Magimania Beauty BlogMakeup, Pflege, News & Shopping

Menü

ALESSANDRO ‚Marvelicious Dream‘ vs. BUTTER London ‚Wallis‘

Knapp daneben...

ALESSANDRO ‚Marvelicious Dream‘ ist ein Teil der ALESSANDRO Glam Session Kollektion, die bereits vor einigen Monaten erschienen war. Als ich sie das erste mal entdeckte, war ich sehr angetan, kaufte aber keinen Lack, denn so schön sie auch auch wirkten:

schwarze Lacke mit farbige Partikeln sind schwierig. Am Ende sehen sie ja doch irgendwie „nur schwarz“ aus und der Schimmer bleibt dem Makro vorbehalten.

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis

Vor einigen Tagen entdeckte ich alle Lacke der Limited Edition bei KARSTADT reduziert auf 2,95€. Ich sammelte mir schon die 4 schönen Nuancen zusammen, als mich dann doch die Vernunft packte. Ich nahm also ‚Marvelicious Dream‘ mit, weil er

  • mein Beuteschema „Schwarz-Gold“ absolut bedient
  • hier die Partikel auch auf Distanz identifizierbar waren
  • ich mir dachte: „warum hast die Ähnlichkeit nicht schon vorher gesehen?“ und ging felsenfest davon aus eine günstige Alternative zu meinem geliebten BUTTER London ‚Wallis‘ zeigen zu können.

Ich irrte, wie man sieht.

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis (5)

BUTTER London ‚Wallis‘ auf dem Mittelfinger – alle übrigen ALESSANDRO ‚Marvelicious Dream‘ – je in 2 Schichten mit Top Coat

ALESSANDRO ‚Marvelicious Dream‘ ist wirklich schön. Keine Frage. Er deckt mit etwas Willen auch in einer Schicht, aber weniger durch hohe Pigmentierung als einen recht dickschichtigen Auftrag, was zu Lasten der Trocknungszeit geht. HIER einmal beide in einer Schicht unkorrigiert. Aber alles im Rahmen. Schön ist auch, dass ein Mini-Lack (5ml) mit einem tollen Pinsel ausgestattet sein kann: gute Länge, durchaus breit und guter Widerstand. Mach Fun.

Das gewisse Extra von ‚Wallis‘ hat er nicht. Gerade im Direktvergleich zu einer potenziellen Alternative wird betont, dass ‚Wallis‘ bereits in der Flasche komplexer erscheint und auf den Nägeln insofern vielseitiger ist, als dass er in einer dünnen Schicht etwas von einem Smokey-Lack hat und so auch getragen werden kann – solo oder über einer anderen Farbe. Deckend appliziert (in dünnerer Schicht, was ich besser finde) ist er deutlich goldener. Aber genau das könnte einigen schon ZU auffällig sein.

Daher ist ‚ALESSANDRO ‚Marvelicious Dream‘ vielleicht ja eine nette Alternative – erst recht für 2,95€ (ohne Gewähr, dass es ein solches Angebot auch bei euch gibt – vielleicht aber auch ein besseres – regulär bei ca. 5€, meine ich).

Welche Gold-Intensität sagt euch eher zu? Widersteht ihr mittlerweile Effekte, die man nur mit der Lupe suchen oder mit Spot Light bestrahlen muss oder genügt euch der Effekt für euch allein?

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London WallisALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis

Tageslicht – Blitz

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis (6)

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis (7)

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis

ALESSANDRO Marvelicious Dream vs. BUTTER London Wallis

Nagelbild 1 – 3 bei Tageslicht – letztes Bild mit Blitz
BUTTER LONDON ist online bei folgenden Magimania-Partnern erhätlich - aktuelle Rabatt-Codes »

Magi on youtubeMagi on twitterMagi on instagramMagi on googleMagi on facebook
Magi
All-in-One | Gründerin von Magimania
Schwerpunkt: Makeup & News
graublau | ∫∫∫ braun & fein | Ω sehr hell & gelb | Sommertyp
#SmokeyEyes #StatementCheeks #ColorPink #BrushObsessed #CutePackaging
DOUGLAS Deals

Was sagst du dazu?

CatBlushRoseCanYesNoHeartIn LoveBig SmileGiggleGrinLOLBeautyKissShameNerdAngelDevilFingers CrossedHypnotizedShockBig FrownCryQuestionYawnSmugDOH!Eek!QuietRainbowLamp
27 Kommentare
  1. Reply wasmachtheli 17. Mai 2012 at 19:07

    Aber nur knapp daneben.

    Ich glaube, mir würde der dunklere besser gefallen, weil ich mit meiner blassen Haut immer nicht so sicher bin, ob mir goldene Lacke stehen.

  2. Reply Schminknerd 17. Mai 2012 at 19:14

    Jedes Mal wenn ich im Douglas bin bewunder ich Wallis, es ist absolut MEINE Farbe. Eines Tages werde ich ihn mir kaufen, vielleicht schenke ich ihn mir ja dieses Jahr selbst zum Geburtstag Smile

  3. Reply Ninja Hase 17. Mai 2012 at 19:15

    Der Alessandro Lack spricht mich nicht wirklich an. Ich finde er wirkt leicht dreckig/rostig, nicht gleichmäßig schimmrig halt. Schwierig zu beschreiben. Die Kombination selbst ist hübsch, aber nicht als Nagellack irgendwie.
    Dagegen finde ich den Butter Lack zum dahin schmelzen In Love
    Bei Nagellack kaufe ich eigentlich nur Glitzer, wenn man den Glitzer auch deutlich erkennt. Sonst lieber Einfarbig und dadrüber einen meiner unzählichen Top Coats. (Das könnte den Alessandro auch aufwerten. Eventuell sowas in Richtung Dance oder Kiko Sparkling?)

  4. Reply WaxWhiteRose 17. Mai 2012 at 19:16

    mir gefällt der Dunkle von Alessandro besser als der Butter London.
    Ist wahrscheinlich Geschmackssache, schön sind sie beide, müsste ich mich entscheiden würde ich aber auf jeden Fall den dunkleren nehmen Smile

  5. Reply Lili 17. Mai 2012 at 19:17

    das ist echt richtig hübsch! haben beide irgendwie was interessantesSmile

  6. Reply Jana-Christin 17. Mai 2012 at 19:19

    Gefallen mir beide sehr, sehr gut Smile

  7. Reply beautyKatze 17. Mai 2012 at 19:19

    Mir gefällt der butter Lack eindeutig besser. Erinnert mich sehr an das MAC Pigment Vintage Gold!
    Ich mag es eh auffällig, daher würde mir der starke goldene Schimmer sehr gefallen.
    Aber für 2,95€ ist natürlich der andere Lack auch interessant^^

  8. Reply Sofia 17. Mai 2012 at 20:00

    Naja ähnlich sind die Lacke wirklich, aber gefallen tun sie mir beide nicht. Grin gabs nicht so einen ähnlichen auch in der essence vampires Love LE?

    • Reply Nanni 17. Mai 2012 at 21:00

      Japp, den habe ich. Und ich finde, Alessandro sieht GENAUSO aus. Wirklich, der andere deckt auch in einer Schicht.

    • Reply Melanie 17. Mai 2012 at 21:27

      Ja, der aus der Vampires LE von Essence heißt Gold old Buffy. Mir gefällt aber Schwarz mit Gold nicht so gut, finde es verliert schnell an Schönheit und sieht billig aus…. Daher gefällt mir der Butter Lack auch besser!

    • Reply Magi 19. Mai 2012 at 15:18

      Ich hab bei Google nen Vergleichs-Post gefunden, aber das ist ja immer so bissi ungewiss.

      Ich hab die LE nie irgendwo gesehen – nur leer.

  9. Reply Talasia 17. Mai 2012 at 20:11

    Farblich finde ich beide wirklich schön =)

  10. Reply EinHorn 17. Mai 2012 at 20:19

    Der Allessandro Lack wäre mein Favorit. Einfach dieses Wenige an Goldpartikeln, hervorgehoben durch die schwarze Basis ist ein Traum und sicherlich eines zweiten Blickes wert, würde ich mal wieder in die Stadt fahren und ihn noch finden können.

  11. Reply Miss addicted 17. Mai 2012 at 20:34

    Also ich persönlich finde den Alessandro Lack irgendwie schöner Grin
    spricht mich von der Farbe irgendwie ein klein wenig mehr an!!! Obwohl auch der von BUTTER absolut toll ist!!!!
    Danke für den Post, ich denke ich werde beim nächsten Douglas Besuch den Alessandro aufsteller etwas genauer betrachten Wink

  12. Reply Angie 17. Mai 2012 at 22:22

    Ich persönlich finde den Alessandro Lack nicht wirklich vergleichbar und nicht ansatzweise so ansehnlich wie Wallis.

  13. Reply ella 17. Mai 2012 at 23:55

    hachja, ich liebe meinen wallis In Love

  14. Reply Rhope 18. Mai 2012 at 00:44

    Hmm, schwierig. Ich glaube ich würde Willis mit dem Smokey – Effektlack bevorzugen. So kann man auch gut varieren, wenn der Lack sehr hell ist. Da fällt mir ein: ich war auch wahnsinnig von „Black Pearl“ aus der p2 black deluxe (?) LE enttäuscht. Im Fläschchen so schön schwarz-blau gefunkelt, auf den Nägen fast nur noch schwarz. Frown

    • Reply Magi 19. Mai 2012 at 15:21

      Der war ja so häufig auf Blogs zu sehen oder? Da hatte ich auch überlegt, ob der was für mich wäre, aber genau das,w as du schreibst, hielt mich ab. Ich ahnte, da bräuchte ich doch etwas mehr Leidenschaft, um das zu genießen. Schade…

  15. Reply Paphiopedilum 18. Mai 2012 at 01:43

    Mir gefällt der Wallis super, ich finde ihn nicht zu auffällig golden. Was mich wundert ist, daß der Allessandro Lack nicht, wie ja eigentlich fast jede Schwarz-Gold-Mischung, grünlich rauskommt, sondern eher bräunlich. Schlecht ist er, wie Du schon sagst, nicht, aber Begeisterungspotential hat er auch nicht wirklich. Der Wallis dagegen schon!

    • Reply Magi 19. Mai 2012 at 15:22

      Stimmt schon. Ich muss sagen, dass mir nach dem Lackieren nun auch schon die Farbe irgendwie vergangen ist. Das nächste mal, wenn ich Bock auf so ne Kombi haben werde, wird ohne Zweifel wieder WALLIS verlackiert…

  16. Reply Pishi 18. Mai 2012 at 12:47

    ich hab die auch beide, aber jetzt, wo ich sie bei Dir sehe, überlege ich, ob man gerade aufgrund der „irgendwie-Verwandtschaft“ etwas damit machen könnte? vielleicht eine schöne ombre maniküre?

    • Reply Magi 19. Mai 2012 at 15:23

      Ich glaube, ich habe bisher keine schimmernden Ombres gesehen. Das wäre einen Versuch wert. Spannende Kombi…

  17. Reply Leni 18. Mai 2012 at 13:50

    nagellacke sind schon so eine sache, weil man ständig die möglichkeit hat, draufzustarren, und so auch zu jeder zeit beurteilen kann, wie sich die farbe „verändert“

    schon allein zu tageslicht oder lampenlicht ist der unterschied immer so stark, dann gibt es wiederum die warmen und die kalten glühbirnen. somit sieht die farbe mal so oder so aus Grin
    wenn dann noch irgendwelche effekte dazukommen, ist die überraschung garantiert Grin

    • Reply Magi 19. Mai 2012 at 15:24

      Das stimmt absolut. Allein in Bewegung und in verschiedenen Distanzen.

  18. Reply farbenvielfalt 18. Mai 2012 at 14:17

    ‚Wallis‘ finde ich wirklich hübsch. Der kommt auf meine Wunschliste. Da ich am Wochenende festgestellt habe, wieviele ungetragene Lacke ich noch habe, müssen alle nicht limitierten Lacke erst einmal warten, bis die Anzahl der bisher nicht getragenen Lacke minimiert ist Wink.

  19. Reply Jenna Jones 18. Mai 2012 at 17:05

    ein richtiger herbstnagellack meiner meinung nach Smile