PICK COLOR
Beauty Bay

BEAUTY BLOG: Makeup, Pflege, News & Shopping

Menü

Die MANHATTAN Eyemazing Mascara wäre gern eine Volumentusche

Die Follow MANHATTAN sollte die Einführung der Eyemazing zelebrieren. Wenn etwas mit Trommelwirbel angekündigt wird, was bei Mascaras letztendlich meist der Fall ist, schraubt es die Erwartungen hoch. Wenn es um Wimperntusche geht, tickt die Welt irgendwie eh anders.

MANHATTAN Eyemazing VolumeMascara

8ml für ca. 4,00€

  • Super Volumen und perfekte Definition für einen unglaublichen Wimpernaufschlag
  • Schnelltrocknend, wischfest, kein Bröseln
  • Augenärztlich getestet
  • Für sensible Augen und Kontaktlinsenträger geeignet

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara

Ich erhielt die MANHATTAN Eyemazing Mascara vor einigen Wochen zum Testen und habe sie seither sehr tapfer benutzt. Nicht bei jedem Durchgang, aber stets im Bewusstsein, dass der erste Eindruck bei Wimperntuschen sehr oft trügt. Ich nutzte die Tusche nur, wenn es mir egal war, wie ich aussehe, denn das Resultat wurde mit der Zeit nur minimal besser.

Ich finde sie nicht grottenschlecht. Sie verwandelt meine Wimpern nicht unbedingt in ein unansehnliches Desaster, aber sie schafft es auch nicht an viele andere Erfolge anzuknüpfen. Dabei ist sie auch nicht irgendwie herausragend einfach in der Anwendung oder besonders resistent, dass sie mit solchen Nebensächlichkeiten punkten könnte.

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara Spirale

Ein klassisches, nicht gebogenes Bürstchen mit einer eher trockenen Masse, was immerhin dafür sorgt, dass die Patzerquote niedrig ist. Man muss unheimlich viel und oft tuschen, damit sich die Masse aufbaut. Was ich in 2 Durchgängen erhalte, zaubert bei mir jede andere, von mir gemochte Mascara nur in einer. Und weiter als diese 2 möchte ich nicht gehen, dann da beginnt die Tusche bereits komische Wülste anzuhäufen.

Die „Strähnen“ verbleiben ungleichmäßig dicht – beim Anblick habe ich stets das Bedürfnis noch einmal durchzubürsten, damit ich ein homogenes Bild erhalte. Damit sehe ich die „perfekte Definition“ als nicht erfüllt an.

Dabei wird an meinen Wimpern kein Schwung herausgekitzelt, keine Extralänge gespendet und das Versprechen Volumen zu spenden wird nur im Ansatz erfüllt. Ich würde sagen, sie ist schlicht 08/15 und weit entfernt vom „unglaublichen Wimpernaufschlag“. Selbst für einen natürlichen Look würde ich nicht zu ihr raten, denn da gibt es gewiss bessere Alternativen. Denn die Eyemazing Mascara hinterlässt die Wimpernspitzen etwas stumpf, was ich für einen „natural lash look“ nicht angemessen finde.

Das Tragegefühl ist OK. Die Härchen sind nicht bretthart oder pieksig – aber auch nicht völlig instabil. Brösel sind mir immerhin auch nicht negativ aufgefallen. Auch wenn man daran herumspielt, was ich manchmal gern tue, ist mir kein schwarzer Staub aufgefallen. Dieser Punkt wird also tatsächlich eingehalten. Das Abschminken ist unauffällig.

Eine von vielen mit für meine Bedürfnisse unschönem Resultat.

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara Tragebeispiel

links jeweils ohne Tusche – mittig nach 1 Durchgang – rechts nach 2:

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (1) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (2) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (3)

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (4) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (5) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (6)

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (7) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (8) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara (9)

MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara

im Vergleich

links im Bild (rechtes Auge) ESSENCE I ♥ Extreme Volume Mascara
rechts im Bild (linkes Auge) MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara
je in 2 Applikationsdurchgängen

ESSENCE I Love Extreme vs. MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara ESSENCE I Love Extreme vs. MANHATTAN Eyemazing Volume Mascara

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

32 Kommentare
  1. Reply
    MsWurzel10 14. April 2012 at 16:05

    Ich hatte die auch schon in der Hand weil mich die Verpackung angezogen hat :evilgrin: aber was sie dann doch wieder weggelegt.

    Vielen Dank für die Tragebilder, aber ich bleib bei meiner Essence :yes:

    lg

  2. Reply
    Lu 14. April 2012 at 16:08

    Im Vergleich zur essence Mascara ist sie echt ein Flop. :-/

  3. Reply
    Lilo 14. April 2012 at 16:28

    Ich glaube Manhattan hatte das letzte Mal vor 15 Jahren eine gute Mascara, die habe ich geliebt. Die verschwand irgendwann aus dem Sortiment, also testete ich weitere von Manhattan und war mehr als unterwältigt.

    Positiv überrascht war ich von den essence und P2 Mascaras…die können echt was :heart:

  4. Reply
    WaxWhiteRose 14. April 2012 at 16:31

    mhm also so einen großen Unterschied sehe ich jetzt auf den letzten Bildern nicht, sieht für mich vorallem in Bezug auf Schwung ziemlich identisch aus… ich nehme aber mal an, dass du sowieso mit Wimpernzange arbeitest?
    Den Titel finde ich allerdings echt geil :clap: „wäre gern eine Volumentusche“

    • Reply
      Magi 14. April 2012 at 16:36

      Nope, zu faul.

      • Reply
        WaxWhiteRose 15. April 2012 at 16:36

        Echt, das ist Natur? :shock:
        Ich krieg bestenfalls mit Wimpernzange so viel Schwung rein, meine Wimpern sind dermaßen grade…

        • Magi 27. April 2012 at 09:19

          :beauty:

          Ja, Natur, aber recht durchschnittlich eher. Wenn ich da paar Mädels bedenke – vor allem südländische Typen :inlove:

  5. Reply
    Dunja l l l Le Sorbide l l l 14. April 2012 at 16:37

    Manhattan Mascara erinnert mich an meine Teenie Zeit. Damals hat sie wirklich was getaugt, aber mit dem Wissen stiegen leider auch die Ansprüche. Die MaxFactor False Lash Effect wird ihnen jetzt gerecht. Ein Hoch auf die Entwicklung der Drogerieprodukte.

  6. Reply
    piaygelo 14. April 2012 at 16:46

    Die-mog-i-net :smug:

  7. Reply
    Minou 14. April 2012 at 16:56

    ich sehe keinen Unterschied zwischen den beiden Mascaras. Ergo hat essence gewonnen. Und ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, wo ich doch bisher mit jedem essence-Produkt unzufrieden war. :-D

    • Reply
      Magi 14. April 2012 at 17:34

      Echt nicht? Krass. Dabei sieht man links kaum etwas vom beweglichen Lid.

  8. Reply
    M E L O D Y 14. April 2012 at 17:02

    hmm… die Essence Mascara macht bei dir wirklich schönere Wimpern als die Manhattan. Allerdings muss ich auch sagen, dass die Manhattan mir mit einem Auftrag besser gefällt, als mit 2 Schichten.
    Liebe Grüße,
    M E L O D Y

    • Reply
      Magi 14. April 2012 at 17:33

      Jo, in einer Schicht ist es ordentlicher. Aber man sieht kaum etwas. Das kann jede.

  9. Reply
    azra 14. April 2012 at 19:37

    Wenn man die Ergebnisse der beiden Mascaras vergleicht, versteht man sofort was du mit „wäre gerne eine Volumenmascara“ meinst, die Manhatten trennt die so unschön, und es sieht aus als hätte man kaum Wimpern. Die Essence Mascara macht hingegen einen richtigen Wow-Effekt.

  10. Reply
    Moyave25 14. April 2012 at 20:05

    Stattdessen hätte Manhattan mal lieber die First Style Mascara im Sortiment gelassen, meine go-to günstige braune Mascara, mit einem natürlichen aber schönen Ergebnis. Die hätte ich sonst wohl jetzt zum dritten Mal nachgekauft.
    So geht nun wieder die Suche nach einer guten, braunen Mascara los…

    • Reply
      Magi 15. April 2012 at 16:01

      Also Mascara-Marketing ist echt mal ein Scheiß. Echt.

  11. Reply
    Sofia 14. April 2012 at 20:23

    Die Bürste sieht schon schrecklich aus :s

  12. Reply
    Toxic 14. April 2012 at 21:09

    Gerade bei den letzten zwei Bildern finde ich dne Unterschied sehr deutlich. Ich bin echt überrascht, was für schöne Wimpern die Essence-Mascara macht. Die Manhattan hingegen wirkt leider nicht überzeugend.

    • Reply
      beautyKatze 14. April 2012 at 23:50

      die Magi hat auch überhaupt sehr schöne Wimpern auf den Bildern! :clap:

  13. Reply
    Valerie 15. April 2012 at 01:25

    Die Farbe der Verpackung hatte mich wie magisch angezogen und das Werbevesprechen war, wie eigentlich bei jeder Mascara, traumhaft – aber gekauft hab ich sie dann doch nicht, weil ich so ungern Mascaras teste.
    Ich werfe so ungern Dinge weg und Wimperntuschen sind etwas, dass ich nicht weiterverschenken mag, wenn sie mir nicht gefallen. Aufbrauchen mag ich eine ungenügende Wimperntuschen dann aber auch nicht…
    Zufrieden bin ich mit meiner momentanen Wimperntusche jedoch auch nicht unbedingt…
    Eine Krux XD

    Die Essence sieht auf den Vergleichsfotos aber echt klasse aus (vielleicht ja aber auch nur durch den Kontrast?) – vielleicht teste ich die mal als nächstes im Drogeriebereich…

    Der Titel ist übrigens wirklich toll gewählt :D :D :D

    • Reply
      Magi 15. April 2012 at 15:58

      Die ist ja im Moment in aller Munde und war ja top-platziert in der Wahl zur beliebtesten Mascara kürzlich hier – obwohl sie so neu ist.

      Ich habe etwas gebraucht, um mich mit ihr anzufreunden, mag sie aber mittlerweile gern. Also aus meiner Sicht nicht nur Kontrast :)

      • Reply
        Valerie 17. April 2012 at 04:47

        Danke für die Antwort :-*

        Ich denke, sie wird einfach mal mitgenommen, wenn ich das nächste mal Zeit habe, dekorative Kosmetika zu Shoppen. Als nächstes stand eigentlich die neueste Helena Rubinstein Wimperntusche auf der Liste – da sollte ich des Preises wegen vielleicht erst den günstigeren Kandidaten testen :D

        Ahahahaha, wärend des Tippens nebenbei nochmal Reviews dazu gegooget – datt is ja ooch so n Monsterbürstchen. :eek: Uff. Schade, damit werde ich nichts. Das wäre der dritte Versuch mit einer derartig großen Bürste nach Astor Big & Beautiful Boom! und P2 Full Action, ach nee, drei, da war ja noch die Manhattan Supersize, der erste Kandidat in der Richtung – und die drei vorigen waren auf Grund derer schon katastrophal – sonst mal ich mir nie irgendwas anderes als die Wimpern beim Wimpern tuschen an – aber mit so nem Mordsbürstchen hab ich Wimperntusche fast überall, nur nicht auf den Wimpern.
        Schade, das Ergebnis sieht auf vielen Bildern gut aus, aber einmal mehr Geld gespart.

  14. Reply
    Paphiopedilum 15. April 2012 at 02:24

    Naja, was ist schon ein riiieeesen Unterschied, bei so etwas wie Mascara, aber eindeutig und unübersehbar ist es meiner Meinung nach schon, daß die Essence Mascara ein schöneres Ergebnis liefert. Ich hatte grad eben so weit runter gescrollt, daß nicht mehr zu lesen war, welches Auge welche Mascara trägt, aber ich dachte mir sofort, das linke muß das mit der „anderen“ Mascara sein. Wobei ich auch die Manhattan Mascara in nur einer Schicht nicht so schlecht finde. Jedenfalls hier auf dem Foto. In zwei Schichten ist sie nix, ich mag zusammengeklumpfte Wimpern nämlich überhaupt nicht. Aber in nur einer Schicht find ichs eigentlich ganz in Ordnung. Es muß ja nicht immer ein false lash effect sein.

    • Reply
      Magi 15. April 2012 at 15:56

      Ich glaube, nicht unwesentlich dabei ist, dass der Unterschied von nackt zu einer Schicht immer so gigantisch ist, dass man das immer irgendwie okay findet. Aber wir kennen es sicherlich alle, dass man selbst da viel kritischer mit dem Resultat an sich selbst ist als an anderen.

      Ich finde mittlerweile den „natural lash look“ gar nicht ansprechend. Früher war ich nur für so etwas zu haben und die Porno-Lashes waren nicht mein Ding. Aber höher, schneller, weiter. Ich kenne da nur Steigerung – kompromisslos.

      Ich denke mir, für einen natürlichen Look gibt es unkompliziertere Mascaras. Heißt: dafür kaufen, kann ich nur abraten. Aber wenn man sie hat, kann man sie gewiss iiiiirgendwie nutzen.

      • Reply
        Paphiopedilum 16. April 2012 at 04:45

        Du hast bestimmt recht, was den Unterschied zwischen nackt und eine Schicht betrifft; das hatte ich nicht wirklich bedacht.

        Bei mir ist es übrigens gerade umgekehrt – lasset die Porno Lashes zu mir kommen, war früher mein Motto O:-) Und keine Frage, ich liebe das auch nach wie vor total. Nur kann ich mittlerweile auch einem schlichten, relativ natürlichen Look etwas abgewinnen; also sehr dunkel und schön definiert. Wobei, letzeres gilt auch für den dramatischeren Augenaufschlag – einen verklumpten „Doll“-Look finde ich niemals schön, auf welchem Mascara oder falsche Wimpern Level auch immer.

  15. Reply
    Anika 15. April 2012 at 15:52

    Ich war auch kurz davor mir diese Mascara zu kaufen, die Farbe zog mich richtig an, vor allem weil ich grün ♥! Zum Glück habe ich die Finger davon gelassen,hätte mich (mal wieder) geärgert. Momentan bin ich mit der Max Factor Master Piece Max SUPER zufrieden, war ja eigentlich von Drogerie Mascara weg, aber so langsam finde ich mich da wieder ein ^^

    • Reply
      Magi 15. April 2012 at 15:57

      Es ist total witzig, wie das Marketing von Mascaras funktioniert. Diese Verpackungen, die Bürstchen, die Namen – das ist so irrational. Ich hab so viele Mascaras, die ich nur wegen der Verpackung gekauft hab :rotfl:

  16. Reply
    Andreea 15. April 2012 at 19:22

    Ich fand die super – diese schniecken Verpackung, schön dicke Tube=Volumen.
    Bürstchen gesehen, weg damit. Habe sie einem Spendenpaket fürs Frauenhaus reingetan.

    • Reply
      Paphiopedilum 16. April 2012 at 23:01

      Das nenn ich mal vorbildlich!!! :yes:

  17. Reply
    Karmesin 15. April 2012 at 21:03

    Wirklich schade! Ich bin immer noch auf der Suche nach DER Mascara. Was ist deine liebste? :-)

  18. Reply
    OktoberKind 16. April 2012 at 12:29

    Ich habe früher nur Manhattan-Mascara benutzt (warum auch immer) und habe, seit ich zufällig auch auf andere Marken gestoßen bin, eigentlich nur Aha-Effekte gehabt, denn quasi JEDE andere Mascara ist besser als alle Sorten von Manhattan. Ich habe mit essence genauso gute Ergebnisse erzielt wie mit Lancôme und Helena Rubinstein, aber da ich nix wegschmeißen kann (Messie-Ich), werde ich versuchen, die von Manhattan noch mal flüssig zu kriegen und tapfer aufzubrauchen. Aber kaufen werde ich diese Marke sicherlich NICHT mehr.

Hinterlasse einen Kommentar

bloglovin magimania