Das Gelbe vom Eye: Lidschatten-Auslese

MAC | essence | Catrice | Rival de Loop | Ben Nye etc.

Wenn ich derzeit schon kein schönes Makeup abliefere, wollte ich endlich einmal eine kleine Swatch-Runde aus meiner großen Lidschattensammlung machen. Eine sonnige Frühlingsfarbe sollte es sein… Und da es mir an Pastelltönen für’s Auge eher mangelt, was liegt näher als ein tropisches, sattes Gelb – kein Gold – GELB!

Ich gebe zu, dass Gelb eine schwierige Farbe am Auge ist. Attraktiv im Pfännchen verzweifelt man beim Schminken doch schnell, weil es schnell überladen und plakativ wirkt. Tatsächlich ist die erste Hürde meiner Meinung nach die richtige Wahl der Textur… Die „Architektur“ des Makeups sowie die Kombination machen den Rest und so lassen sich durchaus schöne Werke kreieren – auch zu hellem Teint.

Bedauerlicherweise sind gelbe Eyeshadows gerne Objekte limitierter Kollektionen oder verabschieden sich schnell aus einem festen Sortiment mangels Nachfrage. So ist auch meine Auswahl leider, leider eine zum Großteil nicht mehr verfügbare, aber man schaut es sich ja dennoch gern an und die genannten Marken sind auf eBay, in Tauschbörsen & Co. ja durchaus vertreten.

Yellow Eyeshadows gelbe Lidschatten MAC essence Catrice Ben Nye Minerals Rival de Loop Kiko Swatch

1. SP3CTRUM Cosmetics ‚Caution‘

stellvertretend für die Spezies „Mineral Eyeshadow“ – ein loser Minerallidschatten mit intensiver, sehr feiner, matter Base mit dezentem Perlglanz. Etwas flüchtig und die Schimmerpartikel wandern weg von der Basis, aber dafür flexibel im Einsatz.

5ml-Döschen für ca. $16.00 über Sp3ctrum.com »

2. BEN NYE Lumiere Luxe Powder ‚Sun Yellow‘ (loose)

habe ich sowohl in dieser losen Version als auch gepresst (Nr. 12) aus der Grande Couleur Palette. Ein wenig kompakter und trockener als Nr. 1 und somit umgänglicher. Ebenfalls ein sehr brillantes strahlendes Gelb mit feinem, gelben Perlglanz, der bleibt, wo er soll. Besonders super, wenn man mixen möchte (mit anderen Farben, Medium etc.)

6g für ca. 8€, z.B. bei CRC (US) » oder ca. 13€ bei Makeup.de »

3. ESSENCE ‚Naughty but nice‘ Cute as Hell Eyeshadow (LE)

gehört der von mir wohl am häufigsten lobend erwähnten Kollektion der Marke und ist schon „steinalt“. Zugegeben ist er sehr zart und recht transparent, aber dafür gleichmäßig und seidig. Er eignet sich für dezenten Einsatz, ist aber nicht mehr zu bekommen. Ich fand die Textur einfach besonders…

4. ESSENCE Eyeshadow unbekannten Namens (ausgelistet)

leider habe ich für diesen depotteten Standardlidschatten kein Label (vermutlich ein Tester von einem Event), aktuell ist er aber nicht mehr im Sortiment. Ich denke, es ist dennoch interessant ihn hier inmitten der vielen anderen zu sehen, um die Texturqualität ein wenig zu vergleichen und die fällt okay aus. Die meisten sind doch etwas satter und haltbarer, aber er ist wenigstens nicht staubig und hat einen feinen Perlglanz…

5. BEE LUSCIOUS ‚Daffodil‘ Polychromatic Eyeshadow (Garden Palette)

wurde von mir aus besagter Palette depottet und ist eines ihrer der Highlights. Fest gepresst, brillant und mit einem schönen, glänzenden Finish versehen. Leider offenbar nicht einzeln erhältlich – zumindest nicht auf den ersten Blick. Die Palette schreit förmlich nach Private Labeling und wirkt auf mich überteuert, aber der Lidschatten ist top!

Die Palette kostet £67.50 bei Coco Beau (UK) »

6. MAC ‚Crest the Wave‘ Eyeshadow

aus der Makeup Art Cosmetics Collection / Maira Kalman und ein wahrer Schatz, den ich leider wegen „Genickbruchs“ neu pressen musste. Ich mag an ihm die helle Schattierung mit intensivem, silbrigem Perlglanz, was ihn zu einem spannenden Ton auch für den Innenwinkel macht. MAC hatte viele limitierte Gelbtöne, doch der ist der einzige, den ich behielt (ich hatte da mal so ne Obsession). Nicht mehr erhältlich – wurde nicht repromoted – bei eBay.com zu finden »

7. CATRICE ‚Inglorious Mustards‘ Absolute Eye Colour

kam im Frühjahr 2013 und ging auch wieder wie bisher alle Gelbtöne von CATRICE. Die Marke bringt regelmäßig Gelb heraus und das begrüße ich, ein wenig Beständigkeit wäre aber willkommen. Unter den 3 Tönen hier im Vergleich ist er der intensivste, satteste in Textur und Finish und vor allem mit intensivem gelben Perlglanz. Hätte ruhig bleiben dürfen.

8. CATRICE ‚Sunny, we love you‘ Absolute Eye Colour

ist offiziell Nummer 010 – also der erste Lidschatten des Marken-Relaunchs im Jahr 2011 und schon lange nicht mehr zu bekommen. Zwar etwas staubiger und wenig schön kontrollierbar aber im Effekt dem von mir gelobtem MAC (Nr. 6) durchaus ähnlich. Aufgrund der Staubigkeit aber im Innenwinkel leider etwas austrocknend.

9. KIKO ‚Emerald & Yellow‘ Creamy Touch Eyeshadow

aus der Blooming Origami Kollektion 2012. Auch dieses Jahr gibt es wieder die wasserfesten Duos, doch nicht in dieser Kombination. Dabei ist ein sattes, deckendes und haltbares Gelb eine gute Option es am Auge schön satt aussehen zu lassen und bunte Makeups zu ergänzen. Wiederum muss man schon ein wenig Geduld und Geschick für ein sauberes Ergebnis haben. Als Base sind mMn antrocknende Long Lasting Eyeshadow Pencils weniger geeignet.

10. MAC ‚Rock-it Yellow‘ Pigment (PRO)

ist nur im Pro-Sortiment erhältlich, aber verschwendet keine Sekunde auf diese Zicke. Ich hatte vor Ewigkeiten einen Vergleich zu den rohen Neon-Pigmenten gemacht (leider offline) und es ist das gleiche, unverfeinerte Zeug. Da muss man schon wirklich Medium zu Rate ziehen. Dafür ist es ein strahlendes, grünliches Neon-Gelb. Vorsicht: könnte färben!

4,5g für ca. 23,00€ online derzeit nicht verfügbar »

11. MAC ‚Golden Lemon‘ Pigment (ausgelistet)

wie ich sehe ist es tatsächlich mittlerweile ausgelistet. Auch eher metallisch-golden-gelb als der Rest, aber der Vollständigkeit wegen einfach mal mit dabei und zeigt schön den Unterschied zu vielen oft angeboteten Gelbvarianten. Tolle, klassische MAC Pigment Textur, die heute mMn nicht mehr so selbstverständlich ist.

12. BEN NYE ‚Sun Yellow‘ Lumiere Grande Couleur (Palette)

war der Grund, warum ich mich von anderen Gelbtönen trennte, u.a. ‚Bright Sunshine‘ von MAC. Angekommen halt. Ihr seht: er ist der strahlendste unter all diesen hier und in typischer, löblicher BEN NYE Textur, die trocken-kontrollierbar und dennoch fein und perlglänzend im Finish ist. Aufbaubar und somit variabel und „mein Ding“. Lob Lob Lob…

einzeln ca. 13€ bei Makeup.de » oder in der Palette für ca. 75€ »
aus den USA als Refill nur ca. 6,50€  »

13. SMASHBOX ‚Wavelength‘ Eye Shadow Trio

zeigt besonders in diesem Vergleich sein wahres, mieses Gesicht. Farblich dem MAC (Nr. 14) so ähnlich, aber die Textur ist nicht empfehlenswert. Trocken, schwachbrüstig und auch das Finish wirkt nicht wirklich schön.

und dann kostet das Trio auch noch 27,00€ bei Douglas »

14. MAC ‚Going Bananas‘ Eyeshadow (LE)

in meinem Fall in der wunderschönen Diving Arora Palette, gab es aber zwischenzeitlich mehrfach als limitierten Einzellidschatten. Eine schön, nicht zu kawooom-ige Version und daher sehr schön verblendbar, nie zu dominant. Als ich BEN NYE bekam, hatte ich meinen Solisten abgegeben.

15. MANHATTAN Eyemazing Eyeshadow 2 (Summerama LE)

ist nicht mehr erhältlich, wenn ich mich nicht irre, und stellvertretend für „Backfilled Eyeshadows“ hier, könnte man sagen. Somit sehr fein, schöner dezenter Glanz aber leider auch krümelig und in dieser filigranen Form mega-nervig. Schön hier ist der Perlglanz in einem etwas dunklerem Gelb als alle anderen. Feucht angwendbar.

Tipp: im Dreierpack für nur 3,22€ portofrei bei Amazon erhältlich »

16. RIVAL DE LOOP ‚Paradise Bird‘ Duo Eyeshadow

ist neu seit der Sortimentsumstellung – hätte man von RdL diese Kombi erwartet? Zugegeben nicht bester Qualität: softe, krümelige Textur, die sich nur schwer aufbauen lässt. Aber es muss ja nicht BÄM sein! Es ist sogar feiner Perlglanz „verbaut“, sodass es nicht zu plakativ wirkt und so eine gute Einstiegsoption ist. Die anderen Drogeriemarken machen es besser, limitieren ihre Gelbtöne aber…

kostet ca. 2,50€ bei Rossmann – auch online »

17. CATRICE ‚John Lemon‘ Absolute Eye Color (ausgelistet)

war das Gelb im Sortiment im Jahr 2012 und zum Glück ist es weg: mehlig, weißlich, trocken, unschön… Die beiden anderen haben definitiv mehr drauf (gehabt). Who’s next?

Yellow Eyeshadows gelbe Lidschatten MAC essence Catrice Ben Nye Minerals Rival de Loop Kiko-5

Ein Schatz ist zerbrochen: ein einmalig senf-gelber CATRICE Eyeshadow ‚Mustard & Custard‘ aus der Unexpected Kollektion. Bitte wiederholen!

Die gelben Eyeshadows bei unterschiedlichen Lichtbedingungen

Yellow Eyeshadows gelbe Lidschatten MAC essence Catrice Ben Nye Minerals Rival de Loop Kiko-4
Blitz
Blitz
Lampenlicht
Lampenlicht
Tageslicht

Makeups mit gelben Eyeshadows

SMASHBOX Wavelength Photo Op Eye Shadow Trio Makeup MANHATTAN-20 LOOK OUTLOOK 2012 Fruehling 2012 Profil 29   AMu_rainbow (7)  zubearbeiten7 NARS Habanera Sun Dance Makeup (2) AMu_YABY-gelb-gruen

Weitere Gelbe Lidschatten

Yellow Eyeshadow Gelbe Lidschatten Collage

ILLAMASQUA ‚Sister‘ & ‚Hype‘ Powder Eye Shadow
ca. £15.50 über illamasqua.com »
die Eyeshadows sind in der Regel gut, aber für weniger Geld gibt’s Kryolan

INGLOT AMC Pure Pigment Eye Shadow 29
ca. 16€ über Düsseldorfer Boutique
sind nice

KRYOLAN ‚Lemon‘ & ‚RB 50‘
ca. 9€ über kryolan.de »
wer Ähnlichkeit zu ILLAMASQUA vermutet, liegt nicht falsch –
Textur erfahrungsgemäß ähnlich bis identisch, da Fabrikant von Illamasqua

MANHATTAN ‚Light it up‘ (21N) Multi Effect Eyeshadow
ca. 4€ in Drogerien oder bei amazon.de »
ich befürchte, dass dieser nur so lala ausfallen könnte

NARS ‚Fashion Rebel‘ Eyeshadow Duo
ca. 34,00€ über narscosmetics.eu »
NARS Duos sind oft der Hammer – ich habe mich gerade
von ‚Sun Dance‘ getrennt – einem genialsten gelben Kandidaten

SUGARPILL ‚Buttercupcake‘ Pressed Eyeshadow
ca. $12 bei sugarpillshop.com »
die Eyeshadows sind sehr intensiv und deckend

MAKEUP GEEK ‚Lemon Drop‘ Eyeshadow Refill
ca. $5.99 über makeupgeek.com »
den MAKEUP GEEK ‚Yellow Brick Road‘ habe ich nicht mehr
und kann ihn auch nicht 
empfehlen

MAKE UP FOR EVER ‚Yellow‘ Aqua Cream
ca. 23€, z.B. über maskeberlin.de »
nicht das einfachste Werkzeug, aber mit etwas Geduld solo
oder als super-haltbare Base top

MAKE UP FOR EVER ‚Yellow‘ & ‚Sunflower‘ Matte Eyeshadow
ca. 15€ über maskeberlin.de » ggf. telefonisch
intensiv aber nicht immer einfach und gleichmäßig

MAC ‚Primary Yellow‘ Pro Pigment
ca. 23€ über maccosmetics.de »
gibt es auch in anderen Texturen (Stift, Creme etc.) –
nicht ganz einfach aber extrem intensiv und brillant

MAC ‚Chrome Yellow‘ Eyeshadow
ca. 18,50€ über douglas.de »
DER Gelb-Klassiker schlechthin – super deckend und brillant,
aber auch etwas trocken und wirkt plakativ –
eher etwas für künstlerische Makeups

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Bild anhängen:

14 Kommentare
  1. Reply
    Shenja 1. Mai 2014 at 11:38

    Gelb ist so ’ne Lidschattenfarbe an die ich mich gar nicht rantraue. Deine geschminkten AMUs sehen super aus, aber ich habe das Gefühl dass mir diese Farbe nicht steht^^

    • Reply
      Magi 2. Mai 2014 at 12:29

      Bei heller Haut ist’s echt schwierig, aber ich glaube schon daran, dass es für jeden eine brauchbare Version gibt (in Farbe & Finish). Aber so richtig Muss ist’s ja nicht.

  2. Reply
    Agata 1. Mai 2014 at 12:24

    Huiuiuiuiui!
    Ich will hiermit meine eindeutige Sympathie zu diesem Blogpost ausdrücken.
    Ben Nye scheint tatsächlich gut bei Gelb dabei zu sein.
    Wie Du meintest mit den limitierten gelben MAC Eyeshadows – bereue es gerade, bei Three Ring Yellow zugegriffen zu haben 🙂

    Danke für die neuen Gelb-Möglichkeiten!

    • Reply
      Magi 2. Mai 2014 at 12:31

      Mist, hab die Abfüllung vergessen… Next Time!

      Wobei so Limette ja nochmal nen anderen Effekt macht, wie ich finde. Also keine Reue!

      • Reply
        Agata 4. Mai 2014 at 23:29

        Nie Reue 🙂

  3. Reply
    jaZZtheroyalty 1. Mai 2014 at 15:05

    Gelb ist eine sehr schwierige Farbe – ich benutze sie am Seltensten- (Blau zb. am Meisten ^^) höchstens für Rainbow-Amus oder zu einem gelben Oberteil. (hab ich glaub ich auch nur 1 Stück davon)

    ich wage zu behaupten dass genau diese Farbe bei mir nicht vorteilhaft wirkt, da ich selbst schon einen recht gelben Hautunterton habe.

    Benutze den Ton nur aus meiner 120er Palette.

