[beauty rotation] Eyeliner-März

Hallo,

und schon ist der dritte Monat vorbei, in dem ich meine eigene Sammlung unter die Lupe nehme – im März standen meine Nicht-Gel-Eyeliner im Fokus. Da besitze ich eine überschaubare Menge und daher konnte ich alle schön ausgiebig testen.

Um welche Produkte geht es?

Flüssigeyeliner

alverde – Liquid Eyeliner 20 Blütenpracht  (aus einer LE, wirkt leicht streifig, für mich sehr ungewöhnliche Farbe, hält aber ziemlich gut)

KIKO – Super Colour Eyeliner 102 (tolles Produkt, hätte ich nicht wegen der relativen Mindesthaltbarkeit Bedenken, würde ich mehr davon kaufen)

Make up for ever – Aqua Liner 14 (sehr interessanter Effekt durch das gläzende Finish und den faszinierenden buntem Glitzer, habe ich eher als Topper verwendet)

Catrice – Cat Eyes Eyeliner Pen (die zwei unteren Striche) (aus einer LE, überzeugt mich leider nicht, in einem Zug bekomme ich keinen schönen, deckenden, dünnen schwarzen Lidstrich hin)

Braune KajalstifteUrban Decay – Bourbon (schönes Braun mit silbernem Glitzer, Klassiker)

GOSH – Velvet Touch Eyeliner 010 Copper Girl (wunderschönes Kupfer-Gold, leichter Auftrag bei beeindruckender Deckkraft/Haltbarkeit)

MAC – Technakohl Liner Going for Gold (aus einer LE, habe ich von Magi kosten- und bedingungslos weitergeleitet bekommen; kein wirklich unglaublich deckender Liner, aber ein schönes, helles, leicht schmutziges Gold)

agnes b. – Liner Metallic 1519 Brun métal (tolle Haltbarkeit, toller Auftrag, ungewöhnlich kühle Farbe, das kommt auf dem Foto nicht wirklich raus)

Bunte Kajals

GOSH – Velvet Touch Eyeliner Lemon Soda (ja, ich mag die GOSH Stifte, die Farbe ist natürlich eine, die ich wohl nie aufbrauchen werde)

KIKO – Double Glam Eyeliner 05 (lila und petrol) (aus einer LE und ich liebe, liebe die petrol-grüne Seite, die lilane vernachlässige ich etwas – aber nicht, weil sie schlechter ist, es ist einfach nicht so meine Farbe)

essence – stays not matter what Waterproof Eyeliner 01 midnight black (tja, hält okay und ist ein veritables Schwarz, also solide – nur nervt mich das schwierige Anspitzen ziemlich)

Annemarie Börlind – Kajalstift black (habe ich kosten- und bedingungslos erhalten, überzeugt mcih leider nicht von der Haltbarkeit her, er hat im Laufe des Tages auf dem oberen Lid abgefärbt)

(ohne Abbildung, weil vergessen in meiner Handtasche: Make up for ever – aqua Eyes Waterproof Eyeliner Pencil – black; ein ganz klassisches Schwarz, das ich immer dabei habe, um notfalls im Laufe des Tages Nachbesserungen vorzunehmen)

Was habe ich gelernt?

Ich bin doch eher ein Gel-/Creme- oder Flüssigeyeliner-Fan (obwohl, das wusste ich eigentlich vorher schon, ich wurde eher in meiner Meinung bestätigt). Mittlerweile gibt es jedoch so viele nicht-holzige Kajals (ich hoffe, ihr versteht, was ich meine? Früher waren die Stifte so spröde-holzig-kratzig im Auftrag, dass ich sie nicht mochte), sondern vielmehr leicht gleitende, beinahe gelig erscheinende Produkte, so dass ich solche Stifte viel lieber mag als etwa vor zehn Jahren. Dennoch: Wenn es um offizielle, lange Arbeitstage oder Festlichkeiten geht: Dann vertraue ich doch meinem MAC Blacktrack noch am allermeisten. Einen der hier gezeigten Eyeliner würde ich bis jetzt nicht mitnehmen auf eine Dienstreise z.B. Da hat sich nichts geändert – aber grundsätzlich ist die Qualität wirklich viel besser geworden.

Mein liebstes Produkt

Schwierig, ich mag die Stifte von GOSH, KIKO, Make up for ever – und der von Urban Decay ist auch gut. Einen abosluten Favoriten habe ich dagegen nicht.

Die größe Überraschung?

Dass ich mit dem MAC Technakohl Liner unverhofft einen ganz tollen Sttft für den Alltag und meinen unteren Wimpernkranz in meiner Sammlung gefunden habe. Ich hatte ihn komplett vergessen, aber jetzt ist er absolut eine Liebe auf den 2. Blick.

Vorhaben für die Zukunft

  • Weg kommen der Annemarie Börlind-Kajal und der Catrice Cat Eyes Eyeliner. Ersterer ist mir einfach nicht haltbar genug, letzterer nicht deckend genug und ist mittlerweile an der Filzspitze schon ausgefranst, so dass er wirklich nichts mehr für mich bringt)
  • Aufbrauchen werde ich wohl als nächstes den Urban Decay-Eyeliner, er ist schon recht in meinem Besitz und ist schon ziemlich klein. Auch der MAC Liner müsste wohl mal bald aufgebraucht werden.
  • Wiederentdeckt habe ich den MAC Technakohl Liner – den werde ich häufige am unteren, äußeren Wimpernkranz nutzen, er lässt meine Augen wunderbar blau erscheinen – ohne die Augen über Gebühr zu verkleinern.
  • Ich hoffe, dass ich meine Experimentierfreude mit (farbigen) Eyelinerstiften etwas beibehalte und eben nicht mehr nur standardmäßig, ohne Nachzudenken zu einem schwarzen Geleyelienr greife. ;o)

Um es kurz zu fassen…

Hat Spaß gemacht, da nur wenige Flops dabei waren und ein paar vergesse Schätzchen zu Tage gebracht hat.

Wie geht es weiter?

Ich bleibe bei Stiften – bei Lidschatten-Stiften, da ich diese im Alltag völlig vergesse. Dann kommen auch mal Produkte dran, die nicht für die Augen sind, glaube ich – aber erst einmal interessieren mich die Lidschattenstifte am meisten.

Liebe Grüße

Eure zaz

Autor

Seit 2010 Teil der Samstagsschicht und eher die Otto-Normalverbraucherin hier. 1981 geboren; trockene, meist unkomplizierte Haut. Sehr heller Teint. Faible für duochromen Lidschatten, Eyeliner und nicht-dezente Mascara.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare
  1. Tolle Farbne hast Du dabei!!!
    Leicht irritierend für mich immer,dass auch Stifte oft als Eyeliner bezeichnet werden. Für mich sind Eyeliner Flüssigeyeliner,Gelliner sind Gelliner und Stifte sind Kajal,Khol oder Kholkajal…..
    Ich benutze+bevorzuge Flüssigeyeliner,wobei ich da auch schon enttäuscht wurde. Am schlechtesten fand ich bisher YSL,über 30 E das Stück und der Pinsel spreizt sich nach 3x benutzen total unbrauchbar ab. Der Betse war mal von Biotherm aber die stellen keine deko Kosmetik mehr her. MAC wird ungleichmässig und Kiko hinterlässt nach dem Abschminken oft Reste wie Stain. Hab das Optimum noch nicht gefunden.

  2. Der braune, schimmernde Kiko hat mich auf Anhieb begeistert, nach dem werde ich mit Sicherheit mal schauen; zumal ich gestehen muß nicht so auf MHDs zu achten…

  3. Ich nutzte Kajalstifte immer besonders gerne am unteren Wimpernkranz, in letzter Zeit auch vermehrt, geht irgenwie schneller als dort noch Lidschatten aufzutragen finde ich. lg Lena

  4. Liebe Zaz!

    Die Velvet Touch Eyeliner von Gosh gehören im Moment zu meinen Favoriten.
    Ich bevorzuge generell solche Kajal Stifte.

    Lieben Gruß,
    ulli ks

  5. Eyeliner kann man einfach nie genug haben! Was ist denn das Problem mit dem KIKO Super Color, wenn ich fragen darf? Der sieht nämlich echt gut aus und ich überlege, meinem nächsten Kiko Store einen Besuch abzustatten 🙂

  6. Interessantes Experiment. Ich bin gerade dabei sämtliche Stifteyeliner und Kajalstifte aufzubrauchen weil ich Geleyeliner hundert mal lieber mag. Früher waren die Stifteyeliner ziemlich hart aber heute geht’s. Ich hab für imch beschlossen dass Farben wie braun und anthrazit nur noch als Geleyeliner gekauft werden und dass ich nur noch wenige bunte Farben als weichen Stifteyeliner haben möchte. Als Geleyeliner würden sie mir gnadenlos austrocknen…

  7. Sehr schöne Eyeliner.. der Kiko Eyeliner mit dem Schimmer ist toll..
    LG zuzu

  8. Nach Lippenstiften meine absolute Lieblingsschminkkategorie. Nix gibt den Augen so schnell Definition wie Eyeliner. Meine absoluten Lieblinge:
    Kiko- sienna earth
    Avon- supershock in schwarz.

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen