Deal

2 x portofrei: COLOURPOP & DOLLS KILL

weltweit versandkostenfrei | WERBUNG

Diese Woche gibt es gute News im Doppelpack: COLOURPOP und DOLLS KILL versenden in den nächsten Tagen portofrei zu uns!

Eins nach dem anderen…

© COLOURPOP - free international shipping

© COLOURPOP – free international shipping

COLOURPOP portofrei »

ab morgen diese Woche

Nicht nur möchte ich es ankündigen – ich möchte spekulieren. Es beschleicht mich das Gefühl, es könnte sich dabei um einen Testlauf handeln.

Der kostenlose Versand wird ab $50 nach Abzügen aller Rabatte gewährt und gilt nur vom 22. bis zum 26. September jeweils 10AM PST, was bei uns (CEST) 19 Uhr bedeutet. Darunter zahlt man $4.99, was noch immer deutlich weniger ist, als COLOURPOP seit Einführung des internationalen Versands aufruft.

VORSICHT

Im Rahmen dieser großzügigen Aktion kam es vermehrt zu Beanstandungen beim Zoll, weil COLOURPOP nicht entsprechend der EU Kosmetikverodnung handelt. Die Konsequenz ist, dass die Produkte zurückgeschickt werden.

Die Entscheidung dazu wird durch das zuständige Gesundheitsbehörden gefällt – nicht vom Zoll. Es betrifft derzeit noch bei weitem nicht alle Regionen, doch bestätigte man mir, dass man seit dem Sommer die Einhaltung strenger kontrolliert. Solltet ihr kein Risiko eingehen wollen, wendet euch vor Bestellung an die Zuständige Behörde und nennt die konkreten Produkte. Die Liste der Kontakte steht hier zur Verfügung.

Beanstandet werden laut euren Erfahrungen

  • das Fehlen eines ausgewiesenen Mindesthaltbarkeitsdatums
  • das Fehlen eines Importeurs / Ansprechpartners innerhalb der EU

Es sollte kein Problem mit den Produkten an sich geben.

Seit Juli 2016 versendet COLOURPOP endlich weltweit inklusive Deutschland, doch waren die Versandkosten sehr hoch – für eine durchschnittliche Sendung ca. $25, sodass der Versand über einen Weiterleitungs-Service (hier erläutert) noch immer nicht vom Tisch war. 

Man versprach an den hohen Kosten zu arbeiten und das könnte eine Maßnahme sein. Selbst wenn es nicht rentabel für COLOURPOP sein sollte, wird man sicherlich zu anderen positiven Ergebnissen kommen – ob nun dauerhaft geringerem Porto oder vielleicht ja regelmäßigen Portofrei-Aktionen. Aber wie gesagt: nur Spekulation. Ansonsten eine gute Gelegenheit sich mit einigen Produkten einzudecken ohne auf das Gewicht achten zu müssen…

© DOLLS KILL - free worldwide shipping

© DOLLS KILL – free worldwide shipping

DOLLS KILL portofrei »

bis morgen

Es ist einmal wieder soweit und ich weiß, dass einige von euch schon auf eine erneute Portofrei-Aktion bei DOLLS KILL warten, um sich mit Liquid Lipsticks einzudecken. Denn DOLLS KILL führt unter anderem LIME CRIME und hat sogar schon 3 ersten Metallic Velvetines in stock (leider noch nicht die 3 neuen und auch nicht das Bundle).

Zwar bietet DOLLS KILL ganzjährig kostenlosen Versand weltweit an, doch erst ab $200. Bis morgen PST beziehungsweise 8:59 Uhr unserer Zeit am Freitag, dem 23. September, wird jedoch schon ab $0 verschickt.

09_13_16_hp_refresh_02

 

 

Übrigens gibt’s derzeit einen GRATIS Lime Crime ‚Cement‘ Velvetines zum Einkauf im Halloween Shop… Darunter ist wiederum auch Beauty zu finden, z.B. die Rainbow Highlighter von DEVINAH COSMETICS. Aaaaber mir wurde nichts im Warenkorb angezeigt. Es kann also sein, dass es schon weg ist.

 

WICHTIG: Import-Info - bitte lesen, falls ihr das erste mal bestellt

EDIT: DOLLS KILL versendet seit Kurzem mit DHL – der Import wird also von der Post abgewickelt und unter Umständen wird eine Abholung im Zollamt erforderlich sein. Folgendes gilt also nicht mehr, ist aber allgemein gut zu wissen.

DOLLS KILL nutzt FedEx und kassiert die 19% Einfuhrumsatzsteuer über 22€ Bestellwert (bzw. zusätzlich Zoll über 150€ Bestellwert – nur für Non-Beauty relevant, Info hier ») NICHT beim Checkout. Das heißt, in der Regel werdet ihr nach der Zustellung (dauert nur wenige Tage) eine separate Rechnung von FedEx über die EUSt. erhalten sowie zusätzlich über die Vorlageprovision in Höhe von ca. 12€ + 19% MwSt. Das kann überraschen oder aufgrund des Aufwands abschrecken, aber schauen wir mal im Detail.

Die FedEx-Vorlageprovision, vor der weder der Shop noch FedEx leicht zugänglich warnt, entspricht der Kapitalbereitstellungsprovision von DHL Express nicht jedoch der neuen Postverzollungsgebühr der Post. Letzteres wird für offiziell für die individuelle Verzollung beantragt – die Logistikunternehmen definieren es jedoch über das Vorstrecken der Gebühren. So oder so: die Post lässt sich einen offiziellen Antrag schicken (Formular liegt in der Regel der Zollbenachrichtigung bei). Die Kuriere wickeln es wiederum direkt ab ohne sich eine Vollmacht von euch zu holen. Laut dem Verbraucherschutz seit ihr ohne diesen Auftrag nicht verpflichtet die Rechnung zu bezahlen – weder die EUSt. noch die Gebühr.

Ich habe das bisher so nicht durchgeführt, sondern einfach schnellstmöglich nur die EUSt. überwiesen (siehe letzter Dolls Kill Deal Post) und alles war gut. Bis zu meiner letzten Bestellung, bei der ich die Rechnung verspätet beglich (nach ca. 2 Wochen, nur die EUSt.). Ich erhielt daraufhin eine Zahlungserinnerung über die fehlende Differenz. Ich habe daraufhin der Rechnung mangels Vollmachtserteilung widersprochen und habe seither nichts mehr von FedEx gehört. Sollte alles damit erledigt sein, muss ich gestehen, dass dieses kleine Restrisiko im Hinterkopf schon ein wenig nervt.

Natürlich bin ich auch dankbar, dass mir die Sendung direkt nach Hause – ohne Umwege, ohne Papierkram – zugestellt wird, doch würde es mich weniger trotzig machen, wenn nicht so eine Geheimniskrämerei um diese Provisionen stattfinden würde.

Zieht aus den Infos eigene Schlüsse, wie ihr damit umgeht oder ganz die Finger davon lasst und kontaktiert bei Fragen bitte die Dienstleister direkt.

Autor

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare
  1. Ich flippe aus, das ist ja wirklich genial!! Eigentlich wollte ich meine Bestellung bei ColourPop gestern schon abschicken, habe mich dann aber entschieden zu warten weil ich Swatches der Dusty Rose Fall Collection gesehen hatte. Sooo schön, ich war sofort verliebt! Und der Launch ist, einfach genial, ebenfalls am 22.09.2016!! Ich werde morgen pünktlich um 19 Uhr vorm Rechner sitzen und bestellen! Suuuper!! Danke für die Info, Magi!!

    • Hi Theresa,

      hast Du schon bestellt? Ich zögere noch, weil ich beim letzten Versuch echt Pech mit dem Versand hatte…
      Ich würde die 50 US$ voll machen und bestellen, aber wenn da noch 28,50 Euro drauf kommen… 🙁

  2. Habe eben versucht bei Dolls Kill zu bestellen, allerdings werden dort beim Checkout leider doch 10 Dollar Versandkosten abgezogen…

    • Komisch… Nicht zuletzt, weil das Porto sonst $20 sind. Bist Du Dir sicher, dass Du im richtigen Shop bist? Die Aktion wird ja schließlich auch groß auf der Startseite promoted. Bei mir hat’s auf jeden Fall dieses mal genau so geklappt wie die male zuvor. Wenn’s ein technisches Problem ist, dann solltest Du Dich besser an Dolls Kill wenden… Oder meinst Du wirklich „abgezogen“, sprich als Guthaben angezeigt. Dann ist doch super 😛

  3. Liebe Magi,
    Das war für mich echt das Highlight des Tages – Colourpop ohne Shipping Gebühren bestellen!! Endlich habe ich selbst mal dort bestellt , die Kosten für den ersten internationalen Versand waren echt ganz schön happig, selbst wenn man sie bei einer Großbestellung herunterrechnen kann . Ich bin gespannt, wie die Abwicklung funktioniert und vor allem wie es weitergeht 😀
    Allerliebste Grüße

  4. Super, vielen vielen Dank für die Hinweise! Habe bei beiden zum ersten Mal bestellt und bin super-gespannt. Und der „Cement“ wurde mir im Körbchen auch gratis angezeigt. yay!

  5. Bei mir ist das Paket von dolls kill leider mit DHL unterwegs. 🙁 ich hoffe zwar nicht, aber ich denke jetzt werde ich direkt bar zahlen müssen und die Bereitstellungsprovision wird auch fällig. War das bei dir dieses Mal auch mit DHL unterwegs?

    • Oh interessant, bei mir ist’s dieses mal auch DHL. Ich klicke das nie an, darum hab ich das nicht mitbekommen. Vielleicht haben sich ja zu viele über FedEx beschwert. Umgehen tut man das zwar nicht mit DHL, aber es gibt einen Unterschied zwischen DHL und DHL Express. Während Express so agiert wie FedEx und somit auch die Kapitalbereitstellungsprovision zwar anfiele (direkt an der Tür, nicht nachträglich), könnte man entsprechend des Verbraucherschutzes das genau so zurückfordern wie bei FedEx.

      DHL ohne Express ist gewöhnlicher Paketversand. Das heißt, dass sie die Verzollung nicht automatisch übernehmen und somit keine Kapitalbereitstellungsprovision anfällt. Allerdings kann es eben sein, dass es beim Zoll landet – dann hast Du ggf. die Wahl die Postverzollung in Anspruch zu nehmen, musst es aber nicht, wenn Du persönlich abholst. Je nach Willkür werden die Pakete dennoch abgefertigt, wenn Rechnung außen und kein Verdacht besteht, dass es abweicht, dann zahlt man an der Tür, muss aber keine Gebühr zahlen. Zumindest musste ich das bisher nicht. Erst gestern habe ich TARTE auf dem Wege erhalten.

  6. Danke! Dann bin ich mal gespannt wie es dieses Mal bei mir abläuft 😀

  7. Liebe Magi,
    vielen, vielen lieben Dank für diesen tollen Hinweis! Nun habe ich mich auch mal meine erste Bestellung bei Colour Pop gewagt und kann es gar nicht mehr abwarten bis die Produkte hier bei mir ankommen! 😀
    Hab noch einen schönen, sonnigen Sonntag!

  8. Ich habe heute morgen meine Bestellung bei Colourpop abgeschickt, bisher aber noch keine Bestellbestätigung erhalten. Ich wüsste auch gar nicht, wo Colourpop die hinschicken sollte, denn ich habe mit PayPal gezahlt, daher musste ich mich nicht registrieren und eben keine Emailadresse angeben.
    Irgendwie seltsam, hat jemand damit schon einmal Erfahrungen gemacht?

  9. Ich habe auch bei Colourpop bestellt. Der Warenwert mit Versand lag bei mir bei ca. 31 USD.
    Da dies meine erste Bestellung im Ausland war, war ich schon die ganze Zeit wahnsinnig aufgeregt und angespannt, weil ich mich zwar auf den Inhalt freue, aber einfach zu wenig Ahnung habe, die das mit der Post und dem Zoll und so weiter abläuft.

    Gestern hatte ich dann eine Benachrichtigung von der Post/DHL im Briefkasten, dass ich meine Sendung in der Filiale abholen kann, mit dem Vermerk, dass 5,11 Euro Zollentgelt anfallen. Meine Frage ist nun, habe ich zu befürchten, dass ich die Gebühr von 28,50 Euro zahlen muss oder muss ich wirklich nur die 5,11 Euro bezahlen? Irgendwie überraschte mich das jetzt sehr, weil ich davon ausgegangen bin, ich würde erstmal vom Zollamt benachrichtigt werden und könne mir dann selber aussuchen, ob ich es persönlich abhole oder per Post machen lasse (dann wären ja die 28,50 Euro auf mich zugekommen). Deshalb hätte ich mich auf jeden Fall dafür entschieden selbst zum Zoll zu fahren. Jetzt traue mich bisher nicht zur Post, weil ich Angst habe, dann sofort die 28,50 Euro bezahlen zu müssen. Oder hätte das dann ebenfalls auf der Benachrichtigung stehen müssen?

    • Nein, nein, keine Sorge. So war es mit COLOURPOP bei mir auch. Es wurde ordnungsgemäß von der Post für Dich verzollt, weil alles korrekt war und keinen Anlass zu Zweifel bot. Du musst nix bezahlen, was Du nicht beauftragt hast.

      • Vielen Dank für die Antwort. Und du hattest natürlich recht. Ich habe mir also ganz umsonst Sorgen gemacht. 😀 Ich bin gerade überglücklich mit dem Päckchen. Vielleicht legt sich meine Euphorie auch noch in den nächsten Tagen, aber der erste Eindruck ist bisher so gut, dass ich am liebsten gleich nochmal bestellen würde. 🙂 Aber die hohen Versandkosten halten mich davon zunächst mal ab.

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen