verfolgt, obwohl Du sehr verärgert über die damalige Entwicklung warst. Wir hatten versprochen, alle Interessenten zu informieren, sobald es etwas Neues zu NYX gibt. Jetzt ist es endlich so weit und wir haben gute Nachrichten.

Ebenso wie viele NYX Fans waren auch wir traurig darüber, die Marke wegen der Diskussion um die, im Vergleich zu den USA verhältnismäßig hohen, Preise aus dem Sortiment nehmen zu müssen. Da wir uns aber nicht so schnell geschlagen geben, haben wir für Euch gekämpft: Und tatsächlich konnten wir mit Hersteller und Distributeur neue Preise aushandeln: Die NYX-Eyeshadow-Palette mit 5 Farben kostet jetzt zum Beispiel nicht mehr 36,00 Euro, sondern nur noch 12,95 Euro.

Die Tatsache, dass wir die NYX Produkte nicht zu den gleichen Preisen wie in den USA anbieten können, liegt an den Zusatzkosten, die durch solche Faktoren wie Zoll, Steuern und Transport entstehen und sich leider nicht ändern lassen. Wir hoffen aber trotzdem sehr, dass Du mit den neuen Preisen einverstanden bist und Dich freust, die Marke NYX ab sofort zum Beispiel in unseren Parfümerien in Celle (Äußere Bayreuther Straße 80) und in Hamburg (Große Bleichen 36, Hannoversche Str. 86, Ballindamm 40, Neuer Wall 1, Glockengießerwall 8, Mönckebergstraße 8) finden zu können.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Produkten von NYX!

Schöne Grüße
Dein Douglas Team

Ich hatte damals versucht recht neutral und distanziert an die Sache heranzutreten und eher zu dokumentieren. Doch damit ist Sense – das Faß ist übergelaufen.

Was ich DOUGLAS übel nahm, dass sie sich entweder im Vorfeld nicht über NYX und dessen Status informiert haben oder es tolerierten und begrüßten. Dennoch waren sie in der etwas fiesen Rolle, weil NYX hier in Deutschland keinerlei offiziellen Ansprechpartner hatte, bei dem man seine Wut über diese – man kann es nicht anders nennen – Verarschung herauslossen konnte. Inwiefern dieses billige Comeback nun vielleicht geplant war, werden wir garantiert nicht erfahren. Und so sehr ich mich für NYX-Fans freuen wollen würde (dass es jetzt noch NYX-Fans geben kann, ist mir völlig unbegreiflich), dass die Marke nun offiziell hier zu vertretbaren Preisen angekommen ist, finde ich diesen Schritt UNVERZEIHBAR! Es untermauert noch einmal den ursprünglichen Vorwurf, dass man die Kunden täuschen wollte (Profi- & Kultmarke aus den USA) mit Preisen samt einer Gewinnspanne, die sich jenseits von Gut und Böse befindet. An Stelle von DOUGLAS hätte ich diese Kooperation unter keinen Umständen aufgewärmt und die Schamlosigkeit unterstützt. Langfristig gesehenst es wohl aber ein nachvollziehbarer Schritt.

Dennoch muss man bedenken, dass NYX die einst überteuerten Preise vorgab. Deren Einkaufspreise und unverbindlichen Preisempfehlungen wurden auf der Messe so vorgestellt, und dass man in Douglas einen exklusiven Partner fand, war nun einmal Glück.

Ich bin jetzt einfach unheimlich traurig und emotional, dass die Sache schon halb vergessen scheint – als sei das Ganze nie passiert und man erfreut sich der niedrigen Preise. In einem Jahr wird wohl so viel Gras über die Sache gewachsen sein, dass NYX als etabliert gelten wird und die Leute, die völlig respektlos und anmaßend den Kunden gegenübergetreten sind, kommen „davon“. Ich habe zwar die Vermutung, dass sich da hinter den Kulissen etwas getan haben könnte – die Lizenzen abgetreten wurden – dennoch bin ich absolut nachtragend. Diese Sache war nicht einfach eine „hässliche Limited Edition“. Für mich ist das ein Skandal, der nicht geduldet gehört. Wir reden hier letztendlich nicht von Gold für Cents sondern über 0815-Produkte einer Drogeriemarke.

Mit dieser Geschichte hätten Kunden ihre Müdigkeit und Blogger ihre Integrität beweisen können. Aber da habe ich persönlich wohl einfach die Tragweite völlig überschätzt und werde schnell doch etwas ZU emotional. Aber diese Leidenschaft macht ja letztendlich mein Blog aus – das ist nun einmal mein Metier. Für andere ist eine Kosmetiklinie von YouTubern ein größeres Übel und so hat jeder seinen sensiblen Punkt. Das unterscheidet uns wohl von den Magazinen.

Abgehakt, nächster bitte…

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

62 Kommentare
  1. Reply
    Moyave23 25. März 2011 at 14:07

    Diese NYX-Douglas Geschichte ist wohl auf dem Beautymarkt bisher nahezu einmalig. Will sagen, eine einmalige Inkompetenz von irgendjemandem. Jemandem in einer leitenden Position, der viel Geld dafür bezahlt bekommt, sinnvolle Entscheidungen zu treffen und das war die Entscheidung, mit so hohen Preisen auf dem deutschen Markt anzutreten nicht und die Entscheidung, die Preise im Nachhinein um mehr als die Hälfte (möglicherweise) zu reduzieren auch nicht so richtig.
    Immerhin lässt das unschöne Einblicke in die damals angepeilte Gewinnspanne zu, die in einem Bereich gelegen haben dürfte, von dem andere Drogeriemarken sonst nur träumen können. An der Stelle von Douglas hätte ich das Thema einfach unter den Tisch fallen lassen, in 5 Jahren wäre niemand mehr aus Empörung über die Geschichte auch nur einmal weniger zu Douglas gegangen.

    Was mich angeht, ich bin da allerdings weniger emotional. Ich werde bestimmt mal zu Douglas gehen und mir die Sachen anschauen und dann gegebenenfalls die Preise zwischen Onlineshops und Douglas vergleichen und in Zukunft Douglas als Tester missbrauchen. Ich bin auch nicht der Meinung, dass man Hersteller kategorisch boykottieren sollte, selbst dann noch wenn sie ihr Fehlverhalten korrigieren. Sonst haben sie ja keinen Anreiz, ein solches Fehlverhalten zu ändern und wenden sich lieber gleich Kunden zu, denen überhöhte Preise oder Tierversuche ect. egal sind.
    Ob dies ein Fall von Fehlverhalten korrigiert ist, hängt aber auch davon ab, wie sich die Preise mit den früheren Preisen in Onlineshops vergleichen. Da ich damals mal was von NYX bei Shades of Pink oder so bestellt hatte, kann udn werde ich vergleichen und bin auf das Ergebnis gespannt.

    • Reply
      Magi 25. März 2011 at 14:36

      Wieso nicht kategorisch boykottieren? Das Argument finde ich leider jetzt nicht wirklich überzeugend. Es gibt Dinge, die sind unverzeihbar. Wir reden ja hier nicht von Menschen sondern von Produkten. Da bestimmen nun einmal wir Kunden das Maß und mit der Unsterstützung und Duldung solcher Schritte geben wir ja auch ein Statement ab. Ich find ees absolut OK, wenn jemand sagt, es ist mir egal. Das ist eben auch ein Statement, aber Boykott auszuschließen, finde ich doch schade.

      Für mich gibt es nix, was NYX noch tun könnte, um in meiner Gunst zu steigen. Selbst, wenn sie alles für 1 Cent raushauen – nicht einmal um den Bauch gebunden. Jeder Pinselstrich wäre am Ende irgendwie ein Selbstverrat der eigenen Werte. Ich habe Anspruch an die Firmenpolitik – der mag nicht so hoch sein wie der von Tierschützern – aber da bin ich mir zu schade für. Vor allem wofür: NYX ist ja nicht einmal gut noch billig noch einfallsreich.

      Ich denke nicht, dass ich einer Marke Chancen oder Anreize geben muss sich zu verändern. Eine Textur anzupassen – OK. Aber ich glaube nicht daran, dass man an den Grundwerten etwas ändern kann. Und wenn, ist das letztendlich auch scheiße, weil man verbiegbar wäre.

      Letztendlich gehört ja heutzutage zum Konsum ein gewisser Status und Abgrenzung. Soll sich NYX daher unbedingt auf ignorante Kunden konzentrieren. Das will ich nicht verhindern – im Gegenteil. Jede Marke hat ja irgendwie einen Ruf und das soll ruhig der von NYX werden.

      Aber schade, ehrlich, dass eine WIedergutmachung solcher Respektlosigkeit einzig über Preise stattfinden kann. Das erschüttert mich doch ein wenig. Die sind natürlich höher als bei SoP. Ist ja auch ein anderes Konzept. Die Lizenz exklusiv vertreiben zu können, kostet nun einmal. Hinzu kommen Tester und Lagerung in den Shops – dass die Regale stets voll sind. Es ist einfach nicht vergleichbar.

      • Reply
        Moyave23 25. März 2011 at 15:29

        Versteh mich nicht falsch, ich will Boykott generell gar nicht ausschließen. Ist sogar ein super Instrument, um die Interessen von Verbrauchern durchzusetzen.
        Letztendlich kann auch jeder machen, was er will, ich will gar niemandem vorschreiben, er soll nichts kategorisch boykottieren. Ich tue es nur nicht.
        Und dass es weiterhin nicht gerade wenige Leute geben wird, die NYX boykottieren, ist mir bewusst und sollte auch den Douglas-Fritzen bewusst sein.

        Preise sind für mich erstmal nur Preise, da ist nichts verboten, nur wer einen offensichtlich viel zu hohen Preis fordert ist halt blöd und fügt sich dadurch selbst potentiell finanziellen Schaden zu. In dieser Hinsicht spielt aber auch die Transparenz, die durch Blogs wie diesen hergstellt wird eine große Rolle, die Unangemessenheit der Preise erstmal zu erkennen.

        Ich bin da viel empfindlicher bei so Sachen wie den Arbeitsbedingungen bei den Zulieferbetrieben von H&M – bei einem H&M Boykott würde ich viel lieber mitmachen und da sehe ich es auch absolut nicht emotionslos, wenn Leute für 5€ T-shirts leiden müssen.

        • Magi 25. März 2011 at 16:01

          Da sind dann natürlich die Fashion-Blogger gefragt. Aus meinem PRIMARK-Boykott, nachdem ich die investigativen Reportagen im UK gesehen habe, weil die gleichen Teile zum 4fachen Preis in anderen Geschäften hängen. Da wird man einfach nur gaga, wenn man das verfolgt – für’s Durchblicken hat man aber auch um ehrlich zu sein nicht immer die Zeit. Wenn keiner darüber berichtet, erfährt man es wohl nicht so schnell.

          Ich muss sagen, Arbeitsbedingungen hinken bei mir auf der No-Go-Skala doch etwas hinten an. Tiere und Umwelt finde ich doch etwas wesentlicher und böse böse – aber für die Intuition kann ich nicx – sind mir inländische Skandale doch ein wenig näher als die im Ausland. Das sind zwar eher Kleinkramsachen, aber auch dafür muss man einstehen, denke ich. Dass dennoch schön vor Augen geführt werden sollte – am besten rund um die Uhr – wie „Geiz ist geil“ überhaupt realisiert werden kann, warum niedrige Preise überhaupt möglich sind, unterschreibe ich sofort.

        • Lin 25. März 2011 at 20:54

          whoa- den satz auszusprechen ist schon mutig „Ich muss sagen, Arbeitsbedingungen hinken bei mir auf der No-Go-Skala doch etwas hinten an. Tiere und Umwelt finde ich doch etwas wesentlicher “

          Vielleicht verstehe ich dich auch falsch, aber wenn nicht, dann fände ich es krass.

          Wobei ich sagen muss, dass ich trotzdem beim H&M und so weiter einkaufe. Aus dem Grund den du auch genannt hast, auch teurere Firmen produzieren in sweat shops in bangladesh & co. Ein wirklich modisches Angebot and Fair Trade gibt es nicht bzw es überzeugt nicht. Primark hat zum Bsp eine ethical Trading charta, aber ist das glaubwürdig? Muss jeder für sich entscheiden und viele Ansätze in diesem Bereich kann man diskutieren. German Garment zum Bsp. produziert fair und nur in Deutschland, aber ist das realistisch in einer globalisierten Welt. Hilft es den Menschen in den ärmsten Ländern wirklich ,wenn wir alles selber herstellen?

          Ist etwas off-topic, aber ich wollte es mal loswerden, weil so einfach wie: “ das ist billig, dass wurde von Kindern produziert“ ist es nämlich nicht.

        • Magi 25. März 2011 at 21:03

          Das hängt natürlich davon ab, wie du es verstehst – das hast du nämlich nicht hinzugefügt. Und „mutig“ in dem Sinne ist es warum? Weil ich so in der Gunst von jemandem sinken könnte? Ich denke, damit kann ich sehr gut leben, wenn jemand in der Tat von mir erwartet, dass ich lüge oder schweige. Aber ich erkläre dir gern in einem Satz, wie ich es meine und du kannst dann ja entscheiden, ob’s „in deinen Kram“ passt:

          Umwelt- und Tierschutz finde ich wichtiger als Menschenrechte.

        • pinkleoley 25. März 2011 at 23:37

          sehe ich auch so, obwohl ich persönlich bei solchen themen kinder auf eine stufe mit den tieren stelle – weil in meinen augen beide „hilflos und unschuldig sind“ im vergleich zu erwachsenen menschen die die wahl haben ihr geld wo anders zu verdienen…
          schwieriges thema das man nie allen wird recht machen können.

        • retrokitten 25. März 2011 at 23:06

          haargenauso sehe ich das auch. ich mag deine einstellung!

        • Lin 25. März 2011 at 21:15

          hatte nicht vor dich anzugreifen, ich denke nur das es allgemein sozial nicht anerkannt ist Tiere vor Menschenrechte zu packen. In einer öffentlichen Diskussion würdest du dafür sicher Kritik einstecken und ich finde das mutig, weil es ehrlich ist.

          Ich persönlich teile deine Ansicht in keiner Weise aber das ist ja okay. Tierschutz ist wichtig, Menschenrechte sind essentiel. My opinion.

          Ich würde auch immer eher für eine Wohltätigkeisorganisation für menschen statt für Tiere spenden.

        • beautyjagd 26. März 2011 at 12:45

          Für mich hängen diese beiden Aspekte (Menschenrechte und Tierschutz) essentiell zusammen. Eine Priorisierung ist für mich nicht möglich, eher ist das ein theoretischer, künstlicher Gegensatz, der hier aufgemacht wird.

        • Magi 25. März 2011 at 21:29

          Ich habe es auch nicht als Angriff gewertet, aber die Formulierung war schon ein wenig seltsam – und durchaus vorwurfsvoll. Aber ich sehe das eigentlich gar nicht so streng. Das hört sich sehr danach an, als würden nur wenige Menschen das so sehen. Finde ich jetzt persönlich gar nicht. Es gibt ja letztendlich auch einen großen Unterschied, ob man TierLEBEN retten will oder die LebensQUALITÄT von Menschen schützen will. Wobei auch hier für mich immer die vorgehen, die sich weniger wehren können und das sind nun einmal die Tiere. Das meine ich jetzt natürlich nicht physisch sondern von der Wahl her.

          Also ich finde das nicht wirklich mutig – ich glaube, das liegt dann doch eher im Auge des Betrachters.

          PS: bei mir absolut genau anders herum. Siehe meine Spendenbescheinigungen 🙂 Japan war das erste mal, dass ich etwas für Menschen spendete. Aber ich denke, damit bin ich alles andere als allein auf dieser überbevölkerten Welt. Ich sollte lieber nicht weiter ausholen – meine Ansichten zu einigen Dingen würden dir gewiss nicht gefallen. Und Kritik in einer öffentlichen Diskussion ist ja völlig OK. Ist das etwas, wovor man Angst haben müsste? Aber ich glaube, das ist dann echt ein Teufelskreis. Aus mir wird auch durch ein Buch mit Argumenten kein Philantrop und daher ist natürlich klar, dass das Ansehen oder Gutheißen von Menschen bei mir nicht wirklich so eine Priorität darstellt.

  2. Reply
    xan 25. März 2011 at 14:08

    wow is mir ganz neu das die Preise doch von NYX kamen? hab ich wohl überlesen, und ich werd auch die palette nicht für 13 euro kaufen, is mir für die qualität einfach immernoch zu viel, ich werde weiterhin in den USA bestellen, und wenn das irgentwann nicht mehr gehn sollte, es gibt noch andere wunderbare marken..

    • Reply
      Amy 25. März 2011 at 15:52

      Stimme dir vollkommen zu. Ich werde nicht in Deutschland bestellen. Und ehrlich gesagt ist mir nicht mehr danach, überhaupt bei NYX zu bestellen. Es gibt ein paar von mir sehr geliebte Produkte, die ich nachbestellen werde, sobald sie leer sind. Ich habe aber nicht großartig Lust, neues zu Testzwecken zu ordern. Mittlerweile bin ich ein Catrice-Fan geworden. Ich freue mich sehr darüber, wie sich die Marke entwickelt hat, was Qualität und Kreativität betrifft. Wenn es nicht gerade High-End Marken sind, kann man im Grunde fast alles auf dem Kosmetikmarkt durch andere Produkte ersetzen. Das NYX es gerade darauf hat angekommen lassen, ist ein großes Eigentor.
      In diesem Sinne danke ich jedem, der seine Stimme erhoben hat, recherchiert hat und sich Gedanken darüber gemacht hat, was Preispolitik gerade in der Kosmetikbranche in Deutschland anrichten kann. Solche Dinge sollen und dürfen nicht ungestraft bleiben. Genug ist genug. 🙁

  3. Reply
    Julia 25. März 2011 at 14:46

    Puh. Ich bin kein Fan von NYX-produkten, es gibt das ein oder andere nette Produkt, was man sich zulegt sofern mir der Preis gefällt und angemessen erscheint. Die bisherigen Preise, waren eine absolute Frechheit gar keine Frage. Die ganze Geschichte hat auch bei mir seinen Eindruck hinterlassen, allerdings ist mir die Marke nicht so viel wert, dass ich mir Gedanken darum mache ob ich sie jetzt kaufen sollte oder nicht.
    Sollte ich Sie daher mal in die Möglichkeit kommen, mir alle Produkte auch mal live anzusehen werde ich das sicherlich tun. Fraglich ist dann nur, ob mir die Qualität zu dem angegebenen Preisen passt. Die Palette würde ich selbst für den oben ganannten Preis nicht kaufen. Dann lieber ein neuer Lidschatten von MAC oder etwas vergleichbares.
    Bin gespannt, in wie weit sich die Marke jetzt in den Douglas Filialen ausbreitet oder ob sie dann weiterhin nur in größeren Städten wie Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln ect. zu finden sein wird. – Denn auch so kann man eine Marke bei den Kunden interessant machen alà „Ist nur in wenigen Filialen erhältlich..“ (….)

  4. Reply
    WaxWhiteRose 25. März 2011 at 15:08

    ich werde auch aus purem Protest nichts von NYX kaufen, mir wär es lieb gewesen, Douglas hätte sich nicht „bemüht“ die Marke trotzdem zu verkaufen. Es ist eine von hunderten Drogeriemarken, da gibts bei Gott genug. Douglas braucht nicht noch mehr Ramsch, ich finde es ist sowieso schon ein Unding, dass Douglas Essence verkauft. Bei uns wurde sogar extra für den Essence-Ramsch der Shiseido-Counter verkleinert, absolut unmöglich wie ich finde; denn wenn ich zu Douglas gehe will ich High End Marken shoppen und nicht mit DM Sortiment, das ich im DM nichtmal anschaue wenn ich in der Drogerie Seife und Klopapier kaufe, konfrontiert werden.

    Mich freut es nur für alle komplett Unwissenden jeseits der Szene. Die, die davon nichts mitbekommen und auch zu teuren Preisen gekauft hätten werden jetzt wenigstens nicht ganz so schamlos über’s Ohr gehauen

    • Reply
      Magi 25. März 2011 at 16:05

      Ich frage mich, was das soll. Dieser Vorstoß im günstigen Preissegment. Sind die Luxuskunden ihnen nicht genug? Kaufen die nix mehr? Nur noch online?

      BE:YU fand ich schon immer sehr grenzwertig – als Gesamtpaket – in den Filialen. Und so sehr ich mich freue, dass man FLORMAR nun auch bekommen kann, passt es für mich einfach da nicht rein. Ich könnte gerade noch so mit den kleinen CATRICE-Displays leben, aber in der Summe… Und nun auch noch NYX – welches Statement will man damit denn nun eigentlich aussprechen?

      Wie ist das denn bei SEPHORA? Die haben doch als unterste Grenze ihre eigene Linie oder? Vielleicht so BOIRJOIS etc… Lange her, dass ich da war

      • Reply
        Lisa 25. März 2011 at 21:24

        Ich glaube, Douglas will einfach auch ein bisschen auf der Social Media-Welle mitschwimmen. Und mit sowas erreicht man die jüngere Generation einfach viel besser und wenn’s dann noch was im Laden gibt, was die dann auch kaufen, ist’s natürlich nicht schlecht. Aber ich glaub es ist auch ein allgemeiner Trend zur „Vermischung“ von Drogerie und Parfümerie…

      • Reply
        Lin 25. März 2011 at 21:01

        yep das günstigste bei sephora ist ihre eigenmarke, die auch nicht wirklich billig ist. Marken wir bourjois &co verkaufen sie aber meines wissens nicht

  5. Reply
    Julia 25. März 2011 at 15:08

    Jetzt würde mich doch mal interessieren ob wir wieder DDR Verhältnisse erhalten und nicht auf die USA Nyx Seite zugreifen dürfen. Oder ob es wieder verboten ist aus dem ausland zu beziehen.

    Sorry wenn es etwas überdreht klingt aber ich hasse nichts mehr als durch einen Konzern meiner Freiheit beraubt werde das zu lassen und zu tun was ich will. Wo sind wir denn?

    Ich weis nicht ob ich mir Je was von NYX kaufen will aber es geht einfach ums Prinzip ich will dass machen können wozu ich lustig bin.

    • Reply
      Magi 25. März 2011 at 16:08

      Ich finde nicht, dass du da sorry-en musst, denn das ist eigentlich der wesentliche Punkt damals gewesen. Die Preise waren ja eher zum Lachen – die Sperre war ja das eigentliche Übel. Bisher war ja alles offen geblieben wider Ankündigung. Einen fiesen Beigeschmack hinterlässt es dennoch.

  6. Reply
    Mirabellenmädchen 25. März 2011 at 15:09

    Ich bin froh, dass du da mit Leidenschaft drangehst. Wie du schon sagtest, gehört das zu deinem Blog. Es gibt viele Blogs, die ich verfolge, aber nur ein- zwei, bei denen ich mir auch die langen Texte durchlese, weil sie konstruktiv und interesseweckend sind; deiner ist einer davon.
    Ich gebe dir Recht: NYX hat einfach verkackt. Und deine Befürchtung bezüglich der Etablierung dieser Marke ist sehr berechtigt. Irgendwie fehlt in Deutschland leider das Bewusstsein dafür, dass man auch als Verbraucher etwas bewirken kann und andererseits besteht da ein Unwille, sich beim Kaufen einzuschränken/zu verzichten. Nichtsdestotrotz leistet ihr Beauty- Blogger euren Beitrag dafür, ein Gespür für so eine Thematik zu entwickeln, dafür danke ich euch.. dir.. wieauchimmer 🙂

  7. Reply
    AnnA 25. März 2011 at 15:24

    fuer mich heißt es weiterhin „NYX DA!!!“

    unser verhalten bestimmt schließlich das was uns vorgesetzt wird!

  8. Reply
    De 25. März 2011 at 15:28

    Liebe Magi,
    ich kann deinen Ärger surchaus verstehen und ein bitterer Beigeschmack wird bei NYX, zumindest bei uns Informierten, immer bleiben. Ich hatte noch eine lange (um genau zu sein sehr, sehr, sehr lange) zurückliegende Bestellung offen und haben dewegen letzte Woche meine ersten NYX Produkte bekommen. Hätte ich zum Zeitpunkt meiner Bestellung bereits gewusste wie das alles ausufern wird hätte ich wohl nicht bestellt, denn das ganze Hin und Her ist definitiv Verarsche. Ich muss zwar zugeben, dass ich zumindest die Produkte, die ich nun habe, nicht schlecht finde, aber dennoch bin ich der Meinung, dass man NYX nicht ubedingt haben muss. Es gibt mittlerweile genug Alternativen in deutschen Drogerien. ich denke auch nicht, dass ich so schnell noch etwas von NYX bestellen werde, schon gar nicht zu den deutschen Preisen. Ich werde wohl auch eher auf die Alternativen ausweichen.
    Hoffen wir, dass das Thema NYX nun endlich abgeschlossen ist.

  9. Reply
    Amy 25. März 2011 at 15:40

    Dieser ganze Trubel um die Marke nimmt mir schon die Freude an NYX. Dadurch, dass sie quasi „im Douglas um die Ecke“ erhältlich sein wird, empfinde ich sie nicht mehr als besonders für mich. Ich habe NYX geliebt und gekauft und gebunkert was das Zeug hält. Es ist für mich nicht mehr die sympatische US-Drogeriemarke, sondern eine „weitere Mittelklasse Douglas“-Marke wie Artdeco (und wie ich Artdeco hasse ^.^). Die Produkte sind die selben geblieben, aber mit dem Hintergrundwissen fühle ich mich mit NYX nicht mehr so wohl – falls das einer nachempfinden kann!? Und ich werde nach wie vor im Ausland bestellen, WENN es mich denn mal wieder überkommen sollte.

    Warum überhaupt Douglas? Bei DM oder Budni wäre NYX viel besser aufgehoben 😉

    (Merkt man, dass ich Douglas nicht mag? :P)

  10. Reply
    Lisi 25. März 2011 at 15:55

    Erstmal: Ich werde mir natürlich im Leben kein NYX mehr kaufen! Der Zug ist abgefahren…
    Abgesehen davon finde ich aber auch die Richtung, die „meine“ Douglas-Filiale im Moment einschlägt auch irgendwie seltsam. Ich persönlich gehe eigentlich zu Douglas, wenn ich High End oder zumindest Kosmetik des mittleren Segments haben möchte – nicht für NYX, Flomar, Essence oder Catrice…

    • Reply
      Vio 25. März 2011 at 17:05

      Geht mir ähnlich. Immerhin habe ich den Breuninger direkt gegenüber und die haben inzwischen eine schöne, ausgebaute Parfümerie-Abteilung, wo man auch weitaus freundlicher und besser beraten wird, als bei Douglas.

      Und Karstadt und Müller bieten sich jetzt auch immer mehr als Alternative an, während Douglas mehr und mehr Ramsch und günstigere Marken anbietet und die High-End-Stände anscheinend immer kleiner werden und dann auch immer nur halb bestückt sind.

      Selbst die Verkäuferinnen wollen mich immer zu den Billigmarken dirigieren, was mich echt verwundert. Warum soll ich BeYu kaufen, wenn ich Estee Lauder will? Ähnlich mit Parfüm. Ich war da um Chanel zu testen und die Verkäuferin wollte mir Annayaka aufschwatzen.

      Ich hätte auch lieber einen ANNY-Stand, als Flomar oder Essence bei Douglas. Was ich im DM bekomme, kaufe ich auch im DM, dazu muss ich nicht in den Doulas.

      • Reply
        MsPoura 25. März 2011 at 18:20

        HI, laut meinem Kenntnisstand ist Annayake nichts anderes als die hochpreisigste Eigenmarke von Douglas, das erklärt dann wohl das Hinlotsen.

  11. Reply
    Rookie 25. März 2011 at 16:06

    Ich hab mir im November, also kurz vor Torschluss ALLE Pearl Mania Pigmente bei Cherry Culture gekauft, die bereits „Final Sale“ Preise hatten, und dank eines weiteren 20% Gutscheins habe ich pro Pigment nur ca.1,80 Dollar bezahlt, was 1,20€ entspricht. Diese Aktion habe ich nicht bereut, aber ich hab auch kein Bedürfnis mehr weitere Produkte zu kaufen. Die Pigmente waren billig und ich kann mit den 30 Farben den gesamten Regenbogen abdecken… Ich finde es schade das es in deutschen Drogerien keine so billigen Pigmente gibt. Auch wenn die Pearl Mania Pigmente natürlich nicht mit MAC Pigmenten verglichen werden können habe ich als Anfänger Spaß mit ihnen zu spielen.

    Mein NYX Bedürfnis ist absolut befriedigt. :dance:

  12. Reply
    Ricci 25. März 2011 at 16:43

    Ein Boykott würde mir leicht fallen, da ich den Hype um die Marke nie richtig nachvollziehen konnte. Allerdings habe ich auch nur ein paar Jumbopencils aus dem Urlaub mitgebracht und liebe sie nicht wirklich. Vielleicht bin ich auch zu blöd, sie richtig zu benutzen, da ja so viele davon schwärmen.
    Ich kann Douglas nicht verstehen, wieso sie sich auf ein neues Experiment eingelassen haben und warum plötzlich so viele vermeintlich „günstigere“ Marken verkauft werden.
    Die sollen sich doch bitte um Marken wie Urban Decay oder Nars bemühen, die vom Preissegment doch auch in eine Parfümerie gehören.

  13. Reply
    beautyjagd 25. März 2011 at 16:47

    Ich sehe eher den positiven Aspekt der Sache: die Verbraucher haben sich letztendlich durchgesetzt. Zu verdanken ist das den Bloggern/Youtubern, die die solche Marken wie NYX vorher überhaupt kannten und mit den neuen Preisen vergleichen konnten. Sprich: Info aus dem Netz ist so machtvoll, dass Douglas eingeknickt ist.

    Denn ich glaube nicht so ganz daran, dass Douglas komplett unschuldig an der Sache ist. Da wurde einfach neu verhandelt. Die Preise für die Produkte wurden von NYX gesenkt, ok. Aber Douglas hat sicher auch nachgegeben, was die Summe anging, um sich überhaupt bei Douglas listen zu lassen. (Soweit ich weiß, zahlen die Firmen ordentlich, bevor sie überhaupt von Douglas vertrieben werden.)

    Ob ich persönlich noch NYX kaufe, weiß ich noch nicht. Sooo begeistert war ich davon noch nicht.

  14. Reply
    ihanakoi 25. März 2011 at 16:52

    Hm, ich habe ein bisschen Bauchgrummeln bezüglich der NYX_Geschichte. ich habe damals live gesehen, wie wirklich in Hamburg leute die großen Paletten zu völlig überteuerten Preisen kauften, weil dort NYX als tolle Kultmarke aus LA angeprangert wurde.
    Okay, essie ist teurer, OPI ist teurer, aber NYX war wirklich mehr als nur teuer. Und das bleibt bei mir im Hinterkopf ….

  15. Reply
    Julia 25. März 2011 at 17:17

    Wow, in allen meinen Douglassen soll es sie geben? Bin gespannt. Hab die Debatte damals gar nicht mitbekommen, fühle aber es ist ähnlich wie bei Essie und OPI. (Beide auch so viel teurer als in den USA.)

  16. Reply
    Lisa 25. März 2011 at 17:32

    Hm, nunja. Ich find die ganze Angelegenheit zwar immer noch absolut mies, dreckig und eine vollkommen bodenlose Unverschämtheit, das blöde ist: Douglas kann ich wirklich verstehen… (naja, irgendwie auch nicht – wie kann man sich so eine Schandmarke noch ins Sortiment holen? Aber egal, Douglas halt…).
    Ich persönlich „freue“ mich zwar, dass die Preise jetzt angepasster sind, aber kaufen werde ich mir allerhöchstwahrscheinlich nichts – dafür sind mir die Preise einfach immer noch zu teuer (hallo, Drogeriemarke) und keins der Produkte reizt mich sonderlich. Und naja, irgendwie merk ich da auch zu ersten Mal die Auswirkungen eines Sympathiefaktors – ich find NYX mittlerweile einfach nicht mehr erstrebenswert, sodass ich mir nicht mal die Mühe mache, herauszufinden, ob’s hier in der Nähe eine Theke gibt. Näääh. Komisch, ich kanns nicht genau erklären, es ist einfach eine Art innere Abneigung – ich hatte mich nämlich auch ziemlich aufgeregt.

    Aber nunja, NYX teilt sich mit den Gurus ja schon auch etwas: in einem jahr kratzt es niemanden mehr. 😉

  17. Reply
    jahpaya 25. März 2011 at 17:32

    Boykott ist für mich der einzige Weg mir Luft zu machen. Hatte schon damals als die mit den tollen Preisen um die Ecke kamen meine beiden Nyx-Teile verkauft. Ich hab an sowas dann einfach keine Freude mehr.

    Irgendwie hab ich aber auch das Gefühl, dass wir hier in Deutschland eh immer die angeschmierten sind. Wenn man mal an Nars denkt, was die abziehen, ist auch nicht ganz koscher. Einziger Unterschied, dass deren Produkte mich wesentlich mehr anfixen, weswegen da meine Schmerzgrenze etwas höher liegt (wirkt vielleicht inkonsequent, aber nein, manche können sich einfach mehr Fails leisten als andere, aber lange mach ich das auch nicht mehr mit)

    Meinetwegen kann Nyx die Sachen packen und wieder abziehen. :dance:

  18. Reply
    Jessy 25. März 2011 at 17:36

    Ich kann dich nicht verstehen.
    Ich meine WIR haben gekämpft…
    und gewonnen!
    Wir die Internet Beauty commuinty.
    Sollten uns freuen, also zu den Preisen kaufe ich Nyx mit vollem herzen♥
    und dass sie uns anfangs „verarschen“ wollten ist scheiße gewesen, doch wir haben uns nicht verarschen lassen und kaufen nun produkte zu fairen preisen..

    Ic :rose: h freue mich für UNSEREN Erfolg 🙂

    • Reply
      Magi 25. März 2011 at 17:49

      Das beruht dann wohl auf Gegenseitigkeit, denn leider kann ich auch gar nicht verstehen, wie man nach der Geschichte NYX nur einen Cent gönnen kann. Wenn du dich wirklich ab sofort nicht mehr verarscht fühlst, dann sehen wir das Ganze echt völlig verschiedenen Perspektiven.

      Das sind Leute, die dich und mich für dumm gehalten haben. Sie halten dich und mich immernoch für dumm, nur wollen sie halt dein und mein Geld und das bekommen sie eben nur, wenn sie billiger werden. Nicht aus Überzeugung sondern aus Angst die Investitionen zu verlieren.

      Aber Recht hast du: ich sehe das auch als Erfolg – der besiegelt wird, indem man durch weiteren Boykott zeigt, dass nicht der Preis der Schlüssel zu unserem Verstand ist.

      Für die Preise von NYX bekommt man bessere Qualität. Aber der Reiz des Neuen und Fremden überblendet so etwas gerne mal. Ich kann mich den Vorrednerinnen hier auch nur anschließen, dass die Qualität eher bescheiden ist. Mit den hiesigen Marken zum halben Preis gibt es nicht nur bessere Produkte sondern auch noch eine vertretbare Firmenpolitik, aber ich glaube, ich sollte hier nicht debatieren. Ich bewzweifle bei deiner Euphorie, dass wir uns da einig werden 😛 Wenn du zufrieden mit dem Rundumpaket bist, dann ist ja alles in Butter.

  19. Reply
    lily.puderquaste 25. März 2011 at 17:52

    nyx nervt mich langsam… und ist mir mittlerweile relativ egal!

  20. Reply
    lily.puderquaste 25. März 2011 at 17:53

    und douglas war mir noch nie sympathisch! gehe für parfüms z. b. viel lieber in meine drogerie müller rein. ist auch meistens billiger!

  21. Reply
    Lilith 25. März 2011 at 18:06

    Na Hallo! Schon als ich die Überschrift gelesen habe, überkam mich ein Magengrummeln…

    Das ist echt NYX für mich! Die ganze Geschichte ist mir zu verworren, zu undurchsichtig und letztendlich auch viel zu dreist, um guten Gewissens irgendein Produkt kaufen zu können!
    Es ist mir einfach zu dumm und mich ärgert ganz gewaltig diese bescheuerte Ausrede, die schon wieder aufgegrifen wurde „Zoll, Steuern und Transport“ – das haben die doch schon bei den höhnisch hohen Preisen gesagt. Und ich glaube auch nicht, das nur NYX die Preise diktiert hat – wie auch? NYX will Gewinn machen und Douglas auch. Die werden diese Sachen ja nun auch nicht zum Einkaufspreis verkaufen – welcher mich ganz ehrlich interessieren würde!

    NYX bleibt aus meiner Sammlung außen vor, auch Bestellungen aus dem Ausland kommen mir nicht ins Haus. Da bin ich einfach zu dickköpfig für.

  22. Reply
    Vio 25. März 2011 at 18:19

    Anscheinend ist es gerade eine Startegie von NYX sich als Highend Marke ausserhalb der USA zu verkaufen und sie haben versucht, dass auch in Asien umzusetzen und anscheinend jetzt in GB, wo es im Moment einiges an hin und her zu geben scheint.

    Da NYX nie wirklich in mein Beuteschema fiel und die paar Sachen, die ich ausgetestet habe, mich auch nicht wirklich überzeugt haben (reagiere allergisch auf die Lippenstifte, den Hype um die Jumbopencils verstehe ich nicht und die Lipglosse sind naja, okay), würde mir ein Boykott auch nicht schwer fallen. Ich ‚boykottiere‘ eh schon ;-).

  23. Reply
    2espresso 25. März 2011 at 18:44

    Gestern abend noch las ich noch über diese ganze Sache und fragte mich wie es wohl weitergeht. Die Antwort kam ja schnell! 😀

    Ugh.. die Paar Produkte die ich noch von Nyx habe überzeugen mich auch nicht. Nur ein Paar waren grottig, die anderen durhaus ok bis ganz gut für Drogerieverhaeltnisse.
    Der Lipstick Pumpkin Pie bleibt wegen der Farbe, die zwei Pigmente die ich bensitze habe ich schon gepresst und daher bleiben sie ebenso, teils als Mica-Ersatz zum Selbstmischen.
    Habe vorhin dennoch die anderen Nyx Produkte die ich noch besitze, und aus besagten Gründen einfach nie benutze, zum Verkauf eingestellt;
    ich will einfach nichts in meinem sorgsam gepflegten Bestand haben von einer Marke, die mir unsympathisch geworden ist und mittlerweile vor Allem durch systematische Kundentaeuschung glaenzt.

    DeNYXification! Sozusagen. Sowas will auch ich nicht dulden, und was noch in meinem Schrank steht bestimme definitiv ich.
    Ja, vielleicht bin ich da genau wie du auch emotional. Rege mich schneller auf wenn ich wie gerade nicht mehr soviel Sport mache 😀
    Boykott und Denyxification meines Bestandes finde ich aber dennoch richtig. Ebenso stimme ich dir zu dass man es mit so einem Verhalten echt vergeigt. Ich bezahle nicht gern Leute die mich offen belügen. (angebliche Restbestaende zu Schleuderpreisen in den USA, man erinnert sich..)
    Aber sicher wird Nyx trotzalledem weiter viele Kaeufer hier finden und sich etablieren.. was ich ok finde, jeder kann imo mögen was er mag. Ich freue mich dennoch dass die Kaeufer hier im Gegensatz zu den vorigen Preisen nicht mehr so schamlos ausgenommen werden.

  24. Reply
    Sarah 25. März 2011 at 19:00

    Ich habe schon vor einiger zeit bei meinem Douglas den Nagellackständer wieder entdeckt. Es klebt noch das alte Preisschild drauf, drunter das neue. 6,95€ statt 14€. ich dachte die wollen mich veräppeln. Ich wußte echt nicht ob ich weinen oder wütend sein soll.

  25. Reply
    Emily van der Hell 25. März 2011 at 19:16

    Ich habe nix von NYX und will auch gar nix haben von NYX. :no:

    Nachtrag: Gelogen! Ich habe einen Jumbo Eyepencil geschenkt bekommen, den ich noch nie benutzt habe. 😛

  26. Reply
    pinkleoley 25. März 2011 at 23:33

    ach – plötzlich gehts doch?! hmpf
    ich sehe das ähnlich wie du: durch diesen „sinneswandel“ haben sie eigentlich unsere vorwürfe bestätigt.
    ich habe vor einigen eochen schon meinen letzten nyx einkauf in den usa getätigt und nun ist das thema für durch.
    es müsste schon einiges passieren, damit ich von denen nochmal was kaufe und selbst dann nur im ausland!
    over and out…

  27. Reply
    Cherry 26. März 2011 at 03:11

    das ganze ist so dreist, dass es fast schon wieder zum lachen ist. wahlweise auch zum :sick:

    bin genau deiner meinung, magi – von mir aus könnte nyx in sämtliche drogerien und parfümerien einziehen, ich würde demonstrativ dran vorbeigehen.

    ich hoffe jedenfalls, dass die geschichte nicht so leicht in vergessenheit gerät und der verein hierzulande keinen blumentopf gewinnt 😀

    • Reply
      Sonnenbrillen 28. März 2011 at 11:07

      Muss dir voll und ganz zustimmen. Schon eine Frechheit was sich manch ein Hersteller erlaubt. Aber über kurz oder lang wird jemand, der seine Kunden so behandelt, sowieso untergehen….(hoffe ich zumindest 🙂 )

  28. Reply
    Paphiopedilum 26. März 2011 at 03:13

    Ich habe nichts von NYX, und sonderlich interessieren tut die Marke mich auch nicht. Und obwohl ich die Preispolitik bei Konsumgütern meistens relativ unternehmerfreundlich betrachte, fand ich die deutschen NYX-Preise, so wie sie zunächst angedacht waren, einen ziemlich dicken Hund, wie man hier in Bayern sagt. Daß das jetzige Umschwenken, wie ja schon damals geunkt wurde, eine Marketingstrategie ist, glaube ich persönlich aber überhaupt nicht. Strategisches Denken in allen Ehren, aber ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, daß eine Marke das Risiko eingeht, erst mal haufenweise Kunden zu verprellen; man kann ja trotz eines ggf. auch schon von vornherein geplanten Retourkurses nicht mit Sicherheit davon ausgehen, daß am Ende alle diese Kunden freudestrahlend zurückkehren, geschweige denn, daß man dann am Ende besser dastünde, als zuvor. Was ja der Sinn so einer Marketingstrategie sein müßte, denn selbst wenn sie nur wieder zur alten Beliebtheit zrückfinden würden, hätten sie sich das ganze ja sparen können. Insofern halte ich dieses Szenario für wenig realistisch.

    Was ich allerdings nicht ganz verstehe: wenn man also davon ausgeht, daß es sich nicht um eine Marketingstrategie handelt – warum sollte man es dann nicht gut finden, daß sie ihr anmaßendes Preisgebahren nun zurückrudern??? Ja, natürlich wird dadurch der Grad der im Schilde geführten Verarschung und Unverschämtheit umso offenbarer, ebenso wie die angepeilten Gewinnspannen, ABER – ist es nicht genau das, was wir uns immer wieder zu Recht vorbeten, daß wir potentielle Kunden eigentlich eine riesen Marktmacht sind, und daß wir was bewegen können, wenn wir nur aktiv werden, und zeigen, daß man mit uns eben nicht alles machen kann???!!! Und wenn so eine Welle der Enrüstung, des Aktivwerdens und der Beschwerden, dann bei denen ankommt, an die wir sie gerichtet haben, wenn wir diese, unsere Marktmacht in die Waagschale werfen, und das dann tatsächlich Wirkung zeigt – dann ist das doch eigentlich ein Grund zur Freude, oder jedenfalls eine gewisse Befriedigung, und ein Ansporn, auch bei künftigen, ähnlich gelagerten Fällen nicht einfach den Mund zu halten; oder sehe ich das falsch??? Ich find das jedenfalls gut, gerade auch bei emotionaler Betrachtung; und ich verstehe nicht ganz, wieso diese Entwicklung jetzt ein Grund sein sollte, noch ärgerlicher zu sein als zuvor. Das bedeutet ja nicht, daß man jetzt hinrennen, und plötzlich doch NYX kaufen muß, im Gegenteil. Aber irgendwie ein kleiner Erfolg für uns als Konsumenten ist das doch, oder nicht? Wie gesagt, immer vorausgesetzt, daß es sich hierbei nicht um eine Marketingstrategie handelt, was ich aber eben überhaupt nicht glaube.

    • Reply
      Magi 26. März 2011 at 11:50

      Das klingt theoretisch natürlich plausibel, aber ich denke, es spielen dabei noch weitere Faktoren mit, die diesem Wandel nicht die Sympathieblume überreichen lassen, die man bei so einem „Entgegenkommen“ erwarten würde. Allem voran, weil hier zwei Parteien beteiligt sind, die beide alles andere als ehrlich waren und am Ende – trotz angemessenen Preisen – keinerlei Reue zu bemerken ist. Für mich kommt es so an, als würde man ein Danke erwarten.

      Als NYX nun einen eigenen Shop eröffnet hatte, war das eine logische Konsequenz und damit habe ich gut leben können, dass aber douglas weiterhin zu der Marke hält, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar. Und da spielgt gewiss mit, dass ich NYX nicht bei Douglas sehen will. Wie die Mädels schon bemerken: Essence, Catrice, Be:Yu, Flormar und nun noch NYX, aber NARS, Dianne Brill, Rouge Bunny Rouge müssen dafür räumen? Das passt einfach alles nicht in meinen Kram.

      Ich bin eben von der nachtragenden Sorte, aber mit einem Schuldeingeständnis und einer Entschuldigung bin ich schnell besänftigt. Davon merke ich eben nix.

      Und dafür, dass ich mich verarscht fühle, kann ich eben nix. Das kann ich mit der Vernunft nicht abstellen. Ich sehe das ebenfalls als Erfolg und ich denke nicht, dass dieser weniger Aussagekraft hat, wenn man NYX nun ne Chance gibt. Im Gegenteil. Vielleicht wird DOUGLAS nun in Zukunft zweimal überlegen.

      Ich denke, es ist nie nur der Preis gewesen. Es war die Darstellung von Beinahe-Ramsch als Kult-Profi-Marke in Hoffnung, man sei so blöd und vor allem der Einfuhrverbot, die Aussagen von Douglas, die Preise seien in Sonderangeboten begründet.

      Es ist vielleicht unfair gewesen so zu tun, als würde man durch die Abschuaffung des Verbots und die Senkung des Preises alles wett machen – aber ich glaube, ich habe mir das anders vorgestellt. Genauso wie man sagt, man würde einen Seitensprung verzeihen, hält dem Partner aber immerwieder das Ding vor. Menschlich würde ich sagen. Aber mir war NYX nicht einmal die US-Preise wert – fand ich alles wischiwaschi, daher ist das für mich nur eine exponentielle Abneigung gegenüber der Marke. Es gibt halt nix, was sie richtig gemacht hätten.

      • Reply
        Paphiopedilum 26. März 2011 at 14:55

        Ich versteh das schon, und im Grunde sehe ich das ähnlich. Nur etwas gleichgültiger, und irgendwie endet meine Betrachtungsweise auch so bissl an diesem Punkt jetzt, an dem ich sehe und mich darüber freuen kann, daß wir als Verbraucher uns erfolgreich gewehrt haben. Wäre die Marke NYX mir nicht sowieso egal, wäre sie für mich nach allem was war natürlich auch gestorben, und zwar wegen des Gebahrens im Vorfeld ebenso, wie jetzt wegen dieses Einknickens im Gutmenschenmantel. Aber halt nicht jetzt erst recht, denn dazu empfinde ich es einfach als grundsätzlich zu befriedigend, wenn der Verbraucher mal einen seiner doch eher seltenen Erfolge erziehlt. Das steht am Ende für mich im Vordergrund, und zwar ganz unabhängig davon, wie man weiterhin zu NYX steht. Verstehst Du, auch ich fühle mich von dieser Kehrtwende nicht irgendwie besänftigt, oder dahingehend erweicht, der Marke jetzt oder demnächst doch noch eine Chance zu geben. Aber da Kunden und Verbraucher sich für mein Dafürhalten einfach viel zu viel gefallen lassen, seh ichs grundsätzlich einfach extrem positiv, wenn ein wehrhafter Konsument mal einen Erfolg erziehlt. Daher liegt jetzt ganz intuituv mein Fokus darauf.

        Das nachhaltigere Problem sehe ich eigentlich bei darin, über Douglas verärgert zu sein. Das finde ich zwar mindestens so angebracht, wie sich über NYX selbst zu ärgern, aber um NYX kann man getrost einfach einen Bogen machen, ohne irgendwie irgendwas zu versäumen. Um Douglas kommt man aber halt als Konsument etwas vielfältigerer Kosmetik in Deutschland kaum herum. V.a. auch dann nicht, wenn man nicht grad in einer Großstadt lebt, und noch zehn andere Möglichkeiten zum Kosmetikeinkauf hat. Der Ärger über Douglas, ist der, der bei mir über die jetzt eingetretene Sachlage hinaus anhält, und den ich insofern auch als problematischer ansehe, als den über NYX. Und diese langsame, aber unzweifelhaft fortschreitende Veränderung der Sortimentsausrichtung find ich natürlich auch alles Andere als gut.

        • Magi 26. März 2011 at 15:05

          Also ich persönlich bin auch gar nicht verärgert über douglas. Ich denke, das geht auch aus dem Post recht gut hervor, dass mir einzig die Lizenzträger von NYX gestohlen bleiben können. Also nicht einmal die Marke NYX an sich sondern einzig diejnenigen, die NYX nach D brachten. Dass Douglas Rolle in dem Ganzen nicht unbedingt schön ist, empfinde ich zwar schon – insbesondere weiterhin zu kooperieren – aber hier ändert sich in Zukunft auch nix für mich.

          Du meinst also, dass bei all dem Ärger untergeht, dass wir Erfolg hatten? Also ich empfinde zwar eine unheimliche Genugtuung, bin aber insofern nicht zufrieden, weil ich bei sowas immer etwas skeptisch bin. Vielleicht waren die Zahlen der ersten Woche einfach für sie ernüchternd – wer weiß, wieviel unser Druck tatsächlich ausmachte. Ich will halt keine Lorbeeren für etwas, was ich vielleicht nicht getan habe.

          Ich glaube, ein wesentlicher Grund ist, dass die NYX-Sache zwar in den letzten Monaten groß war – aber sich schon über Jahre erstreckt mit der schweizer Seite etc. Da ist eine Email eben nur ein Tropfen auf den heißen Stein und mein abschließendes Bild werde ich mir wohl erst 2012 machen können. Die Tatsache, dass man mich deswegen anschreibt – ohne Anfrage – ist natürlich auch so ne Sache. Ich hätte ja vorzugsweise NYX weiterhin ignoriert, aber wenn man mir die Information aufzwingt (was ich natürlich auch irgendwie begrüße, dass man sich kümmert), aber es liest sich für mich so, als glaube man, es sei WIRKLICH nur der Preis gewesen. Als sei ich halt ein treuer NYX-Kunde, der sich einzig über den Preis ärgert.

  29. Reply
    Jasmin 26. März 2011 at 09:26

    Also, ich werde ganz bestimmt nicht NYX kaufen… habe eine Palette, damals noch für die günstigen Preise ergattert und bin, dafür das es eine Drogerieprodukt ist, zufrieden. Was sich Douglas geleistet hat, ist auch meiner Meinung nach nicht zu entschuldigen. Natürlich ist das auch eine Strategie von NYX, aber das Douglas das jetzt noch unterstützt und „netterweise“ die Preise runterdreht, ist schon unverschämt!

    Für mich ganz klar ein Grund zu boykottieren, aber ich glaube trotzdem, dass es genug Leute geben wird, die fleißig kaufen werden.

    Was deine Bemerkung bezüglich der Marke von FragdieGurus angeht… bin ich da ganz anderer Meinung. Für mich steht zumindest fest, dass ich das nicht unterstütze und den Damen nicht noch mehr Geld, für ein (zumindest äußerlich wirkendes) Durchschnittsprodukt zu überhöhten Preisen, in den Hint… stecken werde. Sorry, wenn das sehr angreifend wirkt. Aber ich glaube, die Diskussion ist deswegen größer als bei NYX, weil da auch eine fast persönliche Komponente mit einfließt.

    • Reply
      Magi 26. März 2011 at 11:58

      „nicht noch mehr“ klingt so, als hättest du ihnen bereits etwas bezahlt. Es klingt aber ähnlich emotional und wenig rational wie meine Abneigung gegenüber NYX. Ich denke, da nützt alles nix. Es ist wie es ist. Und obwohl ich das mit FDG nicht so sehe wie du, finde ich gut, dass wir alle die Möglichkeit haben auszusprechen – hörbar – warum wir gewisse Dinge nicht kaufen, obwohl sie als Produkt vielleicht nicht so schlecht sind, aber eben das dahinter uns nicht passt.

      • Reply
        Jasmin 26. März 2011 at 19:45

        Naja, ich bin schon sehr emotional… weil es micht ärgert. Was die Mädels angeht, natürlich verdienen sie Geld daran, indem sie Abonnenten auf YouTube haben etc. Verstehe mich nicht falsch, ich finde das okay und ich finde es, wie bei dir, auch mutig, wenn man sich selbst auf einer solchen Plattform praktisch vermarktet/in die Öffentlichkeit stellt, im Sinne von: sehr regelmäßig und professionell. Das nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und erfordert sehr viel Vorbereitung. Warum also soll das nicht vergütet werden? Aber warum dann noch ein paar Lippies etc. mit dem Namen der jeweiligen Mädels!? Ich denke, dass das ein Diskussionsthema ohne Boden ist und ich meinen Standpunkt dazu klargemacht habe… deswegen werde ich einfach beobachten, wie sich das entwickelt und das Gleiche gilt auch für NYX. 😉

  30. Reply
    Jasmin 27. März 2011 at 23:13

    Danke für diesen Post (hab ihn jetzt erst gefunden, und gelesen),

    Ich sehe das ganze mit gemischten Gefühlen. Einerseits bin ich Douglas wegen der Aktion immer noch böse, denn Douglas war entweder zu wenig Informiert oder Geld-Geil was sie da mit NYX und den wucher-preisen veranstalteten.
    Der Gipfel der ganzen Aktion war jedoch das man NYX nicht mehr aus dem Außland beziehen konnte, das uns da eine Sperre rein gehauen wurde. DDR-Verhältnisse so zu sagen. Das hat bei mir sehr viel Unsympathie geschürrt.

    Andererseits finde ich es interessant das NYX nun zu, wohl wesentlich, kleineren Preisen angeboten wird. Zoll, Steuern hin und her, da habe ich mit schon Verständnis für, aber das Desaster muss ich mir selber mal vor Ort ansehen, ob auch wirklich alle Produkte einen, zu verkraftenden Preis aufweisen (mit kleiner anmerkung an Douglas: seit wann gibt es die „Äußere Bayreuther Straße“ in Celle? Ich habe von der Straße noch nie etwas gehört, obwohl ich mich relativ gut auskenne in Celle. Kenne nur Douglas in der Zöllnerstr. und in der „Passage Großer Plan“…)

    Aber irgendwo finde ich es auch wieder affig von Douglas das Thema NYX neu aufzurollen…

    Ich werde mir das Desaster mal anschauen… :-/

    Lg

    Jasmin :rose:

  31. Reply
    Viola 3. April 2011 at 15:10

    Unklug von Nyx so vor zu gehen-wie leicht wäre es da gewesen sich einen neuen Namen bzw. eine Tochterfirma in Verbindung mit dem Ursprungsnamen zu nehmen um so in Deutschland etwas höherpreisig einzusteigen.
    So wurden vielleicht viele Fans enttäuscht bzw. Kosmetikkenner fühlten sich veräppelt.
    Ich habe davon nichts mitbekommen da ich Douglas boykottiere und zwar schon seit Jahren.

    • Reply
      Magi 3. April 2011 at 15:23

      Da hast du etwas falsch verstanden. Es ist nicht NYX, die hierher expandierten, sondern jemand hat einzig eine exklusive Vertriebslizenz bei NYX erworben die Produkte hier vertreiben zu dürfen. Die Firma vertreibt z.B. auch die ARIZONA Eistees. NYX schert sich höchstwahrscheinlich sehr wenig drum.

      • Reply
        Viola 3. April 2011 at 18:13

        Sorry Magi,aber dann verstehe ich immer noch nicht warum Du Nyx jetzt ablehnst? Ist es weil sie so „einfach“ Lizenzen an irgendwen verkaufen? Oder Nyx die überteuerten Preise vorgab?
        Sonnige Grüße Viola

        • Magi 3. April 2011 at 18:46

          Ich denke, dass müsst du auch nicht bzw. muss ich meine Entscheidungen nicht immer begründen müssen. Oder findest du, ich muss?

          Aus meiner Perspektive ist benutzen ja auch immer präsentieren. Auch aus den USA gekaufte Produkte hier zu zeigen, wäre eine Unterstützung. Und so clean ist der cut dann ja doch nicht. Die Duldung seitens NYX gehört zur Marke dazu. Msn kann mir nicht erzählen, sie hätten von den Preisen, der Vermarktung, den Lügen, dem Einfuhrverbot nix mitbekommen. Und selbst wenn – dann wäre es nicht minder ignorant.

          Wie man es auch dreht und wendet – msn kann Fokus auf Produkte oder Firmenpolitik setzen und beides hat keiner Prise meiner Sympathie.

          Wonach entscheidest du denn beim Kauf? Hat du keine Prinzipien in der Hinsicht? Warum kaufst du bei einer Marke und bei der anderen nicht? Es ist doch am Ende immer eine Frage des Vergleichs, und wenn alle Marken, die ich kenne in allen Punkten heart sind als NYX, wozu nyx kaufen?

        • Viola 3. April 2011 at 19:33

          Ne müssen tuste nicht,warum auch,ist eben so! Respektiere ich gerne. Hat mich eben interessiert.

          Prinzipien in dieser Hinsicht habe ich nicht-könnte ich haben bei der Auswahl an Kosmetik in der heutigen Zeit-klar. Da fällt es ja auch leicht EIN Label zu boykottieren, sind ja noch genug andere bei gleichen Niveau da.Wobei ich nicht unterstellen möchte das man es nicht tun würde wenn weniger Auswahl am Markt wäre 😉

          Aber bei mir bestimmt meist einzig und allein der Tierschutz meine Kaufentscheidung d.h, bei mir kommt fast nur TVfreie Kosmetik in die Tüte. So hoffe ich jedenfalls.Man weiß ja nie.

          Ansonsten entscheiden noch die Inhaltsstoffe was und bei wem ich kaufe. Übrigens schlummern gerade ein paar Massage Bars zum trocknen in meiner Wohnung 😉

          Zu Nyx noch eines: Die Konsequenz die Du daraus ziehst finde ich sehr sehr ehrenhaft nur glaube ich nicht das sich die Mehrheit davon abschrecken lässt dort einzukaufen und das meine ich nicht! böse.

          Zu schnell wird vergessen und manchen hat es von Anfang an vielleicht gar nicht gestört was da ablief.

  32. Reply
    MingKha 6. Februar 2016 at 12:36

    Irgendwie glaube ich Douglas kein Wort… 😀
    Eine faule Ausrede…

Hinterlasse einen Kommentar

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen