Beauty-Interview mit Jana Ina Zarrella

Vergangene Woche lud KODAK zur Photokina, wo Jana Ina Zarrella als Testimonial des neuen Print-Produktes jenes vorstellte – und sich auch einige Minuten für ein Interview nahm.

Jana Ina Zarrella ist Model und Moderatorin – darüber hinaus noch bald zweifache Mama und verheiratet mit dem ehemaligem Bro’Sis-Sängers (Popstars, 2. Staffel) Giovanni Zarrella. Gemeinsam sind sie bereits bei einigen Reality-Formaten zu sehen gewesen, wie z.B. der Aufbau ihres Restaurants alias „Pizza, Pasta & Amore“ auf Pro7 oder kürzlich in der Game-Show „Mein Mann kann“ auf Sat1.

Mir ist Jana Ina das erste mal bei GIGA TV aufgefallen, wo sie als Moderatorin tätig war. Damals erkannte ich sie wieder, denn zuvor hatte ich sie schon im BONPRIX-Katalog gesehen. Ich glaube, einige der Bilder werden noch heute verwendet.

Die Brasilianerin began mit 14 Jahren zu modeln und ist gekrönte Miss Intercontinental 1998 sowie ehemalige Journalismus-Studentin aus Rio de Janeiro. Sie lebt seit 1999 in Deutschland.

Ihre Vergangenheit als „Miss“ und ihr Werdegang als Model werfen natürlich viele Beauty-Fragen auf: wir wollten gern einige ihrer „Geheimnisse“ erfahren:

Magi: Verrätst Du uns deine Beauty-Geheimnisse? Was tust Du für schöne Haut und tolles Haar?

Jana Ina: Es gibt da eigentlich keine großen Geheimnisse. Ich bin ein Mensch, der sich gern pflegt, schon seitdem ich klein war. Ich würde nie im Leben mit Makeup ins Bett gehen.

Ich habe abends meine Rituale, reinige mir gründlich das Gesicht, benutze schöne Cremes, besonders für die Augenpartie. Morgens genau das Gleiche. Eigentlich am ganzen Körper: ich bin eine Creme-Fanatikerin. Es gibt für jede Ecke eine Creme 🙂 Besonders jetzt in der Schwangerschaft, wenn die Hormone verrückt spielen.

Für die Haare ist es wichtig zu wissen, was gut tut. Wegen meinen Job werden sie oft geföhnt, geglättet und ich färbe sie einmal im Monat. Deswegen braucht man gute Produkte. Wenn ich zu Hause bin, dann mache ich wirklich nichts mit dem Haar. Ich lasse sie dann lieber in Ruhe. Ab und zu gönne ich mir eine tolle Maske.

Das Gleiche gilt auch für Makeup. Im Alltag trage ich gar keines. Davon trage ich in meinem Job schon genug. Nur manchmal sage ich mir „Okay, heute siehst du wirklich nicht so gut aus.“ Dann nehme ich ein wenig Concealer und ein bisschen Rouge…

Magi: Schminkst Du Dich für Jobs selbst oder lässt Du es von Makeup Artists und Stylisten machen?

Jana Ina: Es kommt drauf an. Bei TV-Sendungen, bei Foto-Shootings oder wie heute hier auf der Messe lasse ich mich schminken, damit es professionell aussieht. Es macht schon einen Unterschied und ich genieße die Zeit in der Maske. Das sind die Minuten, in denen man nichts machen muss, und ich kann total entspannen.

Magi: Aber Du schminkst Dich auch schon selbst oder?

Jana Ina: Ja, auf jeden Fall. Ich habe mit 14 angefangen als Model zu arbeiten. Ich bin schon so oft in meinem Leben geschminkt worden, dass ich viel von den Makeup Artists gelernt habe. Ich kann mich auf jeden Fall selbst sehr gut schminken; das wäre kein Problem. Aber es macht eben doch einen Unterschied – dafür gibt es ja den Beruf Makeup Artist.

Magi: Du sagst, Du hättest einiges gelernt. Konntest Du für Dich konkrete Tipps mitnehmen?

Jana Ina: Ich beobachte unheimlich gerne. Wenn jemand mich schminkt, dann beobachte ich: was benutzt die Person, welchen Pinsel, wo gehen die Schattierungen hin, welcher Concealer ist es. Es ist nicht so, dass ich immer etwas gefragt hätte sondern man kriegt es einfach mit.

Magi: Kannst Du in solchen Fällen dann auch Wünsche äußern, z.B. „Heute möchte ich wie ungeschminkt aussehen“ oder „Smokey Eyes haben“? Was wählst du dann am liebsten?

Jana Ina: Klar. Meistens bitte ich, dass ich nicht zu „geschminkt“ aussehe. Ich habe es lieber natürlicher. Ich würde ungern tagsüber mit krassen, schwarzen Augen herumlaufen. Das bin nicht ich. Deswegen habe ich es lieber natürlich, gern die Augen betont – eher dunkel als hell. Die Lippen mag ich natürlich aber trotzdem mit ein bisschen Farbe, damit man gesund aussieht :). Es sind Kleinigkeiten, von denen man mit der Zeit weiß, dass sie einem stehen. Wichtig ist, dass ich mich in meiner eigenen Haut wohl fühle.

Magi: Kaufst du also auch die Produkte nach, die du bei einem Artist abgeguckt hast? Welche Favoriten hast du entdeckt? Bestimmte Produkte oder eine explizite Marke vielleicht?

Jana Ina: Jaaa. Ich habe da aber eigentlich keine bestimmte Marke. Es gibt immer einzelne Produkte, die mir gefallen, z.B. die Mascara von Lancome oder den Concealer in Stiftform von Yves Saint Laurent. Ich kaufe aber auch gern einen Lidschatten für 1€ aus der Drogerie, weil die Farbe so toll ist. Ich habe zum Beispiel lieber 30 günstige Lipglosse zu Hause als 3, die jeweils 30€ kosten. Ich halte mich da eigentlich nicht so an bestimmte Marken. Das einzige, wofür ich aber immer wieder Geld ausgebe, ist die Mascara, weil es wirklich die beste ist, die ich probiert habe.

Magi: Welche ist es konkret?

Jana Ina: LANCOME Hypnose. Es ist für mich auf jeden Fall die beste Mascara

Magi: Wie sieht es bei Pflegeprodukten aus? Setzt Du da schon jahrelang auf die gleichen Produkte? Du erwähntest auch Masken…

Jana Ina: Nein, ich probiere gerne immer wieder Neues. Ich kriege glücklicherweise immer mal wieder etwas geschenkt zum Probieren. Dann sehe ich, was etwas für mich ist. Diese Sachen kaufe ich dann auch mal nach. Ich bevorzuge Produkte, die zum Beispiel kein Fett enthalten, z.B. La Roche-Posay.

Magi: Leserinnen fragten, ob Du vielleicht auch Tipps aus Brasilien, z.B. von deiner Oma, auf den Weg mitbekommen hast.

Jana Ina: Ich habe viel von meiner Oma gelernt. Sie ist eine sehr eitle Frau gewesen. Wunderhübsch. Mit über 70 hatte sie keine Falten. Sie ging nie in die Sonne ohne sich einzucremen und machte zum Beispiel immer ein Hand-Peeling aus Zucker und Zitronensaft sowie andere Kleinigkeiten.

Etwas Wichtiges habe ich noch von ihr gelernt. Es ist lustig, aber sie sagte sie immer: „Wenn du redest, versuche deine Stirn nicht zu bewegen, damit du keine Falten bekommst.“. Immer wenn ich meine Stirn gerunzelt habe, sagte sie: „Hör auf, sonst kriegst du früh Falten.“ Seitdem dachte ich immer an sie und siehe da: ich habe keine Falten :).

Magi: Witzig, ich habe nämlich genau die gleichen Falten wie meine Mutter auf der Stirn. Man schaut sich also die Mimik tatsächlich unbewusst ab. Jetzt wo du es sagst, fällt mir auch tatsächlich auf, dass du im Gespräch nie runzelst.

Jana Ina: Ja das ist lustig (runzelt die Stirn). Es ist wirklich kein Botox. Danke Oma!

Magi: Wie steht es um Deine Nägel? Ich habe gesehen, Du trägst eine perfekte Maniküre. Lässt Du sie Dir immer machen oder ist es für Dich ein Ritual für zu Hause?

Jana Ina: Mal so, mal so. Ich mache es auch gern zu Hause, aber ich lasse es auch gerne machen. Ich stehe dabei auf natürliche Nägel. Künstlich Nägel sind nicht mein Geschmack. Meist lasse ich einmal die Woche die Nägel machen, die Nagelhaut korrigieren und achte darauf, dass sie perfekt lackiert sind. Ich finde, Hände sagen viel über eine Person aus.Es ist genau so wichtig, wie ein perfektes Makeup und schöne Haare.

Magi tritt ins Fettnäpfchen: Wäre es für Dich auch eine Option das Gesicht einer Kosmetikmetikmarke zu sein?

Jana Ina: Jaaa, zuletzt war ich es für ALESSANDRO.

Magi: Stiiimmt, da war ich ja sogar auch auf der Messe.

Jana Ina: Ja, da war ich auch sehr stolz drauf.

Magi: Vielen Dank.


Jana Ina stelle für Kodak auf der Photokina (Messe) die neuen Instant-Photobücher vor. Diese sind sofort im Geschäft (z.B. dm, Media Markt) am Automaten erstellbar und werden binnen Minuten gedruckt und gebunden. Ein Einsenden beim Online-Anbieter und das verbundene Warten entfallen somit. Die Software gibt es aber auch zum Download, sodass man das Album auch zu Hause vorbereiten kann. Sollte euch das interessieren, haltet ein Auge auf Koteks Facebook-Seite. Er bastelt an seinem eigenen Katzenfotobuch…

Danke auch euch für die Frageninspirationen!

Kodak - Photokina - Jana Ina

Kodak und Jana Ina Zarrella

Foto: Kodak Fotobuch

Mother of Pearl, Shimmer & Magimania
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelblich | Sommertyp | leichte Mischhaut | Haardesaster

Hinterlasse einen Kommentar

Bild anhängen:

33 Kommentare
  1. Reply
    knobbi 25. September 2012 at 18:12

    Ich mag Jana Ina, toll das sie dir ein Interview gegeben hat. Wenn ich mir aber euch beide auf dem Foto anschaue, muss ich feststellen, das dein Make up um Länge schöner aussieht als ihres !

    Liebe Grüße
    knobbi

    :beauty:

    • Reply
      Magi 25. September 2012 at 23:49

      Das ist lieb, aber ne, das kann nicht sein XD Meines hat sehr gelitten auf der Fahrt und sie war wirklich perfekt zurechtgemacht. Hatte ein gelb-oranges AMu.

  2. Reply
    Knitterfee 25. September 2012 at 18:45

    Interessantes Produkt – wie ist die Qualität? Bei so „eben schnell am Automaten“ gedruckten Bildern ist ja immer eher so lala.
    Und Jana Ina finde ich sehr sympathisch :laugh:

    • Reply
      Magi 25. September 2012 at 23:48

      Ich meine, die Technologie ist die selbe wie bei den Foto-Prints. Für die größeren Ausdrucke war es ein gesonderter Drucker. Ich vermute, es kann weder mit analoger Fotografie mithalten noch kann es aus VGA-Auflösung Gold machen. Ich denke aber, dass es dem Anlass entsprechend ist und bezweifle, dass es schlechter ist, als die Fotobücher aus dem Netz.

  3. Reply
    Imp! 25. September 2012 at 18:48

    gott, ich liebe diese frau! sie ist wunderschön, lustig und überhaupt nicht abgehoben (zumindest wann immer sie irgendwo zu sehen ist)…da können sich viele andere in dem business gern was abschauen.
    das mit dem stirnrunzeln find ich interessant, da muss ich mal drauf achten. hab den verdacht, ich tue das sehr oft, ohne es zu merken…

    • Reply
      Magi 25. September 2012 at 19:04

      Ich fand sie auch sehr nett, wenn auch eindeutig professionell.

  4. Reply
    WaxWhiteRose 25. September 2012 at 18:58

    lustig, in dem Interview kommt sie wirklich ganz nett rüber, was ich sonst so von ihr im Fernsehen gesehen habe, wirkte auf mich immer total eingebildet.

    Das mit den Falten hat meine Mutter auch immer gesagt, dummerweise nützt es mir nix, ich habe eine sehr expressive Mimik. Wenn ich nicht aufpasse krieg ich bald überall Falten XD

    • Reply
      beautyKatze 25. September 2012 at 22:04

      Meine Mutter hat mir das auch gesagt! Ich hatte schon mit 12 zwei Stirnfalten weil ich sehr gern Grimassen geschnitten hab. Seit dem hab ich mir auch angewöhnt meine Stirn nicht mehr zu bewegen 😀 Ich bin ein freak wie Jana Ina :clap:

  5. Reply
    sabine 25. September 2012 at 19:05

    Gute Gene-ok.
    Sie ist auch sehr jung noch.
    Die Falten kommen schon noch.
    Eine Dame über 70 komplett ohne Falten kann ich nicht glauben,ausser es wurde nachgeholfen. Meine Mutter ist 62 und hat nur sog. „Zornesfalten“ über der Nase,aber sie hat welche. Auch der Hals ist nicht mehr ganz glatt. Meine Oma genauso,sie ist 86 und hat zusätzlich dazu Nasolabialfalten und einen runzeligen Hals.Meine Schwester und ich haben auch diese Zornesfalten. Genauso wie Mutter und Oma.
    Viel kann vererbt sein.
    Hübsch ist sie ja und kommt immer sympathisch rüber,aber die „faltenfreie“ Story“ nehme ich ihr nicht ab.

    • Reply
      Magi 25. September 2012 at 19:42

      Ich denke, das darf man nicht so wörtlich nehmen und es durchaus in Relation zum Alter sehen. Dass die Oma sicherlich nicht wie 20 ausgesehen hat, ist klar. Hinzu kommt, dass es ja auch stets eine Sache der Erinnerung ist. Ich erzähle auch jedem von meiner liebevollen, fürsorglichen Oma und meine Tanten erzählen, sie war eine Hexe, mit der ich mich ständig gezofft habe XD

  6. Reply
    hoppel16 25. September 2012 at 19:19

    „Magi tritt ins Fettnäpfchen: Wäre es für Dich auch eine Option das Gesicht einer Kosmetikmetikmarke zu sein?

    Jana Ina: Jaaa, zuletzt war ich es für ALESSANDRO.

    Magi: Stiiimmt, da war ich ja sogar auch auf der Messe.“

    😀 Ich kann mir deine Reaktion haargenau vorstellen. Hab sogar deine Stimme im Kopf.

    Ich finde Jana Ina kommt sehr sympathisch und überlegt rüber. Ein schöner Eindruck, danke 🙂

    • Reply
      Magi 25. September 2012 at 19:42

      Ich hab’s noch auf Band. Wir können ja abgleichen :))

  7. Reply
    Leo 25. September 2012 at 19:19

    naja wie so meist bei solchen Interview erfährt man letztlich nix wirklich relevantes an Beauty-Tipps. Kann man sich sparen solche Fragen überhaupt zu stellen, denn alle haben immer nur gute Gene oder machen so wenig außer immer gut cremen und sich waschen, ja ne is klar

    • Reply
      Magi 25. September 2012 at 19:48

      Nicht nur das: bei Promis wirst du NIE eine befriedigende Antwort erfahren, weil sie 1. meistens von jemandem betüdelt werden oder 2. unter Vertrag stehen oder 3. du ihnen eh nicht glaubst, dass es die Wahrheit und keine gekaufte Aussage ist.

      Da bleibt Skeptikern wohl nur sich die Zeit zu sparen und so etwas nicht zu lesen, wenn es eh nicht interessiert. Ich meine, es ist doch klar, dass es Schönheit immer noch nicht aus der Tube gibt.

      • Reply
        sabine 25. September 2012 at 20:24

        Naja wenigstens kam keine Standardantwort:“ Ich trinke viel Wasser und schlafe ausreichend“ :laugh:

        • Magi 25. September 2012 at 23:11

          :rotfl:

  8. Reply
    Stefan 25. September 2012 at 20:35

    Ich mag Jana Ina total gern. Bei „Das Model und der Freak“ fand ich sie auch sehr cool. Vor allem ist sie wunderschön.
    Danke für das interessante Interview Magi.

    Liebe Grüße
    Stefan aka SpeedTutorial

  9. Reply
    Schnikki aus dem Beautydschungel 25. September 2012 at 21:01

    Ich fand sie früher immer ganz natürlich und nett, als ich noch ferngesehen habe (vor 2 Jahren das letzte Mal, seit Sohnemann ohne Witz nicht ein mal mehr, nur ab und zu DVD 🙂 ).

    Aber in dem Interview ist es wirklich hauptsächlich leeres Blabla. Zwar ganz süß, was sie von ihrer Oma erzählt, aber sonst?
    Die meisten Promis, selbst B- und C-Promis haben ja doch irgendwelche Verträge und erzählen nur, was man vorschreibt.
    Ganz gut fand ich da immer die kurzen Beautyinterviews in der InStyle, wenn Stars wirklich ihre kleinen Lieblingshelfer/Marken/Cremes usw. verraten.

    Trotzdem danke für das Interview 🙂

  10. Reply
    Caroline 25. September 2012 at 21:43

    […]Jana Ina: Ja das ist lustig (runzelt die Stirn).[…]

    :rotfl: :clap: :rotfl:

  11. Reply
    Julia 25. September 2012 at 22:32

    Danke für das Interview. Ist für mich eine sehr hübsche Frau. Als damals diese Serie bei Pro 7 zur ersten Schwangerschaft kam, hab ich auf der damaligen Homepage bißchen gelesen. Da wollten die Leserinnen auch immer wissen, was sie für Make up und Cremes benutzt. Und soweit ich das in Erinnerung habe, hat sie damals viel von MAC gehabt ?:-) Keine Ahnung ob sich das jetzt geändert hat oder ob sie das wegen anderen Verträgen nicht mehr sagen darf 😉 Da kamen aber auch voll die krassen Fragen, wo hast du die Bluse, Shirt, die Kette, die Uhr usw. gekauft. Die Fans wollten anscheinend oft viel nachkaufen, was Jana Ina trug (oder ihr Mann oder ihr Kind). Wo hast du die Sticker für das Kinderzimmer des Kleinen her? Hab mich immer gewundert, dass sie soviel Zeit hat, die ganzen Fragen zu benatworten. Mittlerweile gibt es glaubisch eine neue Homepage und da beantwortet nur noch eine Admin ganz wenige Fragen. Fand ich früher auch super sympatisch, sich soviel Zeit und Mühe mit den Fans zu geben. Naja genug ausm Nähkästchen geplaudert 😉 Viele Grüße und danke fürs Teilen Julia

  12. Reply
    M E L O D Y 25. September 2012 at 22:54

    Jana Ina ist wunderschön, ich bin immer wieder aufs Neue begeistert.. ! 🙂
    Danke fürs Interview!!!
    Liebste Grüße,
    M E L O D Y

  13. Reply
    Talasia 26. September 2012 at 13:00

    Och ich fand das irgendwie ganz nett zu lesen, auch wenn jetzt natürlich nicht sonderlich viel von Infos rüber kam, aber das war ja zu erwarten. Ich habe sie mal bei Holiday on ice gesehen, das war cool ^^

  14. Reply
    Maike 26. September 2012 at 13:17

    Das war ein toller Beitrag Magi! Ich hab das Interview sehr gerne gelesen, denn ich finde Jana Ina auch recht sympathisch. Ich finde es allgemein toll, welche Insights du uns durch alle deine Messe-Besuche etc. gibts 🙂

  15. Reply
    Isa 26. September 2012 at 14:09

    Finde das interview ganz nett aber wie oben schon gesagt wurde sehr viele Infos kamen nicht dabei rum. Magi, darf ich fragen was du beruflich machst? Weil du ja viel auf Events etc. durch den Blog bist, geht das zeitlich alles einfach so? :poop:

    • Reply
      Veronique 27. September 2012 at 12:22

      Ja, aber was für Infos erwartet man denn auch?
      Entweder man sieht gut aus oder nicht- mehr gibt es eigtl. dazu nicht zu sagen. Ich finde es immer recht lächerlich, wenn man irgendwelche „Beauy-Geheimnisse“ erwartet. Denn es gibt in der Hinsicht keine. Man kann Sport machen, genug trinken, gesund essen, sich selber akzeptieren und man muss die perfekte Pflege für sich finden–> alles andere ist von der Natur gegeben oder eben nicht. Aber Jana Ina kann irgendwelchen Trullern kein Trick verraten, wie man plötzlich hübsch wird. :nerd:

  16. Reply
    Vanessa 27. September 2012 at 00:17

    Absolut interessantes Interview! Du hast einen tollen Stil! Liebe Grüße aus München!

    • Reply
      Magi 29. September 2012 at 14:51

      Danke 🙂

  17. Reply
    Anika 27. September 2012 at 00:41

    Tolles Interview, war wirklich interessant zu lesen :yes: Dein Blick auf dem oberen Bild ist niedlich :giggle:

  18. Reply
    beautyklee 27. September 2012 at 10:10

    ich seh sie so gerne im fernsehen. mit diesem süßen akzent und sie ist so schön.
    das mit den falten hätte mir meine oma ruhig auch mal sagen können. und mit dem mascara hat sie mich jetzt angefixt :giggle:

  19. Reply
    Andreea 27. September 2012 at 16:35

    Jaja, Brasilien. Das Land der Schönheits-OPs by the way.

    Ich finde sie auch sympathisch, und auch erfrischend dass sie zugibt, lieber mehr und güsntig zu kaufen.
    Lustig ist aber auch was sie unter „natürlich“ versteht – ich finde sie ziemlich angemalt. Es steht ihr und ich mag es auch vom Stil her – aber natürlich würde ich das nun echt nie nennen 🙂

    • Reply
      Lynne 30. September 2012 at 20:50

      Ohne Make-up sieht sie allerdings trotzdem immer noch fantastisch aus. 🙂

  20. Reply
    Arlett 28. September 2012 at 00:11

    Also ich kenne sie ja auch von von früher bei GIGA Green haha 🙂

    Ich finde sie eigentlich sehr sympathisch 🙂
    Als ich früher noch im eSport war, waren wir ab und an dort und sie war eig sehr nett damals 🙂
    Da gab es ganz andere -.-

    Ich finde sie eigentlich auch ganz hübsch 🙂

  21. Reply
    Elaine Moon 28. September 2012 at 12:15

    Jana Ina ist eine der wenigen Frauen aus den Medien, die ich anfangs schrecklich, und mit der Zeit immer sympathischer fand. Sie hat einen guten Sinn für Humor (für mich ^^) und wirkt meist recht bodenständig. Ich habe damals gerne die Doku-Soap von ihr gesehen, da war immer so schön viel Temperament dabei :rotfl:

    Dass man bei solchen Interviews nicht viel erfährt ist doch klar. Auch Jana Ina hat keine Beautygeheimnisse, die so geheim sind, dass man sich denkt: BOAH, hätte ich das 2 Jahre früher gewusst, ich würde jetzt ganz anders aussehen 😉

    Insgesamt schönes Interview, hab ich sehr gerne gelesen :yes:

MAGIMANIA Beauty Blog

Mit Freunden teilen