    • Reply
      Magi 2. Mai 2014 at 12:32

      Ich glaube, Gelb ist echt bei ähnlich heller Haut wie der Ton selbst grundsätzlich schwierig, aber das schreit ja förmlich nach Abgrenzung – wenn kein Verlauf zur Haut da, kann sich auch nix beißen. Es ist aber halt echt sehr „poppig“ – das trifft irgendwie auch nicht jedermanns Geschmack, aber wer’s etwas bunt mag, erzielt ja schon ein ziemlich fröhlichen Effekt damit, wie ich finde.

  4. Reply
    Paphiopedilum 1. Mai 2014 at 15:30

    Ein toller Überblick! Ich habe sehr, sehr wenige, echt gelbe Lidschatten, ich glaube sogar nur zwei; als Kind und Jugendliche war Gelb nämlich viele, viele Jahre meine unangefochtene Lieblingsfarbe, und währenddessen scheine ich irgendwie bereits annähernd sämtliches Begeisterungspotential, das ich für Gelb aufbringen kann, verbraucht zu haben… Ich habe den von Dir richtigerweise so genannten Klassiker Chrome Yellow, und komme mit dem eigentlich ganz gut zurecht, und John Lemon von Catrice. Den ich ebenfalls für einen Griff ins Klo halte.

    Weg gegeben oder geworfen hab ich ihn aber trotzdem noch nicht, denn er geht in eine Richtung, in der das Angebot gelber Lidschatten leider eher begrenzt ist: nämlich ein helles, pastelliges Gelb. Ich bin eigentlich nicht der größte Freund von Pastellfarben, aber bei Gelb ist das was Anderes; ich finde, Pastellgelb wirkt in einem Makeup eigentlich so gut wie gar nicht wie eine Pastellfarbe, sondern einfach tendenziell wie ein etwas „normaleres“ Gelb – statt eben so dominant und plakativ, wie Du ja auch schreibst. Und solche gelben Lidschatten fehlen mir eben ein wenig. Entweder sie sind strahlend und intensiv Postgelb, oder sogar gleich Neon, oder strahlend und intensiv Zitronengelb, oder dann fast schon grünlich; oder aber am anderen Ende der Bandbreite kaum richtig gelb, sondern lediglich gelbliche Cremetöne. Etwas in der Lücke zwischen gelblich Creme und radioaktiv, eben farblich tendenziell so wie John Lemon, vielleicht sogar noch eine Spur zurückgenommener, das vermisse ich.

    • Reply
      Magi 2. Mai 2014 at 12:34

      Ich glaube, das was Du beschreibst, erlebe ich mit dem Crest the Wave. Er fügt sich einfach homogen in ein Makeup ohne gleich beige auszusehen…

  5. Reply
    Alice von MissCocoGlam 1. Mai 2014 at 23:22

    Gelbe Lidschatten finde ich für den ‚Normalo‘ eher schwierig in der Handhabung, weil es für meinen Geschmack schnell billig wirkt. In wertigen AMUs [wenn man sie beherrscht, so wie Du] sieht es schon wieder ganz anders aus 🙂

    • Reply
      Magi 2. Mai 2014 at 12:55

      Ich verstehe, was Du meinst. Ich finde aber, dass das für alle „bunten“ Eyeshadows gilt. Vor allem natürlich für den Klassiker Blau – insbesondere hell- mit dunkelblau kombiniert 😯

  6. Reply
    Margit Koala 2. Mai 2014 at 09:32

    Echt eine schöne Übersicht! Ich würde gerne noch einen in die Runde werfen für „weitere gelbe Lidschatten“, nämlich den Kiko Infinity e/s 258 mat yellow. Weiche Textur, geswatcht wirkt er intensiver und lässt am Auge stark nach, aber mit weißer Base ist das Ergebnis auch da richtig schön und „pfännchengetreu“ ohne viel schichten.

  7. Reply
    Nina Ostermann 3. Mai 2014 at 19:44

    Hmmm, gelb habe ich für mein AMU so gar nicht auf dem Schirm. Ich bin ja echt erstaunt wie groß Deine Sammlung allein von diese Farbe ist. Würde ja zu gerne mal bei Dir stöbern *hachz*

    Liebe Grüße
    Nina

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen