…dashing through the snow…

Weihnachts-Cara

Servus Ladies and Gentlemen,

bei meinem heutigen Makeup liegt der Fokus auf etwas, in dem ich leider nach wie vor nicht wirklich gut bin: Augenbrauen! Tannenzweig-Augenbrauen waren eine lang gehegte Idee, die ich nun endlich mal umgesetzt hab.

Ja – sie sind relativ auffallend und dominant, und erfordern, jedenfalls für mein Gefühl, ein ansonsten eher dezentes AMU. Zu einem solchen wiederum finde ich den Effekt dann aber nicht nur ok, sondern echt cool! Auch wenn es einmal mehr natürlich nichts für den Weihnachtskaffee mit den ätzenden Spießer-Nachbarn ist, den man schon immer scheiße fand, und doch jedes Jahr wieder über sich ergehen lassen muß… Wobei – vielleicht wäre es ja auch gerade für einen solchen Anlaß das Richtige 😛 Aber lassen wir diese leidige Diskussion einfach; was ist schon „DAS RICHTIGE“ bei der Frage wer sich zu welcher Gelegenheit in welchem Makeup wohlfühlt…

Tannenbrauen rechtes Auge halb offen 02 k

Tannenbrauen linkes Auge halb offen k

Tannenbrauen beide Augen k

Man sollte es bei einem so simplen AMU kaum für möglich halten, aber es brauchte tatsächlich drei Anläufe, bis ich es so hatte, daß es mir gefiel. Seit Jahren will ich DAS PERFEKTE SCHNEE- UND EIS-AMU schminken; aber auch wenn ich das Ergebnis hier mag, empfinde ich es in diesem Sinne wiederum als Themaverfehlung. Es müßte starke Weiß- und Graublaukomponenten enthalten, also zusätzlich zum Glitter, und damit bin ich irgendwie noch auf keinen grünen Zweig gekommen. Aber gut, nächstes Jahr ist wieder Weihnachten, nicht wahr?!

Selbst der weiße Überrest inform eines Lidstrichs am äußeren Drittel des Unterlids ist bereits an der Grenze dazu, zu plakativ zu wirken. Daher hab ich dem Unterlid insgesamt das Weiß am Ende mit Concealer wieder etwas genommen (s. mittleres Foto); macht sich besser. Vielleicht muß ich mich ja auch einfach damit abfinden, daß mir sowas nunmal nicht steht…

Und ja, auch bei den Brauen hab ich – immerhin nur – einen Fehlversuch hingelegt; ich hatte die „Tannennadeln“ zunächst zu filigran und auch zu ordentlich gezeichnet. Da sahen die Brauen dann einfach nur irgendwie undefinierbar grünlich aus, hatten aber diese Tannenzweig-Anmutung nicht. Das darf also gut und gern etwas gröber ausfallen, sodaß der Betrachter auch identifizieren kann, was es vorstellen soll. 

Der Glitter auf den beweglichen Lidern besteht übrigens aus zweierlei: Barbie Shops, einem weiß-pastellfarbenem, relativ groben Multicolor-Glitter, sowie einem einfach nur weißen Glitter oben drauf; zwar bremst der den ersteren ein wenig aus, aber als „Schneeglitzern“ wäre es sonst zu bunt.

Für die Wasserlinie schwankte ich sehr zwischen weiß und dunkel, hab mich schlußendlich aber ebenfalls für den dunkelgrünen Sleek Lidschatten (in MAC Mixing Medium) entschieden.

Was man auch dazu sagen muß: so akkurat und präzise wie einfach nur auf Lidschatten kann ein Lidstrich auf Glitter, noch dazu auf gröberem, natürlich zwangsläufig nie weden. 

Das AMU Schritt für Schritt

LEIDER hab ich vergessen die Schritte nach dem Auftrag des ersten Glitters einzeln zu fotograferen, bitte entschuldigt! Daher ist da ein kleiner Sprung drin, der den zweiten Glitter, sowie unteren und oberen Listrich umfaßt.

Wie man im Tutorial sehen kann, hab ich den „Ast“ selber schon im Rahmen des AMUs geschminkt, die „Tannennadeln“, aber erst nachdem die Foundation drauf war. Ist aber eigentlich eh logisch, denn andernfalls wäre ein präziser Foundationauftrag oberhalb der (echten) Augenbrauen ja nicht mehr möglich.

Tannenbrauen Gesicht 01 und 02

Auf den Lippen trage ich heute ENDLICH mal das Oxblood-Duo gemeinsam: Kajal plus Lippenstift! Zwar kam ich nur einmal mehr zu dem Ergebnis, daß Burberrys Lip Cover einfach nicht mein Finish ist – zu cremig und zu wenig haltbar. Farblich mag ich das gedämpfte, gaaanz leicht rostige Dunkelrot aber gerade zu diesem dezenten, tendenziell erdigen „Winterwald“-AMU sehr, sehr gern!

Nägel mit Köpfen: China Glaze, Polarized!

China Glaze Polarized k

China Glaze Lacke sind qualitativ meiner Meinung nach zwar ganz ok, richtig spitze im Allgemeinen aber nicht. Dafür sind tolle Farben und Effekte China Glazes große Stärke! Ich mein, in Polarized hier kann man ja echt ALLES sehen, was in irgendeiner Weise mit der Holiday Season zu assoziieren ist: Schnee, Kälte, Eisglitzer, winterlichen Glamour, Weihnachtlichkeit, Party…!!! Ich liebe diesen Lack echt sehr, sehr, sehr, und wenn er als Glitterlack nicht so vergleichsweise schwer gleichmäßig zu applizieren, und noch schwerer wieder zu entfernen wäre (der typische Albtraum), würde ich ihn garantiert öfter tragen. Wobei letzteres mit dem Glitter Basecoat Revolution von Picture Polish immerhin tatsächlich schon ein gutes Stück easier geworden ist.

Geben tut es Polarized eigentlich leider nicht mehr – LE 2012. Nagellack LEs werden aber ja zahlenmäßig meist bei weitem nicht so sparsam aufgelegt, wie manch anderweitige LE; insofern erfordert ein älteres Exemplar noch zu ergattern zwar schon ein wenig Mühe – mördermäßige Klimmzüge meiner Erfahrung nach jedoch auch wieder nicht.

Produktliste

Augen

Too Faced, Shadow Insurance
UDPP, Original
Hourglass Brow Sculpting Pencil, Soft Brunette
Artdeco Brauengel, 2
Catrice Velvet Matt, Vanillity Fair
MAC Lidschatten, Cozy Grey
Ben Nye Lidschatten, Toast
Ben Nye Lidschatten, Smokey Taupe
Ben Nye Lidschatten, White
Ben Nye Lidschatten, Juniper
Charlotte Tilbury Rock’n’Kohl Iconic Liquid Eye Pencil, Barbarella Brown
Ben Nye Final Seal
Lit Cosmetics Glitter, Barby Shops #4
Lit Cosmetics Glitter, Vanilla Ice, #3
Tom Ford Eye Defining Pen, Deeper
Illamasqua Precision Inc., Scribe
MAC Mixing Medium, Eyeliner
Sleek Lidschattenpalette, Ultra Matts V2; das Dunkelgrün
Lancôme Mascara Hypnôse, Extra Black

Teint

Bobbi Brown Tinted Eye Brightener, Porcelain Peach
MAC Sculpting Creme, Coffee Walnut
Illamasqua Skinbase Foundation, 01
Hourglass Ambient Lighting Powder, Ethereal Light
Burberry Velvet Foundation, Trench No. 201
Dior Instant Illuminating Powder, 001
Hourglass Ambient Lighting Blush, Ethereal Glow

Lippen

Burberry Effortless Kajal, Oxblood
Burberry Lip Cover, Oxblood

Nägel

Picture Polish Glitter Basecoat Revolution
China Glaze, Polarized
Seche Vite Fast Dry Topcoat

Tannenbrauen Portraits 01 und 02

Wie gefallen Euch die Tannenbrauen??? Würdet Ihr sowas tragen? Würdet Ihr es ggf. anders anpacken? Zu buschig düften sie in einer Zeit, da ein Model es schafft wegen so etwas wie seiner burschikosen Augenbrauen berühmt zu werden, jedenfalls kaum sein…

 

Mehr Holiday-Makeups findet Ihr HIER!

Ich entstamme dem internationalen Hotspot Süd-Ost-Bayern, sowie dem exquisiten Jahrgang 1980. Da Kälte meine Wärme ist, und blasiert parterrer Nonsens mein Humor, schlägt mein Herz für Großbritannien. Meine Lieblingsfarben sind Pink und Petrol, und Blätterkrokant geht bei mir zwangsläufig mit Kontrollverlust einher.

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare
  1. Reply
    Michelle Ha 11. Dezember 2014 at 20:27

    Gefällt mir totaaal gut! Die Augenbrauen wirken sehr mehrdimensional, dachte erst, du hattest was angeklebt *kicher* Der nude Glitter wirkt auch sehr kristallin. Also mir gefällts.

    • Reply
      Paphiopedilum 12. Dezember 2014 at 04:48

      Vielen Dank! Hab mir die Bilder daraufhin jetzt nochmal angeschaut, und ja, Du hast recht – insbesondere auf dem aller ersten Foto gleich sieht es echt bissl aus wie ein ein „Brauentoupet“ :rotfl:

  2. Reply
    Hana Mond 11. Dezember 2014 at 20:48

    Wow, ich finde es wunder-wunderschön! Das AMU auch nicht themenverfehlt – bei Tageslicht wirkt Schnee zwar bläulich, bei künstlichem Licht kann er aber auch richtig goldig wirken. Kerzen im Schnee, oder so …
    Selbst tragen würde ich keine Tannenzweig-Brauen – das wäre mir doch etwas zu extravagant, und würde auch nicht gut zum geraden Pony passen 🙂

    • Reply
      Paphiopedilum 12. Dezember 2014 at 04:51

      Ach es ist sowas ganz Bestimmtes, Spezifisches, das mir vorschwebt. So eine mystisch klirrende Kältestimmung… Schwer zu beschreiben. Haufenweise Produkte hab ich dafür, aber umsetzen konnte ich es irgendwie noch nicht. Naja, wird schon noch werden.

      • Reply
        Andreea 12. Dezember 2014 at 20:35

        Ich würde mit verschneiten Augenbrauen und weissen Wimpern arbeiten… So a la Tilda Swinton aber in ICE QUEEN Stil. Kaum Kontraste, dazu dieser hell-grau-lilla Lippenstift. Ich denke das wäre in etwas das eisigtse, was geht.
        Ich glaube in dem Fantasy Schinken mit dem Hobbit und dem Ring, dingsbums, da war Tilda so drin…

        • Paphiopedilum 14. Dezember 2014 at 15:34

          Hey bitte, komm mir nicht mit Tilda Swinton… Nenn mich platt, aber mit der ihrem Stil kann ich genauso wenig anfangen wie mit dem Hype um selbigen. Für mich sieht die einfach nur öde und total unfeminin aus. Aber klar, wenn man es zur Attitüde erklärt, kann auch drei Wochen nicht zu duschen ein „Stil“ sein… Versteh mich nicht falsch – Jeder wie er mag, und so… Aber mich persönlich spricht das halt null an, daher geht mir das Getue um Tilda Swinton echt aufn Sack.

          Und ja – verschneite Augenbrauen und weiße Wimpern, das ist durchaus auch mein Gedanke, und ich hab dergleichen auch schon ausprobiert, aber das ist (aus verschiedenen, nennenswert auch produktbedingten Gründen) gar nicht so einfach. Also zumindest, wenn es gut und stimmig aussehen soll.

  3. Reply
    Juliane 12. Dezember 2014 at 09:13

    Sei nicht so streng mit Dir! Ich finde, es ist ganz toll gelungen! Sehr originelle Idee mit den Tannenzweig-Augenbrauen :yes:

    • Reply
      Paphiopedilum 14. Dezember 2014 at 15:17

      Das freut mich! Aber es hat nichts damit zu tun, daß ich streng zu mir selber wäre (was ich leider eh weniger bin als ich sollte…); ich sagte ja auch, es gefällt mir echt gut. Es it nur einfach etwas Anderes geworden, als ich angepeilt hatte. Und eben nicht DAS Ideal, das mir so undefiniert schon ewig irgendwie vorschwebt.

  4. Reply
    diealex 12. Dezember 2014 at 13:30

    Ich finde die Augenbrauen ja total cool. Irgendwie schaffst Du es, dass man erkennt, was es darstellen soll, es aber nicht gleich nach Karneval aussieht. Ich bin mal wieder beeindruckt.
    Viele Grüße, die Alex

    • Reply
      Paphiopedilum 14. Dezember 2014 at 15:18

      Daß Du das so explizit sagst, freut mich besonders, denn genau diese Gratwanderung hatte ich selber ebenfalls im Kopf!

  5. Reply
    Nina 12. Dezember 2014 at 17:17

    Mein Kommentar: Lol WTF XDDD
    Die Idee ist witzig, aber da der Rest deines Makeups so wunderschön ist, kann ich angesichts der Augenbrauen nur kichern. Als hätte ein Künstler DAS perfekte Bild hinbekommen und es zu zerstören versucht. Hach. Nicht falsch verstehen, es ist einfach nicht meins.
    Dein Teint ist mal wieder ungewöhnlich schön. Und die Lippenfarbe steht dir mega und passt trotz der Wärme erstaunlich gut zu den kühlen Augen o_O. Da frage ich mich doch, wie diese Lippenfarbe zum letzten AMU gepasst hätte, wo ich den lila Lippenstift kritisiert hatte. Bestimmt sehr gut.

    Eine Frage: Neigst du eigentlich zu Augenringen? Das frage ich, weil ich bei dir nie auch nur entfernt so was sehe, während ich mir die Augenringe zukleistern kann und man TROTZDEM IMMER wieder was durchscheinen sieht. Aber gut, ich habe eher tiefliegende Augen.

    • Reply
      Paphiopedilum 14. Dezember 2014 at 15:28

      Nein, erfreulicherweise hab ich null Augenringe. Lediglich ein klein wenig Schatten unter dem Innenwinkel der Augen. Manchmal meine ich auch, daß man diesen bei meinen Makeups ein wenig erahnen kann, aber im Grunde läßt der sich echt gut abdecken. Was das betrifft hab ichs also relativ gut erwischt.

      Die Augenbrauen – waren im Grunde eine Idee für sich. Losgelöst von den Makeups. Dies war also kein „Gesamtkonzept“, sondern ich hab mir mehr oder weniger willkürlich überlegt, an welches AMU ich diese Brauen „dranmach“. Und mich dann eben – naheliegenderweise – für dieses tendenziell dezente entschieden. Aber es ist ja ganz oft so, daß einem bei einem Makeup manche Aspekte gefallen, man diese übernimmt, und andere eben nicht.

      • Reply
        Nina 15. Dezember 2014 at 13:19

        Danke für deine Antwort!
        Habe noch nie Augenringe bei dir bemerkt. Daher wollte ich es wissen – denn sonst hätte ich mir sofort deinen Concealer bestellt. Aber gut, wenn du eh nichts hast, was man abdecken muss – Neid! Mein unteres Augenlid ist fett, darunter sind noch mal erhabene „Augentaschen“ und Richtung Nase hin sind die Augenringe dunkelblau. Yessa.

        • Paphiopedilum 15. Dezember 2014 at 16:22

          Ja eber Jeder hat Aspekte, mit denen er bei der genetischen Verteilung besonders gut weggekommen ist, und andere, bei denen das Gegenteil der Fall ist. Das ist schließlich ganz normal, letztlich kein Grund sich zu ärgern. Was aber natürlich nicht immer ganz einfach ist, ich weiß…

  6. Reply
    Andreea 12. Dezember 2014 at 20:29

    Das ist ja total geil! Der Winner!

  7. Reply
    daydiva 12. Dezember 2014 at 21:52

    Wow, ist mal was völlig anderes und sieht sehr toll aus mit den Augenbrauen. Ich finde allerdings das an den letzten Bilder, der schwarze Kajal auf der unteren Wasserlinie etwas zu viel ist. Mir würde es besser gefallen ohne, da du ja den hellen Lidstrich unten hast.
    Aber ansonsten ist es wirklich ein tolles und außergewöhnliches AMU 🙂

    Liebe Grüße
    daydiva

    • Reply
      Paphiopedilum 14. Dezember 2014 at 15:39

      Ja, da hab ich echt auch hin und her überlegt mit der Wasserlinie… Die ist übrigens nicht schwarz, sondern dunkelgrün. Auch wenn das scheinbar vom Foto nicht rüberkommt – ich denke, daß es schon einen Unterschied gemacht hat, und das Ganze mit schwarzer Wasserlinie wesentlich weniger schmeichelhaft gewirkt hätte. Der Punkt ist halt – ich glaube, das hätte es auch mit einer weißen. Vielleicht hätte ich sie einfach hautfarben machen sollen, allerdings dachte ich mir da wiederum, das sähe komisch aus mit dem Weiß unten drunter. Die Wasserlinie finde ich in dem Fall also eh einen etwas schwierigen Aspekt.

  8. Reply
    Sandra 14. Dezember 2014 at 10:48

    Wow, das Glitzer auf deinem Lid sieht so schön Eisprinzessin mäßig aus 🙂

    • Reply
      Paphiopedilum 15. Dezember 2014 at 16:20

      Gerade zum Thema „Eisprinzessin“ wäre, glaube ich schon noch eine Steigerung möglich… Aber ich freue mich daß es Dir gefällt!

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen